Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Biha6

Fortgeschrittener

Beiträge: 76

Dabei seit: 1. Oktober 2016

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

41

Freitag, 3. März 2017, 14:07

Hallo Wilfried,

dann möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben: Ich selber habe auch eine Schlangenphobie (laufe völlig panisch schon bei einer Blindschleiche weg und hyperventiliere). Seit wir die Reise nach Südafrika gebucht haben, setze ich mich damit auseinander, einer Schlange zu begegnen. Ich glaube, ich bin soweit, ich werde nicht mehr in Panik fortlaufen. Wie ich reagieren würde, wenn eine Schlange auf unser Bett fällt, weiß ich allerdings nicht, vermute aber mal, ich würde voller Panik sein. Somit kann ich die Reaktion von deinem Sohn verstehen.

Ich bitte dich, deinen Reisebericht weiterzuschreiben.

LG
Birgit

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (3. März 2017, 22:59), Cosmopolitan (3. März 2017, 22:43), GudrunS (3. März 2017, 19:10), tribal71 (3. März 2017, 15:50), U310343 (3. März 2017, 14:32), Piepsi (3. März 2017, 14:28), sunny_r (3. März 2017, 14:09)

tribal71

Erleuchteter

Beiträge: 604

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 5189

  • Nachricht senden

42

Freitag, 3. März 2017, 15:54

Sollten die Moderatoren oder die übrigen Forenmitglieder Deine Kritik teilen beende ich den Reisebericht.
...bitte weiterschreiben

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (4. März 2017, 06:59)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 774

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2769

  • Nachricht senden

43

Freitag, 3. März 2017, 19:51

Ich würde mich auch sehr freuen, wenn Du weiterschreibst :danke:
LG
Barbara

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (4. März 2017, 06:59)

pablo3112

Schüler

Beiträge: 22

Dabei seit: 4. Oktober 2016

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

44

Freitag, 3. März 2017, 22:00

Bitte schreibe weiter - es war bisher sehr unterhaltsam Dir zu folgen.
Ich habe auch schon die Erfahrung machen müssen nicht alles hier im Forum gepostete persönlich zu nehmen. Fällt manchmal schwer ..
Also - abhaken und weiter :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (4. März 2017, 06:59)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 082

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 3764

  • Nachricht senden

45

Samstag, 4. März 2017, 07:48

Sabie Sands
PGR versus Selbstfahren im Kruger

Ich würde an dieser Stelle gerne eine persönliche Wertung vornehmen über Erlebnisse einer geführten Safari und Selbstfahrern im Kruger.

Gemacht hatten wir im Vorfeld beides, wobei wir 1994 eine Fahrerin hatten und die Erinnerung dünn ist.

Ich kann Argumente für beide Touren sehr gut nachempfinden.

Ein PGR wie in Sabi Sands hat eine hohe Tierdichte, perfekte Abstimmung unter den Rangern führt dazu, das man sicher sein kann wunderschöne Sichtungen zu haben. Ich vermeide hier bewusst die BIG5, da ich den Begriff schön langsam nicht mehr hören kann.
So spannend eine große Elefantenherde sein kann, mindestens genauso verhält es sich mit Wildhunden. Dazu noch mehr.

Allerdings kann man bei PGR eingeschränkt werden besonders wenn Kinder dabei sind. Rüpelhafte Mitfahrer tun ein Übriges.

Der Kruger hat mich restlos überzeugt. Eine so hohe Tierdichte habe ich nicht erwartet. Wir waren auf den nicht gepflasterten Straßen oft lange allein unterwegs ohne auf andere Fahrzeuge zu treffen. Die Landschaften zu genießen gehört für mich mindestens genauso dazu, wie der Sundowner im PGR.


Elephant Plains Sabi Sands

Da Anreise und Abreise perfekt getimt werden konnten hatten wir bei den 2 Übernachtungen auch 4 Game Drives. Auch das Angebot eines Bush Walks haben wir angenommen. Da unser Ranger Louis perfekt war, gab es faktisch eine Betreuung vom Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang einschl. der unvermeidlichen Nachbetrachtung an der Bar.

Ich beginne die Fotos mit 2 unterschiedlichen Bildern Sie sollen die Vegatation 2014 und 2017 zeigen. Obwohl gleiche Reisezeit gab es keinen so spektakulären Sonnenuntergang wie 2014.

2014




2017

Ich weiß das es unterschiedliche Motive sind, sie sollen den lediglich die Kontrast verdeutlichen.


Bei einer solchen Vegtation einen Leoparden aufzuspüren ist auch für erfahrene Ranger nicht einfach.






Es sei denn der Kontrast ist so gut :D





Oder man fällt quasi drüber























Es haben sich bereits 33 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosi2510 (25. Januar 2018, 08:20), Bueri (24. Januar 2018, 19:38), DagiWinston (4. Juli 2017, 20:33), toetske (1. Juli 2017, 14:55), Sandra1903 (11. April 2017, 14:38), Tigriz (27. März 2017, 21:17), ReginaR. (27. März 2017, 10:11), bandi (26. März 2017, 23:51), gatasa (12. März 2017, 21:51), Piepsi (8. März 2017, 13:24), Tutu (7. März 2017, 16:23), Aishak (6. März 2017, 09:37), Sonnenmensch (5. März 2017, 20:51), Fluchtmann (5. März 2017, 19:24), Quorkepf (5. März 2017, 10:33), Kessiham (4. März 2017, 23:24), Biha6 (4. März 2017, 21:31), Mick777 (4. März 2017, 21:25), ChristianeLu (4. März 2017, 21:21), Petra2 (4. März 2017, 15:33), SilkeMa (4. März 2017, 14:45), GudrunS (4. März 2017, 14:42), bibi2406 (4. März 2017, 12:45), corsa1968 (4. März 2017, 11:38), tribal71 (4. März 2017, 09:46), Andrea100 (4. März 2017, 09:22), Beate2 (4. März 2017, 09:13), maddy (4. März 2017, 09:05), Cosmopolitan (4. März 2017, 08:53), pablo3112 (4. März 2017, 08:45), Bär (4. März 2017, 08:23), sunny_r (4. März 2017, 07:54), Wicki4 (4. März 2017, 07:52)

GudrunS

Prionace glauca

Beiträge: 1 362

Dabei seit: 21. März 2012

Danksagungen: 4247

  • Nachricht senden

46

Samstag, 4. März 2017, 14:44

Tolle Fotos :danke: :danke: Besonders das mit der kleinen Hyäne! Man hat ja nicht so oft das Glück, Hyänen am Tag zu sehen!
Cheers Gudrun

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (5. März 2017, 08:33), SilkeMa (4. März 2017, 14:46)

Mick777

Erleuchteter

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1893

  • Nachricht senden

47

Samstag, 4. März 2017, 21:30

Schöne Bilder, vor allem das viele Wasser und das knallgrüne Gras begeistern mich nach der großen Dürre der letzen beiden Jahre richtig...auch wenn
es das Tiere finden für euch nicht erleichtert haben dürfte. Auch der volle Damm bei den Three Rondavels ließ mein Herz höher schlagen, letzten Oktober
war der Wasserstand da soviel niedriger und die Farben leicht unterschiedlich :D

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Ich freu mich auf den Rest, vor allem auf die angekündigten Wild Dogs (wenn ich das richtig interprettiert habe)

Grüße

Michael

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piepsi (8. März 2017, 13:25), Sonnenmensch (5. März 2017, 20:52), Bär (5. März 2017, 08:34), U310343 (5. März 2017, 07:56), sunny_r (4. März 2017, 21:44)

Biha6

Fortgeschrittener

Beiträge: 76

Dabei seit: 1. Oktober 2016

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

48

Samstag, 4. März 2017, 21:41

Hallo Wilfried,

das letzte Löwenbild schaut so toll aus, es strahlt absolute Entspannung aus 8o :thumbsup: . Der Unterschied 2014 zu 2017 ist ja gewaltig.
Hattet ihr denn dieses Jahr Glück mit den Mitfahrern auf den Drives ? Wie ist denn das Tempo beim Bush Walk? Ich habe auch schon gelesen, das einige Ranger bei den Walks "Jagdwurst" gegessen haben, sprich im Laufschritt durch den Busch rasen. Gibt es da auch noch Bilder von?

LG
Birgit

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 082

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 3764

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 5. März 2017, 08:35

Tolle Fotos :danke: :danke: Besonders das mit der kleinen Hyäne! Man hat ja nicht so oft das Glück, Hyänen am Tag zu sehen!
Cheers Gudrun
Dann habe ich noch eines für Dich. Am besten in der Bildgalerie ansehen


herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosi2510 (25. Januar 2018, 08:21), SilkeMa (20. November 2017, 19:34), toetske (1. Juli 2017, 14:56), Tigriz (27. März 2017, 21:18), ReginaR. (27. März 2017, 10:11), gatasa (12. März 2017, 21:52), Piepsi (8. März 2017, 13:25), Tutu (7. März 2017, 16:24), Sonnenmensch (5. März 2017, 20:52), Wicki4 (5. März 2017, 19:27), Fluchtmann (5. März 2017, 19:24), Beate2 (5. März 2017, 12:07), Biha6 (5. März 2017, 11:32), GudrunS (5. März 2017, 11:02), bibi2406 (5. März 2017, 09:29), sunny_r (5. März 2017, 09:12)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 082

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 3764

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 5. März 2017, 08:53

Schöne Bilder, vor allem das viele Wasser und das knallgrüne Gras begeistern mich nach der großen Dürre der letzen beiden Jahre richtig...auch wenn
es das Tiere finden für euch nicht erleichtert haben dürfte. Auch der volle Damm bei den Three Rondavels ließ mein Herz höher schlagen, letzten Oktober
war der Wasserstand da soviel niedriger und die Farben leicht unterschiedlich :D
Das finde ich auch. Als wir am 5.2. nach Kapstadt abgeflogen sind, hat es wieder einige Tage kräftig geregnet. Aber man sagte uns das die Dämme erst wieder zu 60% gefüllt seien. Kein Wunder nach so langer Dürre. Das Ergebnis dieser Regenperiode werden wir erst am Ende des Sommers erfahren.

Aber schon jetzt gibt ganz neue Möglichkeiten, wer hat schon seinen Pool quasi täglich vor der Tür.


Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosi2510 (25. Januar 2018, 08:21), Bueri (24. Januar 2018, 19:38), SilkeMa (20. November 2017, 19:34), toetske (1. Juli 2017, 14:57), Tigriz (27. März 2017, 21:18), ReginaR. (27. März 2017, 10:12), gatasa (12. März 2017, 21:52), Piepsi (8. März 2017, 13:25), Tutu (7. März 2017, 16:24), Sonnenmensch (5. März 2017, 20:53), Wicki4 (5. März 2017, 19:27), Fluchtmann (5. März 2017, 19:25), Biha6 (5. März 2017, 11:32), GudrunS (5. März 2017, 11:04), ChristianeLu (5. März 2017, 11:03), bibi2406 (5. März 2017, 09:29), sunny_r (5. März 2017, 09:12)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 082

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 3764

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 5. März 2017, 09:15

Hallo Wilfried,

das letzte Löwenbild schaut so toll aus, es strahlt absolute Entspannung aus 8o :thumbsup: . Der Unterschied 2014 zu 2017 ist ja gewaltig.
Hattet ihr denn dieses Jahr Glück mit den Mitfahrern auf den Drives ? Wie ist denn das Tempo beim Bush Walk? Ich habe auch schon gelesen, das einige Ranger bei den Walks "Jagdwurst" gegessen haben, sprich im Laufschritt durch den Busch rasen. Gibt es da auch noch Bilder von?

LG
Birgit
Hallo Birgit

Glück ist so eine Sache.

2014 gab es Südafrikaner, die quasi den Jeep beanspruchten. Ehefrau neben dem Ranger, umfangreiche Fotoausrüstung auf den Nebensitzen. Der Rest konnte sehen wo er unterkommt. Dann betexteten die beide den Ranger ununterbrochen. Das ganze über Tage, das nervt. Erst als ich eine Ansage an den Ranger gemacht habe, wurde es etwas besser. Aber die Laune ist schon beim Einstieg dahin.

Wir waren von 4 Drives 1x allein zu viert. 2x zu siebent mit einer argentinischen Familie. Nur er sprach etwas englisch. Deshalb war es ziemlich ruhig und entspannt im Fahrzeug. Allerdings hatte die ca. 10 jährige Tochter große Angst vor Tieren. Sie saß eng zwischen ihren Eltern und hat tapfer durchgehalten. Bei einigen Situationen hat die Mutter ihr die Augen zugehalten. Die Bilder kommen noch.

Eigentlich hat uns die Kleine mehr leid getan.

Beim letzten Drive war der Wagen mit Deutschen voll. Die dominieren ohnehin zumeist Elephant Plains.

Also im großen und ganzen ganz entspannt. Der Ranger war souverän.

Bushwalk

Den muss man machen! Je nach Gruppe geht es langsamer oder schneller. Bilder gibt es davon nur von den ganz kleinen Tieren. Die großen weichen eher aus, bei den ganz großen der Ranger.

Jeder hat seine eigene Panikgrüde. Ich hasse Zecken. 2014 hatte ich gefühlt hunderte an meiner Kleidung. Da hilft nichts, alles ausziehen und direkt in die Wäsche. Sorry für diese Tötungen.

Man könnte meinen jetzt bei dem hohen Gras mindest so viele. Nichts, keine hatte nur eine einzige Zecke an der Kleidung.

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bueri (24. Januar 2018, 19:39), bandi (5. Juli 2017, 09:23), toetske (1. Juli 2017, 14:58), Tigriz (27. März 2017, 21:19), ReginaR. (27. März 2017, 10:12), gatasa (12. März 2017, 21:54), Piepsi (8. März 2017, 13:26), Tutu (7. März 2017, 16:25), tribal71 (6. März 2017, 08:52), Sonnenmensch (5. März 2017, 20:54), Wicki4 (5. März 2017, 19:29), Fluchtmann (5. März 2017, 19:26), Biha6 (5. März 2017, 11:35), ChristianeLu (5. März 2017, 11:04), traveler57 (5. März 2017, 10:12), bibi2406 (5. März 2017, 09:29), Bär (5. März 2017, 09:24), sunny_r (5. März 2017, 09:21)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 082

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 3764

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 5. März 2017, 09:55

Diese Bilder aus 2014 waren auch mitentscheidend für Elephant Plains.
So etwas bekommt man im Kruger eher nicht zu sehen.
... aber dafür anderes!
Jeder muss für sich entscheiden.






Wir sind auch nicht so nah ran gefahren sondern die jungen Hyänen fanden den Jeep so interessant.






Aber jetzt weiter mit 2017

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bueri (24. Januar 2018, 19:39), SilkeMa (20. November 2017, 19:34), bandi (5. Juli 2017, 09:23), DagiWinston (4. Juli 2017, 20:35), toetske (1. Juli 2017, 14:59), Tigriz (27. März 2017, 21:20), ReginaR. (27. März 2017, 10:12), gatasa (12. März 2017, 21:54), Piepsi (8. März 2017, 13:26), Tutu (7. März 2017, 16:26), tribal71 (6. März 2017, 08:52), Sonnenmensch (5. März 2017, 20:54), Wicki4 (5. März 2017, 19:29), Fluchtmann (5. März 2017, 19:27), maddy (5. März 2017, 12:14), Biha6 (5. März 2017, 11:36), GudrunS (5. März 2017, 11:05), sunny_r (5. März 2017, 10:30)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 082

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 3764

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 5. März 2017, 10:16

Es sind nicht immer die spektakulären Tiersichtungen, die große Freude machen.

Kleine Erlebnisse tun es auch. Ich bat unserer Ranger zu halten um ein schönes Motiv der Antilope auf diesem Hügel zu bekommen.





Aber es ist wie manchmal bei den Menschen, auch andere wollen mit!





Und wo Platz ist für zwei, da passen wohl auch drei !



Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bueri (24. Januar 2018, 19:40), SilkeMa (20. November 2017, 19:34), bandi (5. Juli 2017, 09:23), DagiWinston (4. Juli 2017, 20:35), toetske (1. Juli 2017, 14:59), Tigriz (27. März 2017, 21:20), ReginaR. (27. März 2017, 10:12), gatasa (12. März 2017, 21:55), Piepsi (8. März 2017, 13:27), Kessiham (7. März 2017, 19:33), Tutu (7. März 2017, 16:27), Aishak (6. März 2017, 09:39), tribal71 (6. März 2017, 08:53), Sonnenmensch (5. März 2017, 20:55), Wicki4 (5. März 2017, 19:29), Fluchtmann (5. März 2017, 19:27), maddy (5. März 2017, 12:15), Biha6 (5. März 2017, 11:36), Bär (5. März 2017, 11:13), ChristianeLu (5. März 2017, 11:05), GudrunS (5. März 2017, 11:05), bibi2406 (5. März 2017, 10:37), sunny_r (5. März 2017, 10:30)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 082

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 3764

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 5. März 2017, 11:02

Elephant Plains - Wild Dogs - Begegnung mit einem Tierfilmer

Es war unser erste Morgen Drive.

Wir hatten schon einige Beobachtungen und trafen einen Tierfilmer der mit seinem Jeep unterwegs war. Unser Ranger erklärte uns das dieser seit 4 (!) Wochen ein Rudel Wild Dogs für einen Dokumentarfilm begleitete. Es gäbe in Sabi und Kruger nur noch etwa 60 Rudel. Deshalb auch das Interesse an diesen Tieren. Eine Stunde später und nach 2 weiteren Begegnungen im Kruger konnten wir das Interesse an diesen Tieren mehr als nachvollziehen. Dagegen ist ein Löwenrudel langweilig. Hoffentlich bekommen wir diesen Film zu sehen.





Man fährt aus Rücksicht gegenüber seiner Arbeit nicht näher ran, so sehr wir die Tiere gesehen hätten. Allerdings hat man auch im Jeep Probleme dem Tempo eines solchen Rudels zu folgen.

Aber in der Nähe gab es auch anderes zu sehen.




So lief uns dieser kräftige Bulle über den Weg.






Den fanden nicht nur wir interessant sondern auch das Rudel was ihn nicht sonderlich glücklich machte.





Also verzog sich der Bulle und auch der Tierfilmer und jetzt durften die Amateure ran.



und jetzt noch einmal Wasser fassen und die wilde Hatz konnte beginnen.
Dabei vergaß auch unser Ranger in seinem Eifer das die junge Dame an Bord war.

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosi2510 (25. Januar 2018, 08:25), Bueri (24. Januar 2018, 19:40), SilkeMa (20. November 2017, 19:35), bandi (5. Juli 2017, 09:24), toetske (1. Juli 2017, 15:01), Tigriz (27. März 2017, 21:21), ReginaR. (27. März 2017, 10:14), gatasa (12. März 2017, 21:57), Piepsi (8. März 2017, 13:27), Kessiham (7. März 2017, 19:34), Tutu (7. März 2017, 16:28), Aishak (6. März 2017, 09:40), tribal71 (6. März 2017, 08:54), Sonnenmensch (5. März 2017, 20:56), Wicki4 (5. März 2017, 19:31), Fluchtmann (5. März 2017, 19:28), sunny_r (5. März 2017, 14:35), traveler57 (5. März 2017, 13:35), maddy (5. März 2017, 12:17), Biha6 (5. März 2017, 11:39), bibi2406 (5. März 2017, 11:35), Bär (5. März 2017, 11:14), ChristianeLu (5. März 2017, 11:07)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 082

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 3764

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 5. März 2017, 11:38

Ich schätze das Rudel bestand aus mehr als 20 Tieren. Wir hatten wohl die Jagdabteilung erwischt weil es keine Jungtiere gab. Einige Tage später konnten wir im Kruger sehr viel mehr lernen, insbesondere aus den Lauten, Gesten und Ritualen.

Während so einer stürmischen Fahrt Bilder zu machen ist nicht so einfach. Man hat schon Probleme sich festzuhalten um nicht aus dem Jeep zu fallen. Ein Video fängt das am besten ein.

Immer wieder trennen sich einige Hunde vom Rudel. Wir haben die Tötung des Impala nicht gesehen. War sicher auch besser so. Aber in Minuten wird es zerteilt und gefressen. Das Knacken der Knochen und die Bilder, da wurde die Hand vor die Augen gelegt.










Es haben sich bereits 24 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosi2510 (25. Januar 2018, 08:26), SilkeMa (20. November 2017, 19:36), Bueri (27. September 2017, 22:14), bandi (5. Juli 2017, 09:24), toetske (1. Juli 2017, 15:01), Tigriz (27. März 2017, 21:21), ReginaR. (27. März 2017, 10:14), gatasa (12. März 2017, 21:57), Piepsi (8. März 2017, 13:28), Kessiham (7. März 2017, 19:34), hawaiki (7. März 2017, 18:57), Tutu (7. März 2017, 16:28), Aishak (6. März 2017, 09:40), tribal71 (6. März 2017, 08:55), Bär (5. März 2017, 21:48), Sonnenmensch (5. März 2017, 20:58), ChristianeLu (5. März 2017, 20:54), Wicki4 (5. März 2017, 19:32), Fluchtmann (5. März 2017, 19:29), traveler57 (5. März 2017, 13:35), Cosmopolitan (5. März 2017, 13:28), Beate2 (5. März 2017, 12:21), maddy (5. März 2017, 12:18), Biha6 (5. März 2017, 11:40)

Biha6

Fortgeschrittener

Beiträge: 76

Dabei seit: 1. Oktober 2016

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 5. März 2017, 11:49

Hallo Wilfried,

da wir Geocacher sind, kennen wir uns sehr gut aus mit Zecken :cursing: :thumbdown: . Ich weiß nicht wie viele wir schon nach unseren Touren im Wald schon von uns entfernen mussten :wacko: (aber Gott sei Dank sind die in Schleswig-Holstein noch nicht verseucht). Die Pinzette und Lupe werden auf alle Fälle in den Koffer kommen. Bei diesen Tieren nehme ich auch keine Rücksicht.


Stellst du auch noch ein paar Bilder vom Bush Walk rein :whistling: .


Durch deinen Reisebericht wird meine Vorfreude immer größer, obwohl Dieter immer meint, größer geht nicht mehr :whistling: (noch 183 Tage).


LG
Birgit

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (5. März 2017, 14:35)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 082

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 3764

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 5. März 2017, 12:01

Hallo Wilfried,

da wir Geocacher sind, kennen wir uns sehr gut aus mit Zecken :cursing: :thumbdown: . Ich weiß nicht wie viele wir schon nach unseren Touren im Wald schon von uns entfernen mussten :wacko: (aber Gott sei Dank sind die in Schleswig-Holstein noch nicht verseucht). Die Pinzette und Lupe werden auf alle Fälle in den Koffer kommen. Bei diesen Tieren nehme ich auch keine Rücksicht.


Stellst du auch noch ein paar Bilder vom Bush Walk rein :whistling: .


Durch deinen Reisebericht wird meine Vorfreude immer größer, obwohl Dieter immer meint, größer geht nicht mehr :whistling: (noch 183 Tage).


LG
Birgit
Hallo Birgit

Da habe ich nicht viel. Vielleicht mache ich Dir damit eine Freude


Ich bearbeite die Bilder nicht. Sicher wären sie sonst besser.

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meleah (27. Januar 2018, 16:28), Rosi2510 (25. Januar 2018, 08:26), Bueri (27. September 2017, 22:14), DagiWinston (4. Juli 2017, 20:37), toetske (1. Juli 2017, 15:02), Tigriz (27. März 2017, 21:22), ReginaR. (27. März 2017, 10:14), bandi (26. März 2017, 23:56), gatasa (12. März 2017, 21:58), Piepsi (8. März 2017, 13:29), Kessiham (7. März 2017, 19:35), Tutu (7. März 2017, 16:29), Bär (5. März 2017, 21:48), Sonnenmensch (5. März 2017, 20:59), Wicki4 (5. März 2017, 19:32), Fluchtmann (5. März 2017, 19:29), sunny_r (5. März 2017, 14:36)

Biha6

Fortgeschrittener

Beiträge: 76

Dabei seit: 1. Oktober 2016

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 5. März 2017, 12:12

Danke :danke: :danke: auch die kleinen Tiere sind sehr schön. Ich glaube, da wird mein Fotoapparat glühen.

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 082

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 3764

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 5. März 2017, 12:41

Ich komme zum vorletzten Teil des Berichtes Elephant Plains.
Im letzten Teil mussten doch noch einmal die Augen geschlossen werden.
Hier der entspannte Teil, der zeigen soll, was man in 2 Tagen so alles erleben kann. Deutschland ist mittlerweile weit weg von uns.

























... natürlich die, für die wir eigentlich gekommen waren. Das sollte allerdings im Kruger noch spannender werden.











... und dann gab es noch die zwei Damen die so friedlich ruhten







dabei hatten sie ihren Pascha einen ganz bösen Cut verpasst. Er saß auf Distanz und schmollte.





Zum Abschluss



Es haben sich bereits 25 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosi2510 (25. Januar 2018, 08:27), Bueri (24. Januar 2018, 19:42), SilkeMa (20. November 2017, 19:37), DagiWinston (4. Juli 2017, 20:39), toetske (1. Juli 2017, 15:03), Tigriz (27. März 2017, 21:23), ReginaR. (27. März 2017, 10:15), bandi (26. März 2017, 23:57), gatasa (12. März 2017, 21:59), Piepsi (8. März 2017, 13:29), Kessiham (7. März 2017, 19:36), Tutu (7. März 2017, 16:30), Aishak (6. März 2017, 09:41), tribal71 (6. März 2017, 08:57), Beate2 (5. März 2017, 22:34), Bär (5. März 2017, 21:49), Sonnenmensch (5. März 2017, 21:01), ChristianeLu (5. März 2017, 20:51), Biha6 (5. März 2017, 20:35), Wicki4 (5. März 2017, 19:33), Fluchtmann (5. März 2017, 19:30), sunny_r (5. März 2017, 14:36), traveler57 (5. März 2017, 13:35), Cosmopolitan (5. März 2017, 13:26), maddy (5. März 2017, 13:02)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 774

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2769

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 5. März 2017, 12:41

Hallo Wilfried,

Wirklich sehr schöne Bilder :danke: ( auch unbearbeitet)
Wildhunde finde ich auch faszinierend, wir durften sie ja auch beim zerlegen eines Impalas beobachten. Eine unserer schönsten
Erinnerungen was die Sichtungen betrifft.
Die Hyänenbilder und vor allem das Löwenbild aus der Nähe :love:


Freue mich schon auf die Fortsetzung
LG
Barbara


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (20. November 2017, 19:37), sunny_r (5. März 2017, 14:36), U310343 (5. März 2017, 13:38)