Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 125

Danksagungen: 12158

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 1. August 2019, 20:51

*hm* als ich eben über die Hotelseite guckte, waren noch Zimmer frei ?( sonst hätte ich es nicht gepostet ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Dicobo

Meister

  • »Dicobo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 257

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 266

  • Nachricht senden

22

Freitag, 2. August 2019, 07:10

*hm* als ich eben über die Hotelseite guckte, waren noch Zimmer frei ?( sonst hätte ich es nicht gepostet ;)
Stimmt,auf der Hotel Website sind wirklich noch Zimmer zur Verfügung,aber wohl mit etwa 4000R ohne Frühstück sehr teuer.Ich hatte bei booking.com nachgesehen,und da war und ist es ausgebucht...was ich auch nicht verstehe. Habe gestern das AC Mariott zu 3.200R mit Frühstück gebucht :)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 505

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1223

  • Nachricht senden

23

Freitag, 2. August 2019, 08:32

*hm* als ich eben über die Hotelseite guckte, waren noch Zimmer frei ?( sonst hätte ich es nicht gepostet ;)
Stimmt,auf der Hotel Website sind wirklich noch Zimmer zur Verfügung,aber wohl mit etwa 4000R ohne Frühstück sehr teuer.Ich hatte bei booking.com nachgesehen,und da war und ist es ausgebucht...was ich auch nicht verstehe. Habe gestern das AC Mariott zu 3.200R mit Frühstück gebucht :)

Das auf der Hotel Website noch freie Kontingente sind und nicht bei Booking gemeldet sind, ist nachvollziehbar.
Da die Hotels und BnBs bei Booking bis zu 20% Provision zahlen müssen, melden sie dann dort nicht alle freien Zimmer, da sie die wahrscheinlich zu der Zeit auch selber loswerden.
LG

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marc (4. August 2019, 14:01)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 125

Danksagungen: 12158

  • Nachricht senden

24

Freitag, 2. August 2019, 09:20

Ich hatte bei booking.com nachgesehen,und da war und ist es ausgebucht...was ich auch nicht verstehe.

ich schon ;) - hast du auch mal "klassische Reiseveranstalter" geprüft, wie TUI, DerTour etc - k.A. welche genauen Daten du hast, also für wieviele Nächte und wieviele Personen, aber boo.king.com ist halt nicht immer "der Heilsbringer" - ich würde mal bei TUI gucken ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (2. August 2019, 17:19), Dicobo (2. August 2019, 14:09)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 297

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1098

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 4. August 2019, 14:30

Ich hatte bei booking.com nachgesehen,und da war und ist es ausgebucht...was ich auch nicht verstehe.

Das auf der Hotel Website noch freie Kontingente sind und nicht bei Booking gemeldet sind, ist nachvollziehbar.
Da die Hotels und BnBs bei Booking bis zu 20% Provision zahlen müssen, melden sie dann dort nicht alle freien Zimmer, da sie die wahrscheinlich zu der Zeit auch selber loswerden.


Dirk hat zu 100% recht. "Booking" ist nur ein Vertriebskanal, genauso, wie hrs oder halt auch die direkte Selbstvermarktung Vertriebskanäle sind. Selbstredend verursachen solche externen Vertriebskanäle Kosten, teils erhebliche Kosten. Da die Nutzung einer Kreditkarte (inkl. weiterer Provisionskosten) dann unausweichlich ist, kommt dann noch zusätzlich ein Kostentreiber für den Hotelier hinzu. Dieser erkauft sich also Auslastung mit bis zu 30% Provisionskosten vom Umsatz. Das rechnet sich eigentlich nur, wenn die Unterkunft gewaltige Leerstände/Überkapazitäten hat.

Das macht auf Dauer eigentlich keinen Sinn. Also nutzt man solche Vertriebskanäle eigentlich nur, wenn es gar nicht mehr anders geht und schaltet sie schnellstmöglich offline, wenn man es sich erlauben kann. Letztendlich sieht man heute ja auch schon sehr oft, dass die 30% höheren Vermarktungskosten bei diesen Portalen aufgeschlagen werden, insofern muss der Gast für seine Bequemlichkeit - aus Gewohnheit immer das selbe Portal zu nutzen - finanziell tiefer in die Tasche greifen.

In dem Zusammenhang kann ich für den Gast noch am ehesten trivago empfehlen, diese Plattform vergleicht in erster Linie die meisten Vertriebskanäle und die Unterschiede sind teilweise gewaltig. Im Prinzip ist es ein positives Qualitätskriterium, wenn es sich eine Unterkunft erlauben kann auf die Provisionsportale zu verzichten und nur direkt buchbar ist. Zumindest kann man dann von einem deutlich besseren Preis-Leistungs-Verhältnis ausgehen.
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

palmus (5. August 2019, 22:40), Dicobo (5. August 2019, 09:18)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 988

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17311

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 4. August 2019, 22:42

Mit trivago hast Du sicherlich recht, aber wer das nutzt wird auch einen anderen Trend feststellen: dass immer mehr Unterkünfte, vor allem die "gewerblichen Privatvermieter" nur noch Booking als einzige Vermittlungplattform nutzen. Das heißt, dass sie sich nicht mehr bei HRS, Fewo-direkt o.ä. platzieren und auch die eigene Website zurückfahren oder gar ganz löschen, höchstens zugunsten einer Seite bei Facebook. Die ist einfacher pflegbar. Außerdem spart man sich, via booking getätigte Buchungen auf der eigenen Verfügbarkeitspage nachzupflegen. Booking bringt bei guten Unterkünften wohl so viel Auslastung, dass man sich jeden weiteren Vertriebskanal sparen kann.
Dass die Vertragsbedingungen von Booking (aber auch von anderen) die Möglichkeiten der Unterkunftsanbieter auch einschränken (zB durch das Niederstpreisprinzip), das ist wohl so. Aber es handelt sich bei den Vermietern um erwachsene Kaufleute, die selbst entscheiden können, was für sie gut ist.
Dass es ein positives Qualitätskriterium für die Unterkunft sein soll, wenn sie nicht bei booking ist, das kann ich aus eigener Erfahrung nicht bestätigen.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dicobo (5. August 2019, 09:20), corsa1968 (5. August 2019, 00:14), Kitty191 (4. August 2019, 23:48)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 297

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1098

  • Nachricht senden

27

Montag, 5. August 2019, 15:53

Nun ja, das sind logischer Weise zwei unterschiedliche Perspektiven und Herangehensweisen. Nämlich auf der einen Seite als Kunde/Gast (auf Basis von Erfahrungswerten und der Bequemlichkeit) und auf der anderen Seite als Gastgeber (auf Basis des Marketings/Controllings/Business-Konzepts).

Booking ist weltweit sicherlich der Marktführer und daher eine gute Messlatte, allerdings mit 20% Provision auch eine der teureren Plattformen. Hinzu kommt aus Perspektive noch die Frage inwieweit die jeweilige Plattform Einfluss auf die eigenen AGBs nimmt (Niederstpreisprinzip, Stornierungsbedingungen, Verbindlichkeit, etc.) Wenn man Booking als alleinigen Vertriebskanal nutzt und dafür keine weiteren Kosten mehr für einen Webdesigner oder andere Werbung mehr hat, mag das sogar aufgehen, man begibt sich aber auch in eine große Abhängigkeit.

Was z.B. bei trivago in den letzten 6 Monaten zu beobachten ist, dass immer mehr Gastgeber eine eigene Datenbank aufbauen und bei trivago mit "Webseite des Hotels" gelistet sind. Dann wird man dort gefunden, ohne den kostenintensiven Umweg über z.B. booking gehen zu müssen.
Schöne Inselgrüße Marc

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (5. August 2019, 19:11)

Beiträge: 1 605

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1602

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 6. August 2019, 16:47

Fährt da nicht das rote Wassertaxi längs? Wär ja mal was wenn die Sylvester fahren...
TIA - This is Africa!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dicobo (6. August 2019, 19:08)

Rührei

Anfänger

Beiträge: 2

Dabei seit: 3. September 2019

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 4. September 2019, 08:40

Wir sind auch das erste Mal in Südafrika. Reisen am 28.12. an und wollen uns dann erstmal etwas orientieren.

Habt ihr einen Tipp was man am Silvesterabend machen könnte? Wir haben keine Lust auf einen Platz wo nur Gedränge ist (Waterfront sieht mir danach aus). Am liebsten wäre uns ein entspanntes Essen mit Aussicht. Habt ihr da eine Idee?

Beste Grüße aus Hamburg

Viking

Nordmann

Beiträge: 496

Dabei seit: 10. Januar 2008

Danksagungen: 494

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 4. September 2019, 17:27

Moin,
fragt Mal im blowfish in Blaubergstrand an,

oder schaut auf deren Internetseite.
Wir waren letztes Jahr dort, war super. :wine:
Gruß aus S-H, Land zwischen den Meeren

Viking

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (8. September 2019, 02:30), palmus (4. September 2019, 17:40)

Beiträge: 400

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 365

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 4. September 2019, 17:47

Das hängt jetzt davon ab, wo Ihr in Südafrika ankommt. Kapstadt? Johannesburg? Und wo an Sylvester Euer Quartier ist.
Ich kann das Damhuis oder das Cafe Orcas in Melbosstrand empfehlen.

Rührei

Anfänger

Beiträge: 2

Dabei seit: 3. September 2019

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 4. September 2019, 20:41

Das hängt jetzt davon ab, wo Ihr in Südafrika ankommt. Kapstadt? Johannesburg? Und wo an Sylvester Euer Quartier ist.
Ich kann das Damhuis oder das Cafe Orcas in Melbosstrand empfehlen.
Haha ich dachte wir sind im Kapstadt Forum, mein Fehler. Ja wir sind in Kapstadt im Jarvis Haus (Waterkant)

VerenaB

Schüler

Beiträge: 19

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

33

Montag, 14. Oktober 2019, 09:00

wir waren 2018 zu Sylvester an der Waterfront und fanden es ein tolles Erlebnis: Musik an verschiedenen Orten, sehr entspanntes Publikum (und praktisch keine alkoholisierten Besucher!) und ein wirklich sehenswertes Feuerwerk. Allerdings haben wir nicht in einem Restaurant gegessen, da diese entweder ausgebucht waren oder extrem lange Warteschlangen hatten. Es gibt eine Reihe Streetfood-Verkaufsstellen mit gutem Essen.
Wir waren mit dem Leihwagen dort und hatten glücklicherweise einen Parkplatz bekommen. Als wir nach dem Feuerwerk abfahren wollten, war das reinste Chaos: wir haben über eine Stunde gebraucht, bis wir aus dem Waterfront-Gelände raus waren. Taxi hilft auch nicht: da waren endlose Schlangen und danach standen sie auch im Stau.
Empfehlung: gleich am Anfang der Waterfront parken und lieber etwas weiter laufen. Oder am besten in einem nahen Hotel übernachten, von dem aus zu Fuß zur Waterfront gelaufen werden kann.


Hallo Petersaus,

bekommt man an den Streetfood Verkaufstellen auch was zu trinken? Evtl. auch ein Glas Sekt? Soweit ich weiß ist Alkohol in der Öffentlichkeit verboten... Wie ist das auf solchen "Veranstaltungen"?

Zu deiner "Empfehlung: gleich am Anfang der Waterfront parken und lieber etwas weiter laufen." Weißt du noch wo dieser Parkplatz in etwa war?


Lieben Dank

Beiträge: 75

Dabei seit: 23. März 2006

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

34

Montag, 14. Oktober 2019, 10:58

Nur zur Info:

Meines Wissens ist dieses Jahr an Sylvester Feuerwerk verboten in Kapstadt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (14. Oktober 2019, 15:15), Bär (14. Oktober 2019, 11:58)

VerenaB

Schüler

Beiträge: 19

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

35

Montag, 14. Oktober 2019, 11:15

Nur zur Info:

Meines Wissens ist dieses Jahr an Sylvester Feuerwerk verboten in Kapstadt.


Das wusste ich nicht :huh: Danke für den Hinweis! Ich habe mal die Suchmaschine angeschmissen und so wie ich das verstehe gibt es nur keine ausgewiesenen Feuerwerkstätten mehr an denen private Leute ihr Feuerwerk zünden dürfen...

Einige Orte für Feuerwerk scheinen aber noch vorgesehen zu sein:

"The City won't be offering designated fireworks sites for traditional celebrations this year, partly due to public opposition.
The City of Cape Town has announced that it is not offering designated sites for fireworks this year.
Traditionally, a number of sites would be earmarked for fireworks festivities during the celebration of Diwali, Guy Fawkes and New Year."

Quelle: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (14. Oktober 2019, 12:29)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 988

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17311

  • Nachricht senden

36

Montag, 14. Oktober 2019, 12:07

Einige Orte für Feuerwerk scheinen aber noch vorgesehen zu sein

Dann solltest Du einfach noch mal recherchieren. :whistling:
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

VerenaB

Schüler

Beiträge: 19

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

37

Montag, 14. Oktober 2019, 13:30

Einige Orte für Feuerwerk scheinen aber noch vorgesehen zu sein

Dann solltest Du einfach noch mal recherchieren. :whistling:


Sorry - ich meinte einige Orte für offizielle Feuerwerke scheinen aber noch vorgesehen zu sein"-> Traditionally, a number of sites would be earmarked for fireworks festivities during the celebration of Diwali, Guy Fawkes and New Year.


Oder habt ihr da was anderes gelesen? ?(

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 568

Danksagungen: 5426

  • Nachricht senden

38

Montag, 14. Oktober 2019, 15:23

one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (14. Oktober 2019, 15:51)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 297

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1098

  • Nachricht senden

39

Montag, 14. Oktober 2019, 17:22

bekommt man an den Streetfood Verkaufstellen auch was zu trinken? Evtl. auch ein Glas Sekt? Soweit ich weiß ist Alkohol in der Öffentlichkeit verboten...


Da wir vor 8 Monaten auf einem neighborhood-market an einem Gin-Stand ziemlich abgestürzt sind - meine Frau mit einem rose Sparkling-wine und ich mit Gin - würde ich behaupten, dass solche Locations als "nicht öffentlich" gelten... :D
Schöne Inselgrüße Marc

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 988

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17311

  • Nachricht senden

40

Montag, 14. Oktober 2019, 20:27

Oder habt ihr da was anderes gelesen? ?(

"Cape Town Bans All Fireworks"

Ich lese, dass in Kapstadt kein Feuerwerk erlaubt sein wird. Das hat nichts mit offiziell zu tun. Natürlich wird es wie immer Leute geben, die sich nicht daran halten. Ein großartiges Schauspiel würde ich jedoch nicht erwarten.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (14. Oktober 2019, 22:07), toetske (14. Oktober 2019, 21:42)