Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 867

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 16996

  • Nachricht senden

21

Montag, 1. Januar 2018, 17:29

Und daher können wir das hier auch abschließen: er ist machbar, aber weit weg von optimal. Der Master hat Dich ja schon auf das einzige "unrealistische" hingewiesen, nämlich von Phalaborwa durch den KNP bis Malelane zu fahren, aber auch dafür hat sich ja eine Lösung gefunden.
Insofern: schönen Urlaub. :thumbup:
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Januar 2018, 23:32), M@rie (1. Januar 2018, 17:34), Kitty191 (1. Januar 2018, 17:32)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 867

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 16996

  • Nachricht senden

22

Montag, 1. Januar 2018, 17:33

Ich kann neben Google Maps das Offline-Navi von "Here" empfehlen.

Kurzer Hinweis, da ich vor ein paar Tagen auch nach Offline-Maps recherchiert habe: die aktuelle Version von Here bekommt recht schlechte Nutzerkritiken. Also obacht...
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (2. Januar 2018, 12:42), toetske (1. Januar 2018, 23:32), flow246 (1. Januar 2018, 18:26), kOa_Master (1. Januar 2018, 17:57)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 407

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 10411

  • Nachricht senden

23

Montag, 1. Januar 2018, 17:38

Hallo,

Liebe Marie, da wir die Unterkünfte schon gebucht haben, benötige ich keine Hotel- oder Lodgeempfehlung etc.! Informationen zu "Vorlieben, Bedürfnissen und Co." erübrigen sich daher.

wäre natürlich schön gewesen, wenn das im Eröffnungspost oder wenigstens später einmal erwähnt worden wäre. Hier wird nämlich immer wieder versucht etwas mehr zu helfen.

Erstaunlich finde ich ja immer, wenn Personen, die Südafrika noch nie besucht haben, so gut über die Unterkünfte in dem Land Bescheid wissen. Ich kenne jedenfalls im Krüger Unterkünfte, die es mit jeder Lodge ausserhalb locker aufnehmen. Ich verstehe auch nicht, warum es wichtig ist eine kurze Anfahrt zum Gate zu haben. Mir erschließt sich nämlich nicht der Vorteil gegenüber einer Unterkunft im Park. Da entfällt nämlich die Anreise. :D Scheint gut geplant zu sein, da würde ich mir dann um Fahrtstrecken auch keine Gedanken mehr machen.

Ansonsten hat der Master es einmal mehr perfekt formuliert:
Das es aus meiner Sicht komplett dämlich ist, sich die Fahrt zwischen Letaba und dem Süden entgehen zu lassen, nur um aussenrum die R40 zu "geniessen", das lassen wir mal aussen vor ;).


Viel Spaß bei der Route und den kurzen Anfahrten zum Gate.

Enjoy South Africa und ziehe weiter in das nächste Land.

LIlly

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Januar 2018, 23:33), Beate2 (1. Januar 2018, 18:11), M@rie (1. Januar 2018, 17:47)

flow246

Anfänger

  • »flow246« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 29. Dezember 2017

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

24

Montag, 1. Januar 2018, 18:12

Noch einmal! Der Post heißt: "Drei Wochen Südafrika: Ist der Fahrplan realistisch?" Da steht nichts von Hotels und Unterkünften etc.! Auch im Eingangsposting dürfte das kein Thema gewesen sein.
Daher frage ich mich, was dieser ironische Ton einiger SA-Experten soll, die meinen den Ugali mit großen Löffeln gefressen zu haben?
Aber egal: Noch einmal vielen Dank für die vielen (!) hilfreichen Kommentare - und weniger Applaus für die ironischen Zwischentöne!

@LIRPA1 Was ist daran erstaunlich? In Zeiten von T**padvisor und Blogs lassen sich Unterkünfte doch sehr gut vergleichen und auch bewerten. Wenn man dann noch den Background hat, und andere afrikanische Staaten mit weit weniger Wohlstand bereist hat, macht es das noch einfacher.
So wie man nicht gehungert haben muss, um über Mangelernährung zu sprechen, muss man auch nicht in Südafrika gewesen sein, um Unterkünfte zu vergleichen. Wir haben uns nun für Häuser am Rande des Parks entschieden, weil für uns dort das Verhältnis zwischen Preis und Leistung
am meisten zugesagt hat. Jeder kann es ja anders machen und im Park übernachten. Wir machen es diesmal nicht, aber vielleicht bei der kommenden SA-Tour?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sella (2. Januar 2018, 14:29)

traveler57

Erleuchteter

Beiträge: 215

Dabei seit: 25. Juni 2012

Danksagungen: 2470

  • Nachricht senden

25

Montag, 1. Januar 2018, 18:20

Zitat von »kOa_Master«
Ich kann neben Google Maps das Offline-Navi von "Here" empfehlen.

Wir benutzen seit Jahren die Offline Navigaion von MapFactor GPS ( free) - und die hat uns bis jetzt
immer sicher an das Ziel geführt. Alle Unterkünfte zu Hause eingespeichert, ggf. über die GPS-Daten.
Wie immer, wenn man sich an die Menüführung gewöhnt hat, geht es ganz leicht. ;)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Januar 2018, 23:35), flow246 (1. Januar 2018, 18:26)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 407

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 10411

  • Nachricht senden

26

Montag, 1. Januar 2018, 18:32

Hi,

@LIRPA1 Was ist daran erstaunlich? In Zeiten von T**padvisor und Blogs lassen sich Unterkünfte doch sehr gut vergleichen und auch bewerten.

ich weiß, dass viele denken, dass man das kann. :D

Wenn ich die Wahl hätte zwischen River House Lodge Double Room und z.B. einem LR2W Bungalow in Skukuza, wäre meine Wahl klar. Nun kann man natürlich Skukuza durch TA, HC, Expe, boo laufen lassen aber dabei wird man kaum diese Bungalows beschrieben bekommen. Egal, man weiß ja, was man gelesen hat. :P Ich kenne aber auch beide Orte durch persönliche Ansicht und nicht nur durch TA und Konsorten. Aber es gibt immer Leute, die meinen, weil sie etwas im Internet gelesen haben, hätten sie
den Ugali mit großen Löffeln gefressen
und die wohnen dann halt ausserhalb und das ist gut so. Die Camps sind eh schon viel zu oft ausgebucht. :D

Lilly

flow246

Anfänger

  • »flow246« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 29. Dezember 2017

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

27

Montag, 1. Januar 2018, 18:37

Nur gut, dass Menschen unterschiedliche Erwartungen und Ansprüche haben..., Frau Oberlehrerin...