Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hochwälderin

Erleuchteter

Beiträge: 488

Danksagungen: 1314

  • Nachricht senden

141

Sonntag, 13. Januar 2019, 09:45

heute in tagesschau.de

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Zunächst mal ohne Kommentar meinerseits
Gruß, die Hochwälderin

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. Februar 2019, 22:37), Dicobo (13. Januar 2019, 20:26), dagoep (13. Januar 2019, 10:36)

Rhino

Profi

Beiträge: 136

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

142

Sonntag, 13. Januar 2019, 12:21

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Zunächst mal ohne Kommentar meinerseits
Gruß, die Hochwälderin

Man beachte die Vokabel "kontrolliert":

Zitat

25 Jahre nach dem Ende der Apartheid in Südafrika kontrolliert die weiße Minderheit rund drei Viertel der landwirtschaftlichen Flächen. Präsident Ramaphosa treibt daher die Enteignung weißer Farmer voran.

Das steht im Gegensatz zu "als Eigentum haben". Da hat wohl einer recherchiert. Denn das meiste Land ist tatsaechlich Eigentum von Agribusiness- und Minengesellschaften. Dann wird allerdings unterstellt, dass dort Weisse (auschliesslich) den Ton angeben. Falsch ist der Eindruck bei der Gesetzesaenderung ginge es alleinig um weisses Farmland. Es geht um jede Form von Eigentum von jedem und zwar ohne Entschaedigung und damit bedingungslos, also beruhend auf behoerdlicher Willkuer. Obwohl vordergruendig wohl weisse Farmen Gegenstand der Debatte sind.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. Februar 2019, 22:39), Hochwälderin (13. Januar 2019, 14:26), Krabbe (13. Januar 2019, 12:49)

Dicobo

Meister

  • »Dicobo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 248

  • Nachricht senden

143

Sonntag, 13. Januar 2019, 20:31

Froh um jedes Jahr, nach Südafrika zu kommen

Wenn man Ramaphosa reden hört, sehe ich nicht mehr optimistisch in die Zukunft Südafrikas. Wenn es wirklich zu den ersten entschädigungslosen Enteignungen kommt, bleiben Investoren und Touristen aus. Diese Meldungen gehen schnell um die ganze Welt. Das ist dann definitiv der Anfang vom Ende. Wir geniessen unsere fünf Monate in Südafrika, solange wir noch willkommen sind.
Aber ich sehe für die Zukunft schwarz.Da wird ein Dominoeffekt eintreten.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. Februar 2019, 22:39), Beat H. Schweizer (13. Januar 2019, 22:50), Krabbe (13. Januar 2019, 20:36)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 539

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1530

  • Nachricht senden

144

Sonntag, 13. Januar 2019, 22:52

Saebelrasseln! - Und im April wird gewaehlt!
Danach sieht alles anders aus - wetten?
Cheers
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. Februar 2019, 22:39), kOa_Master (14. Januar 2019, 13:40), Krabbe (14. Januar 2019, 08:11), Dicobo (14. Januar 2019, 07:53)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 547

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7204

  • Nachricht senden

145

Sonntag, 3. Februar 2019, 10:16


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. Februar 2019, 22:41), Dicobo (3. Februar 2019, 14:38)

corsa1968

Noch viel ahnungsloser als der Bär

Beiträge: 1 228

Dabei seit: 19. Juli 2011

Danksagungen: 3546

  • Nachricht senden

146

Montag, 4. Februar 2019, 00:22

Ein Beitrag aus dem Tagesspiegel vom 03.02.2019: Weiße Farmen fürchten Enteignungen:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Beste Grüße von Christiane

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. Februar 2019, 22:43), gatasa (4. Februar 2019, 18:51), Beat H. Schweizer (4. Februar 2019, 10:30), Bär (4. Februar 2019, 08:23), Beate2 (4. Februar 2019, 07:49), Dicobo (4. Februar 2019, 07:46)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 539

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1530

  • Nachricht senden

147

Montag, 4. Februar 2019, 10:46

"Politik ist ein Drecksgeschaeft" - nicht von mir erfunden, Aussage eines mir sehr bekannten ehemaligen "Chefmachers", bevor das Wort Manager aufgekommen ist.
Was soll das: Ramaphosa will gewaehlt werden. Er hat ein Thema gefunden, das breite Waehlerschaften (jedoch offensichtlich nicht Junge Waehler).
Die ganze Katze laesst er noch nicht aus dem Sack, weil er eben erst noch gewaehlt werden muss! Dass es danach wiederum ganz aners klingt ist anzunehmen.
Die neuen Provinzen ticken unterschiedlich, werden von unterschiedlichen Einfluessen gesteuert. Es kann uU. nicht ein landesweit gleich lautendes Gesetz werden, Wenns und Abers werden einfliessen - wenn ueberhaupt. Dass Gelder von Drittlaendern fliessen, ist mM nach nur im Maschinen- und Wein-Sektor moegleich, Dort besteht eine gewisse Stebiliteate. Ob groessere Investitionen erwartet werden koennen, mag ich bezweifeln. Wie der Tourismussektor reagiert ist nicht vorauszusagen. Anfaenglich wohl verhalten, doch die Menschen vergessen schnell. Hier koennte langfristig ein Plus resultieren. Es wird auf jeden fall eine schwierige Zeit fuer Suedfrika.
Meint
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. Februar 2019, 22:44), Bär (4. Februar 2019, 21:42), gatasa (4. Februar 2019, 18:52)

Kenya

Schüler

Beiträge: 12

Dabei seit: 9. Juni 2018

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

148

Sonntag, 17. Februar 2019, 20:50

Arte: radikale Land Besetzer

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Ich verfolge die aktuelle Situation in Südafrika mit großem Interesse und kann diese Doku nur empfehlen. Wo soll das hinführen 🙁

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dicobo (18. Februar 2019, 14:14), voortrekker (18. Februar 2019, 11:14), Bär (18. Februar 2019, 09:44), Beate2 (17. Februar 2019, 22:52), toetske (17. Februar 2019, 22:47)

Dicobo

Meister

  • »Dicobo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 248

  • Nachricht senden

149

Montag, 18. Februar 2019, 14:16

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Ich verfolge die aktuelle Situation in Südafrika mit großem Interesse und kann diese Doku nur empfehlen. Wo soll das hinführen 🙁
Wenn man diesen Bericht gesehen hat, kann man die schwarze Bevölkerung und sogar die EFF verstehen. Solange es nur um jahrelang brach liegende Ländereien geht, sollte es doch eine friedliche Lösung geben,die Menschen dort wohnen zu lassen. Und sie mit Wasser,Strom und sanitären Anlagen zu versorgen und vielleicht den Millionen teuren Ausbau der Landebahn am Flughafen von Kapstadt dafür zurück stellen.

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 539

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1530

  • Nachricht senden

150

Montag, 18. Februar 2019, 16:25

Ich wollte was schreiben - aber mir kommt nur die Galle hoch! Toll, was da wieder fuer die "Armen" gemacht wird, die ihre Scholle verlassen um einen "Job" zu finden. Richtig, sie suchen nur einen Job - von Arbeit hat niemend was gesagt... Und solche Filme machen die ganzen Aktion auch nicht legaler!!
Ach wie schaebig - die Stadt macht nichts, putzt nicht den Hinterhof, damit die Kinderchen wieder dort spielen koennen. Ist es diesen Leuten eigentlich noch nie in den Sinn gekommen, selbst was zur Verbesserung ihrer Situation zu tun?
Meine Meinung
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (21. Februar 2019, 23:58), Viking (18. Februar 2019, 18:13), Vortrekker (18. Februar 2019, 17:13), DurbanDirk (18. Februar 2019, 17:03)

Kenya

Schüler

Beiträge: 12

Dabei seit: 9. Juni 2018

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

151

Montag, 18. Februar 2019, 17:14

So sehe ich das auch. Das Land mag zwar ungenutzt sein, aber deshalb kann ich mich doch nicht einfach dort niederlassen und auf Anschluss an Kanalisation und Strom warten. Das gilt für jedes Land. Im Fall Stellenbosch wurden die Weinstöcke des Eigentümers auch noch als Feuerholz verwendet.
Woher sollen hier auch die Jobs für zigtausende kommen? Meiner Meinung nach das Grundproblem in Südafrika: Schulausbildung. Wer seinem Kind eine Chance bieten will, ist ja quasi gezwungen die Kosten für eine Privatschule zu zahlen. Und das geht eben nur ab Mittelschicht aufwärts. So ist es ein Teufelskreis, der sich gerade zuspitzt ;(

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (21. Februar 2019, 23:58), Hochwälderin (19. Februar 2019, 08:13), Beate2 (18. Februar 2019, 17:45)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 539

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1530

  • Nachricht senden

152

Montag, 18. Februar 2019, 17:29

Fuer die Tochter meiner langjaehrigen Partnerin suchen wir zur Zeit eine staatliche Highschool. Wir haengen uns nicht an die Erstbeste, da gibt es einige Fakes. Nun wurde uns eine Schule empfohlen, die die Voraussetzungen unserer Wuensche entsprechen soll. Der Zufall will es, dass der Hinweis auf die am naechsten gelegene Schule trifft! Manchmal sucht man eben zu weit. Morgen gehen wir mal hin, um die Erfolgszahlen (% Matrikabgaenger, % Landes- und Provinzdurchschnitt, Uebertritte zur Uni, etc. ) zu sichten und mit dem Prinzipal das Gespraech zu fuehren, das zu unserer Entscheidung mithelfen soll.
Die Schule liegt in einem Government-Quartier mit lauter Mandela-Haeusern. Ein Hinweis kam von meinem Anwalt, der seine Jungmannschaft allesamt auf staatlichen Schulen ausbilden laesst. Das Niveau ist scheinbar nicht ueberall gleich hoch/tief. Mal sehen, was daraus wird.
Cheers
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (21. Februar 2019, 23:59), Hochwälderin (19. Februar 2019, 08:14), Kenya (18. Februar 2019, 18:01), Beate2 (18. Februar 2019, 17:46)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 547

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7204

  • Nachricht senden

153

Mittwoch, 20. März 2019, 09:38


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (21. März 2019, 02:13), Marc (20. März 2019, 14:44), Bär (20. März 2019, 10:07)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 275

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1044

  • Nachricht senden

154

Mittwoch, 20. März 2019, 14:48



Positiv und negativ: positiv weil es einen Aufschub gibt, negativ, weil es damit ganz sicher im Endspurt noch ein wichtiges Wahlkampfthema wird... :blush:
Schöne Inselgrüße Marc

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (21. März 2019, 02:13)

corsa1968

Noch viel ahnungsloser als der Bär

Beiträge: 1 228

Dabei seit: 19. Juli 2011

Danksagungen: 3546

  • Nachricht senden

155

Samstag, 6. Juli 2019, 15:41

Diesmal ein Artikel aus dem linken Spektrum (taz) zur Situation der weißen Farmer und zum Thema Landenteignung. (Wie Euch sicherlich bekannt ist, will die taz aber immer gerne einen kleinen Beitrag für ihren Journalismus. Also bitte nicht erschrecken ...)
Der Mythos des 'White Genozide':

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Beste Grüße von Christiane

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (7. Juli 2019, 15:09), MsJones (7. Juli 2019, 12:13), Marc (7. Juli 2019, 10:58), Bär (7. Juli 2019, 00:45), Hochwälderin (6. Juli 2019, 17:08)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 275

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1044

  • Nachricht senden

156

Sonntag, 7. Juli 2019, 11:04

Na ja, die taz halt. Das ist ähnlich wertfrei, wie die Meinung von dem im Artikel erwähnten Simon ­Roche als radikalen Gegenpol. Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo in der Mitte.

Ich finde es gut und wichtig nicht nur diplomatisch rundgelutschte Meinungen zu lesen, sondern sich mit Sorgfalt auch die extremen Seiten (beide!!) anzusehen. Der Roche ist da sicherlich schon sehr "rechts", die taz wahrscheinlich nicht ganz so extrem "links", aber beide Seiten zu berücksichtigen, bringt einem die Realität näher.

Ansonsten finde ich den taz-Artikel in erster Linie viel zu lang. Die Erkenntnisse und Argumente haben eine bleibende Qualität, egal wie oft man sie wiederholt.
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dicobo (7. Juli 2019, 19:31), sunny_r (7. Juli 2019, 15:09), corsa1968 (7. Juli 2019, 15:00)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 547

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7204

  • Nachricht senden

157

Donnerstag, 11. Juli 2019, 15:26


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marc (12. Juli 2019, 20:34), Beat H. Schweizer (12. Juli 2019, 10:21), gatasa (11. Juli 2019, 22:33), Bär (11. Juli 2019, 21:43)