Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Penny_

Schüler

  • »Penny_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 19. März 2017

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. April 2017, 00:03

4 Wochen im August 2017 - Johannesburg, Blyde River Canyon, Living Museum, diverse Fragen zur Tour

Hallo liebe Südafrika-Freunde,

wir fliegen im August für einen Monat nach Südafrika und würden gern eine Wanderung durch den Blyde River Canyon machen. Gibt es Wege, die direkt runter bis zum Fluss führen? An einer mehrtägigen Wanderung hätten wir auch Interesse. Über den Hippo trail, Leopard trail und Guinea-fowl trail habe ich mich bereits informiert, doch keiner dieser Wege scheint hinab in den Canyon zum Fluss zu führen.

Welche Wanderrouten gibt es noch?

Viele Grüße
Penny

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 697

Danksagungen: 5763

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. April 2017, 00:15

Hi Penny,

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) findest Du nicht nur die verschiedene Trails, sondern vielleicht noch andere mögliche Aktivitäten die Dich/Euch dort interessieren könnten.
Ganz einfach bei Guggel gefunden ;)

VG.
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChristianeLu (22. April 2017, 18:59), Penny_ (4. April 2017, 00:32)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 220

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18230

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. April 2017, 00:17

.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (4. April 2017, 00:54), Penny_ (4. April 2017, 00:31)

Penny_

Schüler

  • »Penny_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 19. März 2017

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. April 2017, 00:31

@toetske: die Website hab ich mir schon angeschaut, allerdings werden dort keine mehrtägigen trails aufgeführt.
Viele Grüße

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 281

Danksagungen: 6209

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. April 2017, 10:19


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Penny_ (4. April 2017, 18:37)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 920

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8728

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. April 2017, 10:29

Bei Bourke's Luck Pothole kann man auch noch einen Hike buchen, der runter in den Canyon zum Fluss führen soll (ist aber glaube ich nur ein Tagesausflug).
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Penny_ (4. April 2017, 18:44)

Penny_

Schüler

  • »Penny_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 19. März 2017

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. April 2017, 18:42

Vielen Dank für die Infos. Auf einer Karte basierend auf open street map endet der in nordöstlicher Richtung verlaufende Weg des Blyderiverspoort hiking trail in einer Sackgasse. Gibt es denn irgendwo eine hoch aufgelöste Karte mit den Wanderwegen am/im Blyde river canyon? Gibt es einen Wanderführer für den Canyon?


LG Penny

Penny_

Schüler

  • »Penny_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 19. März 2017

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. April 2017, 18:30

Living Museum Bushmen östliches Südafrika

Hallo liebes Forum,

letztes Jahr habe ich im Erongogebirge in Namibia das Living Museum der San (Omandumba) besucht.

Gibt es auch im Osten Südafrikas ein solches Living Museum der Buschmänner?

Viele Grüße
Penny

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 220

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18230

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 16. April 2017, 20:51

Hallo Penny,

da die SAN nicht im Osten Südafrika leben, halte ich das für sehr unwahrscheinlich. Mir ist nur ein solches Living Museum bekannt, unmittelbar vor dem südlichen Parkeingang des Kgalagadi National Park (bei Twee Rivieren)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

VG vom Bär
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. April 2017, 21:33)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 920

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8728

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 16. April 2017, 21:04

Mir fällt dazu spontan das Mantenga Cultural Village ein, welches ebenfalls ein "Living Museum" ist. Inwiefern das viel mit Buschmännern zu tun hat ist fraglich und es ist auch nicht im Osten Südafrikas sondern in Swaziland ;)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Dazu gäbs noch das Lesedi Cultural Village, nördlich von Johannesburg bei den Cradle of Humankind ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ).
Es gibt auch solche ähnlichen Cultural Villages oder Living Museums im Zululand. Vielleicht findest du auch etwas im Limpopo (vermutlich schon). Persönliche Erfahrungen habe ich damit aber keine und wie Bär schon sagte, mit den San hat das nichts zu tun.

Falls dich wirklich die San interessieren, dann würde ich dir viel mehr Botswana (Central Kalahari, Tsodillo Hills) empfehlen und könnte dir evtl. sogar Kontakt zu "Experten" herstellen.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Penny_ (18. April 2017, 20:13), toetske (17. April 2017, 21:33)

Penny_

Schüler

  • »Penny_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 19. März 2017

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. April 2017, 19:54

Sehenswürdigkeiten und Übernachtung zwischen Johannesburg und Blyde River Canyon

Hallo liebe Forianer,

kennt ihr schöne Orte zwischen Johannesburg und dem Blyde River Canyon, die es sich zu besuchen lohnt? Gibt es dort landschaftlich empfehlenswerte Gegenden? Ich suche außerdem nach einer schönen Übernachtungsmöglichkeit auf etwa der Hälfte bis 2/3 der Strecke.

Viele Grüße
Penny

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 220

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18230

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 18. April 2017, 21:11

Wir waren bei (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) mal in der Forever Lodge Waterfall nahe dem Loskop Dam (obacht, da gibt es noch ein zweites, weniger empfehlenswertes Forever Resort). In der Nähe bieten Botshabelo/ Fort Merensky etwas Kultur/ Historie.
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Penny_ (19. April 2017, 00:16), toetske (18. April 2017, 23:50)

Penny_

Schüler

  • »Penny_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 19. März 2017

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. April 2017, 23:52

Grobe Route

Wir werden von Ende August bis Ende September Südafrikas Osten/Südosten per Mietwagen erkunden.Unser Unterkunftsbudget ist flexibel. Wir werden abends in Johannesburg landen, morgens eine Township Tour durch Soweto machen (noch nicht gebucht), danach Richtung Blyde River Canyon fahren und planen 1 Zwischenübernachtung in Ribbokkloof Holiday Farm, Meulstroom Lodge oder Didingwe River Lodge. Die Waterfall Lodge sieht wirklich sympathisch aus und der günstige Preis lockt. Allerdings funktioniert die Buchung über die Webseite der forever lodges nicht. Hast du vorher gebucht oder seid ihr spontan dorthin gefahren @Bär?


Anschließend wollen 1-2 Tage am Blyde River Canyon in der Forever Lodge verbringen, bevor es zum Krüger Park geht.

Weitere Eckdaten:

Krüger National Park

Hluhluwe-iMfolozi Park (5-tägige Wanderung Primitive trail)

Royal Natal National Park:
- Devils Hoek Wanderung
- Amphitheatre
- Sentinel
- Tugelafälle

Port Elizabeth

Johannesburg

Wir interessieren uns für Flora, Fauna, Geomorphologie, Geologie, Wanderungen und die Ureinwohner Südafrikas, die wir jedoch bei der nächsten Reise aufsuchen werden.

Bezüglich der Unterkünfte bin ich noch unsicher. Wir bevorzugen naturnahe Lodges in landschaftlich reizvoller Umgebung.

Gibt es noch besonders schöne Ecken im Südosten, die man auf keinen Fall verpassen sollte?

VG Penny

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 697

Danksagungen: 5763

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. April 2017, 00:02

Port Elizabeth

Wie passt denn PE in die angegebene Route? ?(
Könntest Du da etwas konkreter werden?

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Penny_

Schüler

  • »Penny_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 19. März 2017

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. April 2017, 00:14

Port Elizabeth möchte ich wegen der Pinguine besuchen. Ich habe gelesen, dass dort eine große Pinguinkolonie auf einer Insel lebt. Falls es weiter östlich schon Pinguine gibt, muss ich auch nicht nach PE. Die Reihenfolge der Eckdaten ist nicht geordnet, sondern nur eine Auflistung der Orte, die wir besuchen möchten.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 220

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18230

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. April 2017, 01:00

Die Waterfall Lodge sieht wirklich sympathisch aus und der günstige Preis lockt. Allerdings funktioniert die Buchung über die Webseite der forever lodges nicht. Hast du vorher gebucht oder seid ihr spontan dorthin gefahren @Bär?

Damals gebucht + bezahlt über safarinow - das würde ich heute aber nicht mehr machen.
Was genau funktioniert denn auf der Webseite der forever lodges nicht? Ich konnte soeben (fast) buchen, müsste nur noch meine KK-Daten eingeben...
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Penny_

Schüler

  • »Penny_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 19. März 2017

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 19. April 2017, 07:21

Bei mir kommt beim Klick auf "check availability and book now" der Fehler "404 not found".

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 220

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18230

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 19. April 2017, 07:59

Bei mir nicht... weder gestern Abend noch jetzt... Kannst Du es mal auf einem anderen Rechner oder zumindest mit einem anderen Browser versuchen?
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 502

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 11037

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 19. April 2017, 11:08

Hi,

mein Kenntnisstand ist, dass man St. Croix Island mit der Pinguinkolonie nicht betreten darf (Wissenschaftler ausgenommen). Es gibt Bootstouren zur Insel, m.M.n. ohne Ausstieg. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) Achtung zum Schluß besucht man Bayworld. Ob man das braucht, lasse ich einmal dahin gestellt.

Als Privatperson kann man auch das Rehab Centre in St. Francis besuchen. Während meines Besuchs dort gab es sehr engagierte Mitarbeiter und Freiwillige.

LG Lilly

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (20. April 2017, 21:36), Penny_ (20. April 2017, 20:44), Kitty191 (19. April 2017, 12:08), kOa_Master (19. April 2017, 11:48), Bär (19. April 2017, 11:43)

Penny_

Schüler

  • »Penny_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 19. März 2017

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 20. April 2017, 20:44

@Lilly: weißt du, ob es weiter östlich von Port Elisabeth Pinguine gibt?

@Bär: ich habe die Forever Logde direkt kontaktiert und werde ggf. auch per Mail buchen. Eine Mitarbeiterin hat sehr freundlich geantwortet.

Viele Grüße
Penny