Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 864

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 14197

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Mai 2022, 10:00

Gewalttätige Unruhen im Bereich Kirkwood - Motherwell (R335/Addo NP)

Seit einiger Zeit gibt es im Bereich der westlichen Zufahrtstrecke R335 zum Addo NP Unruhen mit Straßensperrungen. Hintergrund sind Differenzen über Lohnerhöhungen.

Farmarbeiter können nicht auf die Farmen kommen, Ernten, Felder & Lagerhäuser werden zerstört. Unterkünfte müssen zeitweise schließen, weil Angestellte nicht von A nach B kommen. Ausländische Arbeiter werden angegriffen.

Die Artikel sind alle einige Tage alt. Freunde, deren Familie dort eine Farm haben, sagten gestern, dass die Situation nach wie vor kritisch und instabil ist. Wer dort in nächster Zeit unterwegs sein will sollte sich vorab über die genaue Lage informieren.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (11. Mai 2022, 00:24), Armando (10. Mai 2022, 18:04), corsa1968 (10. Mai 2022, 06:53), kathaH (9. Mai 2022, 22:57), Tanzmaus (9. Mai 2022, 22:24), Blinki (9. Mai 2022, 21:33), Tigriz (9. Mai 2022, 20:04), Kitty191 (9. Mai 2022, 17:35), Cassandra (9. Mai 2022, 17:00), Marc (9. Mai 2022, 14:56), Pfadfinderin (9. Mai 2022, 14:56), Phil_ (9. Mai 2022, 12:38), Bär (9. Mai 2022, 11:20)

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 864

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 14197

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Mai 2022, 17:38


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (11. Mai 2022, 00:25), M@rie (10. Mai 2022, 19:35), Armando (10. Mai 2022, 18:04), Phil_ (10. Mai 2022, 17:56), Bär (10. Mai 2022, 17:44), Blinki (10. Mai 2022, 17:40)

Armando

Meister

Beiträge: 158

Dabei seit: 25. Juli 2019

Danksagungen: 455

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Mai 2022, 18:03

Bevor zu viele Krokodilstränen vergossen werden, sollte man aber auch folgenden Artikel zur Kenntnis nehmen

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Wer im Südafrika des Jahres 2022 gegen alle Mindestlohngesetze Arbeiter für 10 Rand pro Stunde beschäftigt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er damit Feuer an die Zündschnur einer Dynamitstange legt, die mit großem Getöse explodiert. Leider werden damit auch die Farmer in Mitleidenschaft gezogen, die seriös arbeiten, und die Arbeiter, die ihre Jobs verlieren.

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pfadfinderin (12. Mai 2022, 09:52), Serengeti (12. Mai 2022, 09:06), Bär (11. Mai 2022, 08:25), toetske (11. Mai 2022, 00:27), Blinki (10. Mai 2022, 22:11), Kitty191 (10. Mai 2022, 20:38), Beate2 (10. Mai 2022, 18:38), Phil_ (10. Mai 2022, 18:23)

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 864

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 14197

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Mai 2022, 18:43

Klar, Löhne unter dem Mindestsatz sind absolut nicht akzeptabel, der ist schon niedrig genug. Und dagegen zu protestieren und zu streiken ist ja auch ok. Aber dass das dann wieder in solchen Zerstörungen endet, in deren Folge viele Arbeitsplätze verloren gehen und viele Familien gar nichts mehr verdienen ist das Sägen am Ast auf dem man sitzt.

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pfadfinderin (12. Mai 2022, 09:52), Cassandra (11. Mai 2022, 13:07), Bär (11. Mai 2022, 08:25), toetske (11. Mai 2022, 00:28), Blinki (10. Mai 2022, 22:11), Bufi (10. Mai 2022, 22:03), Phil_ (10. Mai 2022, 19:53), M@rie (10. Mai 2022, 19:35), zimmi (10. Mai 2022, 18:58), Armando (10. Mai 2022, 18:45)

fidelito

Schüler

Beiträge: 10

Dabei seit: 17. Januar 2022

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. Mai 2022, 20:16

Kurze Meldung direkt aus dem Addo: im Park selbst merkt man nichts, keine (wie anfangs von Sanparks kommuniziert) Einschränkungen erkennbar. Auch die Lodges von ausserhalb fahren normal rein.
Wir fuhren allerdings im Süden rein, müssen aber am Freitag oben raus nach Graaf-Reinet.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (12. Mai 2022, 09:30), Cassandra (11. Mai 2022, 13:07), Bär (11. Mai 2022, 08:26)

Uli6x6

Schüler

Beiträge: 12

Dabei seit: 16. November 2021

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Mai 2022, 19:43

Kurze Meldung direkt aus dem Addo: im Park selbst merkt man nichts, keine (wie anfangs von Sanparks kommuniziert) Einschränkungen erkennbar. Auch die Lodges von ausserhalb fahren normal rein.
Wir fuhren allerdings im Süden rein, müssen aber am Freitag oben raus nach Graaf-Reinet.


Die Strecke sind wir gestern gefahren. Kein Problem.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (12. Mai 2022, 09:29), Bär (11. Mai 2022, 21:29)

Serengeti

Erleuchteter

Beiträge: 648

Danksagungen: 1029

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Mai 2022, 09:09

@Aemando, absolut richtig und hinzu kommt auch noch die Thematik Billigarbeitskräfte aus Zimbabwe, die diesen "Hungerlohn akzeptieren".
Natürlich ist die aktuell doch extreme Gewalt vor Ort keine Lösung und auch nicht zu rechtfertigen.
VG
Serengeti

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Eastern Cape, Gewalt, Streik, Unruhe