Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 728

Danksagungen: 11551

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 16. April 2019, 12:41

Wenn du auf ihre Website schaust, kannst du reservieren.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Sieht für mich „offen“ aus.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

palmus (16. April 2019, 18:06)

Delphinbeobachter

Fortgeschrittener

Beiträge: 54

Dabei seit: 17. August 2016

Danksagungen: 120

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 16. April 2019, 15:03

Ist auf, wir waren im März da. Reserviert auf jeden Fall vor oder bittet das Guesthouse darum. Und immer schön aufs Wasser gucken, wir haben so viele Delphine gesehen :love:

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 688

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 1043

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 16. April 2019, 16:55

In den USA ist oft der Weg zwangsläufig das Ziel, bei den Entfernungen auch gar nicht anders machbar.
In Namibia ist es übrigens ähnlich und für " Roadtripper" quasi gewohntes Terrain.
In SA würde ich vor allem als Ersturlauber nicht mehr als 250 km fahren, und " Kernzonen" ausloten, wo man zwei, der Tage Stops einplant. Je nach Interessen.
Kapstadt und Umgebung hat genug für 5 bis 6 Tage zu bieten.
Die vielbeschworene R 62 ist etwas für Reisende, die karge Landschaften mögen, sie ist vor allem eintönig und zieht sich. Man kann sie fahren, aber tatsächlich sollte man dann für Oudtshoorn Zeit einplanen zumindest fur den Swartberg zu fahren- das ist eine Tagesrunde- denkbar auch, dann nicht zurück zu fahren sondern weiter Richtung GraafReinet/ Mountain Zebra/ Addo.
De Hoop lohnt absolut nicht für einen Tag und ist auch nicht als Abstecher auf einer Route sinnvoll planbar.
SA hat viel zu bieten- da lohnt eine Recherche durchaus.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

andr67 (17. April 2019, 08:04), Bär (16. April 2019, 19:36), palmus (16. April 2019, 18:07)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 647

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1416

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 16. April 2019, 23:15

Hallo Andree,
Würde schon gerne eine Rundtour planen.....
. . . dann mach das !

1. Tag Ankunft Kapstadt
2. Tag Kapstadt
3.Tag - Route 62-Oudtshoorn
4.Tag Oudshoorn - Graff Reinet
5.Tag Graaf Reinet-
6.Tag Graff Reinet -
7. Tag Graff Reinet - Addo
8.Addo
9.Tag Addo
10.Tag.Addo-Tsitsikamma
11. Tag Tsitsikamma NP
1ü2.Tag Tsitsikamma - Wilderness
13.Tag Wilderness
14.Tag Wilderness - Kapstadt
15. Tag Kapstadt
16. Tag Kapstadt
17. Tag Kapstadt

Mir persönlich würde 1 Nacht in Graaf-Reinet reichen; im Camdeboo ist das Valley of Desolation die eigentliche Attraktion, und die besten Zeiten zum Fotografieren sind am späten Nachmittag oder morgens. Die "gewonne" Nacht würde ich an Kapstadt anhängen und evt. für einen Ausflug ins Wineland nutzen.

Es ist übrigens ein bisschen übersichtlicher, wenn du bei einem Routenplan die Nächte aufzählst statt der Tage :)

LG SarahSofia

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (18. April 2019, 00:18), Bär (17. April 2019, 12:16), andr67 (17. April 2019, 08:04)

andr67

Schüler

  • »andr67« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 29. Dezember 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 17. April 2019, 18:11

Dank der ausführlichen und auch machtbare Route von Kitty haben wir uns für Ihre Route entschieden:

  • 2NStellenbosch/Fransschoek (Stellenbosch on Foot ist empfehlenswert. Broschüre gibt es in der Tourist-Info, Weingut Besichtigung?)
  • 2N Oudtshoorn (Swartbergpass, Cango Caves, Straußenfarm, Häuser der Federbarone bestaunen)
  • 1N Graaff-Reinet (Valley of Desolation,Stadtbesichtigung) Gut essen kann man im Coldstream oder im Polka auf dem Weg zum MZNP evtl Abstecher über New Besthesda zum "Owl House"
  • 2N Mountain Zebra NP (Geparden Tracking - sehr empfehlenswert)
  • 2N Addo (Self Guided Game Drives)
  • 2N Tsitsikamma NP (Waterfall Trail, Suspension Bridge, Ziplining, Kanu usw.)
  • 2N Wilderness (Map of Africa, Garden Route NP - Half Kollard Kingfisher Trail, Dophins Loukout Point, Paragliding)
  • 4N Kapstadt (KAPSTADt


Toll sind auch die Tipps der anderen Forumer bzgl. Gastronomie und Übernachtungen !!! Habe schon viel gegoogelt und warte nun, das wir die Flüge für den 26.03.20 buchen können.

Für die ausführliche Hilfestellung nochmals "tausend Dank" !! Wenn jemand noch einen Tipp hat, wie ich nun auch noch an kostengünstige Flüge rankomme, dann kann die Vorfreude beginnen . :thumbsup:


Lieben Gruß,


Andree





OHV_44

Winelands

Beiträge: 3 050

Danksagungen: 6738

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 17. April 2019, 18:35

Wenn jemand noch einen Tipp hat, wie ich nun auch noch an kostengünstige Flüge rankomme...
Du könntest, nachdem Du auf den einschlägigen Seiten im Netz recherchiert hast, im Flug-Thread (dort stehen auch Ticketpreise, um ein Gefühl zu bekommen, was geht!) Eure konkreten Daten einstellen.
Andere User werden dann sicher wieder hilfreich sein, obwohl es bei Eurem engen Zeitfenster schwer werden kann. Schätze mal um die 2.000 € für Euch drei in Eco.
Viel Glück.
Gruß Micha

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (17. April 2019, 22:38), SarahSofia (17. April 2019, 19:19), andr67 (17. April 2019, 18:54)

palmus

Meister

Beiträge: 324

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 733

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 17. April 2019, 19:21

Sieht doch gut auch.......... aber dauert noch sooooooo lange..... :rolleyes: .......und die Zeit geht doch so schnell vorbei. :D

:thumbup:
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

andr67 (17. April 2019, 19:28)

Sirkka

Meister

Beiträge: 178

Dabei seit: 28. Juli 2014

Danksagungen: 1016

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 17. April 2019, 19:32

Zum Thema Flüge ... ich hab gerade Frankfurt - Kapstadt und zurück für Ende Januar / Mitte Februar 2020 gebucht und da ist mir wieder aufgefallen, dass der von Lufthansa durchgeführte Direktflug, der im Codesharing mit South African Airlines durchgeführt wird, deutlich billiger über South African zu buchen war. Knapp 850 Euro für Economy ist zwar nicht billig aber wir wollten einen Direktflug. Pro Person hätten wir bei Buchung über Lufthansa ca. 50 Euro mehr bezahlt.
Die gehen jetzt ins "Genussbudget" :wine:

Nur so als Tipp, da ich Eure Präferenzen was Flugzeiten angeht ja nicht kenne.

Ansonsten viel Spass bei der weiteren Planung und einen schönen Urlaub (auch wenn's noch lange hin ist).

VG Anne

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OHV_44 (17. April 2019, 19:48), andr67 (17. April 2019, 19:36)

andr67

Schüler

  • »andr67« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 29. Dezember 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 17. April 2019, 19:35

Sieht doch gut auch.......... aber dauert noch sooooooo lange..... :rolleyes: .......und die Zeit geht doch so schnell vorbei. :D

:thumbup:
Das schöne an diesen Rundreisen ist doch, das man im Vorfeld sich auf die Jagd nach günstigen Flügen und den Mietwagen machen kann 8) Dann die Route mit den Sehenswürdigkeiten plant und viele Reiseberichte inhaliert. Schwups......ist er da !! :saflag: Ach Jaaaa, ich brauche ja auch noch Übernachtungen und Game Drives ;( Ein Jahr ist zu kurz......

andr67

Schüler

  • »andr67« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 29. Dezember 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 14. Mai 2019, 08:43

So ?? oder doch anders....... Planung 2020

Hallo,

aufgrund der vielen und wirklichen brauchbaren Tipps ( 1.0000 Dankeschön ) habe ich als Südafrika-Newbie nun meine Route folgendermaßen zusammengestellt:

26.03. Flug Frankfurt-Joh.-Kapstadt

27.03.-29.03.20 Stellenbosch - noch keine Übernachtung in Aussicht

29.03.-30.03.20 Oudtshoorn - Hlanga Lodge

30.03.-31.03.Graaf Reinert Queen Manor Guest

31.03.-03.04.20 Addo Elephant NP - Dung Beetle Guest Farm

03.04.-05.04. Tsikamma NP - noch keine Übernachtung in Aussicht

05.04.-07.04. Wilderness - Wilderness Beach Resort

07.04.-12.04. Kapstadt Hilton Cape Town

12.04. Abflug Kapstadt - Joh. Frankfurt

Wir sind mittlerweile 4 Erwachsene und 2 Kinder ( 16 Jahre ), daher war es nicht so einfach vorab bei booking.com Zimmer zu reservieren, die wir auch wieder bei einer anderen Planung, auch stornieren können. Ist die Routenentscheidung in euren Augen so für Anfänger in Ordnung und habt ihr noch Tipps für die Übernachtungen in Stellenbosch und Tsikamma NP ??

Für den Flug haben wir jetzt pro Person ca. 790,-- Euro bezahlt.

Lieben Gruß,

Andree

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (14. Mai 2019, 11:44), Bär (14. Mai 2019, 09:43)

Simba83

Rookie

Beiträge: 70

Dabei seit: 30. März 2019

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 14. Mai 2019, 08:59

Hallo! :)
Wir planen nächstes Jahr eine teilw. ähnliche Tour mit Kind. 4 Wochen von Port Elizabeth nach Kapstadt.
In Stellenbosch werden wir im The Devon Valley Hotel wohnen, etwas ausserhalb, in den Weinbergen. Preis/Leistung wirken sehr gut.
Und im Tsitsikamma NP im Storms River Mouth Rest Camp, das kannst du dir auf der Sanparks Seite anschauen, Wahnsinns Lage! ;)
Natürlich kann ich mich bisher auch nur auf Tipps von Profis stützen, haben die Reise ja noch vor uns! ;)
Lg Kathi :saflag:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

andr67 (14. Mai 2019, 12:56), Beate2 (14. Mai 2019, 11:45), Bär (14. Mai 2019, 09:43)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 695

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7828

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 14. Mai 2019, 11:49

ein Tip zu Stellenbosch: Da ihr übers Wochenende dort sein werdet solltet ihr, wenn ihr noch fit seid, am Freitagnachmittag oder Samstagvormittag einen Bummel durch die Stadt machen. Samstag ab 12.00 ist dort nix mehr los und das Alltagsleben fehlt dann

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Panguitch (16. Juni 2019, 12:11), andr67 (14. Mai 2019, 12:56), Bär (14. Mai 2019, 12:54)

andr67

Schüler

  • »andr67« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 29. Dezember 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 27. Juni 2019, 08:52

Nochmal ein 1- 2 Fragen !! Folgende Programmpunkte haben wir uns bei unseren Destination so gedacht:

Stellenbosch: erstmal nach dem Flug ankommen, dann am nächsten Tag kleine Stadtbesichtigung und danach am näschsten Tag nach Paarl raus und uns eine Aufzuchtsfarm von Leoparden anschauen ( Bericht aus dem TV über eine deutsche Familie gesehen )

Oudtshorn: Übernachtung und Weiterfahrt nach Graaf Reinert dabei Straußenfarmbesichtigung

Graaf Reinert: hier wird es leicht hektisch, wir planen noch am Ankunftstag am Nachmittag Valley of Desolation anzuschauen und eventuell ein wenig Stadtflair mitzunehmen, am nächsten Tag geht es dann zum Addo, wollen aber vorher noch für 3-4 Stunden durch den Mountain Zebra Nationalpark. ist das machbar.... ??

Addo : 3 Tage Addo, das Programm stellt sich ja von alleine auf...

Tsitsikamma NP. Übernachtung im Stormsrvier mouth camp und von dort ein wenig wandern

Auf dem Weg nach Wilderness: dann eventuell das Monkeyland in Plettenberg besuchen und Mittagessen irgendwo nett an der Gardenroute

Wilderness: noch nicht so richtig einen Plan....

Eigentlich wollten wir dann die letzten 5 Tage in Kapstadt genießen, haben uns dann aber für ein schönes Haus am Strand in Noordhoek entschieden und wollen dann von dort unsere Aktivitäten starten. Habe hier mal gelesen das Noordhoek aufgrund der Kriminalität etwas problematisch ist, stimmt das ??

Wäre das alles so umsetzbar, oder gibt es aus eurer Sicht andere Alternativen ??

Lieben Gruß,

Andree

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 728

Danksagungen: 11551

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 27. Juni 2019, 09:38

Hallo André,
du meinst sicher statt der Leoparden Station bei Paarl, die Geparden Station. :whistling:
Persönliche Anmerkung meinerseits:
warum muss man eine Auffang/Zuchstation besuchen, wenn man, wie vorgeschlagen, im Mountain Zebra NP die Möglichkeit gehabt hätte, durch das angebotene Geparden Tracking, diesen Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum auf „Augenhöhe“ zu begegnen?? Übrigens ein echtes Alleinstellungsmerkmal des Parks. Ganz ehrlich - ich bemühe mich - aber ich verstehe es nicht ?(
Womit ich gleich zu deiner nächsten Frage komme:
die Idee, von Graaff-Reinet über den MZNP (mit 3-4h Abstecher) zu fahren, halte ich für ambitioniert. Du fragt nach der Machbarkeit. Ich sag mal: machbar ist sehr vieles. Für sinnvoll halte ich es nur sehr bedingt.
Anfahrt von G-R nach MZNP 130 km = 1,5h + 3-4h im NP + 215 km =2,5h nach Addo. Falls ihr im Addo NP wohnt, beachtet die Check-in Zeiten.
Zu Wilderness hatte ich Dir in #10 schon einige Tip’s gegeben.
Zur Sicherheitslage in Noordhoek ist hier einiges geschrieben worden. Fakt ist, das es in der Vergangenheit (2018 ) zu einigen gewalttätigen Übergriffen auf Touristen gekommen ist. Ob das in der jüngsten Vergangenheit immer noch so ist, kann ich nicht sagen. Die Rushour Zeiten von und nach Kapstadt solltet ihr bei euren Unternehmungen unbedingt im Auge behalten. Ich persönlich halte den Standort Noordhoek nicht für ideal. Aber gut, jeder wie er mag.

Zitat

Wäre das alles so umsetzbar, oder gibt es aus eurer Sicht andere Alternativen??
Umsetzbar ist es, andere Alternativen gibt es jedoch immer (s.o.). :rolleyes:


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (29. Juni 2019, 01:00), Bär (27. Juni 2019, 23:04), SarahSofia (27. Juni 2019, 12:36), andr67 (27. Juni 2019, 11:38), Panguitch (27. Juni 2019, 11:35), Gisel (27. Juni 2019, 10:56), M@rie (27. Juni 2019, 10:46)

andr67

Schüler

  • »andr67« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 29. Dezember 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 27. Juni 2019, 11:48

Hallo André,
du meinst sicher statt der Leoparden Station bei Paarl, die Geparden Station. :whistling:
Persönliche Anmerkung meinerseits:
warum muss man eine Auffang/Zuchstation besuchen, wenn man, wie vorgeschlagen, im Mountain Zebra NP die Möglichkeit gehabt hätte, durch das einmalig angebotene Geparden Tracking, diesen Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum auf „Augenhöhe“ zu begegnen?? Ganz ehrlich - ich bemühe mich - aber ich verstehe es nicht ?(
Womit ich gleich zu deiner nächsten Frage komme:
die Idee, von Graaff-Reinet über den MZNP (mit 3-4h Abstecher) zu fahren, halte ich für ambitioniert. Du fragt nach der Machbarkeit. Ich sag mal: machbar ist sehr vieles. Für sinnvoll halte ich es nur sehr bedingt.
Anfahrt von G-R nach MZNP 130 km = 1,5h + 3-4h im NP + 215 km =2,5h nach Addo. Falls ihr im Addo NP wohnt, beachtet die Check In Zeiten.
Zu Wilderness hatte ich Dir in #10 schon einige Tip’s gegeben.
Zur Sicherheitslage in Noordhoek ist hier einiges geschrieben worden. Fakt ist, das es in der Vergangenheit (2018 ) zu einigen gewalttätigen Übergriffen auf Touristen gekommen ist. Ob das in der jüngsten Vergangenheit immer noch so ist, kann ich nicht sagen. Die Rushour Zeiten von und nach Kapstadt solltet ihr bei euren Unternehmungen unbedingt im Auge behalten. Ich persönlich halte den Standort Noordhoek nicht für ideal. Aber gut, jeder wie er mag.

Zitat

Wäre das alles so umsetzbar, oder gibt es aus eurer Sicht andere Alternativen??
Umsetzbar ist es, andere Alternativen gibt es jedoch immer (s.o.). :rolleyes:

LG
Kitty

Hallo Kitty,

schön wieder was von Dir zu hören und vorab vielen Dank für die schnelle Rückantwort. Ich denke, dass ich Deinen kritischen Hinweis zum Thema "Paarl-Geparden-Station" doch wirklich beherzigen sollte und ein Tracking im MZP organisieren sollte. Wenn man drüber nachdenkt, wirklich eine bessere Option !! :P Muss man das Tracking vorher anmelden oder kann man vor Ort sich etwas buchen ?? Aber den "Stress" 1 Tag MZP und weiter zum Addo ( wohnen 5 km vom Park entfernt ) würde ich aber gerne ausprobieren. In Noordhoek wohnen wir über Airbnb im OceanSong Beach house. Kannst Dir ja mal anschauen.....

Danke Dir,

Andree

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (29. Juni 2019, 01:01), Bär (27. Juni 2019, 23:04)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 728

Danksagungen: 11551

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 27. Juni 2019, 13:30

Hallo André,
das Geparden Tracking findet wenn nur 1x täglich um 7:30 statt. Realistisch eigentlich nur, wenn man statt im Park in Cradock wohnt. Das Gate öffnet um 7:00. Vom Gate bis zur Rezeption sind es 12 Kilometer Gravel.
Ihr könnt natürlich in G-R um 5:00 aufbrechen, damit ihr rechtzeitig da seid. Dann aber würde ich zwingend verbuchen. Das geht nicht Online. Dazu müsstest du direkt im MZNP anrufen ( sicherste Variante)
Das Tracking selber dauert 3-4 Stunden. Feste Schuhe, lange Hosen, Kleidung in gedeckten Farben, adäquater Sonnenschutz, Hut, Sonnenbrille, ausreichend Wasser, Fernglas und Fotoapparat nicht vergessen.
Kostenpunkt 429 ZAR pP.

Zitat

In Noordhoek wohnen wir über Airbnb im OceanSong Beach house. Kannst Dir ja mal anschauen.....
Auch wenn ich jetzt sehr kritisch klingen sollte.... :whistling:
Zu airBnB und UBER habe ich eine ganz eigene Meinung. :rolleyes:

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (29. Juni 2019, 01:01), Bär (27. Juni 2019, 23:04), andr67 (27. Juni 2019, 14:15), M@rie (27. Juni 2019, 13:31)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 728

Danksagungen: 11551

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 27. Juni 2019, 14:50

Hallo André,
noch mal für mich, zum besseren Verständnis:

Zitat

am nächsten Tag geht es dann zum Addo, wollen aber vorher noch für 3-4 Stunden durch den Mountain Zebra Nationalpark. ist das machbar.... ??

Zitat

Aber den "Stress" 1 Tag MZP und weiter zum Addo ( wohnen 5 km vom Park entfernt ) würde ich aber gerne ausprobieren.
Wohnt ihr jetzt 1N im MZNP oder wollt ihr nur eine Stippvisite dorthin unternehmen?
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

andr67

Schüler

  • »andr67« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 29. Dezember 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 27. Juni 2019, 15:05

Ne, ne es bleibt bei einer Stippv
isite 😜👍