Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wicki4

Meister

  • »Wicki4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

21

Montag, 18. Dezember 2017, 20:36

Hallo Bär,

ja, das trifft Dot genau. Besser hätte man es nicht ausdrücken können.

Als Zwischenübernachtung und zum Einkaufen fanden wir es wirklich gut geeignet. Familienanschluss sollte man eher nicht erwarten.
Wir hatten ein Family Cottage, das war sehr geräumig und es war genug Platz um unser ganzes eingekauftes Gerödel auszubreiten und neu zu sortieren.

Liebe Grüße
Claudia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (18. Dezember 2017, 21:03)

tom1978

Meister

Beiträge: 193

Dabei seit: 1. Juni 2014

Danksagungen: 773

  • Nachricht senden

22

Montag, 18. Dezember 2017, 20:59

Bin auch dabei.

Was für tolle Sichtungen.


Tom

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wicki4 (19. Dezember 2017, 13:41)

GudrunS

Prionace glauca

Beiträge: 1 362

Dabei seit: 21. März 2012

Danksagungen: 4249

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 19. Dezember 2017, 07:07

Hallo Claudia,

tolle Sichtungen, besonders beneide ich Dich um die Wild Cats, die sieht man ja doch extrem selten.
:danke: für die schönen Fotos, der KTP ist schon toll, bloß ewig weit weg von allen anderen Destinationen, zumindest denen, die bei uns immer dabei sein sollten (Stichwort Wasser ;) ).

Cheers Gudrun

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (20. Dezember 2017, 00:33), Wicki4 (19. Dezember 2017, 13:41)

Northener

Neugieriger

Beiträge: 424

Dabei seit: 27. Januar 2012

Danksagungen: 1122

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 19. Dezember 2017, 07:55

Was uns mit der Zeit doch mehr gestört hat, als wir gedacht hätten, ist, dass man überhaupt keine Möglichkeit hat, mal eine andere Strecke zu fahren. Es ging immer dieselbe Strecke hin und auch wieder zurück. Unterwegs gab es oftmals nicht allzuviel zu sehen, aber eine paar schöne und für uns besondere Sichtungen hatten wir doch.

Interessant fanden wir auch den Ernst, mit dem manche Leute morgens raus fahren. Da ist es manchen ganz wichtig, dass die Permits ja keine Minute zu spät ausgegeben werden. Und dann macht sich eine lange Autokolonne auf dem Weg aus dem Camp. An unserem zweiten Morgen hier, haben wir uns extra ein paar Minuten Zeit gelassen, so waren die meisten schon mal weg und wir mussten nicht Kolonne fahren.
Obwohl wir auf der Nossob Seite deutlich mehr Löwen gesehen haben, fehlten sie hier natürlich auch nicht. Hier ein besonders fotogenes Exemplar.
Herrlicher Bericht, der so viele Erinnerungen bei uns weckt :danke:

Gerade bei der Beschreibung der Besessenheit mancher (fast alle) Besucher musste ich lachen - genau so haben wir es auch erlebt. Wir brauchten keinen Wecker, sondern mussten einfach nur hören wann die Automotoren anliefen...der frühe Vogel fängt vielleicht den Wurm, aber die anderen Vögel schlafen besser :D
Die Sichtungen bei Kieliekrankie sind ja unglaublich! Zwar ein sehr schönes Camp, aber ausser einer badenden Hyäne (und die Camp-Katze natürlich) haben wir dort kaum was gesehen.
Und der Wagen kommt uns auch bekannt vor, wobei wir "nur" den Gepäckraum unpraktisch fanden - Fahrkomfort sonst top.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (27. Dezember 2017, 11:51), sunny_r (22. Dezember 2017, 21:36), toetske (20. Dezember 2017, 00:33), Wicki4 (19. Dezember 2017, 14:01)

Wicki4

Meister

  • »Wicki4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 19. Dezember 2017, 14:01

@ Gudrun, ja die Lage des KTP so ziemlich im Abseits, ist definitiv einer der Nachteile am KTP.

@ Northener, ich glaube auch, dass wir in und um Kielliekrankie rum sehr viel Glück hatten.
Mit unserem Auto waren wir nicht so glücklich. War vielleicht auch etwas Pech dabei. Nach ein paar Tagen hatte uns das Radio verlassen.
Im Park brauch man das ja nicht, aber bei den langen Überlandfahrten hat uns definitiv etwas gefehlt. Auch ging im Park, nachdem wir den Reifendruck
abgesenkt hatten, immer beim Losfahren ein Warnsignal an, was alles nicht mehr funktionieren würde. Sehr nervig. Auch den Sitzkomfort fand ich nicht so toll.
Wobei das meinem Mann auch nicht aufgefallen ist.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (27. Dezember 2017, 11:51), toetske (20. Dezember 2017, 00:34), Northener (19. Dezember 2017, 15:53)

Wicki4

Meister

  • »Wicki4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 19. Dezember 2017, 14:26

Nach drei Nächten mussten wir uns leider von diesem wunderbaren Camp wieder verabschieden. Weiter ging es heute nach Nossob. Unterwegs sahen wir bei Kij Kij noch eine Löwin die gerade vom Wasserloch weg lief. Ansonsten war es sehr ruhig, bis wie am Jan se Draai Wasserloch ankamen. Hier waren drei Tüpfelhyänen und ca. 15 Schakale. Die Hyänen hatten einen Kadaver im Wasserloch liegen. Wir beobachteten sie eine ganze Weile, wie sie immer wieder in das Wasser stiegen und am Kadaver rumzerrten. Auch die Schakale versuchten optimistisch immer mal wieder was abzubekommen, aber sie waren chancenlos.



Auf der Weiterfahrt nach Nossob sahen wir noch zweimal Löwen, sonst leider kaum etwas. Diese Löwendame lag direkt an der Straße. Ihr Gefährte hatte sich einen schöneren Platz, weit entfernt unter einem Baum, gesucht.



Die Gegend hier im nördlicheren Teil des Nossob Tals gefiel uns auch viel weniger, als die Gegend weiter südlich bei Twee Rivieren oder das Auob Tal. Teilweise fuhren wir wie in einem Kanal. Man konnte links und rechts manchmal nur Büsche und Sand sehen.

In Nossob angekommen, bezogen wir unsere Unterkunft. Die fanden wir schrecklich, die schlechteste Unterkunft unserer ganzen Reise. Im Schlafzimmer war kein Fenster, alles war alt und beengt. Wir setzten uns auf die Terrasse mit Blick auf den Campingplatz. Aber es war ja zum Glück nur für eine Nacht. Gegen Abend besuchten wir das Hide, wir sahen die üblichen Schakale, Kudus und einen schönen (ich hoffe ich liege hier richtig) Grey Heron. Als es voller wurde gingen wir wieder.



Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Quorkepf (31. Dezember 2017, 15:18), gatasa (27. Dezember 2017, 13:14), sunny_r (22. Dezember 2017, 21:36), Fluchtmann (21. Dezember 2017, 15:21), Charlotte_ (21. Dezember 2017, 08:47), Rosi2510 (20. Dezember 2017, 08:50), Cassandra (20. Dezember 2017, 08:36), corsa1968 (19. Dezember 2017, 16:47), Northener (19. Dezember 2017, 15:54), Gisel (19. Dezember 2017, 15:19), Tutu (19. Dezember 2017, 15:09), Sella (19. Dezember 2017, 14:44), Bär (19. Dezember 2017, 14:41), M@rie (19. Dezember 2017, 14:38), Kitty191 (19. Dezember 2017, 14:34), kOa_Master (19. Dezember 2017, 14:32)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 846

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8343

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 19. Dezember 2017, 14:48

Tolle Erlebnisse!
Ich würde eher auf einen Black-Headed Heron tippen ;)

Was hattet für eine Unterkunft in Nossob, CH4? Seid ihr da vom Entrance Gate links (südlich) in einer der Units gewesen (Nr 5?)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (27. Dezember 2017, 13:14), toetske (20. Dezember 2017, 00:36), Wicki4 (19. Dezember 2017, 15:08)

Wicki4

Meister

  • »Wicki4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 19. Dezember 2017, 15:02

Der heutige Tag versprach spannend zu werden. Wir wollten in unser nächstes Camp nach Gharagab. Hier sollte nun auch unser 4x4 zum Einsatz kommen. Erstmal fuhren wir jedoch ein Stück Richtung Süden, und was sahen wir wohl am Wasserloch Rooikop? Ja, es waren mal wieder Löwen.



Auf dem Weg Richtung Norden, kamen wir hinter dem Wasserloch Kwang an drei Löwen vorbei, die direkt neben der Straße eine Kuh gerissen hatten. Wir konnten uns nicht erklären, wo die Kuh hergekommen war, aber dort wäre sie besser mal geblieben. Auch Eric, der Camp Attendant von Gharagab, konnte uns keine Erklärung für die verhängnisvolle Anwesenheit der Kuh geben.




Auf dem weiteren Weg sahen wir noch mehr Löwen, ein braune Hyäne, Oryxe und Vögel.






Am Picknickplatz Union's End machten wir eine Pause. In einer Baumhöhle sahen wir eine Maus. Immerhin den Kopf konnte ich fotografieren.



Dann ging es los auf die 4X4 Strecke Richtung Camp. Meine Güte war das ein Gerüttel und Geschüttel. Wir sind nur sehr langsam gefahren, vielleicht war das der Fehler. Wir wurden in unseren Sitzen rumgeschleudert und fanden es irgendwie ziemlich lustig. Trotzdem waren wir froh, heil im Camp angekommen zu sein. Zu sehen gab es unterwegs nur ein Oryx und einen Strauß. Wir machten uns also keine großen Hoffnungen, dass das im Camp anders sein könnte.
Unsere Unterkunft war die Nummer 4, die ganz außen liegt. Auch hier waren wir begeistert vom Camp. Die Aussicht von der Terrasse war auch hier traumhaft, vor allem, weil wider unseren Erwartungen, überall unter den Bäumen Oryxe im Schatten standen. Diese hörten wir auch die ganze Nacht noch am Wasserloch.





Hier ist es mir, nach etlichen Versuchen, auch erstmals gelungen, ein einigermaßen gutes Bild von einer der süßen Mäuschen zu machen. Die waren einfach immer zu schnell.

Viele Grüße
Claudia

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (18. März 2018, 15:48), Beate2 (6. März 2018, 19:39), Quorkepf (31. Dezember 2017, 15:19), gatasa (27. Dezember 2017, 13:15), chaos (26. Dezember 2017, 17:07), sunny_r (22. Dezember 2017, 21:37), kOa_Master (21. Dezember 2017, 16:16), Fluchtmann (21. Dezember 2017, 15:22), Charlotte_ (21. Dezember 2017, 08:49), GudrunS (20. Dezember 2017, 17:40), Rosi2510 (20. Dezember 2017, 08:52), Cassandra (20. Dezember 2017, 08:37), toetske (20. Dezember 2017, 00:37), Kitty191 (19. Dezember 2017, 19:13), maddy (19. Dezember 2017, 17:07), corsa1968 (19. Dezember 2017, 16:49), Bär (19. Dezember 2017, 15:57), Northener (19. Dezember 2017, 15:55), Sella (19. Dezember 2017, 15:41), Gisel (19. Dezember 2017, 15:21), M@rie (19. Dezember 2017, 15:14), Tutu (19. Dezember 2017, 15:10)

Wicki4

Meister

  • »Wicki4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 19. Dezember 2017, 15:08

Tolle Erlebnisse!
Ich würde eher auf einen Black-Headed Heron tippen

Was hattet für eine Unterkunft in Nossob, CH4? Seid ihr da vom Entrance Gate links (südlich) in einer der Units gewesen (Nr 5?)
Danke für deinen Hinweis, :danke: dann lag ich ja zumindest mit dem Heron richtig. Auf jeden Fall ein toller Vogel.

Ja, wenn man rein fährt, links von der Einfahrt. Ich glaube es war Nummer drei, aber auf jeden Fall ein CH4.

Sella

Sonne

Beiträge: 369

Dabei seit: 9. Februar 2013

Danksagungen: 2018

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 19. Dezember 2017, 15:47

Mensch Claudia,

so viele Löwen :thumbsup: . Wir haben damals bei Mata Mata nur einen einzigen halb verhungerten gesehen. Ganz und gar nicht mehr majestätisch königlich. Einfach nur ein armer Kerl über den die Geier schon kreisten. Dafür aber immer wieder Geparden und auch zweimal eine Wildcat.Ich finde deinen Bericht sehr spannend und freue mich schon auf die Fortsetzung :danke:


LG Sella

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (27. Dezember 2017, 13:15), Gisel (20. Dezember 2017, 08:57), toetske (20. Dezember 2017, 00:38), Wicki4 (19. Dezember 2017, 19:39), Kitty191 (19. Dezember 2017, 19:13), kOa_Master (19. Dezember 2017, 16:30)

Wicki4

Meister

  • »Wicki4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 14:21

Leider hatten wir hier nur eine Nacht gebucht. Aber da die Möglichkeiten hier mal auf einen Game Drive zu fahren doch sehr eingeschränkt sind, waren wir nicht sicher, ob sich eine zweite Nacht hier für uns lohnen würde. Rückblickend ein Fehler.
Am Morgen ließen wir uns Zeit mit dem Packen und saßen noch gemütlich auf der Terrasse. Ich versuchte mich wieder mal daran, Mäuse zu fotografieren und erwischte diese hier. Leider nur sehr klein auf dem Bild, aber ich war schon froh, sie überhaupt einigermaßen zu erwischen.



Die Oryxe standen rund um das, im Augenblick noch leere, Wasserloch. Zwischenzeitlich wurden sie von ein paar Hyänen beobachtet, die sich aber nach kurzer Zeit wieder verzogen. Zwischen den Oryxen lief ein noch ziemlich kleines Jungtier rum. Wir konnten allerdings nicht erkennen, dass es zu irgendeinem Muttertier gehören würde. Es lief mal diesem mal jenem Oryx nach, aber keines der Tiere kümmerte sich darum. Plötzlich rannten die Oryxe nach links und rechts davon. Nur das Jungtier stand noch an der Wasserstelle und wusste, genauso wie wir, gar nicht was los war. Wir schauten, und in dem Moment, als uns klar wurde, warum alle anderen weggelaufen waren, nahm das Unglück auch schon sein4en Lauf. Oben auf der Düne sahen wir plötzlich eine Löwin, die sprintete los und bevor das Kleine reagieren konnte, war es auch schon passiert. Nach und nach tauchten auf der Düne weitere Löwen auf und wir konnten beobachten, wie sich das Rudel ihr Frühstück schmecken ließ.





Nachdem sich alle mehr oder weniger zur Ruhe begeben hatten, bzw. einer der jüngeren Löwen hinter der nächsten Düne verschwunden war, packten wir unser Auto und machten uns auf den Rückweg nach Nossob. Einiges hatte ich schon über den Rückweg gelesen und so überkam uns auch nicht gleich die Panik, als wir eine der Dünen nicht auf Anhieb hoch kamen. Also Rückwärtsgang und rein wieder runter. Beim nächsten Versuch sind wir wieder an der selben Stelle hängen geblieben. Leichte Unruhe kam auf. Beim dritten Versuch klappte es endlich und wir waren doch ziemlich erleichtert. Auf der Weiterfahrt kamen wir wieder an den Löwen vorbei, die immer noch bei ihrer Kuh lagen.
Zurück in Nossob checkten wir für unsere letzten 2 Nächte im KTP ein. Zum Glück hatten wir diesmal eine etwas bessere Unterkunft. Das Schlafzimmer hatte ein diesmal auch ein Fenster.
Wir sahen noch mehrfach Löwen rund um Nossob und stellten fest, dass es auch im KTP durchaus zu einem Löwenstau kommen kann. Am Wasserloch Cubitje Quap sahen wir Sekretäre und,wenn ich das richtig recherchiert habe, einen jungen Bateleur.



Auch sahen wir nochmals Geparden, leider wieder einmal ziemlich weit weg, und schöne Sonnenuntergänge dürfen natürlich auch nicht fehlen.





Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (18. März 2018, 15:52), Beate2 (6. März 2018, 19:41), Quorkepf (31. Dezember 2017, 15:19), gatasa (27. Dezember 2017, 13:20), chaos (26. Dezember 2017, 17:08), toetske (26. Dezember 2017, 16:28), sunny_r (22. Dezember 2017, 21:38), Tutu (22. Dezember 2017, 11:30), Northener (22. Dezember 2017, 09:20), Gisel (22. Dezember 2017, 09:19), Charlotte_ (22. Dezember 2017, 08:31), GudrunS (22. Dezember 2017, 07:48), kOa_Master (21. Dezember 2017, 16:18), Rosi2510 (21. Dezember 2017, 16:00), Bär (21. Dezember 2017, 15:35), Fluchtmann (21. Dezember 2017, 15:23), Kitty191 (21. Dezember 2017, 14:57), maddy (21. Dezember 2017, 14:54), Sella (21. Dezember 2017, 14:36), M@rie (21. Dezember 2017, 14:35), corsa1968 (21. Dezember 2017, 14:32)

Wicki4

Meister

  • »Wicki4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 14:37

Da wir heute abreisen würden und einen ziemlich langen Weg vor uns hatten, stellte ich mich um 6:00 Uhr an der Schlange derer, die auf ihr Permit warteten, an. Wie wir beim Beladen des Autos beobachten konnten, standen die ersten Leute da schon seit 20 Minuten. Auf unserer Fahrt Richtung Gate hatten wir unseren Löwensichtungsrekord. Wir sahen achtmal Löwen. Sonst leider, außer ganz entfernt unter einem Baum liegende Geparden, nicht viel. Eine für uns ganz besonders schöne Sichtung, hatten wir aber doch noch. Zwei Eulen saßen gut sichtbar auf einem abgestorbenen Ast. Damit verabschieden wir uns aus dem KTP.



Unser Fazit zum KTP ist schwierig. Auf der positiven Seite gibt es auf jeden Fall unsere tollen Katzensichtungen. Niemals hätten wir gedacht so viele Löwen zu sehen. Teilweise sind sie so dicht am Auto vorbei gelaufen, dass wir die Fenster lieber zu gemacht haben. Ganz besonders schön fanden wir auch die Wildernesscamps. So ohne Zaun, mit dem tollen Blick, das war schon was Besonderes. Auf der negativen Seite sehen wir auf jeden Fall das doch sehr eingeschränkte Streckenangebot. Auch die Landschaft hat uns in weiten Teilen nicht besonders angesprochen. Daher will ich nicht ausschließen, dass wir irgendwann nochmals in den KTP fahren werden, aber sicher nicht so bald. Und wenn wir uns zwischen dem KTP und dem Krüger entscheiden müssen, werden wir definitiv den Krüger wählen. Dort gefällt uns das Gesamtpaket einfach besser.

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (18. März 2018, 15:52), Beate2 (6. März 2018, 19:41), Quorkepf (31. Dezember 2017, 15:19), gatasa (27. Dezember 2017, 13:21), toetske (26. Dezember 2017, 16:29), sunny_r (22. Dezember 2017, 21:39), Tutu (22. Dezember 2017, 11:31), Gisel (22. Dezember 2017, 09:24), Northener (22. Dezember 2017, 09:21), Charlotte_ (22. Dezember 2017, 08:31), GudrunS (22. Dezember 2017, 07:48), Mogli98 (22. Dezember 2017, 05:38), kOa_Master (21. Dezember 2017, 16:18), Rosi2510 (21. Dezember 2017, 16:01), corsa1968 (21. Dezember 2017, 15:51), Bär (21. Dezember 2017, 15:35), Fluchtmann (21. Dezember 2017, 15:23), Kitty191 (21. Dezember 2017, 14:58)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 422

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 10536

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 14:40

Hi,

Ich versuchte mich wieder mal daran, Mäuse zu fotografieren und erwischte diese hier. Leider nur sehr klein auf dem Bild, aber ich war schon froh, sie überhaupt einigermaßen zu erwischen.

[/b]


nun das ist Dir nicht gelungen! :P Eine Maus hast Du nicht fotografiert. :whistling: Das ist ein Bär, auch bekannt als Rüsselspringer. :thumbup: Aber das Foto ist angesichts der fixen Bewegungen der Tierchen einfach nur: :thumbup:

Enormes Sichtungsglück hattest Du im Großen und im Kleinen. :thumbsup:

Du legst die Latte für alle demnächst in den KTP und Mokala reisen ziemlich hoch. 8o

LG Lilly

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Quorkepf (31. Dezember 2017, 15:19), gatasa (27. Dezember 2017, 13:21), toetske (26. Dezember 2017, 16:29), sunny_r (22. Dezember 2017, 21:39), Tutu (22. Dezember 2017, 11:32), Northener (22. Dezember 2017, 09:21), Charlotte_ (22. Dezember 2017, 08:32), kOa_Master (21. Dezember 2017, 16:19), Bär (21. Dezember 2017, 15:36), Kitty191 (21. Dezember 2017, 14:59), Wicki4 (21. Dezember 2017, 14:52)

Wicki4

Meister

  • »Wicki4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 14:44

Zu unseren nächsten Zwischenstopp gibt es nicht viel zu schreiben. Nachdem wir den Park verlassen hatten, ging es zügig weiter Richtung Kuruman. Hier hatten wir für zwei Nächte die Red Sands Country Lodge gebucht. Die Lodge ist ganz nett angelegt und es gibt einen ganz hübschen Pool. Abends waren wir sehr lecker im dortigen Restaurant essen. Für den nächsten Tag hatten wir eigentlich geplant, auf dem Lodgegelände etwas wandern zu gehen. Allerdings war es uns dann doch viel zu heiß dazu. Da wir zu einem Game Drive auf dem Gelände keine Lust hatten, fuhren wir nur kurz in die Stadt zum Einkaufen und verbrachten den restlichen Tag mit Faulenzen.

Viele Grüße
Claudia

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (27. Dezember 2017, 13:22), toetske (26. Dezember 2017, 16:30), sunny_r (22. Dezember 2017, 21:40), Tutu (22. Dezember 2017, 11:32), Northener (22. Dezember 2017, 09:21), kOa_Master (21. Dezember 2017, 16:19), Kitty191 (21. Dezember 2017, 14:59)

Wicki4

Meister

  • »Wicki4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 14:52

Eine Maus hast Du nicht fotografiert. Das ist ein Bär, auch bekannt als Rüsselspringer. Aber das Foto ist angesichts der fixen Bewegungen der Tierchen einfach nur:
Hallo Lilly,

vielen Dank. :danke:

Ich hatte irgendwo etwas von Elefantenspitzmaus gelesen. Deshalb habe ich sie als Maus deklariert. Wenn das wirklich ein Rüsselspringer ist, freue ich mich rückwirkend noch mehr darüber, dieses flinke Tierchen erwischt zu haben. :D

LG
Claudia

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (27. Dezember 2017, 13:22), toetske (26. Dezember 2017, 16:30), sunny_r (22. Dezember 2017, 21:40), kOa_Master (21. Dezember 2017, 16:20), Bär (21. Dezember 2017, 15:39)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 699

Danksagungen: 11424

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 15:02

Hallo Claudia,
mit viel Freude und angemessener Neugierde, gerade was den KTP betraf, Reise ich weiterhin gerne mit Dir.
Vielen Dank :danke: auch für die vielen schönen Bilder :love:


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (27. Dezember 2017, 13:22), toetske (26. Dezember 2017, 16:31), Wicki4 (21. Dezember 2017, 19:22), kOa_Master (21. Dezember 2017, 16:20)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 944

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17209

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 15:38

Raider oder Twix - egal. Einfach nur ein tolles Foto. :danke:
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (27. Dezember 2017, 13:22), toetske (26. Dezember 2017, 16:31), sunny_r (22. Dezember 2017, 21:40), Sella (21. Dezember 2017, 19:24), Wicki4 (21. Dezember 2017, 19:22), kOa_Master (21. Dezember 2017, 16:20)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 846

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8343

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 16:26

Wow Claudia - Wahnsinn, eure Sichtungen! Wirklich grandios. 8o
Einen Löwen-Kill zu sehen (ich würde da nicht unbedingt von Unglück sprechen), das ist etwas, was wahrscheinlich nur die allerwenigsten je zu Gesicht bekommen werden. Wirklich wow, da bin ich ganz schön neidisch. Und auch all die schönen Löwen - ja, auch wenn einem das irgendwann fast schon zu doof wird - es sind halt eben immer noch Löwen und grandiose Katzen. :blush:
Und man hat Sichtungen teilweise sehr nah und ewig lange für sich alleine. Wenn ich da an die Krüger-Löwen-Staus denke, puh...

Auch toll zu sehen ist, dass von den beiden jungen Löwen aus dem letzten Jahr scheinbar durchgekommen sind und schon bald ausgewachsen sind.

Man freu ich mich auf den nächsten KTP-Aufenthalt im September 18 :saflag:

edit: und natürlich der Rüsselspringer!! :thumbup: :love:
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (27. Dezember 2017, 13:23), toetske (26. Dezember 2017, 16:31), sunny_r (22. Dezember 2017, 21:40), Northener (22. Dezember 2017, 09:21), Sella (21. Dezember 2017, 19:25), Wicki4 (21. Dezember 2017, 19:24)

Wicki4

Meister

  • »Wicki4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 19:51

Hallo Florian,

jetzt muss ich mich outen und zugeben, dass ich den Kill nicht gesehen habe. Ich habe kurz davor die Augen zugemacht. Aber Thomas hat mich hinterher damit getröstet, dass es schnell vorbei war. Ich weiß, dass das die Natur ist und irgendwie war es ja auch makaber interessant, aber das arme kleine Oryx hat mich noch lange verfolgt. ;(

Den beiden halbwüchsigen Löwen ging es übrigens sehr gut. Die sind über die Dünen getobt und waren sehr munter.
Und ja Löwen sind tolle Tiere und wir haben uns auch über sie gefreut, aber eigentlich sind sie nur morgens interessant, wenn sie wenigstens noch etwas aktiv sind. Fast alle Löwen, die wir ab so ab 8:00 Uhr gesehen haben, lagen nur noch faul im Schatten rum. Höchstens abends kam da wieder etwas Bewegung zustande. Da sind z. B. Elefanten einfach spannender.

Wenn du im September wieder im KTP bist, wirst du bestimmt auch wieder von tollen Erlebnissen berichten können. Die Sichtungsfee ist euch doch auch sehr gut gesonnen. :D

Liebe Grüße
Claudia

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (27. Dezember 2017, 13:24), toetske (26. Dezember 2017, 16:32), sunny_r (22. Dezember 2017, 21:40), Tutu (22. Dezember 2017, 11:34), Northener (22. Dezember 2017, 09:21), GudrunS (22. Dezember 2017, 07:48), Bär (21. Dezember 2017, 21:07), kOa_Master (21. Dezember 2017, 20:14), Kitty191 (21. Dezember 2017, 19:53)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 699

Danksagungen: 11424

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 19:56

Hallo Claudia,
ich hätte auch die Augen zugemacht. Ich weiss auch, dass das der Lauf der Natur ist, nur unbedingt dabei sein, muss ich nicht unbedingt. ;(


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (26. Dezember 2017, 16:32), GudrunS (22. Dezember 2017, 07:48), Wicki4 (21. Dezember 2017, 20:04)