Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 885

Danksagungen: 6073

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 21. Februar 2019, 10:30

Hallo Conny,

die N2 ist natürlich nicht auf der gesamten Strecke als AB zu bezeichnen. Öfter eher als Schnellstraße.
Trotzdem würde ich, ohne jetzt Eure Vorlieben zu kennen, diese bis Strand/Gordons Bay nehmen und dann auf der R44 weiter über den Clarence Drive nach Betty´s Bay zu den Pinguinen fahren. Von dort in Richtung Hermanus (meinetwegen auch daran vorbei) und dort im Hemel en Aarde (7 Tage geöffnet) oder Stanford (hier kommen nur die Tage Do-So in Frage) lunchen und weiter auf einer Verbindungsstraße wieder zur N2 zurück und zum Ziel fahren. Fahrtzeit ca. 6h + Pausen.
Früher war alles besser. Ich weiß.


Gruß Micha

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (23. Februar 2019, 00:47), kOa_Master (21. Februar 2019, 11:23), Bär (21. Februar 2019, 11:05), Quorkepf (21. Februar 2019, 10:42)

connyfromlw

Schüler

  • »connyfromlw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 5. Juli 2018

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 21. Februar 2019, 11:48

Hallo, und vielen Dank für die Vorschläge,


Variante 4: N1-R60-R62-R324/322-N2 - etwa 30-45min länger, nur einen Teil der R62, dafür noch über den wunderschönen Tradouw-Pass.

das ist die Strecke die wir fahren werden.
Laut google map sind das 467 km, das ist zu machen. Wir sind Frühaufsteher und fahren gerne mit dem Auto durch schöne Landschaften, den Tradouw-Pass hatte ich nicht auf der Liste, Danke für den Tipp.
Die Variante 6: N1-R407/R328-N12 - etwa 2h länger, dafür inklusive Karoo & Klein-Karoo, sowie Fahrt durch Meiringspoort oder über den Swartberg-Passwar mein Favorit, aber das ist zu lange. Das nächste Mal :-)

@ (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , Danke für die Vorschläge. Hoffe einige Pinguine am Cap zu sehen :) Bettys Bay .... das nächste Mal :thumbup:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OHV_44 (21. Februar 2019, 12:16), Bär (21. Februar 2019, 12:01), Mediator (21. Februar 2019, 11:57), kOa_Master (21. Februar 2019, 11:50)

Mediator

Meister

Beiträge: 361

Dabei seit: 19. Dezember 2016

Danksagungen: 416

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 21. Februar 2019, 12:03

Tradouw-Pass

... dann kommt ihr zwangsläufig durch Calitzdorp mit den 2 besten "Port"weinherstellern Südafrikas. Bei DeKrans kann man prima zu Mittag essen, Boplaas schmeckt mir persönlich besser.

Da ihr "zügig" reisen wollt, verpasst ihr den Black Oystercatcher, die Restaurants in Swellendam und werdet kaum Zeit haben in Oudtshoorn (Straußenprodukte) zu shoppen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OHV_44 (21. Februar 2019, 12:15)

Beiträge: 346

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 303

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 21. Februar 2019, 19:23

Ich würde mir die Abstecher sparen und zügig durchfahren, dafür an ein oder 2 Farmstalls an der Strecke anhalten. Z. Bsp. Blue Crane kurz vor Heidelberg. Erkennt Ihr an dem Kranich auf dem Dach.

Ihr wisst nicht, ob es da grade Baustellen hat, da kann man dann schon mal 20-30 Minuten an ner roten Ampel stehen. Langsame LKW, die man nicht überholen kann, können auch schon mal auf der Strecke Zeit kosten.
Und dann lieber ankomen und relaxen. Weiß ja nicht wo ihr in Wilderness wohnt. Und Essen gehen möchtet Ihr ja vielleicht auch noch ne Kleinigkeit. Da will man ja am ersten Abend nicht gleich komplett erschlagen ins Bett fallen.

Von der N2 nach Agulhas zieht sich, sind locker 2 Stunden, und man will sich da ja auch noch aufhalten, also unter 3,5 Std. Umweg geht da nix. Lieber da mal übernachten. Und relaxen. (Wenn nicht grade der Hafen ausgebaggert wird)

Die Aloe Farmen Aloe Ferox und weiß nicht mehr wie die 2. heißt liegen in Albertina auf Eurem Weg, von da ist es nicht mehr so weit nach Wilderness. Passt auf die 90 ger Zone vor Albertina auf, da wird sehr gerne geblitzt.
Auf den Farmen kann man auch einen kleinen Snack zu sich nehmen. Die hintere Farm hat einen schönen Teegarten.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

connyfromlw (23. Februar 2019, 11:55), toetske (23. Februar 2019, 00:49), Bär (21. Februar 2019, 20:26)