Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

kalingua

Erleuchteter

Beiträge: 318

Dabei seit: 24. Juni 2017

Danksagungen: 2066

  • Nachricht senden

201

Dienstag, 29. Januar 2019, 13:23

vielen dank für den äußerst unterhaltsamen reisebericht, die tollen fotos und die super sichtungen im ktp :danke:

schade, dass ihr so viel pech mit den reifen hattet, das wünscht man echt niemandem :(

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (29. Januar 2019, 21:16)

Sonnenmensch

sonnenanbeter

Beiträge: 228

Dabei seit: 13. Januar 2013

Danksagungen: 1326

  • Nachricht senden

202

Dienstag, 29. Januar 2019, 17:53

Hallo Kitty,
ich sage auch noch einmal vielen Dank :danke: für den tollen Reisebericht. Es war viel Bekanntes und auch einiges Neues für uns dabei. Blue Peter war auch in unserem jährlichen Weihnachtsurlaub in Kapstadt wieder eine Anlaufstelle. Paternoster stand auch auf der Liste, aber 16 Tage sind irgendwie immer zu kurz 8) .

Welche Reiseroute schwebt euch für NAM/BOT vor? Wir sind diesen Sommer auch im Caprivi/Moremi/Chobe/Vic-falls/Nxai-Pan mit einem Dachcamper unterwegs. Wir sind sehr gespannt, da wir mit Botswana und auch Dachcamper Neuland betreten. Ich werde im Anschluss berichten.

2020 soll es auch wieder eine Reise durch :saflag: geben. Entweder KTP und Richtersveld oder Nordosten und rund um Durban.

Viele Grüße und viel Spaß bei der nächsten Urlaubsplanung
Anke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (29. Januar 2019, 21:16)

Kitty191

Schnürsenkel

  • »Kitty191« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 699

Danksagungen: 11425

  • Nachricht senden

203

Mittwoch, 30. Januar 2019, 07:05

Guten Morgen ihr Lieben Feedback Geber,
vielen Dank für eure netten Rückmeldungen. Über euer Lob hab ich mich sehr gefreut. :blush:
Erstaunt war ich, dass diese Tour, die hier ja nicht unbedingt dem Mainstream entspricht, doch soviel Leser gefunden hat. Wenn dann der Unterhaltungswert, gepaart mit ein paar nützlichen Informationen für den ein oder anderen auch noch gestimmt hat, war die viele Schreiberei ja nicht umsonst.


@Rainer:
das wir den Blauen Peter noch mit einbauen könnten hat uns auch sehr gefreut. :thumbup:


@Anke:
auch wir haben für dieses Jahr die Dachzeltcamper Premiere geplant. Unsere Planung ist hier zu finden: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Allerdings haben wir schon wieder einiges umgeworfen und anders verplant. Wenn ich mich hoffentlich demnächst zur Bunchung durchringen kann, gibt es selbstverständlich ein Update.
Für 2020 wird es dann eine Mischung aus Nordkap und ein paar neue Dinge am Westkap. Ein großer Wunsch von uns ist beispielsweise die Baviaanskloof. Da wir für den Richtersveld 2.0 ja schon das passende Auto hätten, böte es sich an.

@Christian:
eine fast identische Tour ein halbes Jahr später nocheinmal zu reisen ist sicherlich interessant. Auf den ersten Blick sehr ähnlich und auf den Zweiten doch so ganz anders.

@Fop und Gatasa
Ein spezieller Dank an euch für die besonders nette Bewertung meiner Reiseberichte :love: Das freut mich sehr.


@Budenknipserin:
Danke auch Dir für Deine Begleitung auf der Reise und deine humorvollen Zwischenmeldungen. Ich hab übrigens versucht ein Busch-Update auf den Worldbestwhatever aufzuspielen.....
er sieht die auf ihn zukommenden Elefanten weiterhin mit sehr gemischten Gefühlen.


@Kalingua:
Reifenpannen hatten wir in diesem Urlaub in der Tat zur Genüge. Vielleicht haben wir das schlechte Reifen-Kama ja jetzt hinter uns gelassen. Wir lassen uns nicht schrecken und buchen nun nur noch Autos, die 2 Ersatzreifen haben. ;)


@Barbara:
Was uns zweifeln lässt? Ich kann es gar nicht genau sagen. Vielleicht ein bisschen Angst, der Sache nicht gewachsen zu sein. Beispielsweise, dass unser fahrerisches Können für das angedachten Routing nicht ausreicht. Oder ob Camping unser Ding ist. Womöglich einfach zuviel Kopfkino? Außerdem stehen beim Chef in diesem Jahr womöglich berufliche Veränderungen an. So feht es uns an der notwendigen Planungssicherheit.


Liebe Grüße
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (16. März 2019, 14:53), Northener (17. Februar 2019, 21:43), Gisel (30. Januar 2019, 10:06), Budenknipserin (30. Januar 2019, 09:49), Bär (30. Januar 2019, 09:14), Fop (30. Januar 2019, 08:57), bibi2406 (30. Januar 2019, 08:29)

Kitty191

Schnürsenkel

  • »Kitty191« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 699

Danksagungen: 11425

  • Nachricht senden

204

Donnerstag, 31. Januar 2019, 08:14

Fazit einer sehr besonderen Reise

Fakten, Fakten, Fakten....

Planung:
Die Planung dieser Reise war einfach. Wir wollten ins einsame Northern Cape. Der Richtersveld war unser absoluter Wunschpark. Alles andere hat sich schnell gefunden. Die Buchung der 6 Tage im KTP war unerwartet einfach. Der Chef liebt Wasserfälle. Da lag Augrabies sehr nahe. Auf dieser Reise wollten wir in erster Linie authentische südafrikanische Landschaft und Einsamkeit. Damit stand auch der Tankwa Karoo mit auf der Liste. Kalahari wollten wir auch und zwar so viel wie möglich. Also ging auch kein Weg am Mokala vorbei zum Ende des Urlaubs wollten wir noch ein paar Tage am Meer. Kapstadt reizt uns nicht mehr sonderlich, so lag es nah, die letzten Tage an der West Coast zu verbringen. Unsere Wahl fiel letztendlich auf Paternoster. Bis auf den KTP alles Ziele off the beaten track. Deshalb gab es auch keinerlei Buchungsprobleme. Unsere Ziele lagen außerhalb des touristischen Mainstream und deshalb weit entfernt von ausgebucht. Ende Januar 2018 waren alle Unterkünfte unter Dach und Fach. alle Unterkünfte in den Nationalparks sind online über SanParks gebucht. Die Mount Ceder Lodge direkt über deren Website. Hobas über die NWR Website und die paar anderen über Booking.com.

Flüge:
Geflogen sind wir dieses Jahr auf den besonderen Wunsch einer einzelnen Dame mit Lufthansa. Unser Ziel- und Abflughafen war Kapstadt. Hinzu über München, zurück über Frankfurt. Das Fluggerät auf der Langstrecke war jeweils ein A340. Die Flüge waren mit 900 € kein Schnapper. Allerdings war uns beim Rückflug ein Nachtflug wichtig. Wären wir vormittags abgeflogen hätten wir 250 € gespart.

Mietwagen:
Der Mietwagen war dieses Mal ein nicht unwesentlicher Kostenfaktor. Für unsere Vorhaben brauchten wir dieses Jahr einen echten 4x4. Ein Allrad SUV war wegen der fehlenden Bodenfreiheit und Untersetzung nicht ausreichend.
Schlussendlich habe ich über Check24 bei Drive FTI Tempest/Europcar einen Ford Ranger gebucht. Dieser ist im Laufe des Jahres etwa 450 EUR günstiger geworden. So habe ich ca. 2,5 Monate vor Abreise nochmal umgebucht. Ob diese Kombination glücklich war, kann ich noch nicht sagen. Wir haben noch keine Abrechnung erhalten. Was bislang negativ auffiel, ist der Umstand, dass statt der ausgewiesenen 1500 Rand Kaution 3050 fällig würden und diese nicht nur geblockt wurden, sondern abgebucht. Das Cross Border Permit für Namibia kostete 1276 Rand.

Strecke:
Das Nordkap ist groß (etwas größer als die Bundesrepublik) und deshalb die Fahrstrecken lang. In 4 Wochen sind wir gut 5500 Kilometer gefahren.
Mit der Streckenführung taten wir uns anfangs etwas schwer. Das war dem Umstand geschuldet, dass wir unser Streitross eigentlich nicht die gesamte Reisezeit behalten wollten. Da sich aber letztendlich keine für uns vernünftige Möglichkeit ergab das Auto sinnvoll zu tauschen, kristallisierte sich relativ schnell diese Route aus:


  • Ankunft CPT und sofortige Weiterfahrt in den Tankwa Karoo.
  • Tankwa Karoo NP
  • Mokala NP
  • Augrabies NP
  • KTP (Kileliekrankie, Nossob, Bitterpan, Kalahari Tented Camp)
  • Keetmanshoop
  • Hobas Fish River Canyon
  • Richtersveld (geplant aber nicht durchgeführt)
  • Noordoewer
  • Springbok
  • Ceder Berge
  • Paternoster

    Nützliche Tools:
    Da wir einige Unterkünfte ohne Strom, bzw. nur Solar Strom ohne Möglichkeiten elektrisches Equipment aufzuladen hatten, mussten Alternativlösungen geschaffen werden. Zusätzlich zum obligaten 2-Fach USB Adapter fürs Auto schafften wir uns Solar betriebene Campingleuchten an, eine via USB Port aufladbare ultrahelle Taschenlampe, eine Powerbank für den Notfall und eine zweite Stirnlampe. Des Weiteren ging dieses Jahr eine sogenannte Dashcam mit auf Reisen. Davon versprach ich mir schöne Aufnahmen von Streckenabschnitten. Das wäre sicher auch geglückt, hätte ich die Gebrauchsanleitung etwas aufmerksamer gelesen. Shit Happens...
    Für unsere Bedürfnisse als Selbstversorger kauften wir beim ersten Großeinkauf wieder eine Cooler Box, Grill Rost, Storage Box mit Deckel.
    Von zu Hause mitgebracht haben wir ein scharfes Küchenmesser, Steak Messer, Sparschäler, verschließbare Plastik Box, Brühwürfel, Geschirrhandtücher, Mikrofaser Tuch, Topf Reiniger und Schwamm. Könnte man sicherlich auch alles dort kaufen, ich habe aber lieber meine eigenen Dinge dabei. Passte übrigens alles in die Plastik Box.

    SIM Karte:
    Diesmal von MTN da die Flächenabdeckung im Northern Cape besser ist als bei Vodacom. Das Bundle mit 1 GB Datenvolumen und 160 Rand Airtime ist mit etwa 300 Rand im Preis identisch.

    Persönliche Anmerkungen:
    Das Nordkap ist rau, karg und einsam. Das merkt man schon an dem Umstand, dass jedes entgegenkommende Fahrzeug grüßt. Man freut sich einfach, mal jemanden zu treffen. Gleichzeitig achtet man in dieser Einöde auch mehr aufeinander. Das äußert sich so, dass niemand an einem vorbei fährt, wenn man am Pistenrand steht. Die wenigen Menschen, die hier leben wissen, man ist aufeinander angewiesen.
    Zersiedeltes Land, wie man es in KZN antrifft, gibt es am Nordkap nicht. Ansiedelungen sind selten. Farmeinfahrten werden zum Event. Unglaubliche Weite in absoluter Einsamkeit lässt die eigene Winzigkeit plötzlich ganz greifbar werden. Momente in denen man (Achtung! jetzt ohne Pathos) demütig wird und die eigenen Verletzlichkeit sehr gegenwärtig ist. Das eigene kleine Universum in dem man ständig um sich selber kreist, löst sich plötzlich auf. Wer in den Weiten des Nordkaps unterwegs ist, sollte auf genug Wasser und ausreichend Diesel großen Wert legen. Steine, Staub und verdorrtes Land sind allgegenwärtige Begleiter. Der Himmel ist sagenhaft weit und die Stille ohrenbetäubend. Soviel Raum und Nichts sorgte anfangs bei uns für leichtes Unbehagen. Nach und nach hat es uns immer mehr vereinnahmt. Ich habe definitiv mein Herz in dieser fast endlosen Leere verloren - die gleichzeitig ängstigt und stärkt. Es ist schwer für so etwas sagenhaftes die richtigen Worte zu finden. Ein Landstrich, der so viele gegensätzliche Gefühle auslöst. Verwirrend und manchmal sogar bedrohlich wirkend, lässt er manches plötzlich viel klarer erscheinen. Der Kopf wird frei, die Gedanken haben Urlaub. Plötzlich sitzt man nicht mehr fest in seinem persönlichen Hamsterrad. Wir gehen den Deal ein und atmen plötzlich tiefer und langsamer. Bewegen uns im Rhythmus der Gegebenheiten und sind dankbar. Dankbar etwas erleben zu dürfen was in unserer schnellen und hektischen Welt selten geworden ist. Ein Gefühl von Freiheit und Raum. Soviel Luxus.....
    Das Nordkap entspricht definitiv nicht dem Mainstream und gehört eindeutig nicht zu den bevorzugten Reisezielen der meisten Südafrika Besucher. Für uns wurde es schnell zur Leidenschaft und somit ist eine Wiederholung ganz sicher nicht ausgeschlossen.
    Schließen möchte ich meine Liebeserklärung ans Nordkap mit den Worten von Claudia und Wynand Du Plessis aus Rhythms of an African Wildern:
    „Die Wildnis erinnert uns daran, dass es noch Dinge gibt, die größer sind als wir. Wild und unbezähmbar - und dies tut der Seele gut“.

    Zum Schluss noch eine kleine Statistik.

    Der Bordcomputer von Chuck Norris spuckte folgende Daten aus:
    Gefahrene Kilometer: 5526 km
    Verbrauchter Diesel: 515,7l
    Stunden im Auto: 118h entspricht 4,91 Tage
    Durchschnittsgeschwindigkeit:47,4
    Durchschnittsverbrauch: 9,3 l
    Ausgaben für Diesel: 8889 ZAR bei Dieselpreisen zwischen 16,55 - 17,95 Summe inkludiert in die Ausgaben vor Ort

    Wir haben 3 Reifen verschlissen und waren mit 2 verschiedenen Rangern unterwegs. Die Automatik Variante hat uns nicht so gut gefallen, obwohl das Auto mit nur etwa 7000 Kilometern auf dem Tacho fast neu war.

    Kassensturz - die nackten Zahlen:
    Flug mit Lufthansa: 1812 € entspricht 906 € pP
    Sitzplatzreservierungen: 4x 25 für die Langstrecke
    Auto: 1624 mit Rundum Sorglos Paket Ford Ranger 4x4 über Drive FTI Tempest/Europcar
    Unterkünfte: 2651
    Ausgaben vor Ort: 28000 ZAR bei einem Umrechenkurs von ca. 1:16 entspricht das 1806
    Wild Card: 235
    Macht insgesamt 8030 €, das entspricht 4015 € pP

    Bei 28 Tagen vor Ort entspricht das alles inklusive 144 € pro Tag/pP (gerundet)

    Der Finanzminister hat messerscharf nach Studium seiner Excel Tabellen erkannt: unser bislang teuerster Südafrika Urlaub. Daran war eindeutig die Protzkarre schuld. Und den Richtersveld haben wir trotzdem nicht geschafft. :wacko: ;(

    Abschließend bleibt zu sagen, dieser Urlaub war der helle



    Und zu guter Letzt, allen Mitfahrern, Kommentar Schreibern und Danke-Button-Drückern ein großes Dankeschön für Eure Begleitung. :danke:
    Wohin es dieses Jahr gehen wird, steht aus beruflichen Gründen leider überhaupt noch nicht fest. Pläne sind etwas Schönes, doch manchmal hat das Leben anderes vor. :|


    Liebe Grüße
    Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 42 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (18. Mai 2019, 16:59), Simba83 (24. April 2019, 19:04), Tutu (24. April 2019, 16:02), Gordons (20. März 2019, 08:12), Delphinbeobachter (17. März 2019, 20:17), rhein-mainer (17. März 2019, 11:49), mrm007 (16. März 2019, 17:58), bandi (16. März 2019, 01:02), toetske (15. März 2019, 22:54), Northener (17. Februar 2019, 21:49), chrissie2006 (4. Februar 2019, 18:11), Cosmopolitan (4. Februar 2019, 14:01), Wicki4 (4. Februar 2019, 12:35), bettmeralp11 (3. Februar 2019, 05:58), Sonnenmensch (1. Februar 2019, 21:09), Nicola (1. Februar 2019, 20:52), Beat H. Schweizer (1. Februar 2019, 04:32), Supetarska (31. Januar 2019, 23:27), nanoq65 (31. Januar 2019, 21:27), zimmi (31. Januar 2019, 16:54), Sella (31. Januar 2019, 16:32), Beate2 (31. Januar 2019, 13:54), Fluchtmann (31. Januar 2019, 13:34), lottinchen (31. Januar 2019, 13:07), SarahSofia (31. Januar 2019, 12:26), Mogli98 (31. Januar 2019, 10:49), gatasa (31. Januar 2019, 10:34), Bär (31. Januar 2019, 10:33), corsa1968 (31. Januar 2019, 10:33), Bufi (31. Januar 2019, 10:28), maddy (31. Januar 2019, 10:09), Budenknipserin (31. Januar 2019, 10:01), Fop (31. Januar 2019, 09:57), M@rie (31. Januar 2019, 09:53), kathaH (31. Januar 2019, 09:44), parabuthus (31. Januar 2019, 09:41), travel-next (31. Januar 2019, 09:20), bibi2406 (31. Januar 2019, 09:16), Quorkepf (31. Januar 2019, 09:13), Dikdik (31. Januar 2019, 08:52), Gisel (31. Januar 2019, 08:47), U310343 (31. Januar 2019, 08:23)

Gisel

Erleuchteter

Beiträge: 597

Dabei seit: 20. November 2015

Danksagungen: 1383

  • Nachricht senden

205

Donnerstag, 31. Januar 2019, 09:06

Hallo Kitty,
Vielen Dank für Dein ausführliches Fazit mit Deinen persönlichen Eindrücken und Empfindungen für‘s Nordkap.
Ja, außergewöhnliche Ziele sind auch etwas teurer, das haben wir auch festgestellt. Aber die Erfahrungen und Eindrücke kann uns niemand nehmen.
Schön war es mit Euch reisen zu dürfen, zumal wir Euch ja zu einigen Zielen „in Echt“ gefolgt sind.
Interessant fand ich auch, Eure Eindrücke von den jeweiligen Orten zu erfahren.
Vielen Dank für Deine Mühe.

Jetzt bin ich sehr gespannt, wohin die nächste Reise Euch führt.
Grüsse von Gisela

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (31. Januar 2019, 09:07)

travel-next

travel-next

Beiträge: 39

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

206

Donnerstag, 31. Januar 2019, 09:22

Hallo Kitty,

ich möchte mich auch noch bedanken :danke: für den tollen Reisebericht, die großartigen Bilder und das sehr aufschlussreiche Fazit.
Es war mir eine Freude mitzufahren (wenn es auch sehr staubig war :D ), Dein Schreibstil ist so erfrischend und authentisch, dass man gar nicht aufhören möchte zu lesen.

Ich kann mir (mal wieder) viele Tipps zu Nutze machen und die Vorfreude auf unsere nächste Tour wächst stetig.

Viele Grüße,
Enja

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (31. Januar 2019, 09:24)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 494

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1204

  • Nachricht senden

207

Donnerstag, 31. Januar 2019, 09:27

Hallo Kitty,

auch von mir ein großes Dankeschön :danke: für den tollen Bericht.

Die Vorfreude auf den KTP im Juni ist enorm! :saflag:

LG
Dirk
LG

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (31. Januar 2019, 09:28)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 552

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 7941

  • Nachricht senden

208

Donnerstag, 31. Januar 2019, 09:57

Sehr schön, wie du deine Empfindungen in der persönlichen Anmerkung beschrieben hast. Das kann ich ganz eindeutig auch so unterschreiben. Es ist nicht einfach in Worte zu fassen, da es oft sich widersprechende Eindrücke sind. Wenn man die Weite, die Schroffheit und die Einsamkeit zu schätzen weiß, kann man hier sehr glückliche Zeiten verbringen und - wie du so treffend sagst - einfach mal runterfahren und das Tempo der Umgebung aufnehmen.

Ich war teilweise sehr erstaunt, was der Wechsel der Jahreszeit für Veränderungen mit sich bringt. Der Augrabies war bei uns wie leergefegt und im Richtersveld haben wir außer einem Hund überhaupt kein Säugetier gesehen. Das ist schon krass - irgendwie kommt man sich vor wie bei "Mad Max".

Mit dem Auto bzw. den Reifen ist natürlich außergewöhnliches Pech, aber ich habe das Gefühl, daß ihr trotz alledem Spaß an "Chuck" gefunden habt. Da wir gerne auch in abgelegenere Gegenden fahren, ist ein 4x4 inzwischen unser regelmäßiger Reisebegleiter in SA. Da man, wie du so schön vorgerechnet hast, sehr viel Zeit im Auto verbringt, ist es meiner Logik nach auch verständlich, daß ein Budgetschwerpunkt auf das Auto gelegt wird.

Ich freue mich, daß dieser Urlaub anscheinend auch beim "Chef" die vorher wohl ein wenig abflauende Begeisterung für SA wieder zum Leben erweckt hat und ihr noch einige Abenteuer dort vor euch habt.

LG

Christian

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (16. März 2019, 00:44), Sella (31. Januar 2019, 16:33), Kitty191 (31. Januar 2019, 11:07), gatasa (31. Januar 2019, 10:35), Bär (31. Januar 2019, 10:34)

Dikdik

Schüler

Beiträge: 13

Dabei seit: 14. Januar 2018

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

209

Donnerstag, 31. Januar 2019, 19:32

Hallo Kitty

Vielen Dank für deinen tollen Reisebericht. Ich habe schon unzählige von dir gelesen und fand sie immer spannend. Eigentlich müsstest du sie mal zusammenfassen und als Buch herausgeben. Oder einen Afrika-Blog ins Leben rufen, falls du nicht schon einen hast. Dein Schreibstil ist absolut faszinierend, so dass ich neidisch werden könnte, obwohl ich mit Schreiben seit 30 Jahren mein Geld verdiene. Ich freue mich schon auf den nächsten Bericht. :danke: :danke: :danke:

LG
Bea

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (31. Januar 2019, 19:38)

Wicki4

Meister

Beiträge: 255

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

210

Montag, 4. Februar 2019, 12:38

Hallo Kitty,
endlich konnte ich deinen, wieder einmal tollen, Bericht fertig lesen.
Vielen lieben Dank für die Mühe, die du dir wieder gemacht hast, und natürlich auch für die vielen tollen Fotos. :danke:


Liebe Grüße
Claudia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (4. Februar 2019, 18:48)

Quorkepf

Meister

Beiträge: 103

Dabei seit: 2. März 2015

Danksagungen: 857

  • Nachricht senden

211

Montag, 4. Februar 2019, 12:54

Liebe Kitty,

hab herzlichen Dank für den Reisebericht. Der wie immer eine wahre Freude war.
Ich bin sehr froh, dass ich rechtzeitig für deine Erlebnisse wieder den Weg zurück ins Forum gefunden habe.
:danke:

(Und manchmal glaube ich, der Mann und der Finanzminister würden sich prächtig verstehen ... 8o )

Viele Grüße
Quorkepf

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (4. Februar 2019, 18:49)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 493

Danksagungen: 5315

  • Nachricht senden

212

Freitag, 15. März 2019, 23:01

Liebe Kitty,

Jetzt habe ich endlich Deinen Reisebericht weiterlesen können (ab Sperrgebiet Lodge im 142. Beitrag - Dir und Bandi :danke: für diesen Tipp).
:danke: :danke: für die vielen Stunden die Du darin gesteckt hast.
Er hat mich wieder total begeistert und ist wie immer toll beschrieben und schön bebildert. Auch die Videos finde ich super. Und Dein Weltbester-Chefritter hat ja auch wieder alles sehr gelassen "gemeistert".

Was Carine betrifft: eine tolle Geschichte und typisch für die wohlgemeinte Gastfreundschaft der meisten Südafrikaner (vor allem auf dem "platteland").

Tolle Beschreibung vom West Coast National Park - viele Flamingos haben wir im Januar leider nicht gesehen und für Kraalbaai fehlte uns die Zeit. Die Westküste müssen wir irgendwann auch mal wieder besuchen wenn es Blumen gibt.
Schlechtes Gewissen bei einem Bierchen hätte ich bei Abrahamskraal wirklich nicht gehabt.
Rocherpan haben wir leider auch nicht geschafft - es soll dort im Januar aber so trocken gewesen sein, dass k e i n e Vögel zu bemerken wären. Ausserdem war es auch ziemlich kühl und windig.

Schade wegen der Dashcam-Aufnahmen - wir haben diese oft benutzt - müssen uns die Resultate aber noch anschauen - erst die Fotos.

Dankbar etwas erleben zu dürfen was in unserer schnellen und hektischen Welt selten geworden ist. Ein Gefühl von Freiheit und Raum. Soviel Luxus.....

Das hast Du treffend zusammengefasst!

Viel Spass bei den Vorbereitungen der neuen Reise!

LG. Toetske



Off-Topic
Übrigens: mit unseren neuen Kevlar-Reifen hatten wir bei fast 9000 Km kein einziges Problem. Wir haben sogar verschiedene Farmer davon überzeugen können - sie wollen sie jetzt auch kaufen 8o

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (17. März 2019, 12:30), Bär (16. März 2019, 11:46), Kitty191 (16. März 2019, 05:33), bandi (16. März 2019, 00:46)

rhein-mainer

Uralter Shongololo

Beiträge: 871

Dabei seit: 6. April 2012

Danksagungen: 1625

  • Nachricht senden

213

Sonntag, 17. März 2019, 12:21

Hallo Kitty.
Danke für dein tollen Bericht, den ich in 2 Tagen gelesen habe. Ach übrigens zu Katzenellenbogen . Ein Ort im nassauischen Land , so im etwas weiteren Bereich von Bad Ems in den Taunus , liegt dieser Ort. Weiter in der Erklärung , das Niederländische Königreich hat seine Wurzeln der Oranje im Nassauischen Land ( Nassau an der Lahn ). Auch im Kastell von Kapstadt sind zwei der 5 stahlenförmige Befestigungen nach Katzenellenbogen und Oranje benannt.
VG Horst

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (22. März 2019, 22:35), Gisel (17. März 2019, 14:44), Kitty191 (17. März 2019, 13:51)

Kitty191

Schnürsenkel

  • »Kitty191« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 699

Danksagungen: 11425

  • Nachricht senden

214

Dienstag, 19. März 2019, 09:01

Hallo liebe Feedback Geber:

@Gisel
Danke, dass du mit uns gereist bist. Wenn man selbst auch einige der beschriebenen Ziele erst kürzlich besucht hat, ist es sicher eine schöne Erinnerung selbst erlebtes nochmal durch die „Brille“ eines Fremden zu sehen.

@Enja
Danke auch an dich, für Deine Begleitung. Schön, dass meine RB‘s dich für zukünftige Reisen ein klein wenig inspirieren. Dann ist eines der Ziele zumindest erreicht.

@Dirk
Ich wünsche euch viel Spaß im KTP und hoffe, dass ihr auf euren Tagesausflügen den Spirit des Parks wenigstens ein wenig aufnehmen könnt.

@Christian
Danke auch Dir herzlich für deine ausführliche Rückmeldung. Bei einer fast identischen Route und einem ebenfalls wunderbaren RB deinerseits, ist es toll, wie sich einerseits die Eindrücke und Empfindungen ähneln und andererseits die unterschiedlichen Jahreszeiten, die Reise sehr verschieden erscheinen lassen.

@Bea
Herzlichen Dank für dein tolles Feedback. Dein Lob über den Unterhaltungsfaktor meiner RB‘s hat mich sehr gefreut. Einen zusätzlichen Afrika Block braucht es meiner Meinung nach sicherlich nicht. Und den besten hat man doch eh hier im Forum 8o


@Claudia
Auch Dir ein Dankeschön für‘s unermüdliche Mitreisen. Schön, dass es dir gefallen hat.


@Quorkepf
Schön, dass du pünktlich zum Reisebericht mal wieder einen Besuch in‘s Forum unternommen hast. Und ja.... ich glaube auch, der Mann und der Finanzminister würden sich prächtig verstehen.... ich denke, wir könnten uns mit einem Glas Wein in der Hand beruhigt zurücklehnen.


@Toetske
Lieben Dank, für deine ausführliche Rückmeldung. Jetzt musst du nicht nur die örtlichen Farmer von den Vorzügen der Kevlar Reifen überzeugen, sondern auch die Mietwagen Mafia. Schon hätte man einige Probleme weniger im Urlaub. Du würdest ein gutes Werk tun.
Da ich dein „Lieblingsbild“ ja nur für dich fotografiert habe, ist es quasi ja DEIN Bild. Ich trete sämtliche Rechte am Foto an dich ab....
Lebesmotto und Auto passen ja auch irgendwie gut zusammen. Nur die platten Reifen des Autos stören ein wenig das Gesamtkonstukt. Allerdings war es unsere Reise betreffend so passend, dass es passender eigentlich nicht mehr ging....


@Horst
Auch Dir ein großes Dankeschön für dein Feedback. Toll auch deine Erklärung zum Katzenellenbogen. Nach wie vor in meinen Ohren ein lustiges und ungewöhnliches Wort.


Euch allen tausend :danke: :danke: :danke: :danke: :danke: :danke: :danke: :danke: :danke: :danke: :danke: :danke: Dank!!!!


Liebe Grüße
Kitty



Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (22. März 2019, 22:36), rhein-mainer (21. März 2019, 18:57), Gisel (19. März 2019, 14:33), parabuthus (19. März 2019, 13:32), sunny_r (19. März 2019, 12:28)

die_anna

Anfänger

Beiträge: 6

Dabei seit: 11. November 2015

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

215

Freitag, 22. März 2019, 17:00

Liebe Kitty,


da ich für 2020 einige der Orte in meinem Reiseplan aufgenommen habe, bin ich die letzten Tage virtuell hinterhergereist und habe mich immer nur widerstrebend vom Forum lösen können um lästige Pflichten wie Arbeit oder Haushalt zu erfüllen.
Du schreibst so lebendig, dass ich fast das Gefühl hatte, neben deinem staubigen Koffer in Chuck zu sitzen und begeistert die herbe Landschaft an mir vorbei ziehen zu sehen. Am Reifenfrust habe ich mit gelitten und das ein oder andere Mal einen irritierten Blick meines Freundes geerntet, wenn ich wieder wegen einer humorvollen Passage kichernd vor dem Bildschirm sass.
Deshalb auch ein ganz herzliches Dankeschön von mir für diesen kurzweiligen und toll geschriebenen Bericht und die ganze Mühe, die dahinter steckt! :danke: :danke:


LG Anna


PS: sobald das schöne Wetter wieder nachlässt, nehme ich mir die älteren Berichte vor...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (23. März 2019, 23:40), Kitty191 (22. März 2019, 19:09)

Kitty191

Schnürsenkel

  • »Kitty191« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 699

Danksagungen: 11425

  • Nachricht senden

216

Freitag, 22. März 2019, 19:09

Hallo Anna,
herzlichen Dank für dein sehr nettes Feedback. :danke: Es freut mich sehr, wenn der RB unterhaltsam war und gleichzeitig inspirierend wirkt. Für Ziele am Nordkap gibt es für uns ein uneingeschränktes „I like“ Eine tolle Gegend, in die es uns gewiss, in absehbarer Zeit wieder ziehen wird.


Liebe Grüße
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

die_anna (22. März 2019, 19:22)

katja999

Fortgeschrittener

Beiträge: 28

Dabei seit: 7. Oktober 2018

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

217

Freitag, 22. März 2019, 20:56

Hallo Kitty,
habe deinen Bericht jetzt auch gelesen. Nachdem wir seit kurzem von unserer zweiten Südafrikareise zurück sind, wollte ich mal sehen, ob eine Tour in diese Richtung auch noch für uns in Frage kommen würde.
Wir werden sehen. Auf jeden Fall hattet ihr eine tolle Reise mit vielen unvergesslichen Eindrücken.
Vielen Dank, dass wir daran teilnehmen durften!
Liebe Grüße
Katja

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (22. März 2019, 20:57)

Tutu

Kein Anfänger mehr aber noch lange kein Profi

Beiträge: 155

Dabei seit: 13. Oktober 2016

Danksagungen: 650

  • Nachricht senden

218

Mittwoch, 24. April 2019, 16:35

Hallo Kitty,

leider lief die letzten Monate so gar nichts geradeaus und so habe ich es erst jetzt geschafft deinen Bericht ganz zu Ende zu lesen. Wie immer ganz toll und mit super Bildern. Es macht immer viel Spaß Deine Berichte zu lesen.
Zu den diversen Reifenschäden und dem offenbar immer noch andauernden Ärger mit Europcar - Megapech wohl - oder wie man hier im Pott sagt: "Hasse Scheiße am Fuß, hasse Scheiße am Fuß" ;)




Liebe Grüße
Tutu

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (24. April 2019, 19:34), Kitty191 (24. April 2019, 16:54)

Adina

Schüler

Beiträge: 8

Dabei seit: 25. März 2016

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

219

Samstag, 14. September 2019, 17:11

Danke

Liebe Kitty,

Auch von meiner Seite VIELEN DANK für den tollen und überaus nützlichen Bericht!
Wir planen unsere Reise durch das südliche Namibia inkl KTP und haben somit einige Überschneidungen.. Viele kleine Tipps: Tankstellen, Einkäufe usw. habe ich mir schon notiert.
Wortlos machen wir uns an den Reifenwechsel. Bereits das fünfte Mal in diesem Urlaub. Nun können wir es im Schlaf. Vielleicht verfasse ich demnächst mal ein YouTube Tutorial über Reifenwechsel.
Will ich sehen... :-) !

LG Adina

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (14. September 2019, 17:40)