Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 14. November 2017, 16:11

Hallo Nicole,

ich bin auch noch zugestiegen und freue mich drauf, wie es weitergeht.:thumbsup:

Liebe Grüße
Claudia
Prima, bitte anschnallen, es geht flott weiter ;)

Sehr guter Bericht.

Ich habe letztes Jahr ziemlich die gleiche Tour. Hatten noch ein bisschen mehr aufdringliche Hyänen im Camp leider. Sie wollten nicht warten bis wir fertig waren mit dem Essen.

Eine Frage ! Wie war denn im KNP die Vegetation ? letztes Jahr hatte es ende Oktober wirklich was von Mondlandschaft. Kommt der Regen dieses Jahr mal hoffentlich ein wenig früher wie letztes.

VG
Danke :blush:
Oha, das hört sich ja auch aufregend an. Ich hoffe, Ihr habt von Eurem Essen auch noch etwas abbekommen :)
Die Vegetation im Krüger war noch recht trocken, wobei ich nicht unbedingt von einer Mondlandschaft sprechen würde. Vor unserer Ankunft soll es einige Male stark geregnet haben und auch unser Wetterbericht sah
extrem wechselhaft aus. Wir selbst haben zwar nur wenige Tropfen abbekommen, morgens konnte man aber häufig sehen, dass es nachts geregnet haben musste. Auch Gewitter gab es einige.
In Flußnähe waren viele Gegenden schön grün. Ich fand es besonders am letzten Tag in Richtung Orpen Gate sehr trocken und (wenn man es so nennen kann) langweilig von der Landschaft.
Das mag aber auch daran liegen, dass ich ein wenig traurig war den Park zu verlassen und die Landschaft nicht mehr all zu viele Sichtungen versprach.
Der KNP kommt dann nach St. Lucia natürlich auch noch in meinen Reisebericht ;)

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 14. November 2017, 16:37

Hier noch ein paar Impressionen aus dem Hluhluwe



Ganz viele Elis



Diese Gruppe (Soldaten?) sahen wir mitten im Park. Sie waren voll bepackt mit schweren Rucksäcken
und mussten zusätzlich noch große Reifen vor sich her rollen oder schwere Baumstämme tragen. Und das alles bei
der Hitze. :(



Kurzes Meeting





Wer beobachtet hier wen :D


Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (6. Dezember 2017, 08:15), parabuthus (5. Dezember 2017, 08:18), chaos (30. November 2017, 18:51), bibi2406 (29. November 2017, 20:47), ReginaR. (29. November 2017, 07:00), Aardvark (28. November 2017, 16:36), toetske (23. November 2017, 22:59), maddy (20. November 2017, 07:30), Charlotte_ (16. November 2017, 09:41), gatasa (15. November 2017, 23:19), Cassandra (15. November 2017, 13:15), Andreas84 (15. November 2017, 12:20), GudrunS (15. November 2017, 08:01), kOa_Master (15. November 2017, 05:44), Tutu (14. November 2017, 23:27), Bär (14. November 2017, 23:12), Rosi2510 (14. November 2017, 22:36), Mick777 (14. November 2017, 22:10), Wicki4 (14. November 2017, 20:52), Fluchtmann (14. November 2017, 17:33)

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 14. November 2017, 16:46





Im Auge des Zebras



Wir waren wirklich im Auge des Zebras :thumbsup:


Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olsch (18. Februar 2018, 10:24), Hochwälderin (6. Dezember 2017, 08:15), parabuthus (5. Dezember 2017, 08:19), cameleon (4. Dezember 2017, 13:08), Kitty191 (3. Dezember 2017, 20:30), chaos (30. November 2017, 18:52), bibi2406 (29. November 2017, 20:47), ReginaR. (29. November 2017, 07:00), Aardvark (28. November 2017, 16:36), toetske (23. November 2017, 22:59), maddy (20. November 2017, 07:30), Charlotte_ (16. November 2017, 09:41), gatasa (15. November 2017, 23:20), Cassandra (15. November 2017, 13:15), Andreas84 (15. November 2017, 12:20), GudrunS (15. November 2017, 08:01), Tutu (14. November 2017, 23:28), Bär (14. November 2017, 23:12), Rosi2510 (14. November 2017, 22:36), Totti (14. November 2017, 21:25), Wicki4 (14. November 2017, 20:53), corsa1968 (14. November 2017, 17:42), Fluchtmann (14. November 2017, 17:33)

Mick777

Erleuchteter

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1893

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 14. November 2017, 22:12

Sehr schöner Bericht, vielen Dank. Die nächtlichen Hyänen rund um das Camp sind schon aufregend , man kommt sich dann
(zumindest wir letztes Jahr) sehr klein und hilflos vor. Das mit der Gruppe Soldaten ist ja komisch, dachte erst an eine Anti-Wilderer
Patrouille, aber die würden die Reifen wohl nicht zu Fuß tragen...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orca (28. November 2017, 13:26)

Beiträge: 62

Dabei seit: 14. Oktober 2017

Danksagungen: 198

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 14. November 2017, 22:43

Dein RB vergrössert meine Vorfreude auf unsere erste SA Reise nächstes Jahr Jan/Feb. enorm! zumal bei uns ebenfalls das Mpila auf dem Programm steht :D ! Bin unglaublich gespannt wie es sich anfühlt der Wildnis so nah zu sein...

Herzlichen Dank das Du uns teihaben lässt :danke:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orca (28. November 2017, 13:26)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 843

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8324

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 15. November 2017, 05:46

Wow, was für ein tolles Zebra-Bild!! :blush: :love:
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (6. Dezember 2017, 08:15), Orca (28. November 2017, 13:26)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 433

Danksagungen: 5198

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 23. November 2017, 23:08

:danke: Nicole
für Deinen tollen Reisebericht. Hoffentlich geht es bald weiter :whistling:

Da es im Auto ja doch schon ziemlich eng wird, benutze ich die Maus für eure weiteren Erlebnisse ;)

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orca (28. November 2017, 13:26)

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 28. November 2017, 13:12

Ich Lieben, ich glaube nun haben wir auch alle Rastplätze ausgiebig begutachtet.
Also alles einsteigen, die "wilde" Fahrt geht weiter ;)

Sehr schöner Bericht, vielen Dank. Die nächtlichen Hyänen rund um das Camp sind schon aufregend , man kommt sich dann
(zumindest wir letztes Jahr) sehr klein und hilflos vor. Das mit der Gruppe Soldaten ist ja komisch, dachte erst an eine Anti-Wilderer
Patrouille, aber die würden die Reifen wohl nicht zu Fuß tragen...



Das stimmt, vor allem blieben diese Erlebnisse so im Gedächtnis, dass ich selbst vorletzte Nacht wieder von Hyänen träumte (allerdings eher im positiven Sinne :) )
Eine Anti-Wilderer Patrouille habe ich noch nie gesehen, kann mir das aber auch nicht vorstellen. Die waren so schwer bepackt, dass sie es wohl schwer gehabt hätten
Wilderer aufzuhalten. Ob es allerdings beim Militär so üblich ist, dass man gefühlt 100 Soldaten zum Training durch den Nationalpark laufen lässt, weiß ich auch nicht.
Vielleicht hat ja jemand anderes Informationen dazu?! NP Mitarbeiter werden wohl auch nicht so ausgebildet oder?

Dein RB vergrössert meine Vorfreude auf unsere erste SA Reise nächstes Jahr Jan/Feb. enorm! zumal bei uns ebenfalls das Mpila auf dem Programm steht :D ! Bin unglaublich gespannt wie es sich anfühlt der Wildnis so nah zu sein...

Herzlichen Dank das Du uns teihaben lässt :danke:

Oh wie schön, da bin ich jetzt neidisch, dass ihr noch alles vor euch habt :saflag:

Wow, was für ein tolles Zebra-Bild!! :blush: :love:


Ich war so begeistert von den schönen Tieren, dass ich (wenn es noch einen gäbe in meiner Kamera) sicher den ganzen Film verschossen hätte :blush: :danke: Nicole

für Deinen tollen Reisebericht. Hoffentlich geht es bald weiter :whistling:

Da es im Auto ja doch schon ziemlich eng wird, benutze ich die Maus für eure weiteren Erlebnisse ;)

VG. Toetske
Sehr gerne. Ich freue mich, wenn ich anderen mit unseren Erlebnissen eine Freude machen kann.
Also, ran ans Werk :D

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (2. Dezember 2017, 22:41), Rosi2510 (29. November 2017, 21:41), Tutu (29. November 2017, 16:20), gatasa (28. November 2017, 21:13), kOa_Master (28. November 2017, 13:20)

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 28. November 2017, 13:22

Unser nächster Stopp führte uns nach St. Lucia. Für den Urlaub hatten wir uns einen entspannten Wechsel aus Camp und Guesthouse gebucht.
So hatten wir uns in St. Lucia für das schöne Elephant Coast Guesthouse entschieden.
Aufgrund der Vielzahl an Unternehmungen sollten es hier drei Nächte werden. Die Unterkunft war der perfekte Ausgleich zum Safarizelt.
Wir freuten uns über das schöne Bad und nutzten (ist ja schließlich Urlaub :D ) erstmal den Wäscheservice.

Ich mag es kaum sagen, aber wir haben wirklich alle 3 Abende im Reef & Dune gegessen :blush:
Wir mussten schon lachen, denn zeitgleich mit uns trafen wir jeden Abend dieselben Leute in dem Restaurant.
Niemand mochte scheinbar etwas anderes ausprobieren, weil das Essen einfach so unfassbar lecker ist.
Unsere Empfehlung: unbedingt mal das traditionelle Bobotie zu probieren. Wir fanden es zumindest sehr lecker.

Ein kleiner Zwischeneintrag. Ich las kürzlich in einem der anderen Reiseberichte den Kommentar, dass es auch mal ganz erfrischend wäre, die Unterkünfte auf Fotos zu sehen. Ich muss gestehen, dass ich von jeder Unterkunft selbstverständlich Fotos habe, diese für die Auswahl im Reisebericht aber häufig Tierbildern zum Opfer gefallen sind. Scheut euch also nicht, mich auf Bilder von unseren bereisten Unterkünften anzusprechen. Ich habe noch gefühlt 1000 Stück in petto ;)

In St. Lucia machten wir am Tag unserer Ankunft (hatten ja nur eine kurze Anfahrt) direkt den großen Spazierweg um den Ort herum mit Bordwalk und Strand usw.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sella (31. Mai 2019, 15:03), Hochwälderin (6. Dezember 2017, 08:16), toetske (2. Dezember 2017, 22:41), bibi2406 (29. November 2017, 20:51), Fluchtmann (28. November 2017, 21:23)

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 28. November 2017, 13:50

Ich bin ein großer Fan der afrikanischen Beschilderung. Ein paar von diesen
erheiternden Dinger täten auch auch dem deutschen Schilderwald ganz gut, finde ich. :thumbup:



Diese kleinen Kerlchen trafen wir auf unserem Spaziergang. Es waren eigentlich 3, die sich immer wieder abwechselnd
um die Kugel kloppten. Das war lustig anzusehen.



Wo es im Hluhluwe mit Zebras endete, beginnt es in St. Lucia wieder :blush:
Die scheuen Tiere sahen wir ebenfalls auf unserem Spaziergang. Sie waren allerdings so scheu, dass wir 15 Minuten komplett stillstehen mussten,
um überhaupt ein Bild im Stand von den Zebras zu bekommen. Vorher liefen sie immer wild durcheinander obwohl wir uns wirklich fast auf leisen Indiandersohlen bewegten.



Und noch ein paar Schilder. Und vor allem viele Verbote.
Gucken darf man aber ;)





Ich hatte eigentlich gedacht, dass wir auf diesem Rundweg ein paar mehr bunte Vögelchen antreffen. Vielleicht waren wir dafür
aber auch doch schon etwas zu spät am Tag dran.
Dafür gibt es ein schönes Strandbild. Leider war es so windig, dass wir als panierte Schnitzel wieder zurück im Guesthouse ankamen.
An Baden war also nicht zu denken :whistling:


Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sella (31. Mai 2019, 15:04), Hochwälderin (6. Dezember 2017, 08:16), parabuthus (5. Dezember 2017, 08:21), Kitty191 (3. Dezember 2017, 20:32), toetske (2. Dezember 2017, 22:42), Mick777 (1. Dezember 2017, 19:45), Rosi2510 (29. November 2017, 21:42), bibi2406 (29. November 2017, 20:52), Tutu (29. November 2017, 16:22), Bilbo (29. November 2017, 14:52), maddy (29. November 2017, 12:18), Cassandra (29. November 2017, 08:03), ReginaR. (29. November 2017, 07:03), Fluchtmann (28. November 2017, 21:24), gatasa (28. November 2017, 21:15), Bär (28. November 2017, 21:06), Wicki4 (28. November 2017, 19:57), kOa_Master (28. November 2017, 16:47), Aardvark (28. November 2017, 16:37)

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 28. November 2017, 14:54

Am ersten Abend führte uns unser Weg direkt ins Reef & Dune.
Als wir dem Vermieter fröhlich mitteilten, dass wir nun losgehen würden,
guckte er leicht verdattert und fragte nur "gehen"? Es war 18 Uhr abends, der Ort sollte wenig bis gar keine Kriminalität haben
und das Restaurant war für uns nur ca. einen Kilometer weit entfernt, also warum nicht gehen, dachten wir naiven Touristen :whistling:
Selbstverständlich hatte ich hier im Forum auch bereits von den gefährlichen Hippos in der Nacht gelesen. Dass es allerdings so gefährlich ist,
dass ein Ortsansässiger einem dringend dazu rät die 1 km Strecke mit dem Auto zurückzulegen, fand ich schon bemerkenswert.
Brav befolgten wir seinen Rat und öffneten unseren Wein dafür später auf dem zimmereigenen Balkon :wine:
Denn wer möchte sich schon bei Nacht mit einem 3 Tonnen Hippo anlegen, was man im Zweifel noch nicht einmal sehen kann...

Für den zweiten Tag hatten wir uns den Isimangaliso Wetland Park vorgenommen.
Also wieder ab ins Auto und Landkarte auf die Knie. Hätte ich geahnt, dass das Gate SO dichte bei ist, hätte ich die Landkarte weggelassen :rolleyes:
Im Vorwege habe ich mir die Strecken natürlich teilweise bereits angeschaut, muss aber gestehen, dass alles in und um St. Lucia noch etwas schwer
zu verknüpfen war. Man weiß, was es alles zu sehen gibt und wo es sich ungefähr befindet, aber die fertige Karte im Kopf schreibt sich dann doch
irgendwie erst, wenn man es mit eigenen Augen gesehen hat. Also an alle, die es ebenfalls noch nicht wissen, St. Lucia ist sehr klein und das Gate zum Wetland Park ist diiiirekt
am Ort dran ;)
An Tag 3 sind wir sogar zu Fuß bis dort hin gelaufen. Und es war keine Tageswanderung. Das macht die Nähe vielleicht etwas deutlicher :D

Der St. Lucia Wentland Park ist wundervoll grün. Sogar zu unserer Reisezeit (Ende Winter) konnten wir deutlich den Unterschied zum Hluhluwe Imfolozi (und später dann auch zum KNP) erkennen.
Hier die nächsten Fotos.

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

parabuthus (5. Dezember 2017, 08:22), toetske (2. Dezember 2017, 22:43), Mick777 (1. Dezember 2017, 19:47), Rosi2510 (29. November 2017, 21:42), bibi2406 (29. November 2017, 20:53), Tutu (29. November 2017, 16:23), maddy (29. November 2017, 12:20), ReginaR. (29. November 2017, 07:05), Fluchtmann (28. November 2017, 21:25), gatasa (28. November 2017, 21:16), kOa_Master (28. November 2017, 16:47)

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 28. November 2017, 15:17

Dieses Bild macht das Grün im Park evtl. etwas deutlich.
Morgens war es noch leicht bewölkt, irgendwann riss dann aber der Himmel auf.
Auf unserer Reise hatten wir häufig einen bewölkten Himmel, was uns aber ganz recht war.
Denn wenn die Sonne einmal kurz durch kam, merkete man sofort die Hitze Afrikas.
Und da es ansonsten trocken blieb, konnten wir mit den kleinen Wölkchen gut leben.



Es gibt ja immer einen, der eine Fratze schneidet, wenn man ein schönes Foto machen möchte :D



Auch im Wetland Park gab es Nashörner für uns 8o



Auch hier ist "Wet" Programm :D


Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (6. Dezember 2017, 08:16), parabuthus (5. Dezember 2017, 08:23), Kitty191 (3. Dezember 2017, 20:33), toetske (2. Dezember 2017, 22:44), Mick777 (1. Dezember 2017, 19:48), chaos (30. November 2017, 18:55), lazzine (30. November 2017, 09:34), Rosi2510 (29. November 2017, 21:43), bibi2406 (29. November 2017, 20:54), Tutu (29. November 2017, 16:24), Bilbo (29. November 2017, 14:53), maddy (29. November 2017, 12:21), ReginaR. (29. November 2017, 07:06), Fluchtmann (28. November 2017, 21:25), gatasa (28. November 2017, 21:17), Bär (28. November 2017, 21:08), Wicki4 (28. November 2017, 19:58), kOa_Master (28. November 2017, 16:48), Aardvark (28. November 2017, 16:37)

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 28. November 2017, 15:25

Dieses Bild hat mich besonders gefreut.
Vielleicht erinnert sich ja noch einer von euch an den schönen Film "Die lustige Welt der Tiere".
Dieses Foto erinnert mich besonders daran. Zu sehen ist ein Webervogel, der fleißig das Nest baut.
Mir klingt es jetzt noch in den Ohren wie im Film das Weibchen daneben sitzt und alles begutachtet, und das
Männchen vorsichtig fragt "Dir gefällt es nicht oder?" Woraufhin das Weibchen all die Arbeit wieder zerrupft, so dass
er leider wieder von vorn beginnen muss.

Hier ein Foto vom Männchen kopfüber im Nest



Und hier kann man schön sehen wie genau Frau Webervogel (rechts im Bild) aufpasst :D


Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (6. Dezember 2017, 08:17), parabuthus (5. Dezember 2017, 08:23), Kitty191 (3. Dezember 2017, 20:33), toetske (2. Dezember 2017, 22:44), Rosi2510 (29. November 2017, 21:43), bibi2406 (29. November 2017, 20:55), Tutu (29. November 2017, 16:25), maddy (29. November 2017, 12:22), Cassandra (29. November 2017, 08:05), ReginaR. (29. November 2017, 07:06), Fluchtmann (28. November 2017, 21:26), gatasa (28. November 2017, 21:18), Bär (28. November 2017, 21:08), kOa_Master (28. November 2017, 16:48), Aardvark (28. November 2017, 16:37)

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 28. November 2017, 15:34





Was ich auch erst so richtig vor Ort verstanden habe ist, dass sich Cape Vidal mitten im Wetland Park befindet.
Ich hatte irgendwie im Kopf, dass es zwei unterschiedliche Dinge sind. Da der Eintritt im Park allerdings so niedrig ist,
lohnt es sich durchaus auch einfach zum Baden in den Park zu fahren.
Wir wollten nicht baden und schauten uns daher nur kurz am Strand um. Dabei konnten wir schön beobachten,
wie frech die Affen wirklich sind. Wenn man nur für ein paar Sekunden sein Handtuch verlässt, gibt es direkt jemanden,
der neugierig wirklich ALLE Taschen untersucht.



Hier noch ein Einfwurf ohne Tier bzw. nur gedruckt ;)
Dies sind die schönen Geldscheine Südafrikas.


Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

strego (8. Februar 2018, 12:30), Hochwälderin (6. Dezember 2017, 08:17), toetske (2. Dezember 2017, 22:46), Mick777 (1. Dezember 2017, 19:48), chaos (30. November 2017, 18:56), Rosi2510 (29. November 2017, 21:44), bibi2406 (29. November 2017, 20:56), Tutu (29. November 2017, 16:26), maddy (29. November 2017, 12:23), Cassandra (29. November 2017, 08:05), ReginaR. (29. November 2017, 07:07), Fluchtmann (28. November 2017, 21:26), gatasa (28. November 2017, 21:18), Bär (28. November 2017, 21:09), Wicki4 (28. November 2017, 20:00), corsa1968 (28. November 2017, 18:27), kOa_Master (28. November 2017, 16:49), Aardvark (28. November 2017, 16:37)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 985

Danksagungen: 11675

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 28. November 2017, 15:37

vielen Dank für die Weiterführung des Berichtes :)

Dieses Bild macht das Grün im Park evtl. etwas deutlich.
und dieses vermeintliche Grün gaukelt einem vor, dass es keine Dürre gibt, doch leider sieht es in der Realität anders aus... rund um St. Lucia und vorallem der iSimangaliso ist es derzeit sehr trocken ;(
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (2. Dezember 2017, 22:46), Orca (29. November 2017, 11:21), gatasa (28. November 2017, 21:19), kOa_Master (28. November 2017, 16:49)

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 29. November 2017, 11:04

vielen Dank für die Weiterführung des Berichtes :)

Dieses Bild macht das Grün im Park evtl. etwas deutlich.
und dieses vermeintliche Grün gaukelt einem vor, dass es keine Dürre gibt, doch leider sieht es in der Realität anders aus... rund um St. Lucia und vorallem der iSimangaliso ist es derzeit sehr trocken ;(
Liebe M@rie, da gebe ich dir natürlich unbedingt recht!
Auch wenn ich mich mit den Naturbegebenheiten in Südafrika ganz sicher nicht so gut auskenne oder so viel mitbekomme wie viele von Euch,
haben wir durchaus auch in St. Lucia die Dürre spüren können. Der Vermieter erzählte uns von Bränden die kurz zuvor viele Grünflächen verbrannt hätten.
Und dies waren keine geplanten Brände, wie man sie unterwegs häufig zu sehen bekam.
Es war nicht meine Absicht die aktuellen Umstände vor Ort mit dem Bild zu verwischen :( , sondern eher auf die, sagen wir trotz der Dürre, sichbaren landschaftlichen
Unterschiede in den verschiedenen Parks aufzuzeigen.
Also ein sehr guter Hinweis von dir!! Danke. :)

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (2. Dezember 2017, 22:47), gatasa (29. November 2017, 22:07), bibi2406 (29. November 2017, 20:57), Tutu (29. November 2017, 16:27), M@rie (29. November 2017, 13:30), kOa_Master (29. November 2017, 11:41)

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 29. November 2017, 11:20

An unserem letzten Tag in St. Lucia gab es neben ein paar kleinen Spaziergängen noch die obligatorische Hippo Bootstour (in unserem Fall mit Shaka Barker).
Da das Wetter für diesen Tag gut vorhergesagt war, buchten wir die Abendtour in der Hoffnung einen tollen Sonnenuntergang zu sehen.
Genau diese Tour war eigentlich schon für den Anreisetag geplant, allerdings leider ausgebucht.
Wer also nur einen kurzen Aufenthalt in St. Lucia plant und die Bootstour an einem bestimmten Tag machen muss, sollte vorab anrufen bzw. das Guesthouse bitten
eine Buchung vorzunehmen. Für uns war es kein Problem einfach einen anderen Tag auszuwählen und somit entstanden am letzten Abend diese Bilder :D



Kroko. Sah sehr künstlich aus, war aber echt wurde uns versichert. Testen wollte es niemand :P


Ein paar Bade-Hippos


Mit Mini-Hippo


Und ein romantisches Hippo :love:


Wech waren sie, und wir auch, aus St. Lucia :)

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (6. Dezember 2017, 08:17), parabuthus (5. Dezember 2017, 08:24), Kitty191 (3. Dezember 2017, 20:34), Wicki4 (3. Dezember 2017, 19:38), toetske (2. Dezember 2017, 22:47), Mick777 (1. Dezember 2017, 19:49), chaos (30. November 2017, 18:57), Cassandra (30. November 2017, 08:20), Bär (29. November 2017, 23:00), gatasa (29. November 2017, 22:08), Rosi2510 (29. November 2017, 21:44), bibi2406 (29. November 2017, 20:58), Tutu (29. November 2017, 16:27), M@rie (29. November 2017, 13:29), kOa_Master (29. November 2017, 13:01), Fluchtmann (29. November 2017, 12:47), maddy (29. November 2017, 12:25)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 985

Danksagungen: 11675

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 29. November 2017, 13:27

Es war nicht meine Absicht die aktuellen Umstände vor Ort mit dem Bild zu verwischen
nein, das habe ich auch nicht angenommen, wenn das so rüberkam bitte ich um Entschuldigung.

mir ging es lediglich um den Hinweis, dass auch wenn der iSimangaliso oder die gesamte Umgebung von St. Lucia "grün aussieht", dass das kein Zeichen für "genug Regenfälle/Wasser" ist - ich kenne den iSimangaliso wirklich noch als "Wetland Park", sprich weite Teile der Eastern Shores "unter Wasser" - keine Ahnung ob ihr auch die Loops gefahren seid, also Vlej und Dune Loop und gerade bei der Vlej Loop fällt es auf.... da müsste überall das Wasser stehen, auch die Hippopools relativ zu Anfang... dort haben/konnten bisher 3 Familien drin wohnen/leben, mittlerweile ist nur noch Platz für eine Familie, weil viel zu trocken/ausgetrocknet ;(
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

parabuthus (5. Dezember 2017, 08:25), toetske (2. Dezember 2017, 22:47), Orca (30. November 2017, 10:43)

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 30. November 2017, 10:42

Es war nicht meine Absicht die aktuellen Umstände vor Ort mit dem Bild zu verwischen
nein, das habe ich auch nicht angenommen, wenn das so rüberkam bitte ich um Entschuldigung.

mir ging es lediglich um den Hinweis, dass auch wenn der iSimangaliso oder die gesamte Umgebung von St. Lucia "grün aussieht", dass das kein Zeichen für "genug Regenfälle/Wasser" ist - ich kenne den iSimangaliso wirklich noch als "Wetland Park", sprich weite Teile der Eastern Shores "unter Wasser" - keine Ahnung ob ihr auch die Loops gefahren seid, also Vlej und Dune Loop und gerade bei der Vlej Loop fällt es auf.... da müsste überall das Wasser stehen, auch die Hippopools relativ zu Anfang... dort haben/konnten bisher 3 Familien drin wohnen/leben, mittlerweile ist nur noch Platz für eine Familie, weil viel zu trocken/ausgetrocknet ;(


Mach dir keine Sorgen, ich habe mich nicht angegriffen gefühlt :)
Ich weiß nur leider nicht sooo viel über die ganzen Hintergründe und Umstände, so dass der Reisebericht für euch Profis vermutlich etwas oberflächlich sein könnte.
Deshalb meinte ich, gerne her mit näheren Infos! Denn mich interessiert es ja auch!
Wir sind auch alle Loops gefahren. Der Hippopool am Anfang beherbergte tatsächlich nur eine Familie. Wenn man nun weiß, dass es mal 3 sein konnten ist
das natürlich echt traurig :(

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (2. Dezember 2017, 22:47), kOa_Master (30. November 2017, 21:30)

Orca

Profi

  • »Orca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Dabei seit: 18. April 2017

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 30. November 2017, 11:15

Nun schmeiße ich den Motor aber erstmal wieder an und sehe im Rückspiegel St. Lucia immer kleiner werden ;)
Dieser Tag sollte einer der anstrengendsten werden.
Hier im Forum hatte ich mit einigen Forikern „diskutiert“ ob wir besser durch Swasiland durch oder um Swasiland herum an den KNP heranfahren sollten.
Wir entschieden uns für den Weg drumherum und planten von vornherein diesen Tag als reinen Fahrtag ein. Ich empfand das als unproblematisch,
da wir die restlichen Strecken sehr entspannt mit 2 – 3 Fahrstunden jeweils zurücklegen konnten.
Da wir morgens noch gemütlich das leckere Frühstück in der Unterkunft genießen wollten, starteten wir erst gegen 8 Uhr und kamen gegen 15 Uhr in Malelane an.
Früh genug um noch Einkäufe zu erledigen und den herrlichen Blick von der Terrasse unserer Unterkunft zu genießen.
Die Entscheidung um Swasiland herum zu fahren war für uns genau richtig. Auch wenn es wirklich nicht wahnsinnig viel auf der Strecke zu sehen gibt und man
einige Stunden im Auto verbringt. Denn durch Swasiland durch hätten wir wohl mindestens eine Übernachtung eingeplant um wenigstens etwas sehen zu können.
Und selbst jetzt im Nachhinein hätte ich nicht gewusst, wo wir diese Nacht hätten abzwacken sollen :rolleyes:

Unsere Unterkunft in Malelane gefiel uns jedenfals suuuuper. Es gab mehrere Plattformen von denen aus man in das (leider sehr trockene) Flussbett und auch in den Krüger schauen
konnte. Eine andere Bewohnerin sagte uns am nächsten Morgen noch, dass sie einen Abend sogar Elefanten direkt vor der Unterkunft gesehen hatte. So viel Glück hatten
wir nicht. Allerdings reichte es uns schon völlig aus bis spät abends dort sitzen und den Geräuschen aus dem Park lauschen zu können. Wie aufregend, bald geht es los in den
großen Krüger Nationalpark 8o

Dies ist der Blick vom zimmereigenen Balkon.
Dieses Zimmer war übrigens das erste und einzige ohne Badezimmertür. :whistling:
Die halbe Gardine auf der ersten Farm zähle ich mal nicht mit :D




Im Flussbett konnte man ein Krokodil sehen und am nächsten Morgen, als wir mit diesem herrlichen Blick frühstückten, kamen zwei Hippos die Böschung herab um ins Wasser zu steigen.


Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (9. Dezember 2017, 00:16), Hochwälderin (6. Dezember 2017, 08:18), bibi2406 (5. Dezember 2017, 09:27), parabuthus (5. Dezember 2017, 08:26), Tutu (4. Dezember 2017, 14:52), Rosi2510 (4. Dezember 2017, 14:29), ReginaR. (4. Dezember 2017, 13:22), Kitty191 (3. Dezember 2017, 20:35), Wicki4 (3. Dezember 2017, 19:40), toetske (2. Dezember 2017, 22:49), Mick777 (1. Dezember 2017, 19:50), kOa_Master (30. November 2017, 21:31), Cassandra (30. November 2017, 15:30), Fluchtmann (30. November 2017, 13:01), maddy (30. November 2017, 12:54), GudrunS (30. November 2017, 12:50)