Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

jb200394

Anfänger

  • »jb200394« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 16. Januar 2017

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. Januar 2017, 16:00

Unbezahlter Strafzettel - Konsequenzen bei Wiedereinreise?

Liebe Community,

ich war bis Mitte 2015 als Freiwilliger in Kapstadt. In dieser Zeit habe ich von einer Privatperson ein Auto gemietet und leider haben ich und andere Fahrer des Autos einige Strafzettel bekommen. Einige dieser Strafzettel wurden beglichen, allerdings kann es sein dass es noch ausstehende, unbezahlte Strafzettel gibt, welche auf meinen Namen laufen. Allerdings bin ich aus Südafrika ausgereist, bevor eine weitere Mahnung oder ähnliches zu diesen Strafzetteln kam.
Ich habe vor, im Februar wieder nach Südafrika zu reisen. Muss ich befürchten, dass ich am Flughafen bei der Einreise wegen den unbezahlten Strafzetteln rausgezogen werde bzw. gar nicht erst einreisen kann? Wie streng sind die Behörden in solchen Fällen?

Ich finde leider keine hilfreichen Infos im Netz. Vielleicht hat jemand von euch dazu nähere Infos.

Viele Grüße!

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 989

Danksagungen: 6576

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Januar 2017, 16:25

Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten! Es ist ja schließlich seins.


Gruß Micha

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (16. Januar 2017, 21:37), jb200394 (16. Januar 2017, 16:29)

jb200394

Anfänger

  • »jb200394« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 16. Januar 2017

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. Januar 2017, 16:31

Vielen Dank für den Link. Dann muss ich mir wohl keine Sorgen machen?

Gibt es noch weitere Communitymitglieder, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben?

swissmike

Anfänger

Beiträge: 4

Dabei seit: 21. September 2017

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. September 2017, 15:35

2500 Rand für eine Missachtung eines Überholverbotes

Ich wurde heute auch erwischt, weil ich kurz vor der Aufhebung des Überholverbotes die Sicherheitslinie überfahren habe.

Der Beamte hatte mir dann eine Busse über 2500 Rand (ca. 160 Euro) ausgestellt, die ich auf eine Bankkonto des Verwaltungsbezirks einzahlen soll.

Ich kann nicht glauben, dass dieser Betrag für das Vergehen korrekt ist.

Was meint Ihr dazu? Ich finde nirgends einen offiziellen Bussgeld-Katalog für die Überprüfung.

Viele Grüsse aus Pretoria,
Mike

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 501

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7001

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. September 2017, 16:13

Tja, dumm gelaufen

Vor einiger Zeit wurden die fines hier heftig angehoben, der Betrag kann durchaus hinkommen.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (21. September 2017, 19:35)

swissmike

Anfänger

Beiträge: 4

Dabei seit: 21. September 2017

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. September 2017, 16:17

2500 Rand für eine Missachtung eines Überholverbotes

Hast Du eine Ahnung, wo man die Bussgelder kontrollieren könnte?

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 501

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7001

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. September 2017, 16:50

Nein, eine Übersicht kenne ich nicht und ich meine, dass die fines auch noch von Provinz zu Provinz unterschiedlich sind.
Versuchs mal hier
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tribal71 (21. September 2017, 16:58)

tribal71

Erleuchteter

Beiträge: 604

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 5189

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. September 2017, 16:57

Hallo,


leider weiß ich auch nicht wo man online einen Bußgeldkatalog für Südafrika einsehen kann.
Die Summe von 2500 ZAR kommt mir aber realistisch vor, weil 2014 haben Mitgäste in einer Lodge wo wir waren,
1500 ZAR für dieses Vergehen bezahlt. Und diese Aussage habe ich in einem Flugforum zu diesem Thema gefunden (von daher also ohne Gewähr)

Bei einem R 400,-- Knoellchen wird Dir nichts passieren - Suedafrika hat zwar ein Limit in der Hinsicht, dass man kassiert, wenn es zur naechsten Einreise kommt, aber die R 400,-- sind weit darunter. Keine Ahnung, wie hoch das jetzt ist, aber vor Jahren war das einmal R 2.000,-- - sobald die akkumulierten Strafen ueber R 2.000,-- gingen, war das bei den Einreisebehoerden vermerkt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (21. September 2017, 16:59)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 843

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8330

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. September 2017, 06:21

Lass mich raten: Das war Mpumalanga, zB auf der N2?

Mir ist letztes Jahr sowas auch passiert (überfahren der Sicherheitslinie kurz vor Aufhebung des Überholverbots). An einer sehr übersichtlichen Stelle, es ging 500m runter und danach wieder hoch, man sah die komplette Strasse für wahrscheinlich einen km. Das perfida daran: Ich bin als zweites Auto von mehreren gefolgt, die einen Bus überholt haben. Die Polizei - wartend im Auto am Strassenrand auf der anderen Seite - hat uns rausgenommen, da wir einen Camper fuhren. Alle anderen liess sie passieren. Diskussionen waren zwecklos, meine Angaben falsch und der Beamte unfähig schon nur unser Kennzeichen und Namen richtig zu schreiben.
Ich hab darauf verzichtet, irgendwas zu bezahlen und habe es auch zukünftig nicht vor. Die R2500 empfinde ich als verhältnismässig hoch und vor allem in dieser Situation mehr als gesucht.

Passiert ist bisher nichts (zumindest nicht bei der Ausreise nach Zahlungsfristablauf), aber ich werde sonst nächstes Jahr nochmals berichten falls ich dran denke.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

swissmike (22. September 2017, 09:52)

tribal71

Erleuchteter

Beiträge: 604

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 5189

  • Nachricht senden

10

Freitag, 22. September 2017, 08:52

Morgen,

habe 2 weitere Seiten zu dem Thema gefunden.
Wie Beate schon sagte sind Strafen am Western Cape mehr als 3 mal höher als z.B in Johannesburg

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Und hier ist der Strafkatalog vom Western Cape aus 2014

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Habe die 242 Seiten aber noch nicht nachgeschaut, um Dein Vergehen zu finden ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (22. September 2017, 11:06)

swissmike

Anfänger

Beiträge: 4

Dabei seit: 21. September 2017

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Freitag, 22. September 2017, 09:53

Lass mich raten: Das war Mpumalanga, zB auf der N2?
genau, richtig geraten!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (22. September 2017, 11:15)

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 538

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1528

  • Nachricht senden

12

Freitag, 22. September 2017, 09:54

Law and order

Der von tribal71 erwaehnte Bussenkatalog von Western Cape gilt noch heute, es gibt aber einige Ausnahmen. Besonders die Gebuehren fuer drunken driving und Falschparken (danger parking) wurde angehoben bzw. verschaerft. Es wurde vor zwei Jahren mal ein Versuch gestartet durch Scannen von Polizeischildern auf der N2. Kurzzeitig war der Rueckfluss von ausstehenden Bussgeldern gemaess SAPS Insp Berg recht stark. Der Unterhalt der Anlage liess zu wuenschen uebrig, sodass die weitere Verwendung nicht gewaehrleistet sei. Will heissen, da ist nichts mehr zu befuerchten...
Was ich noch erwaehnen moechte, das fuer Touristenverkehr in Mpumalanga von Wichtigkeit sein kann: Die Road fees vom e-toll muessen nicht bezahlt werden! Die gesetzlichern Grundlagen sind noch immer nicht in Kraft! Bzw. es wird noch immer darum gerungen und darueber diskutiert. Solange kein Gesetz den Einzug von Gebuehren regelt, ist die Benutzung auch der e-toll Strassen frei!
Cheers
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (22. September 2017, 22:00), tribal71 (22. September 2017, 18:13), kOa_Master (22. September 2017, 11:16), Beate2 (22. September 2017, 11:07), Bär (22. September 2017, 10:32)

swissmike

Anfänger

Beiträge: 4

Dabei seit: 21. September 2017

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Freitag, 22. September 2017, 09:58

Kreditkarte sperren

Ich denke mal, dass ich meine Kreditkarte sperren lasse, sonst könnte die Fine noch über die Mietwagen-Firma belastet werden 😎

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 843

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8330

  • Nachricht senden

14

Freitag, 22. September 2017, 11:27

Im Bussenkatalog sind die schon drin, Seite 45 resp. 56 (ich weiss nicht mehr auswendig was uns da draufgeschrieben wurde). Da steht auch R2500.
Wie gesagt, ich zweifle nicht an der Busse an sich und rein technisch gesehen bin ich im Unrecht - aber wenn man bei der Bussengebung pedantisch ist (oder gar sehr bewusst suchend unabhängig der Sicherheitslage), dann überlege ich mir das mit der umgehenden Zahlung halt vielleicht auch.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway