Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Februar 2017, 20:19

Reisebericht: WENIGER IST MEHR - Entschleunigung und Revival Tour (26.1. -25.2.2017)

Liebe Forenmitglieder und Gäste

4 Wochen Südafrika sind vorbei. Es war unsere 11. Reise in dieses wunderschöne Land.

Ich starte mit der Einleitung des Reiseberichtes und der Planung. Den Bericht schreibe ich auch als Dank für die vielen interessanten und kritischen Beiträge die in die Planung der Reise eingeflossen sind.

Historie

Wir waren mit unseren Kindern 1994 zum ersten Mal in Südafrika. 14 Tage auf klassische Route, mit Reiseführerin und eigenen Bus.
Kapstadt, Karoo, Kruger, Panorama und Johannesburg waren die Ziele. Alles mit dem Auto, aus heutiger Sicht der Wahnsinn.

1992 wurde die Waterfront in Kapstadt eröffnet und der Übergang von Apartheid ins heutige Südafrika war auf dem Weg.
Unsere Kinder waren damals 10/8 Jahre.
Warum Südafrika ?
Wir haben mit unseren Kindern schon sehr früh Reisen in "unterentwickelte" Länder unternommen. Wir wollten ihnen zeigen das es auch andere Lebensumstände gibt als diejenigen die wir zuhause haben.

Mittlerweile sind unsere Kinder 22 Jahre älter geworden, man sollte nicht glauben das damit die Durchführung einer solchen Reise heute leichter ist. Bei dem heutigen Alter ist eine Familienreise alles andere als selbstverständlich vor dem Hintergrund der persönlichen und beruflichen Verhältnisse.

Mehr als 14 Tage waren für unsere Kinder nicht drin, meine Frau und ich verbringen gerne 3-4 Wochen und das am liebsten in Kapstadt.

Wir haben uns auf eine 14 tätige Revivalreise geeinigt, die auch Erholung beinhalten sollte. Golf spielen verboten !!


Daraus ergab sich folgender Reiseverlauf:

Flug
Düsseldorf - London - Johannesburg mit BE

2Ü Graskop
2Ü Elephant Plains
3Ü Malelane außerhalb des Kruger
Flug Nelspruit - Kapstadt
7Ü Kapstadt

Danach durften meine Frau und ich uns 14 Tage noch alleine von dieser Familienreise erholen.

Soweit zur Vorbereitung und Reiseverlauf.
Ich werde mich im weiteren auf das Thema WENIGER IST MEHR - totale Entschleunigung konzentrieren.
Einige interessante Tierbeobachtungen sind sicher auch dabei. Heute sind uns grandiose Landschaften, mystische Wasserfälle oder spektakuläre Locations wesentlich wichtiger als die xte Elefantenherde, mögen sie noch so beeindruckend sein.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Juli 2017, 12:36), bandi (3. März 2017, 12:28), Tigriz (2. März 2017, 23:32), Kessiham (2. März 2017, 22:38), maddy (2. März 2017, 08:55), Sonnenmensch (2. März 2017, 07:48), bibi2406 (1. März 2017, 18:11), Cassandra (1. März 2017, 16:26), Wicki4 (1. März 2017, 16:21), Fluchtmann (1. März 2017, 14:34), GudrunS (1. März 2017, 07:43), ReginaR. (1. März 2017, 07:26), tribal71 (1. März 2017, 01:34), ChristianeLu (28. Februar 2017, 23:03), SilkeMa (28. Februar 2017, 22:49), gatasa (28. Februar 2017, 22:45), Bär (28. Februar 2017, 22:26), Cosmopolitan (28. Februar 2017, 21:40), Beate2 (28. Februar 2017, 21:07), Mick777 (28. Februar 2017, 20:53), parabuthus (28. Februar 2017, 20:41), sunny_r (28. Februar 2017, 20:30)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Februar 2017, 20:54

... da Fußball heute ausfällt, geht es noch etwas weiter.

Anreise
Wir hatten schon einmal Probleme mit der Anreise über Heathrow. BA gibt die notwendige Umsteigezeit mit 90 Minuten an. Wir hatten nach Plan 2 Stunden. Der Abflug von Düsseldorf war überpünktlich. Deshalb waren wir früher aus geplant in Heathrow. Auch das Terminal mussten wir nicht wechseln.
Mein Sohn meinte wir könnten doch noch die BA Lounge nutzen und etwas essen. Ergebnis war das wir genau 15 Minuten vor schliessen der Türen am Gate waren. Mein Adrenalinspiegel war bei Ultimo! Meine Frau und ich machen es lieber etwas vorsichtiger und entspannter.

Da wäre die Anreise fast gescheitert. Das ganze hatte einen Vorteil. Danach waren alle immer pünktlich und es wurde die Anweisung der Reiseleitung gefolgt - bis auf wenige Ausnahmen aber dazu später mehr.

Wetterprognosen

Einfügen möchte ich an dieser Stelle ein anderes Thema.
Wir haben in den letzten Jahren egal im Oktober/November oder Januar/Februar nur schönes Wetter gehabt.
Seit Ende Dezember hat es im Großraum Krüger nicht geregnet sondern wie aus Eimern gegossen. Welchen Einfluss würde dies auf unseren Reiseverlauf haben?Panoramaroute im Nebel oder Regen? Pirschfahrten unter Ponchos? Dies hätte mir für unsere Kinder leid getan. Für uns kein Thema, wir fahren immer wieder nach SA und im Januar/Februar ist Regenzeit im Krüger auch wenn man in den letzten Jahren es nicht mehr glauben wollte.

Auf der anderen Seite die große Trockenheit am Westkap und die schlimmen Brände.

Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Juli 2017, 12:37), bandi (3. März 2017, 12:29), Tigriz (2. März 2017, 23:35), Kessiham (2. März 2017, 22:39), Piepsi (2. März 2017, 12:36), maddy (2. März 2017, 08:57), Sonnenmensch (2. März 2017, 07:49), Cassandra (1. März 2017, 16:27), Wicki4 (1. März 2017, 16:22), Fluchtmann (1. März 2017, 14:36), parabuthus (1. März 2017, 10:04), ReginaR. (1. März 2017, 07:27), tribal71 (1. März 2017, 01:34), ChristianeLu (28. Februar 2017, 23:05), corsa1968 (28. Februar 2017, 22:54), gatasa (28. Februar 2017, 22:46), Bär (28. Februar 2017, 22:31), Cosmopolitan (28. Februar 2017, 21:41), sunny_r (28. Februar 2017, 20:58)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 13 643

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 28188

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Februar 2017, 22:31

Mein Sohn meinte wir könnten doch noch die BA Lounge nutzen und etwas essen. Ergebnis war das wir genau 15 Minuten vor schliessen der Türen am Gate waren. Mein Adrenalinspiegel war bei Ultimo!

Das hat ja von Beginn an bestens geklappt mit "WENIGER IST MEHR - totale Entschleunigung" :D

Da es ab sofort hoffentlich deeeeutlich langsamer weiter geht, überlasse ich die Sitzplätze den Damen und laufe neben eurem Fahrzeug her. ;)
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (28. Februar 2017, 22:33)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Februar 2017, 22:41

Das hat ja von Beginn an bestens geklappt mit "WENIGER IST MEHR - totale Entschleunigung"


Das stimmt! Manchmal hat das auch was Gutes. Keine Diskussion mehr, wer fährt usw.
Das Thema mit dem Leihwagen kommt noch.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (28. Februar 2017, 23:00), sunny_r (28. Februar 2017, 22:42)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. Februar 2017, 23:32

Zum Flug hatte bereits einiges geschrieben.

Gestern war unser Flug
Düsseldorf - Johannesburg über London mit BA.
Alles fast pünktlich mit einigen kleinen technischen Problem. In London streikte die Brücke beim Start und dadurch entstand eine längere Verzögerung. In Johannesburg konnte sie das Oberdeck nicht anfahren, so steht man beim Ausstieg im Gang und wartet. X(
Der Flug mit dem A380 selbst war perfekt selten einen so ruhigen Flug gehabt.

Sitze in der Business sind neu, die Anordnung ist schon gewöhnungsbedürftig. Ich empfand sie als sehr schmal und als Gangplatz etwas ungeschützt. Der alten Sitze in der 747 hatte ich besser in Erinnerung. Allerdings war die Polsterung sehr gut, mit Schlaftablette habe ich bis 2 Stunden vor der Landung geschlafen.

Das Abendessen war ok, das Frühstück mäßig.

Quintessenz: bei den günstigen Flugzeiten ist die Strecke über London eine sehr gute Alternative. Am komfortabelsten ist EMIRATES wenn da nicht Dauer und Aufenthalt in Dubai entgegenstehen würden.
Noch mal ein Kompliment an unsere Schweitzer Nachbarn, EDELWEISS hat mir am besten gefallen.
Da wir zumeist über Kapstadt einreisen, stellt sich das Thema mit dem A380 nicht.

Das Wetter hat sich beruhigt, sehr klar, kein Regen und alles ist sattgrün. Die Wasserfälle an der Panoramaroute verdienen ihren Namen zurecht. Bin mal auf die Vegetation im Krüger gespannt.


Obwohl wir alle sehr groß sind klappte es mit dem Schlafen ganz gut und wir kamen ausgeruht und halbwegs pünktlich in Johannesburg an. Die Schuhgröße meines Sohnes mit 49 sollte sich noch als wichtig erweisen.


Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Juli 2017, 12:39), Tigriz (2. März 2017, 23:38), Piepsi (2. März 2017, 12:37), cameleon (2. März 2017, 10:08), maddy (2. März 2017, 09:04), Sonnenmensch (2. März 2017, 07:52), sunny_r (1. März 2017, 22:05), ChristianeLu (1. März 2017, 21:49), Mick777 (1. März 2017, 18:31), Cassandra (1. März 2017, 16:27), Wicki4 (1. März 2017, 16:24), Fluchtmann (1. März 2017, 14:37), parabuthus (1. März 2017, 10:05), ReginaR. (1. März 2017, 07:29), gatasa (28. Februar 2017, 23:49)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. März 2017, 00:02

Übernahme des Leihwagens in Johannesburg

Auch hier gab es einen Beitrag aus der damaligen Gefühlslage.
Um direkt Einwendungen vorzubeugen, ja noch nix mit Entschleunigung !!

Hallo
Ich habe vor einer Woche einen Leihwagen in Johannesburg bei Hertz übernommen. Die Empfehlung kam aus dem Forum mit dem Hinweis auf die nicht anfallende Einwegmiete. Das Auto gebe ich morgen in Nespruit wieder ab.

Gebucht war ein Fortuner den ich in SA zumeist nutze. Der Preis stimmte auch, eine Woche für 483€. Bei der Buchung bei DER stand der Rand bei 1,70.
Am Flughafen angekommen wollte man mir einen SUW geben den ich nicht kannte, nach Protest erhielt ich einen Jeep, den habe ich auch noch nicht gefahren.
Das Gepäck für 4 Personen passte in das Fahrzeug, irgendwie hatte ich die glänzenden Augen meines Sohnes garnicht wahrgenommen.
Das Auto stand mit Hochglanzfelgen und Slicks, keine besonders gute Wahl für potholes und Krugerpark.
Die nächste Überraschung kam dann mit der Beschleunigung. Ich hatte wie immer einen Diesel erwartet, dieses Auto ein Grand Cherokee SRT hatte wenn ich das Internet glauben darf rund 440 PS. Der Sound war entsprechend.
Ich fahre in Deutschland gerne auch hochmotorisiert, in Südafrika brauche ich ein solches Auto nicht. Als ich das bemerkte war es zu spät. Einige interessiere Autofahrer haben mich in den letzten Tagen gefragt, ob das mein Auto sei und wieviel er verbrauche. Die Fragen kann ich jetzt beantworten:
Auf Strecke ca. 17l und im Krugerpark kommt man bei ca. 25 km/h auf rd. 24l
Habe jetzt schon rd. 180€ für Sprit ausgegeben und morgen kommt der Rest dazu.
Das Ding nennt sich zwar Jeep, ist aber für potholes völlig ungeeignet.

...



Hier ist dieses Prachtstück!

Nach dem Stress am Flughafen Heathrow haben wir uns geeinigt, das ich alle Straßen fahre und mein Sohn im Kruger. Wer auch immer von uns hat es geschafft dieses Auto in einem großen pothole zu versenken, dabei ist vordere Schürze gebrochen. Mal sehen was daraus noch wird. Allerdings sind die Verträge bei DER Vollkasko mit Erstattung der Selbstbeteiligung. Nur vertraue ich den Mietwagenfirmen nicht.

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Juli 2017, 12:40), Tutu (7. März 2017, 15:53), bandi (3. März 2017, 12:32), Tigriz (2. März 2017, 23:41), Kessiham (2. März 2017, 22:42), Piepsi (2. März 2017, 12:39), maddy (2. März 2017, 09:07), Sonnenmensch (2. März 2017, 07:55), sunny_r (1. März 2017, 22:05), ChristianeLu (1. März 2017, 21:50), Mick777 (1. März 2017, 18:33), Cassandra (1. März 2017, 16:29), Wicki4 (1. März 2017, 16:25), Fluchtmann (1. März 2017, 14:39), gatasa (1. März 2017, 11:31), Bär (1. März 2017, 11:00), ReginaR. (1. März 2017, 07:30)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. März 2017, 00:16

Nachdem wir jetzt auch noch unseren Wagen hatten konnte es losgehen. Die Strecke nach Graskop war ganz entspannt und die Straße in einem guten Zustand.
Wie von der Reiseleitung geplant wurde der lunch in Millys Restaurant eingenommen. Mittlerweile war das Thermometer auch gestiegen und wir konnten draußen sitzen.

So begrüßte uns dann die Panoramaroute, nach den düsteren Wetterprognosen waren wir sehr zufrieden.




Da jetzt alle wissen wieviel PS dieses Auto hat, sind noch Mitfahrer möglich. Für Dich Bär ginge auch noch ein Anhänger, brauchst nicht nebenher zu laufen. :thumbsup:

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Juli 2017, 12:41), Tutu (7. März 2017, 15:53), Tigriz (2. März 2017, 23:42), Kessiham (2. März 2017, 22:42), maddy (2. März 2017, 09:08), Sonnenmensch (2. März 2017, 07:56), ChristianeLu (1. März 2017, 21:51), Mick777 (1. März 2017, 18:33), Wicki4 (1. März 2017, 16:26), sunny_r (1. März 2017, 16:11), Fluchtmann (1. März 2017, 14:39), Northener (1. März 2017, 13:31), gatasa (1. März 2017, 11:32), Bär (1. März 2017, 10:58), ReginaR. (1. März 2017, 07:31)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. März 2017, 01:00

Nachdem wir dann in Graskop eingecheckt hatten, besuchten wir die ersten Wasserfälle


Es haben sich bereits 24 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosi2510 (25. Januar 2018, 07:49), SilkeMa (20. November 2017, 19:26), toetske (1. Juli 2017, 12:41), Tutu (7. März 2017, 15:53), bandi (3. März 2017, 12:32), Tigriz (2. März 2017, 23:42), Kessiham (2. März 2017, 22:43), Piepsi (2. März 2017, 12:45), maddy (2. März 2017, 09:08), Sonnenmensch (2. März 2017, 07:56), ChristianeLu (1. März 2017, 21:51), Mick777 (1. März 2017, 18:33), Cassandra (1. März 2017, 16:29), Wicki4 (1. März 2017, 16:26), sunny_r (1. März 2017, 16:11), Fluchtmann (1. März 2017, 14:39), Biha6 (1. März 2017, 14:19), Northener (1. März 2017, 13:31), gatasa (1. März 2017, 11:32), parabuthus (1. März 2017, 10:06), Chemiker69 (1. März 2017, 10:00), Cosmopolitan (1. März 2017, 08:17), GudrunS (1. März 2017, 07:43), ReginaR. (1. März 2017, 07:31)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. März 2017, 12:33

Das schöne Wetter wollten wir gerne noch nutzen. Wer weiß was die nächsten Tage bringen.




Unser erstes Ziel waren die Mac Mac Falls. Diese haben zumeist wenig Wasser und es gibt nur einen Mac.
Wir hatten beide. Ein schönes Einstiegsziel







Allerdings gibt es nicht nur die Mac Mac Falls sondern auch die Mac Mac Pools. Hier gab es Hütten und Grillplätze und tatsächlich auch Badegäste.



Auch interessierte Mitreisende, ob sie sich trauen ?




Ja, zumindest ein wenig :thumbup:






Eine schöne Landschaft, langsam stellt sich die Entschleunigung ein und der Urlaub kann beginnen.







Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosi2510 (25. Januar 2018, 07:50), SilkeMa (20. November 2017, 19:26), toetske (1. Juli 2017, 12:42), Tutu (7. März 2017, 15:53), Sonnenmensch (3. März 2017, 21:10), chrissie2006 (3. März 2017, 19:18), Fortuna77 (3. März 2017, 15:44), bandi (3. März 2017, 12:33), Tigriz (2. März 2017, 23:43), Kessiham (2. März 2017, 22:43), ReginaR. (2. März 2017, 13:04), Piepsi (2. März 2017, 12:45), maddy (2. März 2017, 09:09), ChristianeLu (1. März 2017, 21:51), gatasa (1. März 2017, 18:43), Mick777 (1. März 2017, 18:34), Cassandra (1. März 2017, 16:30), Wicki4 (1. März 2017, 16:26), sunny_r (1. März 2017, 16:11), Fluchtmann (1. März 2017, 14:40), Biha6 (1. März 2017, 14:20), parabuthus (1. März 2017, 14:12), Northener (1. März 2017, 13:30)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 1. März 2017, 13:58

Lisbon Falls

Das Wetter wurde tatsächlich immer besser. Der beste Zeitpunkt diesen Wasserfall zu besuchen ist ca. 16.00.
Dann kann man tatsächlich den Regenbogen am Fuß des Wasserfalls sehen.
Die Reiseleitung bekam für das perfekte Timing und Wetter tatsächlich ein Kompliment. Vielleicht an dieser Stelle der Hinweis das ich Graskop für einen optimalen Zwischenstopp halte. Man ist recht nah an den einzelnen Zielen und kann damit die optimalen Zeitpunkte auswählen. Das Graskop allerdings auch der Ort mit den meisten Regentagen in Südafrika sein soll, muss auch erwähnt werden.






Nicht weit davon entfernt - die Berlin Falls:




Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dolphin2017 (27. Januar 2018, 22:36), Rosi2510 (25. Januar 2018, 07:51), DagiWinston (4. Juli 2017, 19:56), toetske (1. Juli 2017, 12:43), Tutu (7. März 2017, 15:54), Sonnenmensch (3. März 2017, 21:11), Tigriz (2. März 2017, 23:50), Kessiham (2. März 2017, 22:44), ReginaR. (2. März 2017, 13:06), Piepsi (2. März 2017, 12:46), maddy (2. März 2017, 09:10), ChristianeLu (1. März 2017, 21:52), Beate2 (1. März 2017, 21:24), gatasa (1. März 2017, 18:44), Mick777 (1. März 2017, 18:35), Cassandra (1. März 2017, 16:30), Wicki4 (1. März 2017, 16:27), sunny_r (1. März 2017, 16:12), tribal71 (1. März 2017, 15:36), Northener (1. März 2017, 14:53), SilkeMa (1. März 2017, 14:48), Fluchtmann (1. März 2017, 14:41), Bär (1. März 2017, 14:11)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 1. März 2017, 14:14

God's Window

Der weitere Vorteil der spätnachmittaglichen Besuche besteht auch noch darin, das wir fast alleine waren.
Bei God's Window gab es dann noch freundliche Mitarbeiter die uns am Ende unseres Aufenthaltes zum Ausgang begleiteten, wahrscheinlich um damit endlich auch Feierabend zu haben.

Man schaut von God's Window Richtung Norden/Osten, genau dorthin wo das schlechte Wetter herkam.
Insoweit war die Sicht nicht optimal. Vor dem Hintergrund der Wetterprognosen eher ein Luxusproblem.


















Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosi2510 (25. Januar 2018, 07:52), toetske (1. Juli 2017, 12:43), Tutu (7. März 2017, 15:55), Sonnenmensch (3. März 2017, 21:11), Fortuna77 (3. März 2017, 15:45), bandi (3. März 2017, 12:34), Tigriz (2. März 2017, 23:52), Kessiham (2. März 2017, 22:44), ReginaR. (2. März 2017, 13:09), Piepsi (2. März 2017, 12:46), maddy (2. März 2017, 09:11), ChristianeLu (1. März 2017, 21:53), gatasa (1. März 2017, 18:44), Cassandra (1. März 2017, 16:30), Wicki4 (1. März 2017, 16:27), sunny_r (1. März 2017, 16:13), tribal71 (1. März 2017, 15:41), Cosmopolitan (1. März 2017, 14:54), Northener (1. März 2017, 14:53), corsa1968 (1. März 2017, 14:53), SilkeMa (1. März 2017, 14:49), Fluchtmann (1. März 2017, 14:41), Bär (1. März 2017, 14:25)

Biha6

Fortgeschrittener

Beiträge: 76

Dabei seit: 1. Oktober 2016

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. März 2017, 14:25

Ich habe es mir dann auch mal bequem gemacht. Die Bilder machen Lust auf mehr :thumbup: .

LG
Birgit

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 1. März 2017, 15:05

... an dieser Stelle eine weitere Erläuterung:
Auch wenn mein Sohn und ich sehr gerne kochen, auch für unsere Ladys, so war dies keine Selbstversorgerreise. Deshalb musste die Reiseleitung die Stopps auch danach auswählen halbwegs vertretbare Nahrung zu bekommen. Das sollte in Graskop, im Kruger und auch in Elephant Plains nicht immer einfach werden. Da aber im Anschluss 7 Tage Kapstadt mit dem zumeist üblichen Programm wartete durfte es schon ruhig etwas "mager" zugehen. Deshalb habe ich das Angebot unseres Guesthouse Dar Amane in Graskop gerne angenommen, die ein Dinner offerierte.


Wer will schon nach Flug, der langen Fahrt und den sehr schönen Erlebnissen des ersten Tages noch in ein Restaurant aufbrechen?
Die Lodge kann ich uneingeschränkt empfehlen. Von der Lage, dem Flair und Freundlichkeit seiner Mitarbeiter waren wir begeistert. Gewöhnen mussten wir uns daran das die Badezimmer größer als die Zimmer waren und die Inhaber sind schon etwas speziell. Preis sehr günstig.







Das angebotene Dinner entpuppte sich als Lasagne mit grünen Salat, nicht gerade das was wir an südafrikanischer Küche schätzen. Völlig kaputt und etwas hungrig sind wir ins Bett gefallen.

In Graskop kann es nachts lausig kalt sein. Da braucht man keine Klimaanlage und schläft bei offenen Fenster. Das gab es danach nicht mehr auf der Reise. Das Summen der Klimaanlagen hat uns die nächsten Wochen begleitet.



Wunderbares Vogelgezwitscher aus dem tropischen Garten und leider auch ein kläffender Hund begleiteten uns durch die Nacht.

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosi2510 (25. Januar 2018, 07:53), toetske (1. Juli 2017, 12:45), Tutu (7. März 2017, 15:58), Sonnenmensch (3. März 2017, 21:13), Tigriz (2. März 2017, 23:55), Kessiham (2. März 2017, 22:46), ReginaR. (2. März 2017, 13:10), Fluchtmann (2. März 2017, 13:02), Piepsi (2. März 2017, 12:47), maddy (2. März 2017, 09:13), ChristianeLu (1. März 2017, 21:54), Biha6 (1. März 2017, 20:18), gatasa (1. März 2017, 18:45), Bär (1. März 2017, 17:03), Cassandra (1. März 2017, 16:31), Wicki4 (1. März 2017, 16:28), sunny_r (1. März 2017, 16:14), tribal71 (1. März 2017, 15:57)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 1. März 2017, 15:52

Panoramaroute/Blyde River Canyon

Die Reiseleitung hatte frühes Aufstehen angeordnet und ein opulentes südafrikanisches Frühstück versprochen. Letzteres fiel leider unerwartet bescheiden aus. Aber es sollte ja zum lunch noch eine Überraschung geben.

Unsere Fahrt führte uns zunächst etwas nach Süden zum Lone Creek Falls. Einem meines Erachtens unterschätzen Ziel.
Kein Auto auf dem Parkplatz. Nur die unvermeidlichen Händler rüsteten ihre Stände.

Ich glaube man kommt an keinen großen Wasserfall so nah dran. Die Gischt ist sehr stark alles ist extrem feucht. Man selbst nachher auch !!

Wir sind sehr lange geblieben - alleine - und haben die etwas mystische Atmosphäre genossen.


























Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosi2510 (25. Januar 2018, 07:54), SilkeMa (20. November 2017, 19:27), toetske (1. Juli 2017, 12:46), Tutu (7. März 2017, 15:58), Sonnenmensch (3. März 2017, 21:14), bandi (3. März 2017, 12:35), Kessiham (2. März 2017, 22:47), ReginaR. (2. März 2017, 13:11), Fluchtmann (2. März 2017, 13:03), Piepsi (2. März 2017, 12:47), maddy (2. März 2017, 09:14), GudrunS (2. März 2017, 07:34), ChristianeLu (1. März 2017, 21:55), gatasa (1. März 2017, 18:45), Globetrotter3663 (1. März 2017, 17:42), Cassandra (1. März 2017, 16:31), Wicki4 (1. März 2017, 16:29), sunny_r (1. März 2017, 16:14), tribal71 (1. März 2017, 15:58)

Wicki4

Erleuchteter

Beiträge: 313

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1543

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 1. März 2017, 16:33

Hallo Wilfried,

schön, dass du einen Reisebericht schreibst. Da steige ich auch gerne noch zu und bin gespannt, wie es weitergeht. :danke:


Viele Grüße
Claudia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (5. März 2017, 23:52)

Mick777

Erleuchteter

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1898

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 1. März 2017, 18:37

Bin auch mit dabei im PS Monster :D . Die LoneCreekFalls fanden wir auch sehr schön und vor allem relativ einsam...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (5. März 2017, 23:52)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 1. März 2017, 20:09

No Go Area und eine schöne Überraschung

Trotz unseres längeren Aufenthalts am Wasserfall war es für die Fahrt zu unserem nächsten Ziel etwas zu früh.
Wir konnten uns noch erinnern 1994 in dem Bergwerksdörfchen PILGRAM'S REST gewesen zu sein. Die Warnung der Reiseleitung wurde ignoriert.

Ich wäre am liebsten nach dem Einbiegen in die Main Road sofort umgedreht. Aber die Familie meinte, wenn wir uns schon den Weg hochgearbeitet hätten, könnten wir doch ein paar Schritte machen. Schwerer Fehler !
Sobald das Auto um mehr als 10 Meter verlassen wird stürzen sich die Eimerträger auf das Fahrzeug. Der unverschämte Preis für diese Zwangswäsche ist angeschlagen.
Also hat die Reiseleitung das Auto bewacht und wir haben diesen schlimmen Ort verlassen. Von der damaligen Atmosphäre ist nichts übriggeblieben. Deshalb auch keine Bilder.

Die nächste Stunde war Schweigen im Boliden.
Erstaunen kam erst auf als wir plötzlich mitten im Nichts rechts zu einem Restaurant einbogen.
Wobei man kaum von einer Straße sprechen konnte.

Allerdings ist die Werbung schon recht modern :beer:




Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosi2510 (25. Januar 2018, 07:58), SilkeMa (20. November 2017, 19:27), toetske (1. Juli 2017, 12:47), Tutu (7. März 2017, 16:01), Sonnenmensch (3. März 2017, 21:18), Tigriz (3. März 2017, 00:02), Kessiham (2. März 2017, 22:48), Cassandra (2. März 2017, 22:10), Wicki4 (2. März 2017, 13:40), ReginaR. (2. März 2017, 13:20), Fluchtmann (2. März 2017, 13:04), Piepsi (2. März 2017, 12:49), Aishak (2. März 2017, 12:46), maddy (2. März 2017, 09:16), GudrunS (2. März 2017, 07:34), sunny_r (1. März 2017, 22:09), ChristianeLu (1. März 2017, 21:57), Bär (1. März 2017, 20:37)

Elion

Fortgeschrittener

Beiträge: 29

Dabei seit: 4. November 2016

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 1. März 2017, 20:19

Ich quetsch mich auch mal noch in irgendeine Ritze im Auto - besonders auf die Potluck Boskombuis bin ich gespannt - einen Besuch da haben wir auch geplant.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (5. März 2017, 23:53)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 137

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 7985

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 1. März 2017, 20:28

BOSKOMBUIS

Zunächst muss man denjenigen beglückwünschen der die Idee hatte so ein Tagesrestaurant zu eröffnen.
Auch wenn man eine touristische Note nicht leugnen kann, ist dies ein Must to Do wenn man in der Gegend ist.
Meine Familie war begeistert.
Vielen Dank an das Forum, sonst wären wir hier nicht gelandet. Der wunderschöne Tag tat ein Übriges.












Schon die Anfahrt ist spektakulär


Es haben sich bereits 24 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meleah (27. Januar 2018, 16:09), Rosi2510 (25. Januar 2018, 07:59), toetske (1. Juli 2017, 12:47), Tigriz (27. März 2017, 21:04), bandi (26. März 2017, 23:37), Tutu (7. März 2017, 16:01), Mick777 (4. März 2017, 21:09), Sonnenmensch (3. März 2017, 21:21), chrissie2006 (3. März 2017, 19:21), Kessiham (2. März 2017, 22:49), Cassandra (2. März 2017, 22:11), Wicki4 (2. März 2017, 13:41), ReginaR. (2. März 2017, 13:20), Fluchtmann (2. März 2017, 13:04), Piepsi (2. März 2017, 12:49), Aishak (2. März 2017, 12:47), maddy (2. März 2017, 09:17), GudrunS (2. März 2017, 07:34), sunny_r (1. März 2017, 22:10), ChristianeLu (1. März 2017, 21:58), Beate2 (1. März 2017, 21:29), corsa1968 (1. März 2017, 21:12), Biha6 (1. März 2017, 20:39), Bär (1. März 2017, 20:38)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 3 175

Dabei seit: 6. September 2015

Danksagungen: 15435

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 2. März 2017, 00:07

Hallo,
kurzer Einwand zu Pilgrims Rest, denn ich bin kein Freund der Verallgemeinerung.
Ein durchaus hübsches Museums-Dorf. Liebevoll gestaltete Häuser, schöne Main Street -besonders wenn die Jacaranda Bäume blühen. Wenn man nachmittags kommt sind auch kaum noch "Autowäscher" unterwegs.
Wir hatten vom Guest House einen Zettel für's Armaturenbrett: No Car wash! We don't pay for this. Hat wunderbar funktioniert. Unser Auto war das einzige ungewaschene. :thumbsup:


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meleah (27. Januar 2018, 16:10), toetske (1. Juli 2017, 12:48), bandi (3. März 2017, 12:37), Tigriz (3. März 2017, 00:02), Beate2 (2. März 2017, 19:20), Piepsi (2. März 2017, 12:50), sunny_r (2. März 2017, 11:13), Bär (2. März 2017, 07:36), ChristianeLu (2. März 2017, 06:14), corsa1968 (2. März 2017, 00:12)