Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

AnjaBenny

Anfänger

  • »AnjaBenny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 5. März 2019

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. März 2019, 10:03

Tipps für 10 Tage nördliches Südafrika und Garden Route Ende März

Hallo :)
Ich bin ganz neu hier, habe hier immer schon viel gelesen und glaube, dass meine Frage so noch nicht im Forum besteht ;)
Mein Freund und ich werden im April für 3 Wochen und 2 Tage nach Südafrika fliegen. Wir verbringen erst 12 Nächte in Kapstadt und Garden Route, dann Flug nach Durban und haben dann 10 Nächte bis wir von Johannesburg wieder nach Hause fliegen.
Die Planung der nördlichen Route (ab Durban) finde ich irgendwie schwierig.
Wir würden gerne in die Drakensberge, so 3 Nächte, damit wir 2 volle Tage in der Natur zum wandern im NP haben. Wir landen um 14:30 Uhr in Durban und wollen dann direkt weiter. Clarens hört sich super an. Nur, ist es ja auch ganz schön weit. Deswegen meine Frage: Schafft man es dann an dem Nachmittag nach der Landung bis nach Clarens? Man sollte ja auch nicht im Dunkeln fahren, richtig? Kennt ihr andere schöne Orte als Ausgungspunkte in der Natur, die dichter sind?
Danach war die Überlegung weiter nach Joburg für 2 Nächte (ein voller Tag für Entdeckungen), dann 2 Nächte Panorama Route. Welche Unterkunftsorte bieten sich hier an? Dann 3 Nächte Krüger? Wo würdet ihr da bleiben? Und dann vom Krüger direkt nach Joburg und abends fliegen.
Klingt das logisch? Wir wollen möglichst nicht jeden Tag weiterziehen, sondern auch mal 2 oder 3 Nächte an einem Ort bleiben, was wahrscheinlich im Krüger nicht sinnvoll ist, oder? Natürlich wollen wir auch nciht nur im Auto sitzen, wenngleich die Tour wahrscheinlich sportlich ist...
Also, ich bin für jegliche Tipps und Anmerkungen dankbar :)
LG Anja

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 536

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 7644

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. März 2019, 11:31

Hi Anja,

leider ist es nicht ganz einfach, deine gewünschten Stationen unter einen Hut zu bekommen, ohne daß ihr sehr lange im Auto sitzen müsst.

Natürlich wäre die Tour deutlich entzerrter, wenn ihr die Drakensberge streichen würdet und ab Johannesburg dann die Panoramaroute, den Krüger und eben halt Johannesburg selbst machen würdet. Ihr hättet mehr Zeit, um euch etwas anzuschauen. Den Flug nach Durban umbuchen zu JNB.

Die Fahrtstecken deiner geplanten Route ist leider in weiten Teilen auch nicht so sonderlich schön bzw. sehenswert. Grundsätzlich funktioniert es bis auf den ersten Tag aber schon.

Wenn ihr es also tatsächlich so machen wollt wie geplant, gehe ich davon aus, daß es mit Clarens ohne Zwischenübernachtung nichts wird. Deutlich näher dran wäre Giants Castle. Das könnte sich ausgehen vor Einbruch der Dunkelheit.

LG

Christian

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 587

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7393

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. März 2019, 11:36

hi Anja,


warum fahrt ihr nicht von Clarens zum Krüger und macht Johannesburg am Schluss? OK, viele nehmen gern den Krüger als Highlight zum Schluss. Aber wäre das von Zeit & Kilometern her nicht günstiger für euch?

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 478

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1173

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. März 2019, 11:43

Hi Anja,

die Strecke Durban Airport - Clarens schafft ihr nicht mehr im Hellen.

Ihr komm um 14.30 Uhr in Durban an und bis ihr den Mietwagen habt ist es 15.30. Die Fahrt nach Clarens dauert ca. 4 Stunden. Dunkel wird es aber ab ca. 18 Uhr.

Ich würde in Ballito (ca. 20-30km vom Flughafen) übernachten und am nächsten Tag ausgeruht weiterfahren.

LG

Dirk
LG

Dirk

AnjaBenny

Anfänger

  • »AnjaBenny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 5. März 2019

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. März 2019, 13:05

Hey.
Erstmal Danke für eure schnellen Nachrichten.
Ja, Mist, irgendwie haben wir die Strecken unterschätzt. Der Flug bis Durban und Mietwagen sind jetzt gebucht.
Aber ne Nacht am Strand wäre natürlich auch ne Idee. Wäre wahrscheinlich das Entspannteste. Obwohl Giants Castle auch cool aussieht....
Von Clarens bis nach Krüger ist es auch so weit. Deswegen dachte ich, wäre es kürzer über Johannesburg. Obwohl es auch nicht so richtig Sinn macht. Muss jetzt auch schon bald Krüger buchen, da die Unterkünfte knapp werden.
Puh schwierig :D
LG Anja

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 587

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7393

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. März 2019, 13:15

..Deswegen dachte ich, wäre es kürzer über Johannesburg. Obwohl es auch nicht so richtig Sinn macht...
Der Sinn erschließt sich mir allerdings auch nicht :S :whistling:


AnjaBenny

Anfänger

  • »AnjaBenny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 5. März 2019

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. März 2019, 13:38

Natürlich nur, weil wir eh noch 2 Nächte in Johannesburg bleiben wollten ;) Dann würden wir das zwischendurch machen und dann am Ende direkt zum Flughafen.

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. März 2019, 14:22

Hallo Anja,

Du hast ja jetzt schon gehoert dass eure Routenwahl aeusserst unguenstig ist.
Daher wuerde ich statt Drakensberge eher vom King Shaka Airport direkt fuer ein paar Tage nach St.Lucia (212km) fahren, dann in den suedlichen Kruger (St Lucia - Crocodile Bridge durch Swaziland 418km), dann, nach ein paar Tagen im Kruger, via Panorama Route nach Johannesburg.
Sollte sehr viel stressfreier sein!

Gruss aus Sodwana
Maddy

AnjaBenny

Anfänger

  • »AnjaBenny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 5. März 2019

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. März 2019, 14:41

Hallo Maddy,

mmh, ja, wahrscheinlich hast du Recht. Habe auch schon überlegt, dass die Drakensberge nicht so richtig reinpassen... Dabei wollten wir so gerne noch 1 oder 2 schöne Wanderungen in den Bergen einbauen. Aber das kann man dann auf der Panorama Route oder so sicher auch, oder?
Hast du noch einen Tipp für mich für ne gute Unterkunft im südlichen Krüger? Die sind ja schon ganz gut ausgebucht. Würdest du dann die Unterkunft wechseln?
Danke auf jeden Fall für deine tollen Tipps :)

Liebe Grüße
Anja

AnjaBenny

Anfänger

  • »AnjaBenny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 5. März 2019

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. März 2019, 14:57

Habe gerade gecheckt, dass das Camp Crocodile Bridge heißt :D Danke!

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. März 2019, 15:13

Hallo Anja,

Crocodile Bridge Camp am ersten Tag weil es ganz am Rand des Parkes liegt, falls es mit der Ankunftszeit etwas knapp werden solltet.
Die anderen Tage kannst auf ander Camps im Suedlichen Teil aufteilen - ich wuerde auf jeden Fall im Park drin uebernachten wollen und nicht ausserhalb. Da es ja schon bald losgeht musst du halt schauen was ihr noch bekommen koennt.

Gruss aus Sodwana
Maddy

PS. die Eingangs Tore und die Camps schliessen im April um 18:00h.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (5. März 2019, 16:35), AnjaBenny (5. März 2019, 16:17)

kalingua

Erleuchteter

Beiträge: 318

Dabei seit: 24. Juni 2017

Danksagungen: 2065

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 5. März 2019, 16:30

Zitat

Dabei wollten wir so gerne noch 1 oder 2 schöne Wanderungen in den Bergen einbauen. Aber das kann man dann auf der Panorama Route oder so sicher auch, oder?


In Graskop / Sabie starten einige längere Wanderungen, zb der Loerie Trail oder Graskop Day Trail. Oder vom Forever Resort aus kann man zb den Leopard Trail entlang des Blyde Canyons machen, der Trail lässt sich dann auch noch mit anderen vom Resort aus verbinden.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AnjaBenny (6. März 2019, 07:23), Bär (5. März 2019, 16:35)

AnjaBenny

Anfänger

  • »AnjaBenny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 5. März 2019

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. März 2019, 09:15

Kapstadt bis Port Elizabeth 12 Tage

Hallo ihr Lieben,

ich und mein Freund fliegen Ende März nach Südafrika. Wir starten in Kapstadt und wollen 12 Nächte auf der Route bis Port Elizabeth verbringen mit einem Mietwagen.
Ich möchte jetzt langsam die Unterkünfte buchen und es wäre toll, wenn ich von euch noch ein paar Tipps zur Aufteilung der Tage bekommen könnte ;)

Die Idee:
4 Nächte Kapstdt
2 Nächte Stellenbosch. Könnt ihr dort Unterkünfte auf einem Weingut empfehlen? Gerne nicht ganz so teuer. Oder gibt es andere Orte als Alternative, die vielleicht auch noch ein bisschen weiter entfernt sind von Kapstadt, damit die spätere Strecke kürzer wird?
Die Route 62 über die Kleine Karoo hört sich spannend an und die würden wir gerne nehmen. Allerdings ohne Übernachtung. Ist das machbar und nicht zu stressig?
2 Nächte Wilderness bzw. Stedgefield
5. 2 Nächte im Tsitsikamma National Park
2 Nächte Addo

Wir möchten gerne viel in der Natur sein, gerne auch Strand, wandern, bisschen Abenteuer und auch entspannen. Wir bevorzugen es, nicht jede Nacht in einer anderen Unterkunft zu verbringen und auch mal einen Tag ohne Autofahren zu haben.
Würdet ihr die Aufteilung auch so machen? Was habt ihr noch so für Ideen? Zwischen STellenbosch und Küste ist ja relativ lang, danach bisschen entspannter...

Schon mal Danke für eure Tipps ;)

Liebe Grüße
Anja

Gisel

Erleuchteter

Beiträge: 596

Dabei seit: 20. November 2015

Danksagungen: 1383

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 6. März 2019, 14:50

Hallo Anja,
Ich dachte gerade, dass ich irgenwie doppelt sehe. ?(
Du hast doch schon eine Anfrage gestellt. Warum schreibst du dort nicht weiter?
Grüsse von Gisela

AnjaBenny

Anfänger

  • »AnjaBenny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 5. März 2019

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 6. März 2019, 16:02

:D Ja stimmt.
Ich dachte, da es sich um ein neues Thema handelt, mache ich mal ein neues Thema auf. Aber vielleicht hätte ich tatsächlich dort weiterschreiben sollen....
Bin ja neu hier ;)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 665

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 1004

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 6. März 2019, 17:29

Da ihr vermutlich Kapstadt nicht nur als Ankunft haben werdet, sondern auch Sightseeing im Raum stehen dürfte, sind normalerweise schon 4+2 Tage weg mit Winelands.
Die R 62 zieht sich ganz schön und ist eher langweilig, ein kompletter Tagesritt ist eher anstrengend in meinen Augen. Und was wollt ihr in Oudtshoorn machen? Das lohnt auch eher für zwei bis drei Tage und weniger für eine ÜN.
Gerade wenn Wandern von Interesse, bietet sich Aufenthalte im Agulhas NP an, im Ebb and Flow Wilderness, oder eben Trails im Robberg NP.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (6. März 2019, 20:40)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 062

Danksagungen: 11981

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 6. März 2019, 17:36

lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,