Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stip00n

Anfänger

  • »Stip00n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 2. Februar 2019

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Februar 2019, 12:26

Welches Game Drive entlang der Garden Route?

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich fliegen Mitte März für 3 Wochen nach Südafrika.
Bei unserer Planung hat uns dieses Forum sehr geholfen. Vielen Dank schon mal an dieser Stelle!!! :danke:

Da wir von Port Elizabeth aus zurück fliegen, schließen wir unsere Reise mit dem Addo. Dort haben wir auch eine Nacht im Park gebucht, und zwar im Main Camp. Wir wollten eigentlich ins Matyholweni Camp, aber da schreiben viele, es sei so zugewachsen und es gäbe eine Affenplage. Leider ist im Main Camp zu dieser Zeit alles schon ziemlich ausgebucht, weshalb wir nur eine Übernachtung ergattert haben, und vorher noch 1-2 Nächte vor dem Park einplanen. Könnt ihr uns hier ein Hotel empfehlen?

Wir würden gerne am Anfang unserer Tour (Start in Kapstadt) noch einen Game Drive einbauen, da wir auch Giraffen sehen wollen.
Der Park sollte nicht zu klein sein. Das Wichtigste ist jedoch, dass dieser geeignet sein muss für Tagestouristen.
Wir sind unter Anderem über das Sanbona Wildlife Reserve gestolpert, haben aber nur Anbieter gefunden, die ab Kapstadt starten. Das macht für uns allerdings wenig Sinn. Die Tour sollte möglichst in der Nähe des Parks starten.

Wir freuen uns auf eure Antworten und Tips! :saflag:
Vielen Dank vorab!

Liebe Grüße
stip00n

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 660

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7699

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Februar 2019, 13:39

Hallo Stipp00n,

da werdet ihr Kompromisse machen müssen, denn mit Giraffen ist es am Kap schwierig.
Aquila hat 2 oder 3. Die haben wir aber nur sehr weit weg gesehen - unser drive dort war ansonsten gut.
Buffelsfontein an der Westküste hat 6 oder 8 Giraffen, ist aber recht klein.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (25. Februar 2019, 22:45)

Stip00n

Anfänger

  • »Stip00n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 2. Februar 2019

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Februar 2019, 13:56

Hallo Beate2,

vielen Dank für deine Antwort.

Wir haben auch überlegt, evtl. das Amakhala Game Reserve mitzumachen.
Da es direkt neben dem Addo liegt, wäre es evtl. gut kombinierbar.
Lieber wäre uns zwar ein Game Reserve am Anfang unserer Reise in einem etwas größeren Park, aber da müssen wir wahrscheinlich wirklich Abstriche machen.

Liebe Grüße
stip00n

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 660

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7699

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Februar 2019, 14:01

die Parks in der Gegend beim Addo werden euch da sicher mehr bieten können als am Kap

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (25. Februar 2019, 22:46), kOa_Master (25. Februar 2019, 14:47)

corsa1968

Noch viel ahnungsloser als der Bär

Beiträge: 1 262

Dabei seit: 19. Juli 2011

Danksagungen: 3692

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Februar 2019, 15:25

Dass man ins Sanbona Wildlife Reserve als Tagesbesucher reinkommt, wäre mir neu. Ich habe das so auch nicht auf der Website gefunden. Dort steht sogar, dass man zur Peak Season mindestens zwei Nächte bleiben muss, das wird aber rund ums Jahr empfohlen:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Ich würde wie Beate raten, die Tierbeobachtungen in und rund um den Addo zu legen.

Beste Grüße von Christiane

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (25. Februar 2019, 22:46), Bär (25. Februar 2019, 21:35), Beate2 (25. Februar 2019, 15:27)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 675

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 1020

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. Februar 2019, 15:34

Wie muss man das jetzt mit der Tour verstehen? ihr über einen Veranstalter eine Gruppenreise gebucht oder seid ihr individuell unterwegs? Nahe Port Elizabeth habt ihr an Game Reserves für Tagesbesucher Kariega und Sibuya in denen es Giraffen gibt. Shamwari ist größer aber meines Wissens keine Tagesbesucher. FuF beide Reserves sollte man in Kenton on Sea übernachten, braucht also Unterkunft und Mietwagen.
Die Reserves an der GR sind wesentlich kleiner wie die im Osten von PE, zu nennen evtl Garden Route Game Lodge und Gondwana.

Stip00n

Anfänger

  • »Stip00n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 2. Februar 2019

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Februar 2019, 19:02

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten und Tipps.

Wir sind auf eigene Faust mit einem Mietwagen unterwegs.
Kariega und Sibuya sind uns leider zu weit entfernt von unserer Route.

In der Garden Route und Gondwana Game Lodge muss man übernachten, oder?
Wir wollen wie gesagt nur eine Tagestour dort machen, weil uns die Übernachtungen in den Reserves zu teuer sind.


Was haltet ihr von Amakhala? Hat jemand Erfahrungen mit Anbietern vor Ort?


Vielen Dank vorab und einen schönen Abend! :wine:


Viele Grüße
stip00n

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 122

Danksagungen: 12148

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. Februar 2019, 19:12

Kariega und Sibuya sind uns leider zu weit entfernt von unserer Route.
was wir eben nicht wissen können, weil du nix zu eurer Route verraten hast :whistling: :rolleyes:
weil uns die Übernachtungen in den Reserves zu teuer sind.
euer Budget ist uns ebenfalls unbekannt, weswegen es insgesamt dann keine wirklich zielgerichtete Hilfe geben kann.... es hat schon seinen Grund, warum in der Willkommens-eMail Lesetipps gegeben werden ;) hilfreich kann auch die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) sein.
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Quorkepf (4. März 2019, 17:02), toetske (25. Februar 2019, 22:47), Bär (25. Februar 2019, 21:36), sunny_r (25. Februar 2019, 21:30)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 675

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 1020

  • Nachricht senden

9

Montag, 25. Februar 2019, 21:54

Garden Route Game Lodge geht Tagesbesucher. Tour online vorbuchen, auf der Zufahrt zur Lodge findet man ein Schild Day Visitor. Das Reserve ist ca. 15 km² groß und damit relativ klein, Drives dauern knapp 3 h. Dürfte ungefähr die gleiche Größe wie Schotia am Addo haben..
Landschaftlich sind die Reserves bei PE einfach schöner.
Was spricht bei drei Wochen gegen eine Kombi Krüger/ Gardenroute/ Kapstadt mit Inlandsflügen? Oder ein Start/ Ende in Durban ebenfalls mit Inlandsflügen und Kombi mit Hluhluwe/ St. Lucia- beide Regionen haben natürlich Giraffen.

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 625

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1370

  • Nachricht senden

10

Montag, 25. Februar 2019, 22:44

Hallo Stip00n,
Wir wollen wie gesagt nur eine Tagestour dort machen, weil uns die Übernachtungen in den Reserves zu teuer sind.

nur mal gefragt : hast du das schon mal durchgerechnet ? Also 1 Übernachtung im Reserve, in der normalerweise Abendessen, Frühstück und je ein Morgen- und Abend-Gamedrive inkludiert sind gegenüber den Kosten für die 2 Übernachtungen in der Nähe des Reserves, zusätzlich Mahlzeiten und den Eintritt bzw. den Preis für die Game Drives als Tagesbesucher ? Ich bin jetzt ehrlich gesagt kein Freund von Private Game Reserves und nicht sehr erfahren in der Buchung derselben, deshalb kann ich das auch nicht so gut einschätzen - habe aber so das Gefühl, dass sich das u.U. nicht soviel nimmt ??
LG SarahSofia

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Viking (26. Februar 2019, 13:34), sunny_r (26. Februar 2019, 09:54), Gisel (26. Februar 2019, 09:25), toetske (25. Februar 2019, 22:48)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 675

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 1020

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 26. Februar 2019, 13:05

Ein kleinere und nicht ganz so luxuriöse Lodge wie Buffelsdrift oder GRGL kosten um 300 € pro Nacht, Gondwana ca. 650 €.
Ehrlich gesagt, kann man auch Schotia einplanen, so ein Riesen Unterschied ist das jetzt nicht zur GRGL. Löwen sind ebenfalls abgetrennt und werden gefüttert. Ist halt u.U. ein ägnlicher Rummel wie im Safaripark zuhause, nur weitläufiger. Das dürfte in der GRGL doch etwas exclusiver sein.
Kariega wird oft von Reisegruppen frequentiert, das kann auch rummelig sein.

Beiträge: 127

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 26. Februar 2019, 13:22

Schau Dir mal diesen Park bei Port Elizabeth an:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ist klein, aber da kann man 1-2 Stunden mal durchfahren und viele Giraffen sehen. Ich nehme diesen kleinen Park immer noch mit. Eintritt aktuell 100 Rand.

Viking

Nordmann

Beiträge: 496

Dabei seit: 10. Januar 2008

Danksagungen: 494

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 26. Februar 2019, 13:31

Moin,

GRGL ist nicht schlecht. Waren im Januar 2 Übernachtungen dort.
Kein Rummel und die Löwen werden ca. Alle 10 Tage in unregelmäßigen Abständen und an unterschiedlichen Orten zugefüttert, haben aber auch die Möglichkeit selbst zu jagen.

Kann SarahSofia nur zustimmen.
Gruß aus S-H, Land zwischen den Meeren

Viking

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 122

Danksagungen: 12148

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 26. Februar 2019, 13:52

die Fragen, die ich mir stellen würde.... warum fahre/fliege ich überhaupt nach (Süd)Afrika? ich für meinen Teil sicherlich, um Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen, eben dort, wo sie auch natürlicherweise vorkommen (würden) .... Giraffen haben dort aber eben nicht ihren natürlichen Lebensraum, sie kommen dort natürlicherweise nicht vor .... stellen sich mir also die Fragen.... wenn sie dort nicht vorkommen, muss ich sie mir dann ggf sogar unter zoo- bzw safariparkähnlichen Umständen unbedingt angucken? verzichte ich da nicht lieber? oder, wenn sie denn wirklich unverzichtbar sind (warum wären sie es nicht?), plane ich meine Reise nicht lieber so, dass ich eben auch Giraffen im natürlichen Lebensraum sehen kann?
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (27. Februar 2019, 00:26), feuernelke (26. Februar 2019, 16:41), Beate2 (26. Februar 2019, 13:58)

kalingua

Erleuchteter

Beiträge: 318

Dabei seit: 24. Juni 2017

Danksagungen: 2083

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 26. Februar 2019, 13:57


Was haltet ihr von Amakhala? Hat jemand Erfahrungen mit Anbietern vor Ort?


wir hatten 2017 eine daysafari von der leeuvenbosch lodge aus gemacht (nachzulesen (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ). war nicht schlecht, würde rückblickend aber eine übernachtung in einem pgr immer einer daysafari vorziehen.

Stip00n

Anfänger

  • »Stip00n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 2. Februar 2019

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 26. Februar 2019, 17:45

Hallo zusammen!

Vielen Dank für die vielen informativen Antworten und Tipps!
Wir werden das Ganze jetzt anhand der neuen Informationen noch einmal überdenken und melden uns dann ggf. noch einmal, wenn es ok ist ;)
Danke auch für deinen Link zum Blog kalingua, der ist ja super geschrieben!

Einen schönen Abend und liebe Grüße


stip00n