Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Donnerstag, 8. Juli 2021, 13:36

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Reisebericht: Uganda im Mai 2021

Zitat von »maddy« Und die Shoebill Familie, was fuer ein Sighting! Die moechte ich auch liebend gerne mal sehen... Ich auch! Der Vogelpark Walsrode hat ein Exemplar. Schon in Gefangenschaft ist der Vogel sehr imposant und charismatisch. In der Natur muß das noch ganz anders wirken... LG Christian

Donnerstag, 8. Juli 2021, 13:33

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Reisebericht: Uganda im Mai 2021

Auch wenn ihr nicht selbst gefahren seid. Mich würde ja mal interessieren, wie aus eurer Sicht der Landcruiser im Vergleich zum Defender (Vern) abschnitt, besonders in Sachen Komfort, Fahrverhalten auf Asphalt bzw. im Gelände.

Dienstag, 6. Juli 2021, 17:00

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Reisebericht: Uganda im Mai 2021

Zitat von »Budenknipserin« das Gorilla- und Schimpansen-Tracking kann man erst mit mindestens 15 Jahren machen Ja genau, das ist das Problem, wobei ich dachte 16 Jahre. 15 ist natürlich besser, so haben meine Frau und ich immerhin noch knapp 5 Jahre Zeit, uns körperlich besser in Form zu bringen

Dienstag, 6. Juli 2021, 12:34

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Reisebericht: Uganda im Mai 2021

Wow! Ein Traum! Was für ein toller Bericht, der mir beinahe entgangen wäre. Macht den Eindruck, daß es für euch kaum besser hätte laufen können bei den tollen Sichtungen. Wie immer eine tolle Inspiration, wobei ich fürchte, daß die Trackings für uns (noch) nicht in Frage kommen. Vielen Dank LG Christian

Freitag, 4. Juni 2021, 10:07

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Krüger Park Camps: Biyamiti

Einen "Trail", nämlich den "Sable Trail" gibt es noch in Pretoriuskop. Da gibts es dann einen Plan, auf dem bestimmte Stationen markiert sind, wo etwas erklärt wird. Bei unserem letzten Besuch hatten wir allerdings den Eindruck, daß der Trail eher lieblos verwaltet wird. Auch der Trail in BergEnDal ist oftmals zugewuchert. Einen richtigen Trail konnte ich im Biyamiti auch nicht finden. Aber es gibt einen Hide und auch vom Zaun aus kann man gut schauen. Wir hatten damals sowohl vom Zaun wie auch ...

Freitag, 4. Juni 2021, 09:53

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Mit dem Auto von Johannesburg über Upington in den KTP

Hallo Dirk, mit dem Auto würde ich das auch nicht machen. Natürlich nervt die Zeit am Flughafen JNB, aber am nächsten Tag kannst du dann ab Upington früh voll durchstarten und bist zudem nach der Nacht in Upington frisch. Wir haben damals im "a la Fugue" übernachtet. Wenn immer noch die gute Jackie am Start ist, gibt es sicher tolles Dinner und Frühstück. LG Christian

Donnerstag, 18. März 2021, 21:20

Forenbeitrag von: »parabuthus«

[Reiseinfos] Bücher für vor und während der Reise

Bennie is back! Gestern habe ich den neuen Deon Meyer ausgelesen. Der Titel der Originalversion lautet "Donkerdrif". Der deutsche Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt. Schauplatz der Handlung ist die Studentenstadt Stellenbosch. Die Geschichte enthält mehr oder weniger drei parallele Handlungsstränge, die sich am Ende zusammenfügen. In dem einen suchen die strafversetzten Falken Bennie Griessel und Vaughn Cupido in Stellenbosch einen vermissten Studenten. Hinter dem vermeintliche Routi...

Mittwoch, 3. März 2021, 17:18

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Lodgehopper auf Selbstfahrerreise in Tansania November 2020

Ganz herzlichen Dank für diesen tollen Bericht, der mir sehr viel Spaß gemacht hat und viele Anregungen gegeben hat. Respekt fürs Gelingen dieser sicher nicht ganz einfachen Tour! Ich kann das Fazit nachvollziehen. Auch wir haben nach unserer Reise 2006 aus ähnlichen Gründen unsere folgenden Afrika Touren ins südliche Afrika verlagert. Es ist halt alles unkomplizierter und vor allem das Preis-/Leistungsverhältnis sowie das Gesamtbudget sind sehr unterschiedschlich. Das fällt vor allem vermutlich...

Dienstag, 2. März 2021, 13:47

Forenbeitrag von: »parabuthus«

[Reiseinfos] Bücher für vor und während der Reise

Hin und wieder lese ich ganz gerne ein paar von Rangern oder Safari Guides zusammengestellte Anekdoten. Das ist mal mehr und mal weniger spannend, in der Regel meist recht vorhersehbarer Stoff. Erfrischend anders ist die neue Zusammenstellung von Lloyd T. Camp "Confessions of an African Safari Guide" Lloyd T. Camp . Lloyd Camp wirft einen Blick hinter die Kulissen und spricht einige Tabu Themen an, die in anderen Erinnerungen eher ausgelassen werden, nämlich u.a. Probleme und Pannen im laufenden...

Donnerstag, 18. Februar 2021, 09:47

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Lodgehopper auf Selbstfahrerreise in Tansania November 2020

Zitat von »Canyonrabbit« Ähm, habe ich das jetzt richtig verstanden? Ihr würdet den Motor wieder laufen lassen? Warum? Diese Szenen sind doch die schönsten, die man mit Elefanten haben kann. Man muss doch den Motor nicht starten, während die Herde um einen herumgeht. Wobei ich auch nicht glaube, dass die Tiere sich daran stören. Aus gefühlten 100 solcher Szenen heraus bin ich ziemlich sicher, dass Ihr nicht "Glück" hattet, dass da nix passiert ist, denn was sollte denn passieren? Sorry, viellei...

Mittwoch, 17. Februar 2021, 17:57

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Lodgehopper auf Selbstfahrerreise in Tansania November 2020

Vermutlich tatsächlich eine Frage der Erwartungshaltung. Das Problem ist uns nicht unbekannt, vor allem bei hochpreisigen Lodges. Wenn man sich die Bilder anschaut, gilt bei vielen diesmal der ungewohnte Satz: "Der Star ist der Hintergrund" So viel anders als bei euch war es bei uns auch nicht. Bei uns war es auch so, daß in Punkto Geparden und ganz besonders Löwen die Serengeti deutlich mehr "geliefert" hat, vor allem ohne die störende Begleitmusik... Wir hatten im Krater eine Rhino Sichtung. I...

Dienstag, 16. Februar 2021, 10:18

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Lodgehopper auf Selbstfahrerreise in Tansania November 2020

Auch beim Krater kann das von Tag zu Tag anders laufen. 2006 waren wir gleich 2 Tage unten. Den ersten Tag waren optimale Bedingungen, wir haben viel gesehen, u.a. die Big 5. Es war aber auch recht viel los. Am zweiten Tag hat es geschüttet wie aus Eimern. Da war nichts zu machen. Man sieht natürlich auch so noch einige Tiere, aber der Krater verliert bei Regen und schlechter Sicht viel von seiner Magie. Da wir gerade bei Magie sind: um ganz ehrlich zu sein, empfand ich den "magischsten Moment" ...

Donnerstag, 11. Februar 2021, 12:41

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Lodgehopper auf Selbstfahrerreise in Tansania November 2020

OMG, wie süß Goldschakal finde ich aber auch cool. Sicher nicht ganz einfach zu erkennen, oder?

Dienstag, 9. Februar 2021, 15:40

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Lodgehopper auf Selbstfahrerreise in Tansania November 2020

Die Löwen im Baum sind weltklasse. Ein Traum! Natürlich müßte man rügen, daß sich die Löwen nicht ans Drehbuch bzw. den Reiseführer gehalten haben, denn die "Baumkletternden Löwen" soll es doch eigentlich (nur) am Lake Manyara geben. LG Christian

Donnerstag, 4. Februar 2021, 12:09

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Reisebericht unserer Post-Lockdown-Runde durch Südafrika

Wir haben bisher immer gute Erfahrungen damit gemacht, Sanparks Mitarbeiter direkt anzusprechen, wenn etwas nicht in Ordnung ist. In der Regel kommt dann auch jemand vorbei und behebt den Mangel, zumindest wenn es sich im "Hausmeisterrahmen" bewegt. Aus der Ferne betrachtet dauert es bei Sanparks immer recht lange, bis man zu dem Schluss kommt, daß eine Einheit abgewirtschaftet ist und renoviert werden muß.

Mittwoch, 3. Februar 2021, 11:22

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Reisebericht unserer Post-Lockdown-Runde durch Südafrika

Schade, daß ihr kein Glück mit den Unterkünften hattet. In der Form haben wir das noch nicht erlebt. Shingwedzi ist irgendwie ein seltsames Camp. Mir gefällt die Lage, es gibt ziemlich viele gute Drives in der Nähe. Auch das Restaurant und (normalerweise) der Pool sind gut. Der ganz große Nachteil des Camps besteht darin, daß es mit Ausnahme des wirklich exzellenten Rentmeester Guesthouses dort keine Unterkünfte mit vernünftiger Aussicht gibt. Wenn überhaupt, kann man vom Campingplatz aus noch e...

Dienstag, 2. Februar 2021, 15:22

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Reisebericht - Camping Tour KNP - Mapungubwe, Okt / Nov 2020

Klasse, die Eule! Wirkt recht klein oder täuscht das?

Donnerstag, 28. Januar 2021, 14:43

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Reisebericht unserer Post-Lockdown-Runde durch Südafrika

Hallo Beate, aufgrund unseres Absagefrusts vom letzten Jahr, habe ich Berichte über SA Reisen ein wenig gemieden. Nach der sehr unterhaltsamen Lektüre deines Berichts habe ich jedoch feststellen könne, daß ich wieder Spaß bei der Sache habe. Sehr spannend vor allem auch, unter welchen Wetterbedingugen ihr die einzelnen Parks erlebt habt. Um die Ecke Welgevonden, Madikwe schleichen wir schon ewig herum. Eure Sichtungen dort waren ja klasse, vor allem Braune Hyäne und Caracal haben es mir angetan....

Donnerstag, 28. Januar 2021, 11:41

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Lodgehopper auf Selbstfahrerreise in Tansania November 2020

An den Hippopool kann ich mich noch gut erinnern. Damals, also 2006, war der Wasserstand deutlich niedriger, das Wasser selbst eine ganz trübe Brühe. Die Stimmung im Hippopool war entsprechend angespannt, ständig kam es zu Auseinandersetzungen und die vereinzelten Krokos versuchten auf Abstand zu bleiben von den übelgelaunten Hippos. Bei euch sieht es ja eher nach Happy Hippos aus . LG Christian

Samstag, 23. Januar 2021, 21:43

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Sambia November 2019 oder auf der Suche nach „piet-my-vrou“

Hallo Sabine und Christian, es war wieder sehr spannend und informativ euch zu folgen. Es gibt bei Ländern wie Sambia, Uganda u.v.m. so viele Dinge, die abschreckend für Selbstfahrer sind und die Planung sehr schwer machen. Umso erstaunlicher, was ihr immer wieder geregelt bekommt. Respekt! Bin gespannt, was nun kommt. Mal schauen. Wenn alles gut geht, kommen wir dieses Jahr auch mal aus der Komfort Zone raus. Hoffentlich geht bald wieder mehr. LG Christian