Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Swiss meets SA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 21. Dezember 2017

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Dezember 2017, 14:15

Weihnachtsferien 2018 mit Teenager auf der Gardenroute (mgl. wenig Unterkunftswechsel)

Mit den besten Wünschen für ein schönes Weihnachtsfest starte ich dann auch mal hier, nachdem ich schon viele Wochen eure Beiträge gelesen und gegrübelt habe.
Wir (2 um die 50 und ein 14-jähriger :whistling: ) planen die Weihnachtsferien 2018/19 auf der Gardenroute zu verbringen. Das erste Mal Südafrika. :saflag: Lang ersehnt….

Unsere Besonderheit: Wir möchten natürlich auf der Gardenroute unterwegs sein, aber nicht jeden Tag an einem anderen Ort übernachten. Ich habe mir also viele Gedanken gemacht, wie es gehen könnte, würde aber so gerne eure Meinung dazu hören. :D Wir wünschen uns eine Mischung aus Landschaft und Tier und Treiben lassen, eine aus Action und Pausen. Also:

20.12.2018 Flug nach Kapstadt voraussichtlich ab Zürich (Edelweiss)

21.12.2018 Ankunft in Kapstadt, Unterkunft für 5 Nächte in Stellenbosch :wine:

von Stellenbosch aus Tafelberg, das Kap, Pinguine etc., Abende in Stellenbosch (Wein?)

26.12.2017 Anreise nach Albertina, (317 km), hier 2 Nächte Garden Route Game Lodge

28.12.2018 Anreise Wilderness (100 km) über Mosel Bay, 3 Nächte Wilderness

von Wilderness aus Besuche in Plettenberg, Knysna und evtl Outshoorn (70 km)

31.12.2018 Anreise Port Elizabeth (370 km), hier 3 Nächte, evtl mit Addo oder Schotia

03.01.2019 Rückflug Kapstadt mit einer Übernachtung

04.01.2019 Rückflug ab Kapstadt nach Zürich
Mehr Zeit leider wegen der Schule nicht drin

Diese Planung würde 5 Unterkünfte bedeuten, bei denen ich bis auf Albertina und Port Elizabeth noch nicht festgelegt bin.

Suche also noch Tipps für

- Stellenbosch (gerne Weingut, gerne Dreibettzimmer oder bezahlbare 2 Zimmer)

-Wilderness (Bin ziemlich verliebt in The Ocean View Guesthouse oder dune beach house, habe aber beiden keine Dreibettzimmer gefunden…)

- letzte Nacht Kapstadt, wobei ich da schon ein nettes Gästehaus hier aus euren Berichten gefischt habe, dass ich aber noch anfragen muss.

Was meint ihr zu der Planung eines Greenhorns? :S Machbar? Sinnvoll? Blöd?

Ich freue mich auf eure Beiträge. :thumbsup:

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 139

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 3937

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Dezember 2017, 15:11

Hallo und herzlichen Willkommen.

Von Stellenbosch aus Kapstadt besuchen macht eigentlich keinen Sinn. Die meisten Anfahrten sind lang.

Fang mit Kapstadt an. Falls Du nicht zwischendrin kürzen kannst, dann nehme einen Tag weg und schließe die Reise von Stellenbosch mit 2Ü ab.
Wenn Du einen frühen Flug von Port Elizabeth nimmst habt Ihr einen ganzen und zwei halbe Tage am Ende. Der Edelweiß Flug geht sicher spätnachmittags oder abends.

Wir sind mit Edelweiß geflogen und waren sehr zufrieden.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (25. Dezember 2017, 22:56), Swiss meets SA (25. Dezember 2017, 15:25), Beate2 (25. Dezember 2017, 15:18)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 588

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7398

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Dezember 2017, 15:18

Hallo,

bezüglich der 3 Bettzimmer immer direkt bei den Häusern anfragen, ob das möglich ist und gleich das Alter eures Sohnes mit angeben. Das ist die schnellste Variante.

LG
Beate

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (26. Dezember 2017, 07:51), Bär (25. Dezember 2017, 22:56), Swiss meets SA (25. Dezember 2017, 15:25)

  • »Swiss meets SA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 21. Dezember 2017

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Dezember 2017, 17:46

Prima Idee

Mensch, da wär ich nie drauf gekommen, lieber Wilfried. War so verpeilt, dass ich NIEMALS auf diese Variante gekommen wäre. 1000 Dank, ich wuselmal gleich die Planung um! Danke, danke, danke!

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 670

Danksagungen: 11300

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Dezember 2017, 21:44

Hi,
warum 3 Nächte Port Elizabeth? Warum nicht 3 Nächte Addo NP direkt? PE ist eine Industriestadt, nicht besonders attraktiv, zwar ein paar schöne Strände aber nichts um 3 Tage dort zu verweilen. Besonders, wenn Eure Interessen bei Tieren und Landschaft liegen.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (26. Dezember 2017, 08:25), Bär (25. Dezember 2017, 22:55)

Sakasu

Fortgeschrittener

Beiträge: 59

Dabei seit: 7. November 2016

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 11:06

Im The Dune Guesthouse gibt es Dreibettzimmer, wir haben auch mit unserer Tochter dort übernachtet.
Wenn du eh weiter Richtung Port Elisabeth willst, würde ich aber nicht drei Nächte in Wilderness bleiben, sondern zusätzlich in Plettenberg/ Keurboom/ Tsitsikamma übernachten. Wir haben eine ähnliche Route gemacht, im Nachhinein wäre folgende Aufteilung für uns perfekt gewesen:
2 Nächte Stellenbosch, 1 Nacht Hermanus, 1 Garden Route Game Lodge, 2-3 Wilderness, 2 Plettenberg/ Keurboom, 2-3 Addo, 3 Kapstadt.
Wir empfanden die häufigen Unterkunftswechsel nicht als stressig, so mussten wir nicht ganz soviel im Auto sitzen und hin- und herfahren.
Viel Spaß bei der Planung!
LG, Sandra