Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bandi

Optimistin

  • »bandi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 671

Dabei seit: 5. Juli 2012

Danksagungen: 2868

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. April 2019, 15:09

Same same but different - 2018/2019 vom KTP auf "Umwegen" durch Nationalparks ans Meer

Einmal in den KTP in Verbindung mit Namibia - das waren unsere Vorstellungen nach der 3. SA-Reise 2015. Also begannen wir eifrig mit der Planung und der Buchung der Quartiere, was für Namibia gar nicht so einfach war. Aber es sollte anders kommen. :( Krankheitsbedingt sah ich Südafrika erst 3 Jahre später wieder und da ich mich im letzten Jahr noch nicht in der Lage sah, einen RB zu schreiben, werde ich das ein oder andere von der SA-Reise 2018 mit in diesen Bericht packen und das entsprechend kennzeichnen. Wenn ich mich an einigen Stellen ungeschickt/unverständlich ausdrücke, dann seht mir das bitte nach, der "olle Kopp" will manchmal noch nicht so richtig wieder funktionieren. ?( Aber ich bin unglaublich dankbar, dass es mir wieder möglich ist in Begleitung zu reisen und dass mein Wolfgang sowohl im Vorjahr als auch in diesem Jahr jeden Kilometer - und es waren sehr viele - allein gefahren ist. Genug der Vorrede - es geht bald los und wenn ihr mitfahren wollt, kann ich euch schon mal verraten, dass eine gut gelaunte Sichtungsfee im KTP mit uns gereist ist 8o .

Uns war es wichtig, möglichst mehrere Nächte an einem Ort zu bleiben, es sei denn, sie dienten nur zum Transfer. Und Stress irgendwelcher Art wollten wir auch vermeiden. So besuchten wir denn viele Orte zum wiederholten Mal und es war oft wie 'Zuhause ankommen' :) .

Ohne zu wissen, ob wir 2019 überhaupt wieder in den KTP fahren, hatte ich vorsichtshalber schon mal Kieliekrankie gebucht. Auch die meisten anderen Quartiere waren alle vorgebucht.
Am 22.Januar 2019 flogen wir mit SWISS ( Berlin-Zürich-JNB und zurück für 630 € :thumbup: )gegen Abend von Berlin nach Zürich, hatten viel Zeit zum Um steigen in eine fast neue Maschine A340-300 und freuten uns, dass wir eine Sitzplatzreservierung hatten, denn durch den Ausfall der Abendmaschine nach JNB am Tag zuvor war die Maschine knüppeldicke voll. Ich hatte meine Schlaftablette wohl etwas zu früh genommen, denn bevor die Tabletts nach dem Essen abgeräumt wurden, saß ich schon im Tiefschlaf und habe nicht gemerkt, dass mir das Tablett in den Gang gerutscht ist :blush: oh, wie peinlich war das denn? Vorallem meinem Mann. Ich schlief ja schließlich und habe davon nichts mitbekommen. :whistling: Erst als ich zum Frühstück geweckt wurde, erzählte mir Wolfgang von meiner Schandtat. 15 Minuten vor der Ankunftszeit setzten wir sicher in JNB auf, wickelten zügig die Immigration ab,
überstanden die Zollkontrolle beider Koffer ohne Beanstandungen, zogen bei der Standardbank mit der EC-Card die schönen Scheinchen und erwarben bei Vodacom eine neue Sim-Card mit entsprechendem Guthaben. So, nun noch rasch zu AVIS. Zu unserer (angenehmen) Überraschung können wir uns einen SUV aussuchen und entscheiden uns wieder wie im Vorjahr für einen Hyundai Tuscon, mit dem wir sehr gute Erfahrungen gemacht hatten. :thumbup: . Dann ging's Richtung Vryburg in die GAME VIEW LODGE und schon hatten wir aus unserem Zimmer Nr.6 den Blick auf die ersten Antilopen in der Abendsonne - schön!
Aus dem FISHAWAY ließen wir uns Essen liefern, Getränke aller Art gab's in der günstigen Minibar und so genossen wir gleich den 1. Abend ohne jeden Stress in Südafrika.



24. Januar

Nach einer ruhigen, entspannten Nacht frühstückten wir in aller Ruhe und machten uns gegen 9.00h in Vryburg auf. Unterwegs mussten auch andere tanken :D



Hatten wir bei Abfahrt noch einen Stopp in Kuruman geplant, so ändern wir unseren Plan, als wir in den völlig überfüllten Ort kommen und während der Parkplatzsuche auch die unübersehbaren Schilder mit Hinweisen auf die hohe Kriminalität sehen. :huh: Schade eigentlich, denn wir hätten uns gern das 'Eye of Kuruman' und das Treiben der Webervögel über dem Quelltopf angeschaut. So kommen wir denn nach einer recht eintönigen, langweiligen Fahrt bei 38 °C in Upington an. Welch eine gute Entscheidung ohne Stopp durchzufahren, denn im A Riviera Guesthouse erwartet und ein sehr lauschiges Plätzchen am Ufer des Orange River. Danke :danke: Lilly, guter Tipp aus deinem RB! Wir werden hier 2 Tage bleiben, um an einem Abend die Sunset Riverfahrt zu machen und um in aller Ruhe unsere Einkäufe zu erledigen. Das war uns im letzten Jahr, als wir im River Manor GH wohnten zu hektisch, zumal wir 2018 noch ein Winetasting in den ORC (Orange River Cellars) machten.




Die Besitzerin Aneka des Guesthouses befindet sich während unseres Aufenthalts in Kapstadt
im Krankenhaus und da ihre Maid Anuschka kein Frühstück zubereitet, bekommen wir Besteck und Teller, Erfrischungsgetränke und versorgen uns selbst. Das ist uns lieber als das Angebot, im benachbarten GH zu frühstücken. So fahren wir dann in die Kalahari Mall zum Super Spar und zu Checkers und kaufen alles, was wir in den nächsten 7 Tagen im KTP brauchen (oder auch nicht) :D mit Ausnahme der Frischwaren, die wir erst unmittelbar vor Abfahrt in den KTP morgens kaufen.

Bald geht's dann weiter!

LG Bandi
Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist.
Nelson Madela

Es haben sich bereits 33 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Panguitch (19. Juni 2019, 17:33), tribal71 (15. Juni 2019, 11:25), petersa (12. Juni 2019, 10:55), cameleon (27. Mai 2019, 13:27), sunny_r (20. Mai 2019, 15:29), Northener (9. Mai 2019, 17:58), Lucy_2015 (4. Mai 2019, 23:26), Tutu (24. April 2019, 20:11), travel-next (17. April 2019, 12:26), DurbanDirk (17. April 2019, 11:38), Christel66 (17. April 2019, 08:46), Gisel (16. April 2019, 15:52), Floh2808 (15. April 2019, 14:51), kathaH (15. April 2019, 14:40), Wicki4 (15. April 2019, 12:14), traveler57 (15. April 2019, 11:32), gatasa (15. April 2019, 11:17), toetske (15. April 2019, 10:41), Fop (15. April 2019, 09:50), gregorcgn (14. April 2019, 22:45), Cosmopolitan (14. April 2019, 22:33), Bär (14. April 2019, 22:12), SilkeMa (14. April 2019, 20:16), corsa1968 (14. April 2019, 19:39), parabuthus (14. April 2019, 19:17), Dikdik (14. April 2019, 18:26), Beate2 (14. April 2019, 17:55), die_anna (14. April 2019, 16:09), maddy (14. April 2019, 15:53), Sirkka (14. April 2019, 15:49), Kitty191 (14. April 2019, 15:45), SarahSofia (14. April 2019, 15:20), M@rie (14. April 2019, 15:10)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 599

Danksagungen: 11049

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. April 2019, 15:53

Hallo Renate,
über einen Reisebericht von Dir freue ich mich ganz besonders. Ihr hattet eine so tolle Route mit vielen unserer Lieblingsdestinationen. Und wenn es mal haken sollte, liebe Renate, mach dir keine Gedanken. Mit viel Charme deinerseits und tollen Bildern wird das kaum jemandem auffallen.
Phantastisch, dass du dich trotz allem Unbill der Challange Reisebericht stellst und die Herausforderung annimmst.
Alle Daumen hoch :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Ich bin sowas von gespannt. 8o


Liebe Grüße
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Northener (9. Mai 2019, 17:58), toetske (15. April 2019, 10:42), bandi (14. April 2019, 23:27), SilkeMa (14. April 2019, 20:16), Beate2 (14. April 2019, 17:55)

chrissie2006

Erleuchteter

Beiträge: 1 090

Dabei seit: 16. August 2006

Danksagungen: 8985

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. April 2019, 17:18

Hallo Renate,

es freut mich sehr, dass ihr wieder nach SA fahren konntet, da es zwischenzeitlich so klang, als würdest du es bezweifeln, dass du gesundheitlich dazu irgendwann wieder in der Lage sein würdest.

Ich bin schon gespannt auf deinen Bericht, besonders interessiert mich, wie euch die Sunset Riverfahrt gefallen hat, da ich hierzu bisher nicht wirklich fündig geworden bin.

Liebe Grüße
Chrissie :saflag:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Northener (9. Mai 2019, 17:58), Kitty191 (15. April 2019, 11:04), toetske (15. April 2019, 10:42), bandi (14. April 2019, 23:28), Bär (14. April 2019, 22:12)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 511

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 7276

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. April 2019, 19:21

Hallo Renate,

schön, daß du einen Bericht schreibst. Wir waren ja auch zuletzt in dieser Ecke. Und die "gut gelaunte Sichtungsfee" lässt ja schon mal aufhorchen :thumbup: .

LG

Christian

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Northener (9. Mai 2019, 17:58), SilkeMa (16. April 2019, 07:46), Kitty191 (15. April 2019, 11:04), toetske (15. April 2019, 10:43), bandi (14. April 2019, 23:28)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 455

Danksagungen: 5249

  • Nachricht senden

5

Montag, 15. April 2019, 10:53

:danke: Liebe Renate,

Auch ich bin dabei!

"Eye of Kuruman" ist zwar schön anzusehen, aber dass ihr es verpasst habt, ist auch nicht wirklich gaaanz so schlimm.

Danke für die beiden Übernachtungstipps. In Vryburg schlafen wir immer bei Freunden auf einer Farm 60 km von dort entfernt. Die Game View Lodge sieht toll aus und ist auch gut gelegen.

Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!

LG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Northener (9. Mai 2019, 17:59), SilkeMa (16. April 2019, 07:45), bandi (15. April 2019, 12:51), Kitty191 (15. April 2019, 11:04)

bandi

Optimistin

  • »bandi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 671

Dabei seit: 5. Juli 2012

Danksagungen: 2868

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. April 2019, 01:34

Nach unserem Einkauf in der Mall verstauen wir unsere Vorräte im Guesthouse und fahren dann in die Park Street direkt ans Ufer zur Anlegestelle von Sakkie Se Arkie um Informationen für den am nächsten Abend geplanten Sunset Riverdrive einzuholen. Es geht eine sehr steile kleine Straße hinunter und dann liegt der Fluss vor uns.



Am Ufer ist eine große Liegewiese incl. der Möglichkeit dort zu zelten oder mit einem Campmobil mit Elektro- und Wasseranschluss dort zu campieren. Dort findet gerade ein Junggesellenabschied von einem der Testfahrer von Mercedes statt - das erklärt die lauten deutschen Töne, die herüberschallen. Das Boot für ca. 50 Pers. mit Unter- und Oberdeck kostet 150 R/Person, es gibt Getränke und Snacks an Bord, das Baden im Fluss vom Boot aus ist erlaubt und es startet täglich um 17.30 h.
Die Fahrt dauert ca. 1 1/2 Stunden und das eigene Auto kann am Ufer geparkt werden. Das werden wir morgen machen, dann hoffentlich ohne deutsche Trinklieder am Ufer!
Als wir zurück im Guesthouse sind und es uns im Garten bequem gemacht haben,

kommt das Boot genau vor unseren Augen an, wendet dort, um dann zur Abfahrtsstelle zurückzukehren.


Wir genießen die wunderbare Atmoshpäre und die Stille im Garten und ziehen uns, als am Wasser die klitzekleinen Mücken kommen, ins Haus zurück.

Am nächsten Morgen ist der Weg zum Slaghuis Programm: im letzten Jahr haben wir den Tipp aus dem Forum umgesetzt und haben im Upington Slaghuis unser Fleisch ausgesucht, um es unmittelbar vor der Abfahrt in den KTP tiefgefroren dort abzuholen. Es hatte übrigens eine ausgezeichnete Qualität - nur die marinierten Hähnchenspieße schmeckten uns nicht (zu säuerlich). Im KTP fanden wir dann sowohl in Twee Rivieren als auch in Mata Mata in den Tiefkühlschränken genau das Fleisch aus dem Upington Slaghuis, allerdings sehr viel teurer. Der KTP wird also von Dalene und Eben beliefert :) und wir hätten uns im Vorjahr nicht so viele Gedanken machen müssen, wie wir an Grillfleisch kommen :rolleyes: . Wir fahren also zum Slaghuis, parken sogar an der gleichen Stelle wie im Vorjahr und wundern uns im Laden, dass dieser offenbar umgebaut wurde :huh: und sind ebenso verwundert ob der vielen Locals im Laden; das hatten wir ganz anders in Erinnerung :wacko: . Und sooo viele Menschen im Laden...mmmh, komisch. Erst als wir nach dem Chef fragen und eine Bedienstete uns sagt, Blacky komme gleich, schauen wir uns noch fragender an - :help: und dann begreifen wir, wie blöd wir sind :D :D wir sind im falschen Slaghuis :whistling: :| .
Egal, jetzt wollen wir nicht kneifen und als blöde Touristen dastehen, zumal ja extra der Chef gerufen worden war. Um's kurz zu machen: Blacky entpuppt sich als ebenso netter, hilfsbereiter und kompetenter Fleischer wie im Vorjahr Eben und berät uns bei der Auswahl des Fleisches. Außerdem gab's hervorragendes Billtong 8o . Sehr, sehr empfehlenswert ist übrigens das Gemsbockfilet :thumbsup: .
Wie auch im Upington Slaghuis wurde das Fleisch vakuminiert und für uns tiefgefroren. Im Laufe unseres Aufenthaltes im KTP entpuppt sich auch die Qualität des Fleisches aus dem 'Opi Draii Slaghuis' als hervorragend - etwas preiswerter war's! Und wir sind um eine Erfahrung reicher :D .
Dann geht's nochmal in die Mall zum Liquor Store und ich brauche noch unbedingt von Woolworth die hervoragenden Käsestangen und was frau dann noch so alles einfällt :blush: Im SuperSpar gab's so viele total lecker aussehende kalte und warme Speisen an der heißen Theke, dass wir beschließen, zu Hause im Garten zu essen und es uns dort gut gehen zu lassen. Gesagt - getan!



Gegen 17.00h machen wir uns auf den Weg zu Sakkie es Arkie und freuen uns auf die Bootstour. Nanu, da stehen ja heute so wenige Autos :?: Nichts Böses ahnend, steuern wir den Dampfer an und wollen unser Ticket kaufen. Ein sehr netter Typ empfiehlt uns vor dem Kauf, lieber noch etwas zu warten, denn wenn nicht genügend Fahrgäste da seien, dann ... ihr ahnt es schon :thumbdown: - nein, es kamen an diesem Tag nur noch 3 Personen -
- und das waren nicht genug für ein profitables Geschäft :( Schaaade! Auch Wgo hatte wohl ein ähnliches Erlebnis, aber immerhin konnten er und seine Frau am nächsten Tag die Fahrt dann doch noch machen. :) Aber morgen Abend schlafen wir schon im KTP. :thumbup:
Und ich husche jetzt auch ins Bett.

Gute Nacht, sagt Bandi :sleeping:
Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist.
Nelson Madela

Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cameleon (22. Juli 2019, 13:25), Panguitch (19. Juni 2019, 17:35), tribal71 (15. Juni 2019, 11:25), petersa (12. Juni 2019, 10:55), Quorkepf (3. Juni 2019, 13:38), sunny_r (20. Mai 2019, 15:30), Northener (9. Mai 2019, 18:00), Lucy_2015 (4. Mai 2019, 23:26), Tutu (24. April 2019, 20:13), gatasa (24. April 2019, 19:40), Floh2808 (18. April 2019, 13:22), toetske (17. April 2019, 21:00), chrissie2006 (17. April 2019, 18:34), travel-next (17. April 2019, 12:26), maddy (17. April 2019, 10:47), Christel66 (17. April 2019, 08:46), traveler57 (16. April 2019, 23:19), Gisel (16. April 2019, 15:56), Wicki4 (16. April 2019, 14:12), Beate2 (16. April 2019, 10:51), Fop (16. April 2019, 09:51), Bär (16. April 2019, 08:13), corsa1968 (16. April 2019, 07:50), SilkeMa (16. April 2019, 07:45), parabuthus (16. April 2019, 06:35), die_anna (16. April 2019, 05:58), Kitty191 (16. April 2019, 04:47)

bandi

Optimistin

  • »bandi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 671

Dabei seit: 5. Juli 2012

Danksagungen: 2868

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. April 2019, 01:30

26.Januar

Nach einer schnellen Tasse Kaffee packen wir unser Gerödel zusammen und verstauen vor allem die zu kühlenden Dinge in den faltbaren Kühltaschen. Gefrühstückt wird heute in der Kalahari Mall im Super Spar - sowohl der Kaffee als auch der Cappucchino sind zwar nicht der Knaller, aber ordentlich. Das gilt auch für das Frühstück mit Eiern, Speck, Croissant etc. Dann werden die letzten Lebensmittel (frisches Obst und Gemüse, Molkereiprodukte und frisches Brot gekauft und ab geht's zum Schlachter. Blacky hat wie versprochen unser Fleisch tiefgefroren und alles sieht gut aus: Rinder-, Gemsbok-, Kudufilet, Hackfleisch, T-Bone Steaks und Broerwors :thumbup: .Aber es ist wahrscheinlich viel zu viel :whistling: . Dann schenkt uns Blacky noch eine große Dose seines Grillgewürzes und dann geht's endlich ab in den KTP. :thumbup:



Gut, dass das Auto eine intakte Klimaanlage hat, denn wir haben gegen 11.00 h schon 38°C und das Thermometer sollte noch weiterklettern. An sehr vielen Stellen sieht man die Nester der Webervögel, an dieser Strecke vornehmlich an (Telefon?)masten.



Bei der Anlage zur Salzgewinnung machen wir einen kurzen Stopp.


.

Eigentlich wollten wir in Askham nochmal tanken, aber es gibt heute nur Diesel - dann lieber nicht :D .Für einen unfreiwilligen Stopp sorgen dann noch diese Gesellen


Bei unserer Ankunft haben wir das Gefühl, in einem Backofen zu sitzen :rolleyes: 43°C - puh, bin ich froh, hier nicht wandern zu dürfen ;)


Der Check-in für die einzelnen Camps findet in Twee Rivieren statt und ist völlig unproblematisch; für Twee Rivieren bekommen wir die Nr. 24 zugewiesen :thumbup: , die Lage kennen wir, denn im Vorjahr war's die 22. Dort ist es schön ruhig und von den Restaurantbesuchern bekommt man nichts mit. :thumbup:
Ein kurzer Besuch im Campshop um kalte Getränke zu bekommen und dann gönnen wir uns noch eine kleine Kaffeepause auf der Terrasse. Im Schlafzimmer entdecken wir den uns schon bekannten Fledermauskot.
Sehr erfreut sind wir darüber nicht :thumbdown: , aber besser ein bisschen Fledermauskot als stinkende imprägnierte Holzbalken. Dieser Geruch ist zum Glück dieses Mal nicht vorhanden :thumbup: .
Wir überlegen: Schwimmbad oder noch ein Game drive bei heißen Temperaturen, wo sich sicher kein Tier zeigt? Die Lust, ganz vielleicht doch etwas zu sehen, ist stärker als die Lust auf Abkühlung im Wasser!
Vorher tanken wir noch und müssen den Reifendruck absenken. Gesagt - getan. Auf geht's und das beliebte Spielchen zwischen uns: Wer sieht zuerst welches Tier? Wolfgang setzt auf Schakal, ich wähle den Gemsbok. Und...gewinne


aber auch Wolfgang hätte fast gewonnen

der junge Schakal lechzt offenbar nach Wasser und liegt völlig erschöpft auf der Gravelroad. Auch die Gnus sind in den Schatten geflüchtet

.

Nur eine Springbockherde wartet geduldig in der Hitze darauf, dass die Elands am Wasserloch Leeuwril den Weg für sie freimachten, um endlich auch in den Genuss von Wasser zu kommen.



Wir sind freudig überrascht, hier Elands zu sehen, denn im Vorjahr haben wir im KTP kein einziges gesehen.





Allmählich merken wir Hungergefühle und beschließen, zurück ins Camp zu fahren und suchen nach einer geeigneten Stelle zum Wenden. Und dann liegen sie da so einfach rum... :thumbsup: :thumbsup:



Wie schön ist das denn? Löwen bei der ersten kleineren Ausfahrt am Ankunftstag! Das fängt ja gut an :) .

Er blinzelt müde...



...schaut in die Gegend



nun schon etwas wacher...



...gähnt...



um gleich wieder weiterzuschlafen :D



Und weit und breit kein anderes Auto, so dass wir diese Sichtung ganz für uns allein haben :thumbsup: 8o .

Zum Grillen ist es etwas spät geworden, macht nichts, 8) Rinderfilet wird auch in der Pfanne ziemlich gut... und so war es auch.

Welch ein Auftakt :thumbsup:

LG Bandi :)
Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist.
Nelson Madela

Es haben sich bereits 32 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cameleon (22. Juli 2019, 13:27), Panguitch (19. Juni 2019, 17:37), tribal71 (15. Juni 2019, 11:25), petersa (12. Juni 2019, 10:55), Wicki4 (8. Juni 2019, 10:51), sunny_r (22. Mai 2019, 20:29), Northener (9. Mai 2019, 18:02), Tanzmaus (7. Mai 2019, 10:47), Lucy_2015 (4. Mai 2019, 23:26), Tutu (24. April 2019, 20:17), gatasa (24. April 2019, 19:44), SilkeMa (24. April 2019, 08:16), Floh2808 (18. April 2019, 13:23), toetske (17. April 2019, 21:05), gregorcgn (17. April 2019, 18:49), chrissie2006 (17. April 2019, 18:34), Quorkepf (17. April 2019, 16:38), travel-next (17. April 2019, 12:26), Bär (17. April 2019, 12:23), DurbanDirk (17. April 2019, 11:42), jaffles (17. April 2019, 11:26), maddy (17. April 2019, 10:51), M@rie (17. April 2019, 10:15), Beate2 (17. April 2019, 09:34), Fop (17. April 2019, 09:24), Christel66 (17. April 2019, 08:46), Gisel (17. April 2019, 07:49), SarahSofia (17. April 2019, 07:20), corsa1968 (17. April 2019, 06:38), parabuthus (17. April 2019, 06:30), die_anna (17. April 2019, 06:02), Kitty191 (17. April 2019, 02:03)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 599

Danksagungen: 11049

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 17. April 2019, 02:05

Liebe Renate,
ich freue mich sehr, nun mit euch in den KTP abbiegen zu dürfen. Da hattet ihr ja trotz Saunatemperaturen formidables Sichtungsglück. Welch gelungener Einstand. 8o
Gut, das ich offensichtlich auch nicht schlafen kann... :whistling:


Liebe Grüße
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (18. April 2019, 12:15), toetske (17. April 2019, 21:05), parabuthus (17. April 2019, 06:30)

Christel66

Fortgeschrittener

Beiträge: 27

Dabei seit: 21. Juni 2016

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. April 2019, 08:46

Hallo Renate,



auch ich springe mal auf den Zug für die heiße Fahrt durch den KTP.

Ich freue mich schon darauf mehr von eurem RB lesen zu können

und bedanke mich schon einmal im Voraus für die Mühen die du auf dich nimmst

DANKE :danke: :danke: :danke:



LG Chris

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 511

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 7276

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 17. April 2019, 11:24

Eine Löwensichtung gleich beim ersten Drive ist in der Tat ein großer Einstand, zumal sich nach unseren persönlichen Erfahrungen und vielen Reiseberichten hier im Forum die Löwen rund um Twee Rivieren in letzter Zeit ziemlich rar gemacht haben. Weiter so!

LG

Christian

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (17. April 2019, 11:51)

travel-next

travel-next

Beiträge: 36

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. April 2019, 12:26

Hallo Renate,
wie schön - ich steig auch noch schnell mit ein. Für uns geht es Ende Oktober auch in den KTP. Wenn wir nur halb so tolle Sichtungen haben, wie Ihr am ersten Tag, dann bin ich schon glücklich.
Viele Grüße, Enja

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (18. April 2019, 12:15)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 443

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1076

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 17. April 2019, 13:09

Bin auch dabei.

Die Vorfreude steigt. In 42 Tagen sind wir auch im KTP. :)
LG

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (18. April 2019, 12:16)

chrissie2006

Erleuchteter

Beiträge: 1 090

Dabei seit: 16. August 2006

Danksagungen: 8985

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. April 2019, 18:36

Das finde ich jetzt doppelt schade, dass die Bootstour ausfiel. ;(

Löwensichtung gleich beim ersten game drive - super, so kann es weiter gehen :thumbup:
Bin gespannt, was ihr alles gesehen habt.

LG Chrissie

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (18. April 2019, 12:16)

bandi

Optimistin

  • »bandi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 671

Dabei seit: 5. Juli 2012

Danksagungen: 2868

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 24. April 2019, 00:12

Schön, dass mich so viele von euch auf der Reise begleiten. :danke: , dann macht das Schreiben einfach mehr Spaß :) .

27. Januar


Schon gleich nach dem Aufstehen war klar, dass es heute wieder sehr heiß würde und bestimmt die 40°C - Grad-Marke überschritten wird. Da der Eingang/die Terrasse aber noch im Schatten lag, war es noch möglich, draußen zu frühstücken.

Zuvor war ich eine Runde im Camp gejoggt und sah das eine oder andere nette Tierchen :) .





Während unseres Drives sehen heute morgen sehr viele Strauße und wissen nun, dass sowohl Gnus als auch Gemsböcke offenbar einen Heidenrespekt vor ihnen haben, denn immer wieder beobachten wir, wie andere Tiere ihnen aus dem Weg gehen bzw. vor ihnen flüchten.

Bereits jetzt am Vormittag suchen die Springböcke Schatten.



Auch dieses Thick Knee (?) hat es s ich im Schatten bequem gemacht

den Erdmännchen war es völlig egal, ob sie Schatten oder Sonne hatten - Hauptsache: Platz zum Spielen. Hier wäre ein Video natürlich viel interessanter! Das muss ich noch lernen :whistling: .



Während wir durch das total trockene Auobtal fahren und unsere Augen auch mehr Richtung Flussbett gehen, sehen wir erst in letzter Sekunde, was sich neben uns tut: unmittelbar vor Auchterlonie liegen die Geparden, offenbar müde von der Jagd. Das Fell ums Maul ist noch gerötet, aber wir können keinen Riss entdecken.







Diese Sichtung kommt völlig unerwartet, wir sind besonders überrascht, weil die Geparden sooo dicht an der Pad liegen :huh: :thumbup:





:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Zuvor hatten wir schon in der Nähe von Kamfersboom eine Gepardin mit vier Cubes unter einem Baum liegend gesehen, aber die Entfernung war einfach zu groß. Wir können unser Glück kaum fassen - gestern gegen Abend die Löwensichtung und heute vormittag nun Geparden. :danke: an die Sichtungsfee. In solchen Momenten bedauere ich es schon, dass wir keine hochwertigere Fotoausrüstung haben, aber auch ohne großartiges Fotoequipment genießen wir solche Momente.

Während beim Museum in Auchterlonie im Vorjahr relativ viele Blumen wuchsen, ist in diesem Jahr nichts Blühendes zu sehen :( So nutzen wir die Gelegenheit beim Museum für einen Toilettengang, das Museum selbst kennen wir aus dem Vorjahr. Da wir für heute Abend einen Sunset Drive gebucht haben, wollen wir früh essen und fahren den Dünenweg.
Aber manchmal kommt es anders als man denkt :rolleyes: . Mit großartigen Tiersichtungen rechnen wir bei der Gluthitze zwar nicht, , aber wir wollen unser Glück nochmal bei Leeuwdril versuchen und einen kleinen Abstecher zum WL in Kij Kij machen. Der Dünenweg liegt einsam vor uns, das Thermometer zeigt inzwischen 43°C Grad -, kein Aotu hat uns überholt oder ist uns entgegengekommen - und dann passiert's :cursing: :thumbdown:





So ein Mist! Kein Spaten an Bord, keine herausnehmbare Fußmatte :help: , die Sonne knallt erbarmungslos vom Himmel - also raus und mit den Händen schaufeln... 1. Anfahrtversuch - nix; weiterbuddeln und dabei immer schön gucken, ob sich nichts nähert, was sich jetzt nicht nähern soll. Auch Versuch Nr. 2 schlägt fehl :thumbdown: . Und nein, Wolfgang hat nicht zu viel Gas gegeben - wir finden in ca. 20m so etwas ähnliches wie einen verzweigten Ast und der Driver schaufelt und scharrt, legt die anderen Reifen frei etc.. Inzwischen sind 45 Minuten vergangen - kein Auto weit und breit. Nachdem auch der 3. Versuch fehlgeschlagen ist, spüre ich doch eine leise Unruhe und mein Adrenalinspiegel steigt wohl etwas an. ABER dann - nach einer guten Stunde gelingt es Wolfgang endlich, sich aus dem Loch zu befreien bzw. das Auto 8o 8o . MERKE: Niemals weniger als 20 km/h bei leichtem Anstieg im Tiefsand fahren. Wir sind ziemlich erleichtert und nein, das war keine schöne Erfahrung und das brauchen wir auch nicht nochmal :D . Trotzdem muss man wirklich keinen 4x4 im KTP haben; man darf nur keinen Fahrfehler machen!

In Kij Kij wartet dann eine große Enttäuschung, denn am WL gibt's kein Wasser - nur noch ein doofes Stück matschige Pampe und KEIN Vogel weit und breit. 2018 hatten wir hier u.a. wunderschöne Vogelsichtungen. Da war alles grün, nachdem es zwei Nächte zuvor heftig geregnet hatte. Wie unterschiedlich der KTP doch sein kann 8o

Fotos aus dem Vorjahr:







Über Nacht blühten 2018 nach dem Regen überall gelbe Blümchen 8o 8o






LG Bandi
Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist.
Nelson Madela

Es haben sich bereits 28 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cameleon (22. Juli 2019, 13:29), Panguitch (19. Juni 2019, 17:39), tribal71 (15. Juni 2019, 11:25), petersa (12. Juni 2019, 10:55), Wicki4 (8. Juni 2019, 10:53), sunny_r (22. Mai 2019, 20:33), SarahSofia (16. Mai 2019, 20:26), Northener (9. Mai 2019, 18:05), Lucy_2015 (4. Mai 2019, 23:27), traveler57 (1. Mai 2019, 09:47), die_anna (25. April 2019, 09:22), Bär (24. April 2019, 23:36), Dolphin2017 (24. April 2019, 21:45), Gisel (24. April 2019, 21:33), Tutu (24. April 2019, 20:20), Fop (24. April 2019, 09:40), M@rie (24. April 2019, 09:33), maddy (24. April 2019, 08:26), SilkeMa (24. April 2019, 08:16), parabuthus (24. April 2019, 08:13), Floh2808 (24. April 2019, 08:01), Quorkepf (24. April 2019, 07:44), travel-next (24. April 2019, 06:59), U310343 (24. April 2019, 06:26), Kitty191 (24. April 2019, 00:45), gregorcgn (24. April 2019, 00:41), corsa1968 (24. April 2019, 00:40), toetske (24. April 2019, 00:33)

Floh2808

Fortgeschritten

Beiträge: 46

Dabei seit: 12. Mai 2014

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 24. April 2019, 08:13

Sand im KTP

Hallo Renate,

vielen Dank für Deinen tollen Reisebericht. Ihr hattet tolle Sichtungen und ich wünsche Euch auch weiterhin viel Erfolg. :thumbup:

Wir haben uns auch etliche Male im KTP festgefahren (mit einem Ford Ecosport). Beim 1. Mal haben wir auch nach längerer Zeit, ohne einen anderen PKW zu sehen, mit den Händen und Badeschlappen versucht, uns frei zu schaufeln. Rancher, die nach einer gefühlten Stunde vorbeikamen, haben uns dann letztendlich geholfen und uns gesagt, dass wir mindestens 50 km/h fahren sollen. Wir haben uns sehr gewundert, weil das die erlaubte Höchstgeschwindigkeit doch überschritt. Wir sollten ihnen folgen, und die sind dann vor uns her geprescht.
Später haben wir bei größerem Sandaufkommen mehr Gas gegeben und meistens hat es auch geklappt. Es sei denn, ein Hindernis (ein anderes Auto oder ein Tier) stand auf der Fahrbahn, dann steckten wir wieder fest. Aber wir hatten immer Glück und andere Reisende haben uns heraus gezogen.

Viele Grüße Manuela :saflag:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (24. April 2019, 23:36), toetske (24. April 2019, 23:03), Gisel (24. April 2019, 21:34), bandi (24. April 2019, 09:27)

bandi

Optimistin

  • »bandi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 671

Dabei seit: 5. Juli 2012

Danksagungen: 2868

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 25. April 2019, 01:03

Zurück in Twee Rivieren müssen wir erst einmal unsere Mitbewohner aus dem Schlafzimmer verjagen. Wir gönnen ihnen die frische Heißluft im Freien. :D





Unser Abendessen hat offenbar auch unseren Hausgecko zum Fressen animiert. Er lauert nur kurze Zeit auf Beute und wird dann fündig.



Wir machen uns zügig auf die Socken zum Treffpunkt für den Sunset Drive und stellen mit großer Freude fest, dass wir mit Hanel allein sind. Sehr schön ist auch, dass sie etwas Deutsch spricht, denn sie hat ein Jahr in der Schweiz gearbeitet und freut sich, wenn sie ab und zu mal die Sprache wechseln kann. Als erstes treffen wir auf zwei Gepardenbrüder, die Hanel schon kennt und uns sagt, dass sie auf dem Weg zum Wasserloch sind, bevor sie sich danach auf die Jagd begeben. Das bekommen wir aber nicht mehr mit.





Es hat sich jetzt so weit abgekühlt, dass die Fahrt im offenen Jeep sehr angenehm ist. Wäre da nicht solch ein Idiot, der uns mit sehr hohem Tempo überholt und Staub aufwirbelt. Der hat wohl die Fahrstrecke
falsch eingeschätzt, aber egal, wie schnell er jetzt fährt - das Tor zum Camp ist geschlossen und er wird wohl einigen Ärger bekommen. Hanel erzählt uns, das habe in letzter Zeit zugenommen und meistens müssen die unpünktlichen Raser dann 500 R Strafe bezahlen. Sehr selten belasse man es bei einer freundlichen Ermahnung.






Als es dunkler wird, gibt Hanel uns einen eigenen Scheinwerfer und wir entdecken diese Eule:



Und Hanel zeigt uns ein Stachelschwein, was wir zwar noch sehen können :thumbup: , aber leider ist es zu schnell verschwunden, ohne dass wir es noch fotografieren können. :( Aber die Bilder sind ja schließlich im Kopf. Aber für die Ginsterkatze reicht die Zeit :) . Es ist unsere erste, die wir sehen. :thumbsup:

und es taucht noch eine zweite auf:

Leider ist der Lichtkegel nicht groß genug, um sie völlständig ins Bild zu kriegen. An diesem Abend zählen wir 8 Ginsterkatzen, was ungewöhnlich viele seien, sagt Hanel.
Sie erzählt uns viele interessante Dinge über Wetterphänomene, die Gewohnheiten einzelner Tiere und dann hören wir das Brüllen eines Löwen, der sich ganz in der Nähe befinden muss. Ein toller Drive :thumbup: ! Und obwohl er eigentlich nur anderthalb Stunden dauern sollte, sind inzwischen deutlich mehr als 2 Stunden vergangen und Hanel bringt uns sogar noch bis zu unserem Chalet. Als wir die Tür öffnen, nimmt eine Fledermaus die Gelegenheit wahr, um noch schnell in die Dunkelheit nach draußen zu fliegen, - worüber wir nicht böse sind :) .

Beim nächsten Mal sitzt dann eine uns offenbar sehr wohlgesonnene Sichtungsfee mit im Auto :thumbup: .

Bandi
Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist.
Nelson Madela

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cameleon (22. Juli 2019, 13:30), Panguitch (19. Juni 2019, 17:40), tribal71 (15. Juni 2019, 11:25), Wicki4 (8. Juni 2019, 10:55), Quorkepf (3. Juni 2019, 13:40), sunny_r (22. Mai 2019, 20:36), SilkeMa (20. Mai 2019, 19:57), Northener (15. Mai 2019, 08:25), Lucy_2015 (4. Mai 2019, 23:27), Tutu (1. Mai 2019, 22:52), Beate2 (1. Mai 2019, 10:45), traveler57 (1. Mai 2019, 09:49), Fop (26. April 2019, 10:38), Dolphin2017 (25. April 2019, 22:35), travel-next (25. April 2019, 09:10), Floh2808 (25. April 2019, 08:11), Bär (25. April 2019, 07:50), parabuthus (25. April 2019, 07:06), SarahSofia (25. April 2019, 07:05), Kitty191 (25. April 2019, 06:34), toetske (25. April 2019, 01:18), M@rie (25. April 2019, 01:10)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 455

Danksagungen: 5249

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 25. April 2019, 01:22

:danke: Schöne Bilder!
Da hattet ihr aber wirklich einen schönen Drive! Um so schöner ist es wenn es keine andere Passagiere gibt.

LG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (25. April 2019, 01:46)

bandi

Optimistin

  • »bandi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 671

Dabei seit: 5. Juli 2012

Danksagungen: 2868

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 25. April 2019, 02:08

KORREKTUR - KORREKTUR

die "Ginsterkatzen" sind natürlich LÖFFELHUNDE;

ich sollte so spät abends/nachts lieber lesen statt schreiben :blush: ?( , und nein, ich hab keinen Wein beim Schreiben getrunken, und ja, Ginsterkatzen haben wir auch gesehen, aber eben KEINE Fotos, die brauchbar wären, denn sie waren einfach zu schnell und oft sah man sie nur huschen oder nur das Funkeln der Augen :whistling:


LG Bandi
Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist.
Nelson Madela

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (22. Mai 2019, 20:37), SilkeMa (20. Mai 2019, 19:57), Northener (15. Mai 2019, 08:25), Tutu (1. Mai 2019, 22:52), toetske (25. April 2019, 11:40), travel-next (25. April 2019, 09:11), Floh2808 (25. April 2019, 08:11), Bär (25. April 2019, 07:50), parabuthus (25. April 2019, 07:06), Kitty191 (25. April 2019, 06:34)

Dolphin2017

Fortgeschrittener

Beiträge: 62

Dabei seit: 14. August 2016

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 25. April 2019, 22:36

Wow tolle Sichtungen. :danke:
Freue mich schon auf die Fortsetzung.
Viele Grüße Gaby

bandi

Optimistin

  • »bandi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 671

Dabei seit: 5. Juli 2012

Danksagungen: 2868

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 30. April 2019, 23:02

Kieliekrankie

Eine ziemlich warme Nacht liegt hinter uns, aber immerhin ohne Fledermauskot auf dem Bett :) Da es bis Kieliekrankie nicht so weit ist, lassen wir uns beim Frühstück Zeit. Schon kurz nach Fahrtbeginn sehen wir die ersten Erdmännchen :thumbup: und filmen ihr munteres Spiel. Zwischen Houmoed und Monro liegt in größerer Entfernung eine Gepardenfamilie unter einem Baum. Wir können zwar vier cubs erkennen bzw. mehr erahnen, aber sie sind zum Fotografieren zu weit weg. Und weil wir ohnehin unser Chalet noch nicht beziehen können, fahren wir weiter bis zum Rastplatz Kamqua. Unterwegs ist heute nicht so viel los: interessant ist aber die Beobachtung, wie 4 Strauße verhindern, dass eine Gnufamilie zum Wasserloch kommt. Frau Gnu mit Kind darf passieren, als Vater Gnu seiner Familie folgen will, wird dieser in die Flucht geschlagen. Mutter und Kind schließen sich dem Flüchtenden an und müssen sich danach erstmal - ohne getrunken zu haben - ausruhen, denn so ein kleines Gnu kann noch nicht so ausdauernd rennen.

Erstaunlich ist immer wieder, dass trotz der totalen Trockenheit hier und da mal Blümchen zu sehen sind . Aber natürlich (?) treffen wir auf unserem Weg auch andere Tiere, die sich trotz der Hitze zeigen.



Ich kenne den Käfer nicht; ein ähnlicher hat mich im Mokala mal (unangenehm) gebissen. Wer kennt ihn?

Auch auf die Gnu-Krippe können wir einen Blick werfen. Aber die Mütter werden unruhig, wenn man zu dicht ranfährt, deshalb machen wir uns rasch vom Acker,



während der etwas größere Nachwuchs bereits erste Ausflüge macht

Auch einige der gefiederten Freunde ließen sich blicken:









Ein Blick auf die Uhr sagt uns, dass wir jetzt endlich nach Kieliekrankie einschwenken können; und dann liegt das Camp auch schon vor uns :thumbsup:





William begrüßt uns und dieses Mal haben wir die Nr. 3.



Vom Bett aus kann man das Wasserloch nicht sehen wie aus der Nr. 2 im Vorjahr, aber wer liegt schon bei dieser tollen Aussicht tagsüber im Bett?
William macht uns gleich darauf aufmerksam, dass wir in dem Verschlag neben der Eingangstür eine Fast-Mitbewohnerin haben:

]

Wir richten uns ein, genießen den Ausblick bei einem Kaffee und stellen wieder einmal fest, dass es nicht sooo viele Plätze gibt, wo der Kaffee so gut schmeckt wie hier inmitten der Wüste auf der Terrasse :thumbup: .
Obwohl ich hier fast ewig sitzen könnte, reißen wir uns von dem wunderschönen Fleckchen los. Mein Bauchgefühl lenkt uns für einen kurzen Drive Richtung Batulama. Und mein Gefühl lässt mich nicht im Stich, denn siehe da- :thumbsup: haben wir ein Schwein :thumbsup: besser gesagt: Löwen 8o .



Wir schauen ihnen beim Trinken zu und damit es nicht zu viele Löwenfotos in diesem Teilbericht werden, belasse ich es bei diesem einen. :D Denn irgendwie zieht es uns wieder zurück zur Terrasse.



Die Vögel finden immer etwas am Boden, denn unser Kuchen ist nicht ganz so krümelfrei :whistling:



Da es in der Nacht zuvor geregnet hat, sieht man am Wasserloch bereits die ersten gelben Blümchen :)



Ein Schakal nutzt das späte Sonnenlicht und umrundet ständig das Wasserloch ohne zu trinken (oder wir haben grad mal nicht hingeguckt :whistling: )



Zwischenzeitlich tröpfelt auch ein bisschen Regen, dann kommt die Sonne wieder hervor und taucht die Dünen in dieses herrliche Licht 8o



Wir lassen uns das Abendessen auf der Terrasse schmecken , was dann aber jäh unterbrochen werden muss. :thumbdown:

Uns bleibt nur die Flucht nach drinnen 8) . Und da bleiben wir auch für heute - macht nix, denn morgen früh heißt es ganz früh raus aus den Federn, da wir nach Batulama wollen - in der Hoffnung, dass da vielleicht wieder ein Löwenpaar auftaucht. :?: :S

Als ich irgendwann in der Nacht wach werde, schiele ich schlaftrunken nach draußen - es hat aufgehört zu regnen :) und wir können endlich die Tür weit öffnen, damit etwas kühlere Luft ins Schlafzimmer kommt. Aber jetzt, wo ich wach bin, könnte ich eigentlich auch draußen sitzen und lesen. Viel Zeit bleibt ohnehin nicht, denn in einer knappen Stunde klingelt der Wecker. Gesagt - getan und als Wolfgang wach wird, durftet es bereits nach Kaffee und macht auch ihn munter. Als wir um 5.30 h aufbrechen, sind wir nicht die ersten. Nur William schläft offenbar noch... :sleeping: :sleeping:
Wir sind allerdings die einzigen, die in Richtung Batulama abbiegen. Und während wir gerade unsere Stullen auspacken wollen, wird noch jemand anders wach



Damit haben wir ja nun gar nicht gerechnet :D :D



Guten Morgen



...meine Liebste




gut geschlafen?




Aber die beiden sind nicht allein







An Frühstücken war nicht mehr zu denken, so ein tolles Morgenprogramm hat man nicht alle Tage :love: . Wir haben sie ganz allein für uns, welch ein Glück :thumbsup: . Aber sie machen mal wieder das, was sie meistens machen - nichts :rolleyes: Ab und zu wird der Kopf gehoben, mal alle viere von sich gestreckt, aber zum Wasserloch gehen sie heute morgen nicht. Macht nichts - wir sind auch so mehr als zufrieden :thumbsup: .
Nach einer gefühlten Stunde verlassen wir unseren Standort und fahren zurück um nun in aller Ruhe auf der Terrasse zu frühstücken.
Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist.
Nelson Madela

Es haben sich bereits 25 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cameleon (22. Juli 2019, 13:34), tribal71 (15. Juni 2019, 11:25), Wicki4 (8. Juni 2019, 10:57), Quorkepf (3. Juni 2019, 13:41), sunny_r (22. Mai 2019, 20:38), Morris (16. Mai 2019, 13:10), Northener (15. Mai 2019, 08:31), Lucy_2015 (4. Mai 2019, 23:27), DurbanDirk (3. Mai 2019, 14:14), maddy (3. Mai 2019, 09:23), Floh2808 (2. Mai 2019, 09:24), Tutu (1. Mai 2019, 22:55), Cosmopolitan (1. Mai 2019, 22:36), toetske (1. Mai 2019, 22:14), gatasa (1. Mai 2019, 21:33), Gisel (1. Mai 2019, 21:00), Kitty191 (1. Mai 2019, 11:37), Beate2 (1. Mai 2019, 10:49), Fop (1. Mai 2019, 10:00), Sirkka (1. Mai 2019, 09:39), traveler57 (1. Mai 2019, 09:19), SilkeMa (1. Mai 2019, 08:01), Bär (1. Mai 2019, 01:31), corsa1968 (1. Mai 2019, 00:10), parabuthus (30. April 2019, 23:07)