Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 412

Danksagungen: 10281

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 30. Oktober 2018, 07:06

Hallo Markus,
Danke für einen mal wieder wunderbaren Reisebericht. :danke: Ich hoffe das der unschöne Ausgang dieser Reise am Ende nicht das ist, was übrig bleibt. Auch wir erlebten im letzten Jahr den Krankheitsausfall vom Chef und sehnten uns in dieser Situation in heimische Gefilde. Letztendlich haben wir aber nicht lange gefackelt und sind gleich zum Arzt. Vielleicht hat die medikamentöse Rosskur, die der Kranke verordnet bekam, ihn vor schlimmeren bewahrt. Respekt, dass Du es ohne Zwischenfall nach Hause geschafft hast.
2015 hatten wir auf dem Heimflug auch einen solchen Unglücksraben im Flugzeug. Der jungen Frau ging es aber so schlecht, dass sie letztendlich medizinische Hilfe im Flieger benötigte.


An dieser Stelle noch liebe Grüße an Nadja. Dir liebe Nadja wünsche ich noch eine wunderbare Zeit in SA mit „Deinen“ Tieren und der aktiven Pause vom Berufsleben. Genieße es, mach den Kopf frei und atme durch. Toll, das es Dir möglich war, so etwas schönes umzusetzen. Ganz sicher sind hier einige ein kleines bisschen wehmütig und neidisch. Ich zumindest bin es.


Sehr gespannt bin ich auf Eure Berichte aus Namibia. Wir haben ja aufgrund des Masters Schilderungen von wildgewordenen Elefanten auf botswanischen Campsites unsere Route umgestellt. Statt Chobe, Moremi und Savute wird es bei uns nun auch der Caprivi Streifen. Und in Mavunje sind ebenfalls 3 Nächte geplant, da wir auch mit Dan das Flootplain Spezial mitmachen wollen. Und so können wir dann doch noch den Panhandle des Okavango mitnehmen ohne große Umwege. Auch für uns wird es die erste Reise im Dachzeltcamper. Allerdings ohne Lodge Übernachtungen. Da hat der Finanzminister ein scharfes Auge drauf. :whistling:


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fortuna77 (1. November 2018, 18:23), bibi2406 (1. November 2018, 10:52), kOa_Master (31. Oktober 2018, 05:49), toetske (30. Oktober 2018, 21:57), Tutu (30. Oktober 2018, 21:13), Bueri (30. Oktober 2018, 18:03), Sella (30. Oktober 2018, 15:16), corsa1968 (30. Oktober 2018, 10:41), M@rie (30. Oktober 2018, 10:05), tribal71 (30. Oktober 2018, 09:36)

tribal71

Erleuchteter

  • »tribal71« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 601

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 5182

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 30. Oktober 2018, 09:23

Argh, das klingt ja nach einem besch... eidenen Reiseabschluss. Lag's am letzten Restaurantbesuch? Oder doch ein Virus? Hoffentlich musstest Du zuhause nicht mehr lange leiden. :huh:


Hallo Bär,
es kann eigentlich nur an dem Restaurant gelegen haben. Da man es aber nicht zu 100% nachvollziehen kann habe ich im Bericht bewusst keinen Namen rein geschrieben.
Mittlerweile war Nadja noch 2 Mal dort essen und nichts ist passiert.



In Deinem Gesundheids-Zustand kann ich gut verstehen, dass Bole Airport für Dich ein echter Greuel war. Ich kenne die dortigen Toiletten X( - sie sind allerdings schon etwas "weniger schlimm" als vor einigen Jahren.


Guten Morgen toetske,

die komischen Toiletten im Container waren nicht das schlimmste. ok, ich berichte kurz von der irrealen Situation dort.
Beim Hinflug lief es ja vorbildlich das man am Flughafen 2 Flugzeugbrücken verbunden hatte, wodurch wir nach dem Ausstieg direkt in den neuen Abflugbereich gehen konnten
ohne erneut durch den Sicherheitsbereich zu müssen. Dies war auf dem Rückflug nun nicht der Fall. Wir landeten mit 20 Minuten Verspätung und ich hatte nun ca 1 Stunde Zeit
fürs umsteigen. Ich ging sicherheitshalber kurz zur Toilette und stellte mich dann an die Endlos-Schlange des Sicherheitsbereiches an. Ca 50 Leute waren vor mir.
Mein Abfluggate lag direkt dahinter und ich konnte es gut sehen. Es dauerte und dauerte an der Sicherheitsschleuse...der Flieger rollte ans Gate...noch 45 Leute vor mir.
Auf dem Abflugmonitor erschien das Wort "Boarding"...noch 40 Leute vor mir...jeder musste die Schuhe ausziehen ?(
Ich wies einem Sicherheitsbeamten darauf hin das ich in den Flieger nach Frankfurt muss... "no problem Sir", war seine Antwort. Aber nichts passierte.
30 Minuten später erschien auf dem Bildschirm das Wort "CLOSED" und ich stand immer noch in der Schlange...ca 15 Leute vor mir.
Der Strom des Metalldetektors und des Röntgengerätes fiel aus :wacko: :wacko:
Leicht panisch rief ich das ich in den Flieger da vorne noch muss...die Antwort war wieder..."no problem sir"
Und dann stand auf dem Monitor das Wort "Departed" und der Flieger wurde vom Gate weg geschoben :help: :help: :help:
Mir war nun alles egal, ich war zu schwach zu reklamieren oder ähnliches. Mehr als umkippen kann ich hier nicht, dann bringen sie mich halt ins Krankenhaus.
Zum Glück habe ich letzten Monat meine Gelbfieberimpfung bekommen, dachte ich noch. Plötzlich riefen auch andere Leute noch, das sie in den Flieger nach Frankfurt müssen.
Um es nun abzukürzen...plötzlich wurden alle Personen dieser Maschine vorgelassen um durch den Sicherheitsbereich zu gehen.
Wir wurden dann mit 2 Bussen weit raus aufs Rollfeld gefahren wo die Maschine noch stand. Ich kann mir bis heute nicht erklären, was dort passiert ist.
Der Flieger war bereits halb voll und nun kamen wir mit bestimmt 50 Leuten noch nachträglich dort rein.
Ich war auf jeden Fall sehr happy doch noch mitfliegen zu können :)



Sehr gespannt bin ich auf Eure Berichte aus Namibia. Wir haben ja aufgrund des Masters Schilderungen von wildgewordenen Elefanten auf botswanischen Campsites unsere Route umgestellt. Statt Chobe, Moremi und Savute wird es bei uns nun auch der Caprivi Streifen. Und in Mavunje sind ebenfalls 3 Nächte geplant, da wir auch mit Dan das Flootplain Spezial mitmachen wollen. Und so können wir dann doch noch den Panhandle des Okavango mitnehmen ohne große Umwege. Auch für uns wird es die erste Reise im Dachzeltcamper. Allerdings ohne Lodge Übernachtungen. Da hat der Finanzminister ein scharfes Auge drauf.


Liebe Kitty,

Danke für Deine netten Worte. Ich habe es hier verfolgt was der "Elefantenangriff" für einen Einfluss auf Eure Reiseplanung genommen hat.
Schade eigentlich, die Wahrscheinlichkeit das Euch so etwas passiert liegt bestimmt weit unter 1%, aber ich kann es trotzdem verstehen, das man auch diesem Restrisiko aus dem Weg gehen möchte.
Darum wünsche ich Euch (und uns natürlich auch ) das der Aufenthalt und die Tour mit Dan ein Erfolg werden wird. Ich werde berichten.
Ihr übernachtet nur im Dachzelt :huh: :huh: Respekt, das kann ich mir nicht vorstellen, aber vielleicht bin ich nach der Reise ja begeistert.
An den Finanzminister der kitty: Ich glaube wir beide sind ungefähr im selben Alter (so knapp über 30 ;) ) , gönne Dir, Deinem Rücken und natürlich auch Deiner Frau
mal ein paar Tage in einer festen Unterkunft. Mobola Lodge in Divudu oder Muchenje Cottage in Botswana sind mit 70 bzw 80 Euro pro Nacht und Cottage nicht Budget-sprengend :)
Das ist eine Win-win-Situation für Dich ;) :thumbup:

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wicki4 (2. November 2018, 06:12), Sirkka (1. November 2018, 21:39), Fortuna77 (1. November 2018, 18:24), bibi2406 (1. November 2018, 10:57), kOa_Master (31. Oktober 2018, 05:50), Bär (31. Oktober 2018, 00:19), toetske (30. Oktober 2018, 21:57), TravelPat (30. Oktober 2018, 21:53), Tutu (30. Oktober 2018, 21:15), Bueri (30. Oktober 2018, 18:05), Sella (30. Oktober 2018, 15:19), corsa1968 (30. Oktober 2018, 10:43), M@rie (30. Oktober 2018, 10:09), Kitty191 (30. Oktober 2018, 09:28)

Sella

Sonne

Beiträge: 354

Dabei seit: 9. Februar 2013

Danksagungen: 1976

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 15:03

Hallo Markus,

ich habe mit euch gefroren, mich mit euch gefreut und und auch mit dir zum Schluß gelitten ;( . Meine Güte, dass war bestimmt eine heftige Erfahrung :blush: . Und wir reden hier nicht von einer Männergrippe ;) . Gott sei Dank, dass es dir inzwischen wieder gut geht und du dich erholt hast.
Ich freue mich sehr für deine Nadja. Was für eine kostbare und besondere Zeit. Wirklich beneidenswert.


Euch alles Liebe weiterhin wünscht


Sella

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fortuna77 (1. November 2018, 18:25), Kitty191 (1. November 2018, 09:17), toetske (31. Oktober 2018, 23:42), tribal71 (31. Oktober 2018, 15:36)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 822

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8196

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 23:41

Hi Markus, Hi Nadja,

Puh, ich weiss ja gar nicht wo anfangen, bei eurem Reisebericht sind mir so viele Gedanken dazu, aber auch Erinnerungen und Erlebnisse hochgekommen. Wie immer: Sehr spannend, wirklich prima zu lesen und vor allem vielen Dank für die ausführlichen Orts- und Unterkunftsbeschreibungen!

- Blütenzeit an der West Coast...das steht wirklich auf der Wunschliste. Gehört unbedingt mal rein bei uns!
- Snyderskloof Cottage - oh man, das tut mir so leid. Was für ein hübsches Häuschen und dann so ein Wetter :( Dafür klasse Botanik-Fotos @ Nadja! (Gibt es eigentlichen jemanden im Forum, maddy?, der genug Ahnung hat um die Arten auch zuzuordnen?)
- Sehr symphatische Einschätzung der Fahr-Situation! :thumbup:
- Tolle Bat-Eared Fox Aufnahmen und Sichtungen. Wow! Und generell, ihr hattet da ja doch recht Sichtungsglück im Karoo NP und dann vor allem im Mountain Zebra (Black Rhinos, Löwen, soviele tolle Vögel). Übrigens, die Tracks im Matsch sind übrigens ziemlich klar Hyänen zuzuordnen. Einerseits wegen den Krallen (Löwen ziehen diese ein beim Laufen, wie eigentlich alle Katzen ausser Geparden), andererseits haben die einzelnen Zehen-Abdrücke Nierenform und sind sehr nah beieinander. Und zuletzt hat der Abdruck des Hauptfusses hinten keine breite Gerade und drei Wölbungen, sondern nur maximal zwei, dadurch ergibt sich auch allgemein eine eher breitere als längliche Spur. Die Spur wird recht gerne (auch auf Anhieb von mir) mit Löwen oder v.A. Geparden verwechselt. Klares Erkennungsmerkmal sind auch noch die Grössenunterschiede von Vorder- und Hinterpfoten. Ich würde aufgrund der Krallen und engen Tracks auf Brown Hyena tippen, aber das ist eher geraten als gewusst ;)
- Ja, als euer Karoo-Schnee-Bild kam dachte ich: Auch du scheisse, aber wenigstens habt ihr ein warmes Häuschen...so kann man sich täuschen :whistling: :D :saflag: Wir waren zu diesem Zeitpunkt auch ein wenig fertig von der Kälte und wollten nur so schnell und so weit wie möglich weg von dieser kalten Region und fuhren am Folgetag dann ja auch über 800km in den Norden. Unsere Befürchtung war nämlich, dass dies noch einige Tage so anhalten könnte. Aber wir hatten wenigstens tagsüber trotz kalten Nächten meistens einigermassen warm (17-18°C) bis ziemlich heiss (>30°C).
- Die Einschätzung von Beaufort West teile ich :D und leider auch was die Eindrücke dort, Cradock und Graff-Reinet angeht
- Nr. 19 im Mountain Zebra kann ich empfehlen, die Unterkunft ist klasse, nah an der Reception und wirklich gut (Preis-/Leistung)
- @Bär: Ich kann dir nicht sagen weshalb, aber wir haben auf unserem halben Jahr während den ersten 6-8 Wochen intensiv und überall nach Heizlüftern gesucht: Sowas GAB ES NICHT...weder in Game, 4x4-Läden oder Malls, weder in JNB noch CPT. Wurde schlichtweg nirgendwo verkauft, auch als wir mehrere Leute gefragt haben kam meistens ein Schulterzucken. Klar, grössere Geräte für den Bau oder so Kombi-Klimageräte gab es, aber nicht diesen klassichen kleinen Elektro-Heizlüfter den man bei uns kennt. Falls du einen Tipp hast, gerne!
- Das Cheetah Tracking klingt wirklich gut, das müssen wir auch noch nachholen. War bei unserem Besuch (ohne vorausgehende Reservation) leider damals nicht möglich.
- Pronking Sprinbok-Foto: Wirklich genial! *Neid* Auch die schönen Cape Longclaws mit dem gelb-roten Gefieder :)
- Nachthimmel-Aufnahmen sind doch ganz gut gelungen! Mein Tipp wäre statt ISO 16000 hier deutlich runter zu gehen und dafür die Belichtungszeit noch ein wenig hoch (20-25s)
- Mühsame Sache mit den Touris im Addo, das dachten wir uns auch oft dort. An keinem Ort ist es so schlimm wie dort, keine Ahnung was sich diese Pfosten dabei denken.
- Wilderness....ist doch so schön, die Trails, vor allem der Half Collared Kingfisher Trail. Schade seid ihr da nicht noch ein Stück weiter, ich glaube ihr seid nur wenige Minuten von den Wasserfällen entfernt gewesen (ca. 45-60min nach dem Übergang mit dem Floss). Ich find die Gegend herrlich zum Abschalten, entspannen, wandern und Natur geniessen. Allerdings bezieht sich das auf den "inneren" Teil, die zugebaute Küste inkl. Strand ist nicht so meins.
- Danke für den Hinweis mit der Kerzenfabrik Kapula! Lohnt sich das?
- Nadja, ich wünsche dir noch eine grossartige Zeit in Stanford, geniess es "alleine" mit den Tieren - ich kann gut nachvollziehen wie gut sich so eine Auszeit anfühlt :saflag: :thumbsup:
- Markus, schade um deine letzten weniger geglückten Tage und das verpasste Treffen in Frankfurt, aber gerne ein andermal. Zum Glück war dann nichts weiter und vielleicht hat halt der kommende Abschied auch noch ein wenig für die Magenverstimmung gesorgt ;) :love:
- Die Pulas kommen natürlich noch rechtzeitig, kein Problem :)

Gruss,
Flo

PS: Sorry für den chaotisch zusammengewürfelten und formatierten Text, er ist auf mehreren Zugfahrten wie z.B. jetzt gerade entstanden und enthält meine Gedanken zum Bericht in begrenzt geordneter Reihenfolge :blush: :D
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fortuna77 (1. November 2018, 18:27), bibi2406 (1. November 2018, 11:04), Kitty191 (1. November 2018, 09:22), tribal71 (1. November 2018, 00:33), corsa1968 (31. Oktober 2018, 23:58), toetske (31. Oktober 2018, 23:46)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 535

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 743

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 1. November 2018, 08:56

Hallo Markus !
Als echte Frostbeulen beugen wir vor und haben unseren eigenen Heizlüfter mit!
Das Ding ist recht klein und leicht und wir haben es in einem großen Fotocaseeinsatz untergebracht. Leistet ordentliche Dienste, kann natürlich einen großen Raum nicht aufheizen. Zusammen mit zwei federleichten Daunenschlafsäcken à 650 g sind wir für alles gerüstet....
https://www.awn.de/keramikheizer-awn-prime-thermal-plus-prime.html?fee=1&fep=23336&gclid=CjwKCAjwyOreBRAYEiwAR2mSkpOHGPEpsjCWLtGXMcUB5KrnYHtPb06-KtU2wjGWpShM6HQxSi_dcRoCs4UQAvD_BwE
»feuernelke« hat folgendes Bild angehängt:
  • 210293_8_1.jpg

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. November 2018, 22:40), Bär (1. November 2018, 10:21), tribal71 (1. November 2018, 10:07)

tribal71

Erleuchteter

  • »tribal71« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 601

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 5182

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 1. November 2018, 10:45



-Übrigens, die Tracks im Matsch sind übrigens ziemlich klar Hyänen zuzuordnen.

- Das Cheetah Tracking klingt wirklich gut, das müssen wir auch noch nachholen. War bei unserem Besuch (ohne vorausgehende Reservation) leider damals nicht möglich.

- Nachthimmel-Aufnahmen sind doch ganz gut gelungen! Mein Tipp wäre statt ISO 16000 hier deutlich runter zu gehen und dafür die Belichtungszeit noch ein wenig hoch (20-25s)

- Wilderness....ist doch so schön, die Trails, vor allem der Half Collared Kingfisher Trail. Schade seid ihr da nicht noch ein Stück weiter, ich glaube ihr seid nur wenige Minuten von den Wasserfällen entfernt gewesen

- Danke für den Hinweis mit der Kerzenfabrik Kapula! Lohnt sich das?


Hey Flo,

Danke für Deine ausführlichen An- und Bemerkungen. :danke:

Mit der Hyänenspur hast Du sicherlich recht. Ich lasse mich immer von normal gedruckten Bildern verleiten, weil dort die Krallen mit eingezeichnet sind. Bei realen Bildern sieht man keine Krallen. Mein Fehler.

Das Cheetah Tracking ist wirklich empfehlenswert, zumal es ja auch nur in einem Park (von Sanparks) angeboten wird.

Die Tipps für den Nachthimmel werden wir in Namibia mal direkt umsetzen, wir hoffen auf klare Nächte bei der Spitzkoppe ;)

Der Half Collared Trail ist wirklich schön, aber unser Tag war ja eigentlich anders geplant. Darum nervte es mich nach 5 Stunden immer noch unterwegs zu sein. Bei unserem Besuch war der Weg zum Wasserfall gesperrt,
laut meinen Infos haben der neue "Eigentümer" des Wasserfalls und Sanparks keine Einigung über die Nutzung/Besuch erzielt. Im Internet finde ich aktuell aber unterschiedliche Aussagen.
Die Sanparksseite unterstützt eher meine Aussage weil dort steht ganz klar bei der Beschreibung des Giant Kingfisher Trail " It is the only trail that leads to a waterfall"
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ich bin jetzt keine Deko-Queen, aber ein Besuch bei Kapula lohnt bestimmt. Alleine schon weil dort einheimischen Frauen, die nicht immer Glück im Leben hatten, eine ordentliche Arbeit bekommen
und die lokale Community dadurch unterstützt wird. Ein paar mehr Bilder von Kapula siehst Du hier im älteren Reisebericht.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)




Hallo Markus !
Als echte Frostbeulen beugen wir vor und haben unseren eigenen Heizlüfter mit!
Das Ding ist recht klein und leicht und wir haben es in einem großen Fotocaseeinsatz untergebracht. Leistet ordentliche Dienste, kann natürlich einen großen Raum nicht aufheizen. Zusammen mit zwei federleichten Daunenschlafsäcken à 650 g sind wir für alles gerüstet....
https://www.awn.de/keramikheizer-awn-prime-thermal-plus-prime.html?fee=1&fep=23336&gclid=CjwKCAjwyOreBRAYEiwAR2mSkpOHGPEpsjCWLtGXMcUB5KrnYHtPb06-KtU2wjGWpShM6HQxSi_dcRoCs4UQAvD_BwE


Oh, Danke für den Tipp feuernelke :danke:
Dieses Gerät dürfte wohl einige hier interessieren. Der ist ja wirklich klein und kompakt :huh:


Auch an alle anderen...vielen Dank für die positiven Anmerkungen.


.

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. November 2018, 22:42), Fortuna77 (1. November 2018, 18:29), Kitty191 (1. November 2018, 14:06), Sella (1. November 2018, 13:44), kOa_Master (1. November 2018, 11:20), bibi2406 (1. November 2018, 11:05), corsa1968 (1. November 2018, 10:52)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 666

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 16321

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 1. November 2018, 12:17

@Bär: Ich kann dir nicht sagen weshalb, aber wir haben auf unserem halben Jahr während den ersten 6-8 Wochen intensiv und überall nach Heizlüftern gesucht: Sowas GAB ES NICHT...weder in Game, 4x4-Läden oder Malls, weder in JNB noch CPT. Wurde schlichtweg nirgendwo verkauft, auch als wir mehrere Leute gefragt haben kam meistens ein Schulterzucken. Klar, grössere Geräte für den Bau oder so Kombi-Klimageräte gab es, aber nicht diesen klassichen kleinen Elektro-Heizlüfter den man bei uns kennt. Falls du einen Tipp hast, gerne!

Hallo Master,
das erscheint mir sehr ungewöhnlich. Natürlich sind Heizlüfter (englische Bezeichnung - Fan Heater) Saisonware wie hierzulande auch, aber wir haben sie öfter gesehen. Einen verlässlichen Tipp für eine Bezugsquelle habe ich nicht. Suchen... Unseren ersten haben wir erstaunlicherweise im Boxer in Hluhluwe gekauft, also eher ein Laden mit überwiegend schwarzer Kundschaft - und noch dazu in einem der wärmsten Gebiete Südafrikas.
Den nächsten dann in einem Checkers Hyper in Johannesburg im Mai. Daraus 3 Schlussfolgerungen:
1. In und um Johannesburg bekommt man fast alles, je weiter weg man davon ist, desto unwahrscheinlicher wird es für spezielle Waren
2. Je größer der Supermarkt, desto größer die Chance, weiße Ware zu finden. Das ist wie bei uns bei Kaufland. Je mehr Fläche der Laden, desto breiter das Sortiment.
3. Winteranfang ist besser als im Sommer. Zur Zeit gibt es in den Flyern (leaflets) der Supermärkte kaum was.

Falls man online suchen möchte, die meistverwendeten preiswerten Geräte in Südafrika kommen von Logik, Sunbeam, Salton, AIM, Goldair. Nachfolgend noch ein paar Bezugstipps:

Elektronikmarkt Game:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Gute Funktion -> Check stock in your local store (daraus sieht man: Heizlüfter gibt es derzeit nur in etwa 10% aller Läden, im Mai dürfte das anders sein...)

Übersicht online
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Baumärkten wie Builders
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Drogerien wie Clicks
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Klassisches Kaufhaus wie Edgars
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Großhandel wie
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Und dann benötigt man ggfs. noch Glück. Wenn ich etwas Spezielles suche und nicht lange herumfahren will, rufe ich einfach im Laden an. Im Gegensatz zu Deutschland haben die meistens noch Telefone. Vorgehensweise um die Nummern herauszufinden siehe (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. November 2018, 22:44), Kitty191 (1. November 2018, 14:07), kOa_Master (1. November 2018, 13:24)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 822

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8196

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 1. November 2018, 13:25

Das war wahrscheinlich doch die Jahreszeit unser Problem - wir haben in der Zeit von Anfang Oktober - Mitte November danach gesucht... ;)
(oder wir waren einfach zu doof)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (2. November 2018, 09:33)

Wicki4

Meister

Beiträge: 251

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1042

  • Nachricht senden

69

Freitag, 2. November 2018, 06:19

Hallo Markus,

vielen Dank für deinen interessanten Reisebericht und die schönen Fotos. :danke:
Schade, dass der Urlaub für dich so unschön endete.

Für euren Urlaub in Namibia wünsche ich euch viel Spaß und würde mich auch
über einen Bericht freuen, da wir immernoch schwanken, ob das was für uns wäre.

Liebe Grüße
Claudia

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (2. November 2018, 20:53), Fortuna77 (2. November 2018, 17:38), Sella (2. November 2018, 15:24), tribal71 (2. November 2018, 08:26)