Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bueri

Meister

  • »Bueri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Dabei seit: 28. Juni 2015

Danksagungen: 1116

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 13. Januar 2019, 09:58

Danke für den tollen Bericht und die herrlichen Bilder. Ich habe noch eine Frage-
Gibt es im Mapungubwe NP jetzt ein Restaurant? Liegt das im Main Camp? Ich hatte gelesen, das sei ein reiner Selbstversorger Park? Wir würden auch gerne uns mal selbst grillen oder kochen, aber es ist ja ein Unterschied, ob man alles mitnehmen muss, oder dort ggfs. Noch Nachschub bekommt
Wie sind die Straßenverhältnisse in Richtung Kruger NP? Habe auch da in manchen Berichten einiges schlimmes gelesen. Wobei mich seit Namibia nichts mehr schicken kann.



Hallo Pia

schön, dass du meinen RB gefunden hast und dass dir meine Bilder gefallen.

Ja im Mapungubwe hat es ein Restaurant. Es liegt beim Eingang und nicht beim Leokwe Camp.

Die Infos von SanParks sagen folgendes:

Restaurant
The restaurant offers an a la carte breakfast (served from 08:00 - 10:00) and a la carte dinner (from 18:00 - 20:00). Light meals are served between 10:00 and 18:00. The restaurant caters for special organised functions in the form of Bush braais, Boma Braais at Leokwe Camp and Tshugulu Lodge, small weddings and special events celebrations.

Curio Shop
The shop offers basic food supplies and curios.


Unsere Erfahrung aus zwei Besuchen: Die à la carte Karte ist recht bescheiden. Wir würden fürs Nachtessen z.B. vorbestellen und uns vergewissern, was wirklich vorrätig ist. Man könnte wirklich mehr aus dem hübschen Restaurant machen. Ich würde mich nicht darauf verlassen, dass immer alles vorrätig ist. Bei uns gab es nicht mal mehr Mineralwasser. Ich würde mich immer mit genügend Lebensmitteln eindecken um selbst zu kochen und mich nicht auf das kleine Restaurant verlassen. Für einen kleinen Snack und etwas zu Trinken ist das Restaurant nicht so schlecht. Man sollte mit der Auswahl einfach flexibel sein.

Der angepriesene Curio Shop war bei unsern Besuchen nie offen. Ich habe schon in andern RB gelesen, dass er offen war. Hängt vermutlich von der Reisezeit ab. Also, immer alles mitnehmen. Wir mussten z.B. nach Alldays, weil wir nicht gut geplant haben. :( Der dortige Supermarkt ist gut bestückt.

Die Strassenverhältnisse Richtung Krüger fanden wir recht gut. Punda Maria Gate - Louis-Trichardt - Vivo - Alldays Mapungubwe. Schlechter sind die Bedingungen Richtung Lephalale. Schau mal hier:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Hier gibt's immer mal wieder updates zur den Strassen im nördlichen Limpopo.

einen schönen Sonntag und gute Planung

lg
bueri

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (13. Januar 2019, 14:11), SilkeMa (13. Januar 2019, 14:04)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher