Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Traveltheworld« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 19. November 2018

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. November 2018, 12:25

Afrika-Neuling 14 Tage ab Johannesburg meine Route

Hallo zusammen 😊

Danke für die Aufnahme und die super interessanten Beiträge!
Ich habe mir eine Route zusammengestellt, scheinbar ist diese bisher so nicht oft geplant wurden, finde darüber nichtso viele Infos.
Vor meiner Routenvorstellung und der Hoffnung auf konstruktive Kritik von euch Profis noch kurz zu mir:
29 Jahre und aus der Nähe von Düsseldorf. Bisher war ich viel in Europa unterwegs und habe bereits 3 Roadtrips durch die USA, einen durch Thailand und einen durch Bali gemacht. Afrika und Safari ist aber immer noch ein großer Traum der nun in Erfüllung gehen soll 😊
Ich reise mit meiner Freundin. Wir versuchen in jedem Urlaub Natur und ein paar Tage Entspannung am Ende des AufenthakAu zu verbinden. Reisemonat ist dieses Jahr der Mai. Dauert etwa 14 Tage mit eigenen Mietwagen.
-Flug nach Johannesburg
-fahrt nach Pretoria
-1 Tag Aufenthalt
-Fahrt in den Pilansberg National Park
-3 Tage Safari
-fahrt zum blyde River Canyon
-fahrt der Panorama Route bis graskop
-1 Tag Aufenthalt
-fahrt nach Durban
-4 Tage Aufenthalt
-fahrt Drakensberg
-1 Tag Aufenthalt
-fahrt nach Johannesburg zum Flugflughafen

So was haltet ihr von der Idee? 🙈😊
LG

  • »Traveltheworld« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 19. November 2018

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. November 2018, 13:17

Alternativ wenn es zu knapp bemessen sein sollte, wurde ich die Panorama Route herausnehmen.
Oder den Badeaufenthalt in Durban wenn sich in der Hinsicht etwas besseres/anderes ergeben sollte. Aber ein Flug nach Sansibar oder ähnliches erscheint mir zeitlich und preislich aktuell nicht als sinnvoll 🙈🙈😁

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 970

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17265

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. November 2018, 14:31

Hallo LG, ;)

sooo ungewöhnlich ist die Route gar nicht, schau mal unter (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
14 Tage wäre mir zu wenig, aber ihr seid ja noch jung und es ist eure erste Reise ins südliche Afrika.
Ich würde den Pilanesberg aus Zeitgründen streichen. Von den Drakensbergen dürftet ihr auch nicht viel haben, ich nehme an, ihr wollt einfach die Reise rund machen, um das Fharzeug in Joburg wieder abzugeben. Kann man so machen, wenn man nicht von Durban aus zurückfliegen möchte.
Panoramaroute drinnen lassen, wenn man ohnehin im Kruger ist. Warum habt ihr den nicht eingeplant?
Ansonsten ist die Ecke Südafrikas für den Mai gut gewählt. Ihr seid ja im südafrikanischen Winter unterwegs, da ist der Norden/ Nordosten noch am besten. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) Baden in Durban kann man, aber das Wasser dürfte etwas chillig sein.

Viel Spaß
wünscht euch der Bär
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (21. November 2018, 08:13)

  • »Traveltheworld« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 19. November 2018

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. November 2018, 14:59

Vielen Dank 😊
Krüger ist aktuell raus, da er voll im Malaria Gebiet liegt und wir nicht so Lust haben wieder (wie in Indonesien, dort wegen Dengue darauf zu achten (Einsprühen, lange Kleidung etc)

Aus durban zurück fliegen ist leider vom Flugpreis her deutlich teurer aber vielleicht ergibt sich da ja noch etwas.

Klar das Wasser wird frisch sein... Aber uns geht es um ein paar Tage entspannen am Strand. Ständiges Baden ist kein muss. In Kalifornien hatte das Wasser auch nur 18 Grad :D
Hauptsache das Wetter ist angenehm (23-28 Grad) warm und zumeist sonnig


LG traveltheworld 😊😁

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 449

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7420

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. November 2018, 16:01

Hallo LG,

Willkommen im Forum!

In Anbetracht der kurzen Zeit wuerde ich Pretoria und Pilanesberg streichen. Die gewonnenen 4 Tage wuerde ich auf jeden Fall im Kruger Park verbringen! (ueber Muecken im May mag ich jetzt nicht diskutieren....)
4 Tage Durban wuerde ich viel lieber in St.Lucia verbringen, da gibts etliches mehr zu unternehmen, und das Baden im Meer ist auch angenehmer - Meerestemperatur in dieser Ecke im May um die 26 C.

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Roxanne (19. November 2018, 18:21)

petersa

Tierliebhaber

Beiträge: 161

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 557

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. November 2018, 19:21

Hi,
den KNP komplett auszulassen ist sicher ungewöhnlich.

wir fahren seit 14 Jahren zwischen 1 und 3 Mal im Jahr in den KNP. Ohne Malaria Prophylaxe . Wir hatten nie Probleme. Ist aber eure Entscheidung.
In punkto Durban gebe ich Maddy recht. St. Lucia mit Wetland Park und der relativen Nähe zum Hluhluwe Imfolozi Park (Ca 90Km ) ist mMn empfehlenswerter.

Ich würde an eurer Stelle noch ein bisschen googlen und hier ein paar Reiseberichte lesen und dann final planen. Viel Spaß dabei.

Noch ein Tip; Habe gerade mal geprüft was ein One Way Flug von Durban nach Jo.-Burg kostet. Keine 40€ bei Kulula. Falls ihr bei Durban bleibt würde ich mir die Fahrzeit sparen.

Grüße
Petersa

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (21. November 2018, 08:13)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 851

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8360

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. November 2018, 08:31

Vielen Dank 😊
Krüger ist aktuell raus, da er voll im Malaria Gebiet liegt und wir nicht so Lust haben wieder (wie in Indonesien, dort wegen Dengue darauf zu achten (Einsprühen, lange Kleidung etc)

Hi,

Lange Kleidung werdet ihr abends im Mai auch im Krüger vermutlich gerne anziehen - nach Einbruch der Dunkelheit kann es empfindlich kühl werden, einstellige Nacht-Temperaturen sind recht normal (trotz tagsüber häufig über 30°C). Ob es dann wirklich viele Mücken haben wird - ich wage es stark zu bezweifeln. Es mag einzelne haben und das Malaria-Risiko gibt es ebenfalls, wenn auch natürlich im geringeren Mass, klar.
Von den Besuchern und Reiseberichten aus der Zeit mag ich mich nicht erinnern, dass dies jemals ein Thema war.

Gruss,
Master
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Ähnliche Themen