Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

katrin*87

Anfänger

  • »katrin*87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 17. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Juli 2018, 08:49

Ideen und Tipps für Rundreise januar 2019 (Routenplaner)

Guten Morgen zusammen,

ich habe mich schon ein bisschen durch das Forum gelesen, allerdings bin ich zu meiner Frage noch nicht ganz fündig geworden.

Ich möchte gerne unsere Route konkret Planen, um einen Überblick über die Tageskilometer zu bekommen... Mit Google Maps komme ich nicht gut voran, da ich hier nicht genügend Zwischenziele angeben kann, daher würde ich mich freuen, wenn ihr mir einen Routenplaner empfehlen könnt. Furkot habe ich schon versucht, allerdings komme ich damit nicht wirklich gut zurecht...

Vielen Dank an Euch vorab!



Katrin

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 704

Danksagungen: 11446

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 31. Juli 2018, 09:52

Hallo Katrin,
trotz nur 10 einfügbarer Zwischenziele plane ich eigentlich unsere Südafrika Reisen immer mit Google Maps - dann eben mit 2 Karten. Denn mehr als 20 Ziele wären eher ungewöhnlich.
Eine kostenpflichtige Alternative wären Base Camp (Kostenfreie App von Garmin) in Verbindung mit Tracks 4 Africa. (Kostenpflichtige Karte in Papier oder eben Digital)
Die T4A- Karte nutze ich z.Z. für die Planung unserer Botswana Reise. Eine tolle, sehr detaillierte Karte aber eben nicht kostenfrei.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mediator (1. August 2018, 14:01), gatasa (31. Juli 2018, 15:04), katrin*87 (31. Juli 2018, 10:40), corsa1968 (31. Juli 2018, 09:56)

Budenknipserin

Erleuchteter

Beiträge: 411

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 600

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 31. Juli 2018, 10:05

Soweit ich weiß, lässt Bing Maps mehr Zwischenziele zu. Ich komme allerdings auch mit den 10 Zielen von Google locker hin.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (31. Juli 2018, 15:04), katrin*87 (31. Juli 2018, 10:40)

katrin*87

Anfänger

  • »katrin*87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 17. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 31. Juli 2018, 10:43

Okay, vielen lieben Dank!

Dann werde ich es doch auch nochmal mit Google Maps versuchen. :)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 846

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8343

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 31. Juli 2018, 11:23

Ihr könntet (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) verwenden, das lässt bis zu 26 (?) Destinationen zu.

Mit Google My Maps kann ebenfalls mehr dargestellt werden, in dem man verschiedene Routen-Layer hinzufügt. Das kann dann z.B. so aussehen:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Was man dann allerdings selber zusammenzählen muss, sind die Anzahl Kilometer & Stunden, da diese weiterhin nur pro Layer verfügbar sind.

Gruss,
Master
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (1. August 2018, 00:11), Kitty191 (31. Juli 2018, 11:48), DurbanDirk (31. Juli 2018, 11:38)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 498

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1209

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 31. Juli 2018, 11:38

Leider kann man bei Google Maps Flüge nicht mit Autostrecken verknüpfen.
Ich habe es jedenfalls nicht hinbekommen. 8)
LG

Dirk

Floh2808

Fortgeschritten

Beiträge: 49

Dabei seit: 12. Mai 2014

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 31. Juli 2018, 12:26

Routenplaner

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Hallo Katrin,

ich komme ganz gut mit dieser Adresse zurecht.

Viele Grüße Manuela

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katrin*87 (31. Juli 2018, 12:57)

katrin*87

Anfänger

  • »katrin*87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 17. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 31. Juli 2018, 12:57

Vielen lieben Dank!

Ich habe es jetzt mal mit Google Maps versucht und ich komme zurecht, wenn ich nicht jeden einzelnen Zwischenstopp eingebe :thumbsup:

Allerdings... Es wird nur die Gesamtroute berechnet... z.b. von Kapstadt nach Port Elizabeth... Gibt es die Möglichkeit die Kilometer für die einzelnen Etappen festzulegen... Kapstadt Franschhoek - Franschhoek - Hermanus usw? Oder ist das schlicht und einfach nicht möglich? :rolleyes:

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 704

Danksagungen: 11446

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 31. Juli 2018, 13:03

Kann man Katrin. Lies den Post (#5) vom Master nochmal durch. :D
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 091

Danksagungen: 12052

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 31. Juli 2018, 13:30

lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (1. August 2018, 00:12), OmaUrsula (31. Juli 2018, 14:19), Kitty191 (31. Juli 2018, 14:08)

katrin*87

Anfänger

  • »katrin*87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 17. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 31. Juli 2018, 14:06

Stimmt... Da steht es schön beschrieben mit dem Layern... sorry! :blush: Wer lesen kann... Trotzdem vielen Dank! :)

katrin*87

Anfänger

  • »katrin*87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 17. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. August 2018, 15:40

Ideen und Tipps für Rundreise januar 2019

Hallo ihr lieben,

wir (Mein Freund 37 und ich 31) werden vom 28.12.-13.01. in Südafrika sein. (Leider Hochsaison, aber nicht anders möglich) Unsere Routenplanung sieht aktuell wie folgt aus:

28.12. Ankunft in Kapstadt 8Uhr

28.12./29.12./30.12./31.12. 3ÜN Kapstadt (Muizenberg, Stadt, V&A, Simonstown, Tafelberg, Markt, Hop on Hop off,...) Möchten wir alles mit dem Bus erkunden, möglich?

31.12./01.01./02.01. 2ÜN über Paarl (und Franschhoek, lohnenswert?) nach Stellenbosch; Übernachtung in Stellenbosch / Weingut mit Silvesterprogramm?
02.01./03.01. 1ÜN Stellenbosch über R44 nach Swellendam (350km) Tag im De Hoop NP ausklingen lassen
03.01./04.01./05.01. 2ÜN Swellendam / Plettenberg Bay über N2 (330km)
05.01. Wandern Tsitsikama NP, weiter nach Addo über N2 (370km, ca. 3Std.)
05.01./06.01./07.01. 2ÜN Addo Elephant NP, Safari am 06.01.
07.01. Addo / Port Elizabeth (50km, 1Std.) Flug nach Durban
07.01./08.01./09.01./10. 3ÜN Durban / Drakensberge (wo am schönsten zum Wandern?)
10.01. Drakensberger / Panorama Route - Hier bin ich im Moment absolut überfragt. Die Strecke mit dem Auto ist zu weit. Lohnt es sich nach Durban zurückzufahren und von dort zu fliegn? (welche Flughafen am besten?)
11.01. / 12.01. Panorama Route ?? ?(


Am 13.01. Weiterflug nach Mauritius - Schnorcheln und erholen :)

Ich weiß, dass wir knapp dran sind, Flüge und Unterkünfte zu buchen. Die Flüge werden wir am Wochenende buchen. Für Tipps zur Route, Stopps zur Übernachtung und Übernachtungsmöglichkeiten würden wir uns sehr, sehr freuen.


vielen Dank schon mal für eure Hilfe dazu :danke:

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 704

Danksagungen: 11446

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 1. August 2018, 16:46

Hallo Katrin,
nur eine Anmerkung von mir: den Tag in De Hoop ausklingen lassen wird ohne gebuchte Übernachtung nicht möglich sein. Aus Deiner Routenplanung geht nicht hervor, dass Ihr eine Übernachtung in De Hoop geplant hättet. Ich sehe lediglich 2 Übernachtungen in Swellendam.

Wenn Euer Flug vormittags in Durban landet, könntet Ihr direkt in den Royal Natal NP weiterfahren. Dort kann ich das Thendele Camp empfehlen. Buchbar über (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) Der Royal Natal ist ein echtes Wanderparadies.
Von dort nach beispielsweise Sabie an der Panorama Route wären es ca. 560km, zwar ein relativ langer Fahrtag aber machbar. Es geht überwiegend über gut zu fahrende Nationalstraßen. Morgens eben früh losfahren. Extra nach Durban zurück und nochmals einen Inlandsflug mit Autotausch und allem drum und dran verschafft wahrscheinlich keinen Zeitvorteil.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SarahSofia (1. August 2018, 20:41), dagoep (1. August 2018, 18:11)

dagoep

Profi

Beiträge: 162

Dabei seit: 11. März 2016

Danksagungen: 274

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 1. August 2018, 18:11

Von welchem Flughafen wollt ihr weiterfliegen? Johannesburg? Um wieviel Uhr geht der Flug?
Plant von der Panorama Route gute 5 Std. Fahrzeit zum JNB ein.

IMHO lässt sich die Panorama Route toll einbauen wenn man den Krüger besucht, aber nur für 1-2 Tage Panorama Route lohnt sich die lange Anfahrt und Abreise nicht. Falls die Panorama Route kein "must do" ist würde ich die Tage lieber an die Garden Route anhängen, oder Ihr macht 2 Tage mehr in KZN.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SarahSofia (1. August 2018, 20:41)

katrin*87

Anfänger

  • »katrin*87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 17. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 1. August 2018, 20:40

Hallo Kitty,

Hmm, dass man in den De hoop Nicht ohne Übernachtung kann, wusste ich nicht. Ich habe gelesen, dass es sehr schön sein soll, aber das müssen wir dann nochmal genauer unter die Lupe nehmen ob wir dort übernachten wollen 😊 Dame für die Info?

Die Ankunft in Durban wäre gegen 14Uhr, das werden wir dann nicht mehr schaffen Zum Royal Natal 🤔 würde fest du die Panorama Route empfehlen, trotz der langen Anfahrt. Wie viel Tage sollte man am besten einplanen?

dagoep, es ist kein Must do... es soll kein Stress werden. Nach Mauritius möchten wir von Johannesburg fliegen, soweit ich das gesehen habe, sind von Johannesburg die Flüge am günstigsten.

Danke für eure Hilfe!
Lg

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 704

Danksagungen: 11446

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 1. August 2018, 21:14

Hallo Katrin,
man kann den De Hoop durchaus von Swellendam als Tagesausflug machen, Dann muss man aber ziemlich früh los, denn die An-und Abfahrt zieht sich über viele, viele Kilometer Gravel Road. Ich denke für einen Tagesausflug lohnt das nicht wirklich, da Ihr die angebotenen Aktivitäten womöglich gar nicht mitmachen könnt. Der Marine Interpretive Walk ist Gezeitenabhängig und die Bootsfahrten auf dem Vlei zu ungünstigen Zeiten. Und den Tag ausklingen lassen könnt Ihr dort bei einem Tagesausflug sowieso nicht, da Tagesbesucher den Park bis 18:00 verlassen müssen. Und nicht vergessen, Ihr habt noch eine ziemlich lange Abfahrt auf Schotter. Das macht im dunklen wahrlich keinen Spaß.
Buchen könnt Ihr De Hoop hier: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Bei Landung um 14:00 bleibt 1 Nacht in Durban und fahrt am nächsten Morgen nach Royal Natal. Bei nur 2 Tagen für die Panorama Route, würde ich diese Strecke nicht fahren. Dann lieber noch 2 Nächte in den Golden Gate Highland NP und von dort aus gemütlich nach Johannesburg. Das geht aber auch nur, wenn Ihr nicht gleich morgens nach Mauritius weiterfliegt.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SarahSofia (2. August 2018, 12:59), katrin*87 (2. August 2018, 07:46), kOa_Master (1. August 2018, 21:16)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 667

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 1009

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 2. August 2018, 14:39

Wenn ihr wegen dem Wandern unbedingt in die Drakenberge möchtet und dann ab Johannesburg fliegt, würde ich statt der Panoramaroute eher den Pilanesberg NP mit einbauen. Erstens landschaftlich schön, zweitens nochmal reiche Tierwelt. Nicht ganz der Krüger aber den wollt ihr ja eh außen vor lassen.

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 846

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8343

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 2. August 2018, 19:11

Wenn ihr nicht in den Krüger wollt (Grund?), dann würde ich tatsächlich auch überlegen die Panorama Route auszulassen. Pilanesberg, kann man machen. Ich würde aber eher versuchen, die Tage auf der restlichen Strecke zu verbauen. Soviel Zeit habt ihr ja nicht in Anbetracht der Route ;)
Am schönsten (oder sagen wir mal am einfachsten) zum Wandern in den Drakensbergen ist es vermutlich im Royal Natal.

Und bezüglich der Reisezeit natürlich: Unbedingt möglichst bald buchen/Verfügbarkeiten prüfen.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

katrin*87

Anfänger

  • »katrin*87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 17. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

19

Montag, 6. August 2018, 16:54

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Informationen.

Wir haben die Strecke nun nochmal durchgekaut. Evtl. werden wir es ähnlich wie Kitty machen und die Strecke zur Panorama Route auf uns nehmen. Vermutlich werden wir das vor Ort spontan entscheiden und ab den Drakensbergen überlegen ob wir noch weiterfahren oder nur noch nach Johannesburg, je nach Unterkünften usw...

Da wir im Bayerischen Wald wohnen, sind wir relativ erprobte Wanderer... :rolleyes: :beer: Daher zieht es uns auch in die Region der Drakensberge. :)

@ Master: Der Krüger Nationalpark stand für uns irgendwie nie zur Auswahl,... weil wir die Route von Kapstadt aus starten wollen und auf der Strecke zur Port Elizabeth uns Hauptaugenmerk liegt, somit die Zeit nicht reichen würde und der Addo auch ganz gut Bewertet ist. Die Safari wird bestimmt ein schönes Erlebnis, das wir auch nicht missen möchte, aber uns sehr gut mit dem Addo arrangieren können.

Kitty, darf ich dich fragen, ob du mir eure Zeitplanung für Drakensberge - Panorama Route mitteilen magst, evtl auch die Unterkünfte? :blush:

Vielen Dank nochmal an alle für Eure Hilfe... :danke:



Liebe Grüße,

Katrin

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (6. August 2018, 17:12)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 704

Danksagungen: 11446

  • Nachricht senden

20

Montag, 6. August 2018, 17:13

Hallo Katrin,
ich glaube, ich habe Deine Frage nicht verstanden. Ich schrieb in meinem letzten Beitrag, dass ich mir für 2 Nächte den Weg vom Royal Natal zur Panorama Route sparen würde und stattdessen lieber noch 2 Nächte im Golden Gate Highland NP verbringen würde. Der gehört übrigens auch noch zu den Drakensbergen und ganz gut wandern kann man dort auch. Beide Parks habe ich ziemlich ausführlich in meinem letzten RB (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) beschrieben. Vielleicht magst Du mal reinschauen und Dir einen ersten Überblick verschaffen.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama