Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jane_d

Fortgeschrittener

  • »jane_d« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Dabei seit: 11. Januar 2018

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Februar 2018, 22:13

Kühlbox fürs Auto

Wir möchten für unsere nächste SA-Reise eine kleine elektrische Kühlbox mit 12V-Anschluss für's Auto kaufen, damit wir zB Fleisch ordentlich kühlen können, wenn zwischen dem letzten größeren Supermarkt und der Unterkunft eine längere Fahrtzeit liegt.

Bekommt man sowas in den größeren Supermärkten oder Baumärkten? Als Alternative hab ich mir gedacht, so ein Teil vorab in einem südafrikanischen Online Shop zu kaufen und nach Abstimmung zum ersten Guesthouse liefern zu lassen. Hat jemand eine Empfehlung für einen Online Store?

palmus

Meister

Beiträge: 314

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 719

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Februar 2018, 22:41

Die einfache Alternative

Hi, wir haben uns in einem Supermarkt einfach eine Styropor Box gekauft. Kleine Trinkflaschen am Abend zuvor ins Gefrierfach und als Kühlakkus verwendet. Reicht tatsächlich länger als gedacht. Wir haben unsere Einkäufe wie Käse, etc welche wir bei den Weintouren oder Märkten gekauft hatten, so heil und gekühlt heimgebracht. Hält natürlich nicht ewig, aber halt einfach. 8)
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jane_d (11. Februar 2018, 22:57)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 617

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1361

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Februar 2018, 22:52

Wir haben unsere elektr. Kühlbox bisher immer in einem Game-Store gekauft : (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Schau mal unter "Sports&Leisure", dann unter "Camping&Hiking" und dort unter "Cooler Bags&Boxes").
Es gibt auf der Seite auch einen Storefinder und einen Online-Shop.

Normalerweise gibt es dazu auch noch Adapter zu kaufen, mit denen ihr die Box im Zimmer an eine Steckdose anstecken könntet, falls ihr mal keinen Kühlschrank haben solltet.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Solo (12. Februar 2019, 19:28), kOa_Master (13. Februar 2018, 09:45), jane_d (11. Februar 2018, 22:56)

jane_d

Fortgeschrittener

  • »jane_d« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Dabei seit: 11. Januar 2018

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Februar 2018, 23:02

Wir haben unsere elektr. Kühlbox bisher immer in einem Game-Store gekauft : (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Schau mal unter "Sports&Leisure", dann unter "Camping&Hiking" und dort unter "Cooler Bags&Boxes").
Es gibt auf der Seite auch einen Storefinder und einen Online-Shop.

Normalerweise gibt es dazu auch noch Adapter zu kaufen, mit denen ihr die Box im Zimmer an eine Steckdose anstecken könntet, falls ihr mal keinen Kühlschrank haben solltet.
Vielen Dank!! Das ist genau, was ich gesucht habe. :danke:


Hi, wir haben uns in einem Supermarkt einfach eine Styropor Box gekauft. Kleine Trinkflaschen am Abend zuvor ins Gefrierfach und als Kühlakkus verwendet.
Danke, den Tipp habe ich schon öfter gelesen. Da wir aber die eine oder andere Nacht auch in Guesthouses übernachten möchten und dort nicht immer ein Kühlschrank mit Gefrierfach zur Verfügung steht, ist mir das zu unsicher, wenn wir dann vor den Selbstversorger-Nächten keine Kühlakkus haben. Bei Käse etc. bin ich auch nicht so pingelig, aber rohes Fleisch möchte ich schon so gut wie möglich kühlen, falls es dann noch 1-2 Stunden oder mehr bis zur Unterkunft sind.

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 063

Danksagungen: 11982

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Februar 2018, 11:48

Guesthouses übernachten möchten und dort nicht immer ein Kühlschrank mit Gefrierfach zur Verfügung steht, ist mir das zu unsicher,
in diesem Fall habe ich dann die Gastgeber gefragt, ob sie mein Packerl (Fleisch und Tetrapacks) ins Gefrierfach tun würden, was sie bisher immer sehr gerne getan haben ;) - auch für den Fleischtransport reicht es i.a.R. - ich kaufe bspw eine einfache Kühlbox, packe ganz unten dann das Fleisch rein, da drauf dann gefrorene (Saft)Tetrapack (da Kälte nach unten geht, braucht es ganz unten keine), darauf dann den Rest und ggf zwischendrin nochmal gefrorene 0,5l Wasserflaschen - das hält meist mehrere Stunden das Fleisch gefroren.
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (21. Februar 2018, 07:55), chaos (20. Februar 2018, 21:50), kalingua (15. Februar 2018, 13:42), kOa_Master (13. Februar 2018, 09:46), sunny_r (12. Februar 2018, 22:55), jane_d (12. Februar 2018, 20:09), Kitty191 (12. Februar 2018, 12:39)

rhein-mainer

Uralter Shongololo

Beiträge: 862

Dabei seit: 6. April 2012

Danksagungen: 1618

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. Februar 2018, 15:30

Wir kaufen jeden Aufendhalt in Südafrika eine " Cooling Box " ,wie auch die die wir eben heute noch hier haben.Wie schon beschrieben , kleine Wasser / Getränke Flaschen, mit Leitungswasser , nicht ganz randvoll füllen , über Nacht ins Tiefkühlfach und so bleiben Getränke , Käse Mamalade usw. kalt .
Unsre hat in Phalaborwa bei "Superspar" 199,99 Rand gekostet. Bei Preisvergleich in Komantipoort " Superspar " 250,99 Rand. Der Preisgünstigste ist Shoprite mit der selben Box 30 ,- Rand billiger.
Wenn wir Heimfliegen , bekommt der " Car Cleaner " irgenwo,ausser seinem Lohn dafür , die Box geschenkt.
VG Horst :saflag:http://

PS: In Hazyview und auch eben hier in Komati . Ganz neue Shoprite Märkte , da können sich die deutschen Super Märkte , mal ansehen wie super das Image und die Warenpräsentation in anderen Ländern gestaltet wird. Der Parkplatz hier in Komantipoort ist eingezäunt , von Security auch am Tage überwacht, wie auch der im bewachten gelegene ATM.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jane_d (13. Februar 2018, 16:09), sunny_r (12. Februar 2018, 22:55), Bueri (12. Februar 2018, 17:35), Bär (12. Februar 2018, 17:22)

jane_d

Fortgeschrittener

  • »jane_d« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Dabei seit: 11. Januar 2018

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. Februar 2018, 20:12

in diesem Fall habe ich dann die Gastgeber gefragt, ob sie mein Packerl (Fleisch und Tetrapacks) ins Gefrierfach tun würden, was sie bisher immer sehr gerne getan haben
Danke, das ist eine gute Idee - werd ich als Plan B im Hinterkopf behalten. :)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 846

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8343

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Februar 2018, 09:51

Wir haben jeweils eine Soft Cooler Box dabei, und zwar so eine hier:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Die ist zusammenfaltbar und passt auch in den Koffer, je nach Gewicht kommen auch die beiden Kühlpacks wieder mit - jeweils eines oben, eines unten.

Der grosse Vorteil ist, dass sie einerseits kleiner als die ganzen Cool-Boxes ist und andererseits auch ein wenig herumgedrückt werden kann, so dass sie bei uns jeweils im Fussraum hinter den Sitzen Platz hat. Damit ist sie an einem kühlen Ort platziert und ist auch jederzeit (mehr oder weniger) zugänglich.
Auch die Lagerung von Fleisch und sonstigen Kühlwaren stellte bisher kein Problem dar für die Tagestouren.

:thumbup:
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nanoq65 (6. Februar 2019, 16:30), bibi2406 (14. Februar 2018, 20:36), jane_d (13. Februar 2018, 16:10), mrm007 (13. Februar 2018, 14:05), anniroc (13. Februar 2018, 11:18), Bär (13. Februar 2018, 11:04), HMEMK (13. Februar 2018, 10:20)

HMEMK

Profi

Beiträge: 92

Dabei seit: 5. Juli 2017

Danksagungen: 426

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Februar 2018, 10:21

wieder so ein guter Tipp mit der Kühltasche. Die gibt es auch für ein paar Euro bei Ebay und man braucht in SA dann nichts kaufen und am Ende "entsorgen". Aber mir erscheinen 7L wahnsinnig wenig, reicht euch das tatsächlich? Ich wäre jetzt so Richtung 20 gegangen :)
Reisebericht: Südafrika zum Angewöhnen:
https://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/11041-reisebericht-sued-afrika-zum-angewoehnen-18-tage-suedafrikas-nord-osten

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 846

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8343

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. Februar 2018, 11:42

Es gibt die Kühltasche meines Wissens in zwei Grössen. Wirklich toll finde ich vor allem die flachen Kühlpacks dazu, die platzsparend genau reinpassen.

Und ja, das reicht uns. Es gibt in Südafrika kaum einen Ort, an dem man nicht innerhalb 2-3 Tagen irgendwo etwas einkaufen kann.
Bei uns sind jeweils wirklich sehr banale Sachen drin wie Käse/Frischkäse, Milch, Fleisch, (Ketchup :blush: ). Alles weitere ist "Bonus" und muss nicht immer zwingend tagsüber gekühlt werden (Gemüse, Früchte, Schokolade, Getränke). Da reicht es auch oft schon, wenn man die Sachen gut verpackt in einer Tasche zudeckt und vor direkter Sonneneinstrahlung und Hitze schützt.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (14. Februar 2018, 20:36), HMEMK (13. Februar 2018, 11:46)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 063

Danksagungen: 11982

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. Februar 2018, 12:39

Es gibt die Kühltasche meines Wissens in zwei Grössen.
bei Aldi (Nord) gibt es einmal im Jahr ein Package mit (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , meist Mai/Juni, das sind dann 2 unterschiedlich große Taschen (ca. 5+12l) im gleichen Design, die kleine nehme ich dann für die tägliche Ausfahrt (Sandwiches, Obst und Getränke), die große zum Einkaufen - wenn ich alleine unterwegs bin reicht mir das, bin ich zu Zweit unterwegs kommt die Cooler Box dazu, die übrigens auch im Fussraum hinter den Sitzen Platz findet ;)

@ Jane_d - die Hosts in den Guesthouses sind wirklich sehr hilfsbereit und das Anfragen bräuche kein "Plan B" zu sein ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JoeFeller (13. Februar 2019, 08:58), bandi (13. Februar 2018, 22:26), Gisel (13. Februar 2018, 19:58), jane_d (13. Februar 2018, 16:21), Tutu (13. Februar 2018, 15:18), kOa_Master (13. Februar 2018, 14:43), Kitty191 (13. Februar 2018, 12:54)

mrm007

Meister

Beiträge: 207

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. Februar 2018, 14:06

Gerade bei Game gecheckt - die 7l Tasche gibt es gerade noch beim Game im Emalahleni in stock... ist für mich alleine besser als die 20l Tasche, die ich sonst dabei habe. Werde da am Sonntag wohl einen Abstecher hin machen.
Vielen Dank für den Tipp :) :thumbsup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (13. Februar 2018, 15:18), kOa_Master (13. Februar 2018, 14:43)

dagoep

Profi

Beiträge: 163

Dabei seit: 11. März 2016

Danksagungen: 274

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. Februar 2018, 14:35

Wir nutzen auch eine softe Kühltasche. im Urlaub. Ich finde die sind im Auto erheblich besser zu verstauen. Wenn man die Tasche mit gekühlten Dingen (Fleisch, Käse, Getränke usw.) und ein paar Kühlpacks füllt hält sie die Temperatur locker einen Tag im Auto. Man darf halt keine warmen dinge nachlegen um diese runterzukühlen.

Nachteil an den Softboxen ist aber, dass man nicht mit Eiswürfeln kühlen kann ohne dass diese wasserdicht eingepackt sind.


Wir haben eine Reisenthel coolerbag. Se wiegt nicht viel und ist sehr stabil und passt auch in den Korb der Firma. Es war problemlos möglich sie mit Getränkeflaschen zu füllen und ohne Korb zu tragen. Je nach Muster ist sie ab ca. 20€ zu bekommen und IMHO den Preis auch wert.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jane_d (13. Februar 2018, 16:21), Bär (13. Februar 2018, 15:31), Tutu (13. Februar 2018, 15:18)

rhein-mainer

Uralter Shongololo

Beiträge: 862

Dabei seit: 6. April 2012

Danksagungen: 1618

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. Februar 2018, 14:35

Wir entsorgen unsre Cooling Box nicht, sondern geben die weiter an Einheimige, die sich evtl.solchen Luxus nicht leisten können :saflag: :saflag:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Akk74 (24. Mai 2019, 09:13), palmus (15. Februar 2018, 01:35), dagoep (13. Februar 2018, 16:57), jane_d (13. Februar 2018, 16:11), Tutu (13. Februar 2018, 15:18)

jane_d

Fortgeschrittener

  • »jane_d« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Dabei seit: 11. Januar 2018

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. Februar 2018, 16:21

Der grosse Vorteil ist, dass sie einerseits kleiner als die ganzen Cool-Boxes ist und andererseits auch ein wenig herumgedrückt werden kann, so dass sie bei uns jeweils im Fussraum hinter den Sitzen Platz hat. Damit ist sie an einem kühlen Ort platziert und ist auch jederzeit (mehr oder weniger) zugänglich.
Auch die Lagerung von Fleisch und sonstigen Kühlwaren stellte bisher kein Problem dar für die Tagestouren.
Danke, das ist ein guter Hinweis und auch für deine Erfahrung mit der Kühlung von Fleisch! Mir geht es, wie vorhin schon erwähnt, hauptsächlich um Frischfleisch. Marmeladen und Getränke muss ich nicht kühlen, selbst Käse ist mir eigentlich egal. Aber wir denken drüber nach, auch abgelegenere Unterkünfte zu buchen, dann können schon mal mehrere Stunden zwischen Einkauf und Ankunft liegen.


@ Jane_d - die Hosts in den Guesthouses sind wirklich sehr hilfsbereit und das Anfragen bräuche kein "Plan B" zu sein
Ja stimmt. Die Erfahrung haben wir beim letzte Mal ja auch gemacht, dass die Leute alle sehr unkompliziert und hilfsbereit sind. :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (13. Februar 2018, 16:40)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 063

Danksagungen: 11982

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. Februar 2018, 16:38

auch abgelegenere Unterkünfte zu buchen, dann können schon mal mehrere Stunden zwischen Einkauf und Ankunft liegen.
und wenn es der Ersteinkauf sein sollte.... in einer Cooler Box hält Crushed Ice, das es in nahezu jedem SuMa, Bottle Store und Tankstelle gibt, den Einkauf auch über Stunden kühl ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (14. Februar 2018, 20:12), Kitty191 (14. Februar 2018, 10:55), Gisel (13. Februar 2018, 19:59), jane_d (13. Februar 2018, 19:02), dagoep (13. Februar 2018, 16:58), kOa_Master (13. Februar 2018, 16:40)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 664

Danksagungen: 11288

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. Februar 2018, 10:55

Hallo,
wir sind die ersten beiden Reisen ebenfalls mit einer faltbaren Kühltasche unterwegs gewesen. Das war zumeist problemlos, da wir oft keine weite Strecken vor uns hatten und auch nicht viele Tage am Stück SC zu bewältigen hatten.
In letzten Jahr sah die Sache anders aus. Deshalb haben wir uns eine Cooler Box im Supermarkt gekauft. Diese gab es im Angebot für ZAR 149,99 bei Pick n Pay. Zur Kühlung hatten wir die Idee von M@rie aufgegriffen und haben 3x 1l Saft Tetra Paks als Kühlakkus verwendet.
Diese Kombi stellte sich als bestens geeignet heraus. Auch bei 9 stündigen Etappen, die die Kühlware in der Box verblieb, hatten wir keine Einbußen zu verzeichnen. Gefrorenes blieb gefroren. Auch die Tetra Paks waren maximal angetaut.
Zur Kühlung der Getränke und Wegzehrung hatten wir unsere Falttasche dabei. Hier dienten 0,5l Wasserflaschen als Kühlakkus. Zwischen diesen beiden „Kühlsystemen“ konnten wir einen deutlichen Qualitätsunterschied ausmachen. Die Falttasche schwächelte auf langen Distanzen deutlich.
Eine Kühltasche mit Stromanschluss haben wir uns in einem Outdoor Laden ebenfalls angesehen. Die Box war nicht besser verarbeitet, als die 10 € Box aus dem Supermarkt, sollte dafür aber etwas über 100 € kosten. Das war uns die Sache nicht wert, zumal wir nicht vor hatten, die Box später als „Handgepäcksstück“ mit nach Hause zu nehmen.
Im Übrigen kann ich M@rie‘s Aussage hinsichtlich des Gebrauchs von Gefrierschränken in GH nur unterstützen. In unseren Unterkünften in St. Lucia, wie auch in Salt Rock gab es große Gemeinschaftskühlschränke, wie auch Gefrierschränke.
So hat sich die deutliche Mehrinvestition in eine elektrische Kühlbox für uns gar nicht gerechnet.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (21. Februar 2018, 07:57), kalingua (15. Februar 2018, 13:44), Tutu (14. Februar 2018, 20:13), jane_d (14. Februar 2018, 18:53), Bär (14. Februar 2018, 13:10), corsa1968 (14. Februar 2018, 11:20), M@rie (14. Februar 2018, 11:04), kOa_Master (14. Februar 2018, 11:03)

Aishak

Erleuchteter

Beiträge: 442

Dabei seit: 28. Juli 2015

Danksagungen: 2270

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:15

Hallo

Wir hatten bei unseren letzten zwei Reisen ebenfalls die Kombination Soft-Kühltasche und gefrorene Wasserflaschen benutzt. Dies funktioniert ganz gut für Esswaren, die man während eines Game Drives zB im Krüger mitnimmt und dann auch verzehrt. Wir haben in Malelane Grosseinkauf gemacht und bis ins Byjamiti wars dann nicht weit.
Diesmal kaufen wir vermutlich in Tzaneen ein und fahren dann mit Profiant für 4 Personen bis in den Mapungubwe. Auch von Musina nachher über Pafuri bis nach Sirheni ist ein ganzes Stück. Dafür ist die Soft-Kühltasche zu klein.
Darum versuchen wir es im April mal mit einer faltbaren elektrischen Kühltasche. Ich habe mir diese hier organisiert:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Liebe Grüsse
Andrea

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 664

Danksagungen: 11288

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:25

Hallo Andrea,
wir haben uns so eine von Dir beschriebene Kühltasche vor 2 Jahren gekauft. Diese haben wir ausschließlich „zu Hause“ auf Ausflügen in Gebrauch. Angeschafft hatten wir diese ursprünglich für unseren SA-Urlaub. Leider ist diese Kühltasche durchgefallen. :( Die Kühlleistung ist ohne zusätzliche Kühlakkus leider völlig unzureichend - insbesondere bei hoher Umgebungstemperatur. Außerdem nimmt sie mMn viel Platz im Koffer weg.
Aber auch in diesem Falle gilt: Versuch macht kluch...


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 846

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8343

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. Februar 2018, 13:41

Das liegt vermutlich auch daran, dass die Kühlkapazität einer solchen Tasche sehr begrenzt ist. Eine kurze Überschlagsrechnung:
Die 40l-Camping-Kühlschränke von Engel, National Luna und co. brauchen in der Regel an einem warmen Tag im südlichen Afrika um die 500 Wattstunden Strom pro Tag (ca. 40 Ah bei 12V) - das sind allerdings hocheffiziente (Wirkungsgrad um die 50%) Kompressor-Kühlschränke mit guter Isolation um die Temperatur auf 5°C zu halten. Gehen wir davon aus, dass wir an einem Tag rund 10 Stunden die Kühltasche am Strom haben (ein sehr langer Fahrtag), dann wären dies ebenfalls etwa 500 Wattstunden (10h * 50 Watt Eingangsleistung). Wenn man jetzt beachtet, dass der Wirkungsgrad viel geringer ist und die Isolation um weiten schlechter, dann sieht man schon alleine an dieser Rechnung, weshalb eine solche Kühltasche schon nur am Limit ist, wenn man versucht die Temperatur zu halten. Vom Kühlen spricht hier noch gar niemand. Um zum Beispiel 5 Liter Wasser von 25°C auf 5°C zu kühlen brauch man 20*5*1000*4.18 Joule (Wattsekunden), also etwa 116 Wattstunden, was bei einem zu erwartenden Wirkungsgrad von sehr grosszügigen 50% (= ~250Wh Kälteleistung) etwa die Hälfte der Tagesleistung eines Campingkühlschranks benötigen würde - und bei einer elektrischen Kühlbox wird dies locker das doppelte, dreifache oder mehr sein.

Und noch ganz kurz weshalb die Eis-Variante (sei es mit Kühlpacks, Saft-Tetrapacks oder gekauftem Eis) so gut funktioniert:
Um 1kg Eis in Wasser umzuwandeln benötigt man knapp 100 Wattstunden, resp. soviel Wärme wird der Umgebung entzogen ("=Kühlleistung"), ohne Temperaturerhöhung.
Macht man also 2kg Eis in eine Kühlbox oder eine Kühltasche rein, entsteht alleine durch die Umwandlung von Eis zu Wasser mindest soviel Kühlleistung, wie man von einem Campingkühlschrank zu erwarten hat und deutlich mehr als das, was eine 12V-Kühltasche jemals leisten kann pro Tag.

Fazit:
- Diese mobilen Kühlboxen oder -taschen sind in ihrer Leistung ziemlich beschränkt, man sollte keine Wunder erwarten
- Niemals unnötig ungekühlte Sachen in die Kühlbox/in den Kühlschrank geben, weil z.B. noch Platz ist oder man die Hoffnung hat, dass ein Getränk dann mehr gekühlt ist. Man entzieht damit den bereits kühlen Sachen extrem viel Wärme/reduziert die Kühlwirkung
- Kühlen mit Eis (resp. gefrorener Flüssigkeit) ist sehr wirkungsvoll


Sorry für den kurzen Physik-Exkurs - ich wollte damit eigentlich bloss M@ries und Kittys Erfahrungen mit ein paar Fakten und groben Abschätzungen unterstützen, ich hoffe mir sind keine groben Denk-/Rechnungsfehler unterlaufen :blush:
In dem Sinne: Vergesst diese 12V-Kühlboxen/Kühltaschen, das ist unnötige Energieverschwendung ;)

@Mods: Man könnte evtl. diese Diskussion in einen separaten Thread auslagern und dann verlinken? Damit dieser Sammel-Thread nicht unnötig verlängert wird.

edit: Danke Bär :)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Panguitch (16. Juni 2019, 11:54), Akk74 (24. Mai 2019, 09:17), toetske (21. Februar 2018, 07:57), Tutu (14. Februar 2018, 20:14), Bueri (14. Februar 2018, 19:11), jane_d (14. Februar 2018, 18:56), dagoep (14. Februar 2018, 17:18), Beate2 (14. Februar 2018, 14:34), Quorkepf (14. Februar 2018, 13:54), Bär (14. Februar 2018, 13:54), Kitty191 (14. Februar 2018, 13:49)