Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. Januar 2019, 18:07

Reisebericht: 4 WochenSept./Okt - KTP - Westküste, Whale-Watching und Kapstadt

Hallo zusammen,
so, da will ich doch heute mal mit einem Kurzreisebericht unserer 2. Südafrikareise beginnen.
Wenn Ihr Lust habt, dürft Ihr mich gerne begleiten. ;)


Nach unserer 1. Reise im März 2017 stand für uns fest, dass wir noch einmal nach Südafrika wollen.
Durch das Lesen vieler Reiseberichte bekamen wir Sehnsucht nach der Kalahari, Wale wollten wir auch sehen, von Kapstadt und der Weingegend können wir auch nicht genug bekommen, ja und die Westküste wollen wir bereisen, vielleicht sehen wir noch Reste der Blütensaison.


Am 18.09. ging es dann endlich los. Diesmal flogen wir mit der Lufthansa direkt nach Johannesburg. Trotz Kälte im Flieger und nicht angenommen Essen kamen wir einigermassen frisch in Johannesburg an. Nun hatten wir 1,5 Std. Zeit für die Immigration, Koffer holen und Einschecken für den Flug nach Upington. Hat geklappt!

Natürlich hatten wir für den Inlandflug mit unseren Koffern 4 kg Übergepäck, wir haben die 26 Rand pro kg mit der Visakarte bezahlt.
(Den Flug von JNB nach Upington buchten wir übrigens gesondert, Kosten p. P. 330 €. Für den Lufthansaflug nach JNB haben wir unsere Meilen aufgebraucht.)

Am Gate hatten wir sogar noch genug Zeit einen Kaffee zu trinken und eine Kleinigkeit zu essen.
Super, wir sind quasi schon angekommen!
Grüsse von Gisela

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (Heute, 08:39), toetske (5. Januar 2019, 15:48), Wicki4 (4. Januar 2019, 14:02), Elsa (4. Januar 2019, 00:46), HCS45 (2. Januar 2019, 16:42), parabuthus (2. Januar 2019, 15:18), Sella (2. Januar 2019, 07:52), maddy (2. Januar 2019, 06:50), SilkeMa (1. Januar 2019, 22:11), DurbanDirk (1. Januar 2019, 19:42), Bär (1. Januar 2019, 18:57), Mogli98 (1. Januar 2019, 18:40), SarahSofia (1. Januar 2019, 18:35), Dieter (1. Januar 2019, 18:29)

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. Januar 2019, 18:42

weiter geht es...

Aber der lange Tag ist noch nicht zu Ende.

Nach einem sehr guten Flug mit gefühlt mehr Beinfreiheit als bei Lufthansa landen wir nach 1,5 Std. in Upington. Ich liebe diese kleinen Airports, schnell bekommen wir unser Gepäck vom niedlichen Kofferkarusell. Auto Europ ist gleich in der Eingangshalle, kurz nach Erledigen der Formalitäten und Geld abheben können wir unser Gepäck im Toyota RAV4 verstauen. Das Navi wird gefüttert und schon bald sind wir im vorgebuchten Hotel „Riverplace Manor“. Erstaunlich kühl ist es hier noch, der Frühling hat noch nicht so richtig Einzug gehalten. Die Bäume und Wein vor dem Haus schimmern erst grün.

Nach dem Einschecken fahren wir zum Großeinkauf noch zu Checkens in die Mall in die Nähe des Airports. Der Kühlschrank im Hotelzimmer ist groß genug für die zu kühlenden Lebensmittel. Wasser und übrige Getränke bleiben im Auto, in der Nacht ist es sowieso wieder kalt.

Nach einem guten Essen im Hotel werden wir sehr schnell müde.

Morgen geht es in die Kalahari, was uns dort wohl erwartet?
Grüsse von Gisela

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (Heute, 08:39), toetske (5. Januar 2019, 15:49), Wicki4 (4. Januar 2019, 14:02), Elsa (4. Januar 2019, 00:46), HCS45 (2. Januar 2019, 16:43), parabuthus (2. Januar 2019, 15:19), Sella (2. Januar 2019, 07:53), maddy (2. Januar 2019, 06:51), SilkeMa (1. Januar 2019, 22:11), Dieter (1. Januar 2019, 19:21), Bär (1. Januar 2019, 18:57), SarahSofia (1. Januar 2019, 18:47), Beate2 (1. Januar 2019, 18:47), corsa1968 (1. Januar 2019, 18:43)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 507

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15905

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. Januar 2019, 18:59

Morgen geht es in die Kalahari, was uns dort wohl erwartet?

Wüste? 8)
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. Januar 2019, 19:23

hallo Bär,

Zitat

Wüste?
ich weiß, die Kalahari ist nicht so "deins". Laß Dich überraschen, wie es uns so gefallen hat. ;)
Grüsse von Gisela

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 241

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 519

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. Januar 2019, 19:44

Bin dabei!

Für uns besonders interessant, da wir dieses Jahr vom 30.05. - 04.06. im KTP sind.

Hatte der RAV4 Allradantrieb?

Die Mall, in die ihr bei der Ankunft in Upington wart, ist aber nicht die Kalahari-Mall gewesen, oder? Weil du schreibst in der Nähe vom Flughafen.
LG

Dirk

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. Januar 2019, 20:29

Hallo Dirk,
Schön, dass Du dabei bist.
Ja, es war die Kalahari Mall, 6,4 km vom Flughafen entfernt. Dort war es sehr gut zum Einkaufen. Direkt neben Checkers ist in der mall ein Likör Store, da gibt es dann die Getränke, die Checker nicht hat.
In der Stadt Upington gibt es auch einen Supermarkt, aber dort ist es wohl nicht so sicher. Wir trafen im KTP ein Fori aus dem Nachbarforum, sie erzählte uns, dass sie mit Begleitschutz in diesem Supermarkt, in der Nähe des Schlachthauses, war.

Nein, der RAV4 hatte leider keinen Allradantrieb. Dazu demnächst mehr.
Grüsse von Gisela

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DurbanDirk (1. Januar 2019, 20:56)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 241

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 519

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. Januar 2019, 20:56

Oh, nicht sicher in Upington? :blush:

Hätte eher gedacht, dass das ein verschlafenes Nest ist.

Also bleibt einer von uns auf dem Parkplatz lieber im Auto, da wir dann noch unser komplettes Gepäck im Kofferraum haben.
LG

Dirk

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 507

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15905

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. Januar 2019, 21:41

Wir haben uns in Upington stets sicher gefühlt. Und wir waren in allen Supermärkten, sind gelaufen, waren in Restaurants und haben an der Straße geparkt. Upington ist zwar kein verschlafenes Nest, aber auch kein Sündenpfuhl.
Die Kalahari Mall ist recht neu + gut, aber ein Riesen-Komplex mit z.T. weiten Wegen. Da muss man schon wissen, was wo ist, damit man vor dem richtigen Eingang parkt.
Wer lieber direkt vor dem Laden parken möchte, kann auch in den (älteren) Läden im Zentrum einkaufen.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (Heute, 08:40), Gisel (Gestern, 18:53), toetske (5. Januar 2019, 15:50), Sella (2. Januar 2019, 07:54), Kitty191 (1. Januar 2019, 23:11), DurbanDirk (1. Januar 2019, 21:54)

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 2. Januar 2019, 08:25

Hallo,
Wir haben uns auch in Upington sicher gefühlt. Trotzdem ist das Publikum in der Innenstadt anders.
Bezüglich der Größe der Mall, die fanden wir jetzt nicht so riesig. Vielleicht hatten wir auch Glück und den richtigen Eingang benutzt, so dass wir gleich auf Checkers stießen. Wir hatten den linken Eingang genommen, das ist in der Nähe von einem Fast food, Wimpy oder KFC. Eine Bank ist auch neben dem Eingang. Wir waren 3 x dort, immer mit vollbepacktem PKW, da brauchst du dir keine Gedanken machen.
( schau mal in google maps)
Grüsse von Gisela

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (5. Januar 2019, 15:51), DurbanDirk (2. Januar 2019, 14:39)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 406

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6531

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 2. Januar 2019, 15:28

Das kann ich für die Kalahari Mall bestätigen. Mir scheint, daß da auch aufgepasst wird, daß auf dem Parkplatz keine Leute sind, die da nicht hingehören. Selten so entspannt geparkt und eingekauft. Checkers empfanden wir als den deutlich besten Supermarkt in der Mall. Besonders wenn es darum geht, die "Erstausrüstung", also Grillrost, Thermoskanne, Kühltasche etc. zu besorgen.

Der Airport in Upington ist nun auch unser absoluter Lieblingsflughafen in Südafrika.

Nun bin ich gespannt, wie es weiter geht. Ich hoffe, ihr hattet nicht "Chuck II" als fahrbaren Untersatz. Sonst muß ich mir das mit dem Zusteigen nochmal überlegen... ;)

LG

Christian

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (Heute, 08:41), Gisel (Gestern, 18:53), toetske (5. Januar 2019, 15:51)

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 2. Januar 2019, 17:01

Wir hatten „nur“ einen RAV4, Zweirad angetrieben!
Grüsse von Gisela

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 507

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15905

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. Januar 2019, 17:23

Bezüglich der Größe der Mall, die fanden wir jetzt nicht so riesig.

Das Gebäude ist 250 Meter lang, Ladenfläche 30.000 qm.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gisel (2. Januar 2019, 17:34)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 406

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6531

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. Januar 2019, 17:49

Auf jeden Fall der erste Einkaufstag in der Kalahari Mall der Tag, an dem der Schrittzähler den höchsten Wert anzeigte - ohne daß eine Wanderung stattfand. Wir sind darin wohl mehr als 5 km gelaufen...

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gisel (Gestern, 18:53), toetske (5. Januar 2019, 15:51), Bär (3. Januar 2019, 00:39), Sella (2. Januar 2019, 19:26)

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

14

Gestern, 14:09

20.09.2018

Nach dem gemütlichen Frühstück im Hotel und dem Beladen unseres RAV4 fahren wir in die City nach Upington
zu Dalene ins Slaghuis ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ) um unsere durch Email vorbestellen Fleischpakete abzuholen.
Soweit hat alles gut geklappt, wir haben noch etwas leckere Wurst dazugekauft. Preis und Qualität sind
unschlagbar (bis auf die Fleischspieße, die hatten für unseren Geschmack zu viel Fettanteil).

Danach fahren wir doch nochmal zur Mall um einige frische Lebensmittel und Eis für die Kühltasche zu kaufen.
(Eis gibt es übrigens auch bei Dalene).

Die 250 km durch die Wüste nach Twee Rivieren sind schneller als gedacht gefahren. Durch die sich verändernde Natur wird uns die Strecke auch gar nicht langweilig.
Um ca. 13 Uhr können wir an der Rezeption nach Ausfüllen diverser Formulare einchecken.

Haus Nr. 23 werden wir für 1 Nacht bewohnen. Das nötigste wird ausgepackt, dazu gehört auch das Befüllen des Kühlschranks.
Im Kühlschrank entdecke ich eine gekühlte Gottesanbeterin, die gleich in die Freiheit entlassen wird.
Im Haus ist alles
ok, es scheinen keine Fledermäuse hier zu wohnen.

Jetzt haben wir Kaffeedurst, leider hat das Restaurant nur abends geöffnet. So kaufen wir im Shop „sehr teuren“ Neskaffee, was soll‘s, die Sucht muss befriedigt werden. (Eigentlich wollten wir die Tage im KTP mit Teebeutel überstehen;) ).

Später fahren wir zur Tankstelle den Reifendruck prüfen, lassen Luft ab, damit wir für morgen früh gerüstet sind.

Später wird zum ersten Mal „gebraait“, es gibt Boereworscht, dazu eine Reismischung und Gurken-Tomatensalat,
Getränke: erstmal Savanna und später Rotwein.

Schon um 9 Uhr ruft das Bett.
Grüsse von Gisela

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (Heute, 08:42), Bär (Gestern, 23:36), SarahSofia (Gestern, 23:16), Elsa (Gestern, 20:07), HCS45 (Gestern, 16:50), Beate2 (Gestern, 16:04), parabuthus (Gestern, 15:17), maddy (Gestern, 14:31), Kitty191 (Gestern, 14:23)

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

15

Gestern, 16:16

Fotos von Twee Rivieren

ein paar Fotos..
»Gisel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Twee RivierenDSC04534.jpg
  • Twee RivierenDSC04539.jpg
  • TweeRivierenDSC04533.jpg
  • TweeRivierenP1100058.jpg
  • TweeRivierenDSC04516.jpg
Grüsse von Gisela

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (Heute, 08:43), Bär (Gestern, 23:36), Elsa (Gestern, 20:07)

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

16

Gestern, 18:51

21. + 22.09.2018

Wir sind schon um 6.30 Uhr wach, kein Wunder, wenn man schon so früh einschläft.

Das Duschen mit dem immer noch super seifigen, weichen Wasser ist schon sehr komisch, aber
nach dem Abtrocknen stellt sich ein Sauberkeits- und Frischegefühl ein.

Wir frühstücken im Freien und werden von hungrigen Vögeln beobachtet, ob nicht irgendein Krümel abfällt.

An der Rezeption melden wir uns ab und bekommen unseren „Laufzettel“ für die nächste Station, das ist das Kieliekrankie Wilderness Camp.

Wir nehmen die untere Strecke, d.h. durch das Nossob Rivertal. Viele Tiere sehen wir heute Morgen nicht, ein paar Gemsböcke, Springböcke, Hyänen, Gnus und natürlich Vögel. Die Landschaft gefällt uns sehr gut.

Schon als wir nach Kieliekrankie abbiegen (Einfahrt mit Kette, entrance only for residents), sind wir begeistert vom Anblick der auf dem Hang liegenden Häuschen.
Von allen Camps die wir besucht haben, ist für uns Kieliekrankie das schönste, einfach „erste Sahne!“
Die Begrüßung durch Willem, dem Host, ist sehr nett. Er hat unser Häuschen picobello hergerichtet.
So komfortabel in der Wüste zu wohnen, das haben wir uns gar nicht so vorgestellt.
Da will man am liebsten gar nicht mehr wegfahren zu einem Drive. Wir genießen den Nachmittag auf der Terrasse und beobachten
immer mal wieder das Wasserloch, aber außer Vögel, auch ein Sekretär gibt es keine anderen Tiere zu sehen.

Am frühen Abend gibt es Rumsteaks, Gemquasch und Kartoffel mit Saurecreme.


Am nächsten Morgen fahren wir zeitig los in Richtung Auobtal. Wir sehen viele Tiere.
Doch den Höhepunkt erleben wir kurz vor einem Wasserloch (Montrose), plötzlich läuft in aller Ruhe ca. 10 Meter vor uns, ein Leo von rechts nach links über die Pad.
Was eine Aufregung, unser erster Leo! Und was für ein schöner Kerl!
Auf der linken Seite auf der Anhöhe sitzt ein aufgeregter Kapfuchs, der Leo schaut kurz und läuft dann ganz entspannt weiter in die andere Richtung.

Wieder zurück in Kielie frühstücken wir erst einmal ausgiebig. Danach wird geduscht, mit dem seifigen Wasser, und am Nachmittag gekniffelt.
Es ist einfach schön hier zum relaxen.

Gegen Abend lernen wir Beate mit ihrem Mann aus dem Nachbarforum kennen. Bei dem einen und anderen Glas Rotwein haben wir uns viel zu erzählen.

Da wir bei Beate im Häuschen sind, müssen wir im Dunkeln zu unserem zuhause zurücklaufen, o man, ist das unheimlich!

Zum Grillen haben wir keine Lust mehr, es gibt nur noch Nudeln und Tomatensoße.

Am Wasserloch tut sich nichts….
Grüsse von Gisela

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (Heute, 08:43), Bär (Gestern, 23:36), SarahSofia (Gestern, 23:17), OmaUrsula (Gestern, 20:59), Elsa (Gestern, 20:07), Kitty191 (Gestern, 19:53), kathaH (Gestern, 19:47)

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

17

Gestern, 19:10

Fotos

ein paar Fotos
»Gisel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kili_DSC7124.jpg
  • Kilie_DSC6993.jpg
  • KiliDSC04592.jpg
  • KiliDSC04613.jpg
  • Kilie_DSC7003.jpg
  • Kili_DSC7112.jpg
Grüsse von Gisela

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (Heute, 08:44), Bär (Gestern, 23:36), Elsa (Gestern, 20:07)

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

18

Gestern, 19:13

noch weitere Fotos
»Gisel« hat folgende Bilder angehängt:
  • KiliDSC04573.jpg
  • KiliDSC04555.jpg
  • Kili_DSC7097.jpg
  • Kili_DSC7106.jpg
  • KiliDSC04619.jpg
Grüsse von Gisela

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (Heute, 08:44), Bär (Gestern, 23:36), Karin2019 (Gestern, 22:19), OmaUrsula (Gestern, 20:59), tripilu (Gestern, 20:44), corsa1968 (Gestern, 20:40), Elsa (Gestern, 20:07), Beate2 (Gestern, 19:49)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 1 Besucher

ReginaR.

Ähnliche Themen