Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Simba83

Rookie

  • »Simba83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Dabei seit: 30. März 2019

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

101

Montag, 29. Juli 2019, 09:10

Ich finde Port Elizabeth echt hässlich und die Strecke zwischen Flughafen und Addo ist auch nicht ohne - das bekommt man keinen schönen ersten Eindruck von RSA.

herzliche Grüsse
Wilfried
Lieber Wilfried,
unsere Reise wird leider auch genau mit der Strecke PE-Addo brginnen. Kannst du was zu dieser Strecke sagen bzw. wie sie am besten zu befahren ist (entlang welcher Strasse, etc)? Unser Flieger aus CPT landet um ca. 13 Uhr, dann Mietwagenübernahme und anschl. Fahrt nach Colchester.

Danke!

Lg Kathi



Anmerkung Moderation: aus dem Thread (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) in den eignen Anfragethread verschoben

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 735

Danksagungen: 11651

  • Nachricht senden

102

Montag, 29. Juli 2019, 09:54

Hallo Simba,
eure Fahrt geht eigentlich ganz schön über die gut ausgebaute N2, auf der ersten Etappe immer am Meer entlang. Von Port Elizabeth seht ihr wenig, da Ihr die Stadt umfahrt. Nach nur gut 40 km seit ihr auch schon am Ziel. Der Blick auf‘s Meer wird dominiert von großen Wellenbrechern und der Skyline der Industrie Stadt PE. Auch die Industrie Hafenanlagen wird evtl. ein Blickfang sein.
Unschöner ist der Eindruck für Erstbesucher auf der Fahrt zum Gate des Main Camps auf der R335 durch das große Township Motherwell. Da kommt ihr aber nicht lang. :)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (30. Juli 2019, 11:13), Panguitch (29. Juli 2019, 17:16), SarahSofia (29. Juli 2019, 12:43), Simba83 (29. Juli 2019, 10:05)

Simba83

Rookie

  • »Simba83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Dabei seit: 30. März 2019

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

103

Montag, 29. Juli 2019, 10:07

Hallo Simba,
eure Fahrt geht eigentlich ganz schön über die gut ausgebaute N2, auf der ersten Etappe immer am Meer entlang. Von Port Elizabeth seht ihr wenig, da Ihr die Stadt umfahrt. Nach nur gut 40 km seit ihr auch schon am Ziel. Der Blick auf‘s Meer wird dominiert von großen Wellenbrechern und der Skyline der Industrie Stadt PE. Auch die Industrie Hafenanlagen wird evtl. ein Blickfang sein.
Unschöner ist der Eindruck für Erstbesucher auf der Fahrt zum Gate des Main Camps auf der R335 durch das große Township Motherwell. Da kommt ihr aber nicht lang. :)


LG
Kitty
Liebe Kitty!
Vielen Dank! Das beruhigt schon mal. ;)
Lg Kathi

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 220

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 4073

  • Nachricht senden

104

Dienstag, 30. Juli 2019, 07:17

Hallo Kathi

Ich habe nicht verstanden wo Ihr übernachten wollt. Für den Fall Main Gate und nicht Colchester?


Bitte aufpassen bei Main Gate:

Die kürzere Strecke führt über die R335 und damit über Motherwell. Deshalb bitte auf das Navi achten.

Es gibt 2 Eingänge in den Park. Wenn man früh genug ist wählt den südlichen Eingang Mathyolweni Gate, dann führt Euch das Navi richtig.
Bei dem Main Gate besonders auf der Rückfahrt geht es nach meiner Erfahrung immer von der R335 aus.

Es ist zwar wahrscheinlich nicht mehr so viel Zeit. Aber unabhängig von den Sichtungen fängt dann der Urlaub an und Elefanten werdet Ihr wahrscheinlich auch schon sehen.

Wenn Ihr 13.00 landet habt Ihr 2-3 Stunden für die Fahrt zum Main Camp. Das reicht allemal, der Park ist nicht so groß.

Startet Ihr erst von Colchester oder übernachtet dort geht es über das südliche Gate und Motherwell ist raus.



herzliche Grüsse
Wilfried

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Simba83 (30. Juli 2019, 07:19)

Simba83

Rookie

  • »Simba83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Dabei seit: 30. März 2019

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

105

Dienstag, 30. Juli 2019, 07:20

Hallo Kathi

Ich habe nicht verstanden wo Ihr übernachten wollt. Für den Fall Main Gate und nicht Colchester?


Bitte aufpassen bei Main Gate:

Die kürzere Strecke führt über die R335 und damit über Motherwell. Deshalb bitte auf das Navi achten.

Es gibt 2 Eingänge in den Park. Wenn man früh genug ist wählt den südlichen Eingang Mathyolweni Gate, dann führt Euch das Navi richtig.
Bei dem Main Gate besonders auf der Rückfahrt geht es nach meiner Erfahrung immer von der R335 aus.

Es ist zwar wahrscheinlich nicht mehr so viel Zeit. Aber unabhängig von den Sichtungen fängt dann der Urlaub an und Elefanten werdet Ihr wahrscheinlich auch schon sehen.

Wenn Ihr 13.00 landet habt Ihr 2-3 Stunden für die Fahrt zum Main Camp. Das reicht allemal, der Park ist nicht so groß.

Startet Ihr erst von Colchester oder übernachtet dort geht es über das südliche Gate und Motherwell ist raus.



herzliche Grüsse
Wilfried
Wir übernachten in der Elephant Footprint Lodge in Colchester. :)

Danke!

Lg Kathi

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 688

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 1043

  • Nachricht senden

106

Dienstag, 30. Juli 2019, 07:37

Es ist ein bißchen schulmeisterlich- aber " die Welt in einem Land" hat eben auch nicht nur schöne Natur zu bieten, sondern in weiten Teilen relativ öde landwirtschaftlich genutzte Flächen, Industriestädte und eben auch sehr viel Armut. Auch das gehört zu Südafrika dazu.
Hier in D würde man vermutlich für die Touris eine Strasse um Motherwell herum bauen, oder Sichtschutzwände :)
Wer sich daran stört, fährt am besten durch den Park zum Main Camp und sieht davon nichts.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sella (31. Juli 2019, 08:22), michaelkoeln (30. Juli 2019, 13:37), Cosmopolitan (30. Juli 2019, 11:18), Bär (30. Juli 2019, 11:14)

Beiträge: 145

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

107

Dienstag, 30. Juli 2019, 13:38

Es ist ein bißchen schulmeisterlich- aber " die Welt in einem Land" hat eben auch nicht nur schöne Natur zu bieten, sondern in weiten Teilen relativ öde landwirtschaftlich genutzte Flächen, Industriestädte und eben auch sehr viel Armut. Auch das gehört zu Südafrika dazu.
Hier in D würde man vermutlich für die Touris eine Strasse um Motherwell herum bauen, oder Sichtschutzwände :)
Wer sich daran stört, fährt am besten durch den Park zum Main Camp und sieht davon nichts.


Ich bin da genaz bei Dir. Mein Gott, dann fährt man hat die Landstrasse und sieht das Township 5 Minuten lang. Ich fands nie beänstigend. Besser als reine N2-Autobahn.

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 735

Danksagungen: 11651

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 30. Juli 2019, 14:16

Ich bin da genaz bei Dir. Mein Gott, dann fährt man hat die Landstrasse und sieht das Township 5 Minuten lang. Ich fands nie beänstigend. Besser als reine N2-Autobahn.
Das würde ich pauschal so nicht unterschreiben....

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Von oben genannten Protesten mal abgesehen...
Wir sind auch schon durchgefahren und nicht von zartem Gemüt. Aber wenn dir jemand Hacke zu vor‘s Auto fällt, du bremst und gleich 3 junge Kerle versuchen das Auto zu öffnen, kann es schon ein klitzekleines Bißchen beängstigend werden. Besonders für Erstbesucher womöglich mit Kleinkind im Auto.


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Serengeti (30. Juli 2019, 15:53), Simba83 (30. Juli 2019, 15:00)

Beiträge: 145

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

109

Dienstag, 30. Juli 2019, 14:25

Ich bin da genaz bei Dir. Mein Gott, dann fährt man hat die Landstrasse und sieht das Township 5 Minuten lang. Ich fands nie beänstigend. Besser als reine N2-Autobahn.
Das würde ich pauschal so nicht unterschreiben....

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Von oben genannten Protesten mal abgesehen...
Wir sind auch schon durchgefahren und nicht von zartem Gemüt. Aber wenn dir jemand Hacke zu vor‘s Auto fällt, du bremst und gleich 3 junge Kerle versuchen das Auto zu öffnen, kann es schon ein klitzekleines Bißchen beängstigend werden. Besonders für Erstbesucher womöglich mit Kleinkind im Auto.


LG
Kitty


Jetzt muss ich lachen. Das ist in der Tat unschön. Aber das alles könnte Dir auch auf der N2 von PLZ nach PLET passieren oder sonstwo, wo es Townships gibt :-) Auch bei PLET und Knysna könnten Bewohner eine Strasse blockieren, so wie das auch in Deutschland möglich wäre, wenn es eine Demo gibt oder Betrunkene auf die Strasse fallen....
Also, wir hatten keine Betrunkenen o.ä. auf der Strasse. Die Strasse ist breit, gut asphaltiert und man kommt zügig durch, wenn nicht ein Flugzeug drauf landet, Betrunkene spazieren gehen oder sich ein Erdrutsch auftut..-)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 735

Danksagungen: 11651

  • Nachricht senden

110

Dienstag, 30. Juli 2019, 14:40

Tja, so sind die Erfahrungen eben sehr unterschiedlich. Und ja, natürlich kann mir das überall passieren. Es gibt Orte, da ist die Gefahr größer ( Motherwell oder ein x beliebiges anderes Township) oder kleiner (in diesem Falle die N2)
Wo allerdings die Stelle zum Lachen ist ?(
Wir waren übrigens an einem Samstag Vormittag dort unterwegs. Und mit uns halb Motherwell. Inklusive Betrunkene, Kühe, illegale Autorennen und Busladungen voll mit Beerdigungsteilnehmern, die alle zum wirklich riesengroßen Friedhof unterwegs waren. An den Straßenecken Dealer und zwischendrin gestresste Mütter mit mehreren Kleinkindern, die Säcke weise Zucker und Mehl auf ihren Köpfen nach Hause balancierten.
Ich gebe dir recht, die Straßen sind breit - können aber eben auch dicht bevölkert sein. Wenn Erstreisende sich das nicht als allerersten Eindruck des Landes geben wollen, kann ich es durchaus nachvollziehen.


Sorry Tiwa, dass wir deinen Thread entführen.
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Simba83 (30. Juli 2019, 14:59)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 154

Danksagungen: 12237

  • Nachricht senden

111

Dienstag, 30. Juli 2019, 16:08

Sorry Tiwa, dass wir deinen Thread entführen.

deswegen auch alle mal anschnallen, die entsprechenden Beiträge werden in Kathis Anfrage-Thread verschoben ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (30. Juli 2019, 16:53), Simba83 (30. Juli 2019, 16:31)

Simba83

Rookie

  • »Simba83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Dabei seit: 30. März 2019

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

112

Donnerstag, 1. August 2019, 13:24

Ich bin da genaz bei Dir. Mein Gott, dann fährt man hat die Landstrasse und sieht das Township 5 Minuten lang. Ich fands nie beänstigend. Besser als reine N2-Autobahn.
Das würde ich pauschal so nicht unterschreiben....

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Von oben genannten Protesten mal abgesehen...
Wir sind auch schon durchgefahren und nicht von zartem Gemüt. Aber wenn dir jemand Hacke zu vor‘s Auto fällt, du bremst und gleich 3 junge Kerle versuchen das Auto zu öffnen, kann es schon ein klitzekleines Bißchen beängstigend werden. Besonders für Erstbesucher womöglich mit Kleinkind im Auto.


LG
Kitty
Danke Kitty, so war er gemeint! ;) Ohne Kleinkind im Auto oder wäre es nicht unser erstes Mal in Südafrika, wären wir sicher entspannter, aber angesichts dieser Gegebenheiten bedenkt man eben jedes Detail, insb. den Sicherheitsfaktor, der uns gerade in den letzten Wochen doch etwas beschäftigt. Und gegen einen positiven ersten Eindruck eines Landes hat ja auch keiner was! ;)

Lg Kathi

Simba83

Rookie

  • »Simba83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Dabei seit: 30. März 2019

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 10:45

Liebe alle!

Aus diversen pers. Gründen haben wir uns letztlich doch gegen diese Reise entschieden (wenigstens vorerst) und werden stattdessen 2020 für 4 Wochen in den Südwesten der USA reisen, dort mit Wohnmobil.

Allen anderen Planern wünsche ich hiermit eine tolle Reise und verabschiede mich vorerst! :saflag:

Lg Kathi

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 735

Danksagungen: 11651

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 11:22

Hallo Kathi,
was hat euch zur Umplanung veranlasst? Doch die nicht überwindbaren Sicherheitsbedenken?

Liebe Grüße und einen schönen Urlaub
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Simba83

Rookie

  • »Simba83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Dabei seit: 30. März 2019

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 11:28

Liebe Kitty,

bestimmt ein Mitgrund, im Urlaub möchte ich egtl möglichst wenig Gedanken an die Sicherheit verschwenden oder wann ich wo lang fahren kann.
Hauptgrund war aber ein anderer. Wir hatten einen sehr pers. Beweggrund nach SA zu fliegen und dieser hat sich im Laufe des Sommers" erledigt", somit ging auch die Lust an der Reise etwas verloren. Und da es mein Herz sowieso immer wieder in die USA zieht, haben wir uns dafür entscheiden. Was nicht bedeuten soll, dass eine SA Reise für immer vom Tisch ist... ;)

Lg Kathi

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (30. Oktober 2019, 22:32), Bär (30. Oktober 2019, 21:17), Kitty191 (30. Oktober 2019, 11:38)