Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marc123

Schüler

  • »Marc123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 18. April 2019

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. April 2019, 12:45

2 Wochen Südafrika im September

Servus an alle,
Relativ kurzfristig habe ich mir jetzt in den Kopf gesetzt, statt nach Kroatien im September das erste Mal nach Afrika zu fliegen.
Meine Freundin und ich (beide Mitte 20) habe bisher Reiseerfahrung in Asien,den USA sowie Mittelamerika, Südafrika wäre unsere Premiere in Afrika.

Wir wollen viel vom Land sehen und einiges Machen, gehen zum Beispiel gerne Wandern auf Bergen, lieben die Natur, die Wale sollen ja auch da sein das würde uns auch interessieren. Natürlich soll die Tierwelt in SA nicht zu kurz kommen. Wir würden selbst fahren und uns auf Airbnb,Gesthouses beschränken. Ein normaler Kleinwagen reicht ja scheinbar für die GardenRoute/Addo!?

Ich hab meiner Freundin mal gesagt , dass ich die Kosten für den Urlaub auf ca. 2000 Euro schätzen würden, günstiger wäre natürlich ein Traum. Leider haben wir nur 14-15 Tage zur Verfügung in einem engen Zeitfenster( 2-17 Sept).
Ich habe mich nach dem Einlesen mal auf folgende Route grob festgelegt.
4N Kapstadt
2N Hermanus auf Grund der Wale
2 N Wilderness
3N Plettenberg Bad mit Touren Knysna/Mossel Bay

2N Tsitsikamma NP

3N Addo
Das sind natürlich schon 16 Tage:D Vielleicht einen Tag weniger in Hermanus? Oder Tsitsikamma rauslassen und länger im Kapstadt?

Ich würde eigentlich bevorzugen vom Addo wieder zurück nach Kapstadt zu fahren, habe allerdings hier gelesen, dass ein Inlandsflug vom PE nach Kapstadt vielleicht die bessere Alternative ist!?

Meine Sorge ist auch, dass ich für September breits zu spät dran bin für z.B. die Addo Unterkünfte, oder ist das Quatsch?
Wie gesagt wir wollen vor allem auch Tiere beobachten, daher war dies meine Route 1, hatte vorher überlegt Kapstadt mit dem Krüger zu verbinden, oder meint ihr die obige Route ist für Einsteiger erstmal okay?
Über kurz oder lang wollen wir sowieso nach Namibia und in den Etosha da dort Bekannte wohnen, aber das ist dieses Jahr wirklich zu kurzfristig. Daher ist eine Etosha Safari sowieso irgendwann dran, weshalb ich den Krüger erstmal weggelassen haben und den Addo geno,man habe.
Aber ihr kennt das ja. Man will am liebsten alles auf einmal haben, zumindest geht's es mir so.
Würde mich freuen wenn ich hier ein paar Tipps und Meinungen von erfahrenen Südafrikareisenden bekomme,
Vielen Danke schonmal

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 989

Danksagungen: 6581

  • Nachricht senden

2

Freitag, 19. April 2019, 13:26

Vielleicht einen Tag weniger in Hermanus?
...dass ein Inlandsflug vom PE nach Kapstadt vielleicht die bessere Alternative ist!?
Willkommen Marc,
das wären schon mal recht gute Ansätze.

Zitat

Meine Sorge ist auch, dass ich für September breits zu spät dran bin für z.B. die Addo Unterkünfte...
Diese lässt sich relativ schnell aus der Welt schaffen, in dem Du Dir mal einige Unterkünfte anschaust, um zu sehen, ob die angestrebten noch buchbar sind. ;)

Flüge gibt es zB ab FRA (Euer Heimatflughafen ist?) für ca. 600 € pP mit Emirates. Deine Budgetangabe ist sicher pro Person gemeint, oder?
Viel Spaß beim weiteren Planen.
Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten! Es ist ja schließlich seins.


Gruß Micha

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (19. Juli 2019, 15:44), SarahSofia (19. April 2019, 15:24), Gisel (19. April 2019, 14:34), Beate2 (19. April 2019, 14:13)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 625

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1369

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. April 2019, 15:24

Hallo Marc,


Ich hab meiner Freundin mal gesagt , dass ich die Kosten für den Urlaub auf ca. 2000 Euro schätzen würden, günstiger wäre natürlich ein Traum. Leider haben wir nur 14-15 Tage zur Verfügung in einem engen Zeitfenster( 2-17 Sept).
Ich habe mich nach dem Einlesen mal auf folgende Route grob festgelegt.
4N Kapstadt
2N Hermanus auf Grund der Wale
2 N Wilderness
3N Plettenberg Bad mit Touren Knysna/Mossel Bay
2N Tsitsikamma NP
3N Addo
Das sind natürlich schon 16 Tage:D Vielleicht einen Tag weniger in Hermanus? Oder Tsitsikamma rauslassen und länger im Kapstadt?

Ich würde eigentlich bevorzugen vom Addo wieder zurück nach Kapstadt zu fahren, habe allerdings hier gelesen, dass ein Inlandsflug vom PE nach Kapstadt vielleicht die bessere Alternative ist!?



bei ca. 14 Tagen finde ich die One-way-Route besser. 7 Nächte zwischen Wilderness und Tsitsikamma wären mir zuviel für das kleine Gebiet, dort würde ich die eine überzählige Nacht streichen und auch lieber 2 x 3 Nächte an jeweils einem Ort planen. Das mit den "Touren Knysna/Mossel Bay" von Plettenberg aus war sicher ein Versehen - zumindest Mossel Bay betreffend - dort seid ihr ja schon einige Tage vorher dran vorbei gefahren (und Mossel Bay lohnt eher keinen 2. Trip :whistling: ).
Unterkünfte im Addo Main Camp sind durchaus noch buchbar - nur am 15.9. wird´s schon etwas knapp.
Und was das Budget angeht, bin ich fest davon ausgegangen, dass es 2000 € p.P. sind - sonst hätte sich die Planung eigentlich schon erledigt . . .

LG SarahSofia

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (19. Juli 2019, 15:44), petersa (20. April 2019, 07:53), OHV_44 (19. April 2019, 21:29), SilkeMa (19. April 2019, 16:18), Beate2 (19. April 2019, 16:17)

Marc123

Schüler

  • »Marc123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 18. April 2019

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. April 2019, 17:28

Danke schon mal für die Antworten.
Ja sorry, 2000 p.P. sind natürlich angedacht.
Würdet ihr denn das Main Camp im Addo empfehlen oder doch lieber Matyholweni.
Ja das mit den Buchungen habe ich mir fast schon gedacht.

Mal sehen ob ich am Wochenende den Flug buche, überlege noch ob es mir Wert ist für 300 Euro p.P mehr einen Direktflug ggü einem Stopp in Dubai vorzuziehen. Ja, Frankürt oder Düsseldorf, geht beides wobei nur Frankfurt direkt anbietet.
Und danach würde ich direkt die Unterkunft im Addo buchen, der Rest ist ja denke ich nicht soooo dringend.
Okay danke für den Tipp:
Kapstadt 4N (Kaphalbinsel, Lions Headm Tafelberg)
Hermanus 1N (Wale)

Wilderness 3N (Kanu fahren, Mossel Bay)

Plettenberg 3N ( Knysna, Robbergnature, Tsitsikamma NP)

Addo 3N (Main Camp?)
Find die Aufteilung dann gar nicht so schlecht. :D :D

Ich hoffe ihr sehr das ähnlich....

Dann überlege ich doch am letzten Tag Addo zurück nach Kapstadt zu fahren, mit einer Zwischenübernachtung. Aber das kann man ja noch überlegen...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OHV_44 (19. April 2019, 21:29)

Sirkka

Meister

Beiträge: 177

Dabei seit: 28. Juli 2014

Danksagungen: 1013

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. April 2019, 19:04

Wenn du nach den Flügen schaust, bezieh den Inlandsflug von Port Elizabeth nach Kapstadt, bzw. Rückflug PE über Johannesburg mal in deine Suche mit ein. Ich hatte bei Buchung von allen Flügen bei South African Airlines schon den Fall, dass der zusätzliche Inlandsflug nur die Flughafengebühren gekostet hat. Ist zwar nicht die Regel aber manchmal hat man ja Glück ....

VG Anne

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (19. Juli 2019, 15:45), Bär (19. April 2019, 23:24)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 091

Danksagungen: 12052

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. April 2019, 19:18

Wilderness 3N (Kanu fahren, Mossel Bay)
Plettenberg 3N ( Knysna, Robbergnature, Tsitsikamma NP)
Addo 3N (Main Camp?)

wenn Wandern mit zu den Prioritäten gehört, würde ich gerade Tsitsikamma nicht rausnehmen als Übernachtungsort, sondern würde die Übernachtungen Wilderness und Plett zusammenziehen und in (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) mit rein nehmen, anschliessend in den Addo (Main Camp) und bei den Flügen schauen, wie es mit Gabelflügen aussieht, sprich DLand - CPT - PLZ via JNB nach DLand

also
4 N Kapstadt (Kaphalbinsel, Lions Headm Tafelberg)
2 N Hermanus oder Gansbaai (Wale)
3 N Knysna (Kanu fahren, Mossel Bay, Robberg)
2 N Tsitsikamma
3 N Addo (Main Camp?)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (19. Juli 2019, 15:45), petersa (20. April 2019, 07:52)

petersa

Tierliebhaber

Beiträge: 152

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 539

  • Nachricht senden

7

Samstag, 20. April 2019, 07:51

Hi Marc,

hast du jetzt Hermanus auf 1 Nacht gekürzt? Davon würde ich abraten. Nicht weil Hermanus der absolute Burner ist ,sondern weil die Wale anscheinend für euch wichtig sind.
Wann kommt ihr aus CT in Hermanus an? Wieviel Zeit bleibt um eine passende Whale watching tour zu finden? Am nächsten Tag ginge das nicht. Da müßt ihr über 350 km bis Wilderness fahren.
Bei 2 Übernachtungen entspannt sich die Situation. Ihr könnt euch den Ort ansehen , die ersten Wale in der Bucht beobachten und euch um Unterkunft und Tour kümmern.

So würde ich es machen.
Ist das eine Budget Frage ist ob ihr PE-> CPT fliegt oder fahrt? Schau mal bei Kulula.com Flugpreis ca 1000 Zar p.P. also aktuell rund 70 € Ist fast billiger als der Bezinverbrauch.

Auf jeden Fall wünsche ich euch eine schöne Zeit in SA
Petersa

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (19. Juli 2019, 15:45)

Marc123

Schüler

  • »Marc123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 18. April 2019

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

8

Samstag, 20. April 2019, 09:12

Ich weiß leider noch nicht wann wir wo sind. Ich würde wie gesagt schauen nächste Woche den Flug zu buchen und anschließend das Main Camp im Addo. Dann hätte man schonmal einen groben Zeitplan.
Ne Kostenfrage ist der Inlandsflug nicht, nur die Sache ob wir Bock haben und doch lieber fahren :D
Hermanus haben wir erstmal gekürzt, ist natürlich ein Argument lieber da ein Tag mehr. Wir sind jetzt nicht die Mega-Wanderer, aber wir machen gerne viel fußläufig etc. Deswegen vielleicht lieber ne Nacht länger Hermanus als diesen mit Wandern zu verbringen.

Ich blicke bei.
Ich blicke bei den Unterkünften im Addo nicht durch,bzw die Unterschiede zwischen den Chalets.

Chalet 2bd (s-d) lese ich hier dass das einige buchen. wie gesgat wir sind zu 2, gibt's da große Unterschiede?

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 613

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7508

  • Nachricht senden

9

Samstag, 20. April 2019, 09:28

Ne Kostenfrage ist der Inlandsflug nicht, nur die Sache ob wir Bock haben und doch lieber fahren
Täusch dich bei der Fahrt Addo - Kapstadt nicht. Die Strecke zieht sich, das ist langer Fahrtag. Auf vielen Abschnitten unterwegs gibt es 80kmh Höchstgeschwindigkeit. Aktuell sind östlich von Caledon ca 50km Baustelle fast am Stück - not amusing.
Wir sind mal an einem Tag gefahren, Dauer ca 11 Std nur mit Pipa und Snack Pausen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (19. Juli 2019, 15:46), M@rie (20. April 2019, 13:46)

lottinchen

Meister

Beiträge: 103

Dabei seit: 20. September 2017

Danksagungen: 721

  • Nachricht senden

10

Samstag, 20. April 2019, 09:35

Hermanus haben wir erstmal gekürzt, ist natürlich ein Argument lieber da ein Tag mehr. Wir sind jetzt nicht die Mega-Wanderer, aber wir machen gerne viel fußläufig etc. Deswegen vielleicht lieber ne Nacht länger Hermanus als diesen mit Wandern zu verbringen.
In Hermanus kann man auch schön wandern: Entweder an der Küste entlang oder im Botanischen Garten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (19. Juli 2019, 15:46)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 667

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 1006

  • Nachricht senden

11

Samstag, 20. April 2019, 09:42

Bei dem knappen Zeitbudget: Inlandsflug.
Je 2 Nächte Hermanus, Wilderness ( ebb and flow camp!) ,direkt Tsitsikamma und 2 N Plettenberg wegen Robberg Reserve.
Und evtl auch interesannt bei Colchester Südausgang Addo- dort liegen große Inlandsdünen, man kann da per gebuchter Tour langshippern und Sandsledding machen, ganz witzig und die Dünen sind beeindruckend.
Auch wichtig: Anfang September kann es noch regnerisch und kühl sein! Ist ja Frühling , ca wie bei uns Ende März Anfang April

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (19. Juli 2019, 15:46), Beate2 (20. April 2019, 09:54)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 625

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1369

  • Nachricht senden

12

Samstag, 20. April 2019, 13:04


Ich blicke bei den Unterkünften im Addo nicht durch,bzw die Unterschiede zwischen den Chalets.
Chalet 2bd (s-d) lese ich hier dass das einige buchen. wie gesgat wir sind zu 2, gibt's da große Unterschiede?


Hallo Marc,

du kannst mal hier (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) stöbern, da ist einiges beschrieben. Auch die Sanparks-Seite finde ich ganz übersichtlich. Allerdings solltest du erst mal nach Verfügbarkeiten schauen - dass macht die Entscheidung manchmal überraschend einfach :whistling:
Wir haben uns übrigens in den Forrest Cabins ganz wohl gefühlt, obwohl die hier wohl nicht jeder mag bzw. die eher wenig gebucht werden.
Mathyloweni ist natürlich auch eine Alternative, dort liest man allerdings immer mal wieder von einem Affenproblem.

LG SarahSofia

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (19. Juli 2019, 15:46), Panguitch (17. Juni 2019, 15:03), Bär (20. April 2019, 20:41)

Marc123

Schüler

  • »Marc123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 18. April 2019

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

13

Montag, 22. April 2019, 20:04

So vielen Dank schonmal für die Antworten.
Ich habe jetzt bei meiner Kollegin im Reisebüro einige Flugmöglichkeiten bekommen.
Ist wahrscheinlich Ansichtssache was man zuerst machen möchte, Kapstadt oder Addo am Ende., oder!?

Möglichkeit 1 wäre wie gesagt Kapstadt landen, Route und mit dem Auto wieder nach CPT Flug nach DE
MÖglichkeit 2 nach CPT, Route und dann via Port Elizabeth überJohannesburg nach DE zurück. Die Route könnte man ja auch umgekehrt machen, also in Johannesburg starten nach PE und in den ADDO.
Möglichkeit 3 halt wie 1 aber dann vom Addo über PE (Inlandsflug) nach CPT und dann zurück nach DE
Zeitraum wie gesagt 02-16 September

Ich weiß das wird auch mit den Preisen abhängig sein, aber da tut sich nicht soooo viel und im Addo ist zur Zeit auch noch überall was frei.
Würd mich nur interessieren ob ihr da eine Empfehlung habt oder schon mal ähnlich gereist seid.
Sorry fürs auf die Nerven gehen, ich halte nur immer sehr viel von Empfehlungenin Foren und bin damit bislang immer gut gefahren. :D

Und noch was: Das Addo Rest Camp bei sanparks auf der Seite: Damit ist das main Camp gemeint, oder!?

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 989

Danksagungen: 6581

  • Nachricht senden

14

Montag, 22. April 2019, 20:23

Ich habe jetzt bei meiner Kollegin im Reisebüro einige Flugmöglichkeiten bekommen.
Was hast Du denn genau bekommen?
Ansonsten aufgrund der knappen Zeit die Variante 3.
Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten! Es ist ja schließlich seins.


Gruß Micha

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 091

Danksagungen: 12052

  • Nachricht senden

15

Montag, 22. April 2019, 20:29

ob nun Kapstadt oder Addo am Ende kommt auf eure Prioritäten an, was das Highlight für euch wäre - das wird i.d.R. gerne an den Schluss gesetzt

also entweder DLand - JNB - PLZ - Fahrt nach CPT und dann CPT - DLand oder eben DLand CPT - Fahrt Richtung PLZ/Addo - Flug PLZ via JNB - DLand

Und noch was: Das Addo Rest Camp bei sanparks auf der Seite: Damit ist das main Camp gemeint, oder!?

die Leseempfehlungen aus der Willkommens-eMail hast du ja sicherlich gelesen, denn insbs. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) --> (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) würde diese Frage beantworten :whistling: ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (19. Juli 2019, 15:47)

Marc123

Schüler

  • »Marc123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 18. April 2019

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

16

Montag, 22. April 2019, 20:43

@OHV 44

Sie hat mir halt verschieden Flugverbindungen rausgesucht mit konkreten Daten und Preisen halt, zum Beispiel halt DE-CPT und Rück JNB DE. Da wäre ich mit knapp 570 euro zur Zeit dabei. Pro Person. Mit Emirate. Den Inlandsflug würde ich dann selbst buchen.
@M@rie

Ja ich habe das gelesen, nur steht überall Main Camp und bei sanparks auf der Seite wenn ich auf Camps im Addo klicke Addo Rest Camp. Das verwirrt etwas

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 091

Danksagungen: 12052

  • Nachricht senden

17

Montag, 22. April 2019, 20:47

wenn Inlandsflug und Internationaler Flug nach Hause direkt aufeinanderfolgen, kann ich dir nur raten alle Flüge auf einem Ticket zu buchen, denn sollte mit dem Inlandsflug irgendwas sein (Verspätung, Ausfall etc) und du bekommst den Int. Flug nicht, dann schaust in die Röhre und hast doppelte Kosten.


sanparks auf der Seite wenn ich auf Camps im Addo klicke Addo Rest Camp
also bei SAN Park steht ;)

Zitat

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

The popular main rest camp of the park offers a wide variety of accommodation units to suit all tastes and plenty of activities to keep visitors busy. A unique feature is the waterhole lookout point situated inside the camp and which is floodlit at night, as well as the underground hide, allowing close encounters with wildlife at the waterhole.

also ja, Addo Restcamp = Addo Main Camp ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (19. Juli 2019, 15:47), toetske (22. April 2019, 23:03)

Marc123

Schüler

  • »Marc123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 18. April 2019

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 23. April 2019, 19:14

Soll Flüge sine gebucht und wir haben uns gegen einen Inlandsflug entschieden, vor allem auf Grund meiner Freundin, sie möchte unbedingt fahren, sie fährt echt gerne das war schon immer so.:D Ja ich weiß die meisten empfehlen hier was anderes, aber jetzt machen wir das einfach so und haben 14 Nächte vor Ort.
Wir landen am 03.09 in Kapstadt, Plan ist dann

4 N Kapstadt

3 N Wilderness (Halt bei Bettys Bay, der Tage ist dann voll mit der Fahrt/ Kanu/Knysna) 3 N weil die Anfahrt von CPT lang ist
3 N Addo( zu dem Zeitpunkt sind die Verfügbarkeiten dort halt noch am besten und wir sind nicht am Wochenende da)

2 N Plettenberg (Robberg)

2 N Hermanus

Wo packe ich den Tsitsikamm rein? Oder lieber nur 1 Nacht Hermanus. Eine WhaleWatching Tour haben wir letztes Jahr in der Dom. Rep gemacht und würden uns auf den Cliff Path(?) bzw die Sichtung von Land aus beschränken. Dann reicht ja wohl ein 1 Nacht oder? Zumal diese Nacht vor dem Rückflug nach Deutschland wäre und Hermanus da ja sehr günstig läge.

Theoretisch könnte man 1 Nacht Hermanus und 1 Wilderness kürzen und dafür dann 2N Tsitsikamma. Was haltet ihr davon?
Ich weiß es ist anstrengend wenn die Routen immer wieder neu gewürfelt werden :whistling:Aber ich glaube so langsam hab ich's was meint ihr!?

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 613

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7508

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 23. April 2019, 19:18

3 N Wilderness (Halt bei Bettys Bay, der Tage ist dann voll mit der Fahrt/ Kanu/Knysna) 3 N weil die Anfahrt von CPT lang ist
Heißt das, ihr wollt auf dem Weg von Kapstadt nach Wilderness noch in Betty's Bay vorbei und an dem Tag auch noch Kanu fahren? Das wird zu viel!
Betty's Bay könnt ihr besser von Hermanus aus machen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (19. Juli 2019, 15:47), toetske (24. April 2019, 22:49), Bär (23. April 2019, 23:52)

Marc123

Schüler

  • »Marc123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 18. April 2019

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 23. April 2019, 19:22

Sorry nein, Kanu ist für die anderen Tage geplant.
Wir würden von Kapstadt über Bettys Bay nach Wilderness, damit wäre der Tag voll.
Hmm ja wie gesagt ich bin am überlegen Hermanus zu kürzen um Tsitsikamma zu machen, oder lohnt da auch ein Tagesausflug?