Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

leser

Profi

  • »leser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Dabei seit: 12. Juni 2019

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Januar 2020, 14:19

Lesetipp, RSA 1980er, „Der Dakar-Prozess“

Vielleicht interessiert das jemand, ich habe jedenfalls viel dazugelernt.
In den 1980er Jahren gab es (zunehmend erfolgreiche) Initiativen der weißen „Zivilgesellschaft“ insbesondere unter den Afrikaanern, Kontakte zum ANC (und der SACP) zu knüpfen und auszuloten, wie die eskalierende Spirale der Gewalt gebrochen werden und eine gemeinsame politische Lösung ausschauen könnte. Daran hatten auch (Teile des) ANC und SACP großes Interesse. Manche Historiker meinen, dass erst dadurch der Druck auf die NP generiert wurde, selber auf hoher politischer Ebene mit ANC im Exil und Mandela zu verhandeln.
Diese Zeit bzw. Prozess wurden von Ulrich van der Heyden unter dem Titel „Der Dakar-Prozess“ beschrieben und zusammengefasst.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Interessant ist die Beschreibung der eminenten Beiträge europäischer Organisationen und Regierungen, insbesondere der Friedrich-Naumann-Stiftung, der Friedrich-Ebert-Stiftung und der deutschen Bundesregierungen.
Grüße
PS: Die im Film: Endgame, die Mandela-Verschwörung"
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
vorkommenden Ereignisse und Personen sind keine Fiktionen und absolut authentisch, wohl natürlich filmgerecht verpackt. Obiges Buch liefert den historisch-wissenschaftlichen Hintergrund, von dem der Film nur eine Episode behandelt.

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (5. Januar 2020, 22:35), Marc (5. Januar 2020, 13:37), gatasa (4. Januar 2020, 19:51), baccus2 (4. Januar 2020, 11:33), Tutu (3. Januar 2020, 18:16), Bueri (3. Januar 2020, 17:30), Beate2 (3. Januar 2020, 16:32), Bär (3. Januar 2020, 16:30)