Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cloudy62

Anfänger

  • »cloudy62« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 22. April 2019

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. April 2019, 12:12

Südafrika-Gardenroute- 2020 + Seychellen

Hallo,
ich bin Claudia 56 und möchte mit meinem Mann(61) und Freunden (Mitte-Endfünfziger) nach Südafrika.
Wir sind alle schon weit gereist - aber Südafrika kennen wir alle 4 noch nicht.
Im September fliegen mein Mann und ich das 2. Mal nach Hawaii, aber für unsere Silberhochzeit 2020 hat er sich keine Zeitverschiebung, keine ewigen Flüge gewünscht.
Wir haben noch Zeit, aber ich bin eine leidenschaftliche Planerin, die sich bei Reiseberichten sehr entspannen kann.

Die Grundidee ist folgende, und ich erhoffe mir ein Feedback bzw Ratschläge:
Flug nach Kapstadt, dort 3 Tage bleiben, dann die berühmte Straße nach Port Elizabeth fahren und den Addo Elephant Park besuchen. Hier hatten wir mal 2 Wochen veranschlagt, ein paar Tage mehr wären auch okay.
Wie komme ich von dort weiter nach Mahe/Seychellen?
Port Elizabeth->Flug Johannesburg-<Port Elizabeth fliegen und nach Kapstadt fahren und von dort auf die Seychellen fliegen?
Wir laufen gerne und Trails werden gerne gegangen, darum wäre für mich der Tsitsikamma Park ein absolutes MUSS.
Wir wollen nicht jeden Tag woanders übernachten; uns wären Guesthouses recht angenehm, wo wir 2-3 Nächte bleiben könnten und von dort dann in die Gegend ausschwärmen könnten.
Empfiehlt sich ein Abstecher in die Winelands?
Flüge wollten wir nach unserer Rückkehr aus Hawaii buchen---> gibt es da Empfehlungen?
Passt die angestrebte Reisezeit Mitte Oktober?
Ach ja, wir sind keine Backpacker, hostels wären jetzt nicht so unser Ding; ÜN im Addo Parc bzw Tsitskamma Parc wären toll
So. das wäre es erstmal,
vorab recht herzlichen Dank für eure Antworten,
LG Cloudy

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 403

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 968

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. April 2019, 12:28

Hallo Cloudy,

die Grundidee von Kapstadt aus in 2 Wochen Richtung PE zu fahren ist sicherlich in Ordnung.

Da habt ihr Zeit euch die schönsten Punkte der Gardenroute anzusehen.

Die Zeit Mitte Oktober ist auch nicht verkehrt, wenn ich mich nicht irre ist dann in Südafrika Frühling und an der Gardenroute sollte alles blühen.

Ein Abstecher in die Winelands ist mit Sicherheit nicht verkehrt.

Gute BnBs gibt es an der Gardenroute reichlich. Die Übernachtung im Addo üsst ihr frühzeitig buchen, da die Unterkünfte dort immer sehr begehrt sind (wie eigentlich in allen Parks).

Der Weiterflug auf die Seychellen (ein Traum übrigens) ist problemlos mit Air Seychelles, oder Ethopian von Johannesburg möglich. Am besten fliegt ihr dann von PE nach Johannesburg.

Stöber mal weiter hier im Forum und du wirst mit Sicherheit tolle Tipps für eure Route bekommen.

LG

Dirk :saflag:
LG

Dirk

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cloudy62 (22. April 2019, 14:29), Beate2 (22. April 2019, 13:46)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 001

Danksagungen: 11762

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. April 2019, 12:38

Hallo Claudia,

Herzlich Willkommen in der Selbsthilfegruppe der Südafrika-Abhängigen :saflag:

die Leseempfehlung (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) hast du wohl gefunden ;)

viele deiner Fragen (bspw Reisezeit, Flüge etc) wurden bereits im Forum besprochen, daher als weitere Leseempfehlung der Thread (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , darüberhinaus gibt es in der (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) sicherlich mind. einen RB mit Seychellen-Kombination und eine Vielzahl an Inspirationen zur Gestaltung der Garden Route, auch die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und dem Suchbegriff Seychellen dürfte hilfreich sein, es gibt aber auch Suchtags:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wie komme ich von dort weiter nach Mahe/Seychellen?
da empfiehlt sich wohl das Routing DLand - CPT - PLZ - JNB - SEZ - DLand

ach...noch was
dann die berühmte Straße nach Port Elizabeth fahren
ich hoffe, es gibt nicht Vorstellung einer besonderen Strasse/Route, die Bezeichnung "Garden Route" ist m.E. eher als eine touristische Bezeichnung zu verstehen ;)

viel Spass beim weiteren Stöbern, inspirieren lassen im Forum und Planen :)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (24. April 2019, 23:15), cloudy62 (22. April 2019, 14:29), Beate2 (22. April 2019, 13:46)

palmus

Meister

Beiträge: 286

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 673

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. April 2019, 13:49

Hi Cloudy,

Grundsätzlich hört sich das schon gut an. 2 Wochen sollten Euch für die Gardenroute ausreichend Zeit geben. Den Abstecher in die Winlands könntet Ihr bei eurem ersten Südafrika Trip (es wird nicht der letzte sein :rolleyes: ) als Tagesausflug von Kapstadt machen. Eine Wanderung kann ich auch im Robberg Nature Reserve (Plettenberg) und auch am Kap empfehlen - Voraussetzungen, das Wetter passt natürlich. Wilderness hat auch ein paar Wandermöglichkeiten.


Hawaii ist auch echt schön - waren im September 2016 dort. Tolle Wanderungen dort (ggf. Im Forum von Angie mal schauen ;) )


Viel Spaß bei den weitern Planungen.


Viele Grüße
:saflag:
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cloudy62 (22. April 2019, 14:29)

cloudy62

Anfänger

  • »cloudy62« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 22. April 2019

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. April 2019, 14:49

Zitat

Hawaii ist auch echt schön - waren im September 2016 dort. Tolle Wanderungen dort (ggf. Im Forum von Angie mal schauen ;) )

Danke :) bin dort schon seit einigen Jahren unterwegs und weiß darum die Arbeit in einem Forum sehr zu schätzen.
Ich hätte bei der 1. HawaiiReise einiges falsch geplant, aber dann Gott sei Dank Angie gefunden.
Da ich mit diesem Forum so gute Erfahrungen gemacht habe, hoffe ich hier auch allerlei Nützliches mitzukriegen.
Noch eine kurze Frage erstmal: Wenn ihr 3-4 Unterkünfte wählen müßtet, welche Orte würdet ihr als Stützpunkte nehmen?
Kapstadt... in den Addo wollten wir vlt 2 Nächte... die Häuschen im Tsitsikamma parc sollen auch nett sein....aber dann?
Nochmals herzlichen Dank für die Unterstützung, ich gebe dann erstmal Ruhe, hätte dann aber zumindest mal ein paar Eckpfeiler
LG Claudia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

palmus (22. April 2019, 16:43)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 552

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1240

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. April 2019, 15:30

Hallo Claudia,
Noch eine kurze Frage erstmal: Wenn ihr 3-4 Unterkünfte wählen müßtet, welche Orte würdet ihr als Stützpunkte nehmen?
Kapstadt... in den Addo wollten wir vlt 2 Nächte... die Häuschen im Tsitsikamma parc sollen auch nett sein....aber dann?

leider schreibst du bisher sehr wenig über eure Vorlieben und Ansprüche - das macht eine Empfehlung nicht so leicht.
Wenn du nur 3-4 Stationen machen willst und Kapstadt, Tsitsikamma und Addo sozusagen gesetzt sind, bleibt ja nur noch ein Übernachtungsort übrig. Für mich wäre das z.B. De Hoop (wenn ihr am Waser bleiben wollt) oder Montagu - dass ist dann aber abseits der GardenRoute (die ich übrigens leicht überbewertet finde :whistling: ). Es gibt allerdings noch gaaaanz viele andere Möglichkeiten, deswegen wären noch ein paar zusätzliche Infos von euch ganz praktisch ;).
LG SarahSofia

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (24. April 2019, 23:17), Bär (22. April 2019, 16:14)

cloudy62

Anfänger

  • »cloudy62« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 22. April 2019

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Montag, 22. April 2019, 16:06

Hallo SarahSofia,
viel Meer, Natur, Landschaften, Tiere, bißchen wandern ….gut essen.... ein kleiner Roadtrip mit dem Mietwagen und viel gucken.
Unterkünfte am Meer wären schon klasse
ich lese auch immer wieder was von "privat game drives" - heißt das, man geht mit einem Guide 1-2 x täglich auf tour? Das wäre toll, auch eine Lodge darf es sein.
Kapstadt: ich denke, das normale Programm für Erstbesucher und die Kap-Halbinsel. Sind für Kapstadt 3-4 Tage beim 1. Besuch okay? Tafelberg und kleine Trails laufen
Unser Freund ist Weintrinker und hätte nichts gegen 1 Tag im Wineland einzuwenden
Er hat noch angeregt, evtl mit den Walen im Käfig zu tauchen, aber da bin ich raus, davon halte ich nicht viel. Aber Wale oder Delfine anzuschauen wäre schon schön. Wie die anderen Tiere auch.... Nur gucken, ansonsten in Ruhe lassen.
Auf Hawaii waren wir auch immer außerhalb der Walsaison, wie ist das ist Südafrika?
Unsere Reisezeit soll Mitte Oktober sein.
Preismäßig bin ich nicht sehr bewandert, habe aber gelesen, dass SA günstiger ist als Hawaii.
Flugpreise hab ich noch nicht auf dem Schirm, da will ich im Herbst anfangen zu schauen. Flug FRA nach CPT non-stop. Nach Hause ab Mahe/Seychellen-> FRA
Was müßte ich wohl circa für Flüge und Mietwagen (Kapstadt-Port Elizabeth) rechnen?
ÜN im Addo sind wohl schon etwas teurer, oder?
Also budgetmäßig denke ich (wir sind ja auch schon etwas älter :rolleyes: :whistling: ) sind wir keine Luxusurlauber aber auch keine Backpacker...irgendwo dazwischen.
Eigentlich wollte ich nur kurz schreiben, aber jetzt schaut euch die Epistel an.... :blush:
Ich kann eigentlich immer nur danke im voraus sagen, LG Claudia
[u][/u][s][/s][u][/u][s][/s][u][/u][s][/s]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sirkka (22. April 2019, 16:33)

Dicobo

Meister

Beiträge: 231

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 227

  • Nachricht senden

8

Montag, 22. April 2019, 16:46

Ich will nicht alles auf den Kopf stellen, finde aber,dass zu einem ersten Besuch in Südafrika der Krügerpark gehört,der ja wirklich von Jo.burg leicht zu erreichen ist,entweder mit dem Mietwagen oder per Flug.Daher würde ich die Reise anders aufbauen, vielleicht mit Emirates fliegen,da die gute Multi-Stop Flüge anbieten:

D.land - Seychellen
Seychellen - Jo.burg / 4-5 Tage Krüger NP
Jo.burg - PE
Fahrt nach Kapstadt, wobei 8 Tage ausreichen,da Oktober nicht so optimal ist,mit Ausnahme der Walbeobachtung
Kapstadt-Deutschland

Dann habt ihr verschiedene Eindrücke vom Land und

Sirkka

Meister

Beiträge: 169

Dabei seit: 28. Juli 2014

Danksagungen: 975

  • Nachricht senden

9

Montag, 22. April 2019, 16:47

Hi Claudia,

Oktober ist Walsaison vor Südafrika, Ihr habt also sicher Gelegenheit welche zu sehen. Klassischer Standort aber damit natürlich gerne auch voller Touris ist z.B. Hermanus, wo ihr auch gute Chancen habt, die Tiere von Land aus zu sehen. Ließe sich auch verbinden mit dem nahegelegenen dortigen Weingebiet. Außerdem in der Nähe, die Pinguinkolonie Betty's Bay.

Für Private Game Drive Drives böten sich z.B. die privaten Reserves in der Nähe des Addo an.

Da Du ja noch Zeit hast für die Planung empfehle ich dir lesen, lesen, lesen der Reiseberichte hier im Forum. Da findest du ganz viele Ideen, Eindrücke etc. die sicherlich helfen, dass ihr euch klarer werdet, was euch wo erwarten würde. Bis jetzt scheinen mir die noch etwas schwammig, was es auch schwer macht, konkrete Tipps zu geben.

VG Anne

Dicobo

Meister

Beiträge: 231

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 227

  • Nachricht senden

10

Montag, 22. April 2019, 16:47

Ich will nicht alles auf den Kopf stellen, finde aber,dass zu einem ersten Besuch in Südafrika der Krügerpark gehört,der ja wirklich von Jo.burg leicht zu erreichen ist,entweder mit dem Mietwagen oder per Flug.Daher würde ich die Reise anders aufbauen, vielleicht mit Emirates fliegen,da die gute Multi-Stop Flüge anbieten:

D.land - Seychellen
Seychellen - Jo.burg / 4-5 Tage Krüger NP
Jo.burg - PE
Fahrt nach Kapstadt, wobei 8 Tage ausreichen,da Oktober nicht so optimal ist,mit Ausnahme der Walbeobachtung
Kapstadt-Deutschland

Dann habt ihr verschiedene Eindrücke vom Land und
Ich hatte noch vergessen zu erwähnen,dass ihr unbedingt die schöne Route 62 von Oudtshoorn Richtung Westen fahren müsst.

palmus

Meister

Beiträge: 286

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 673

  • Nachricht senden

11

Montag, 22. April 2019, 16:49

Also ich finde Wilderness wie zuvor angeführt, als Unterkunftort ganz gut. Kannst B&B am Strand nehmen. Plettenberg fanden wir auch schön.

Günstiger als Hawaii auf jeden Fall. Kommt aber immer darauf an ..... auch in Südafrika gilt „teurer geht fast immer, muss es aber nicht sein!“

In den Parks sicherlich etwas teurer, aber kannst halt - wie beim Addo - im Park bleiben.

Als Mietwagen braucht ihr keinen SUV oder was großes- ein Mittler reicht (Koffer sollten in den Kofferraum passen ;) )


Flug über Joburg ca. 700 Euro würde ich schätzen :D


Viele Grüße :saflag:
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

Gisel

Erleuchteter

Beiträge: 576

Dabei seit: 20. November 2015

Danksagungen: 1372

  • Nachricht senden

12

Montag, 22. April 2019, 20:30

Hallo,
2 Nächte Franschhoek kann ich nur empfehlen!
Bezüglich den Flugpreisen und mietwagenpreisen kannst du doch in den Portalen schauen und das ausrechnen
lassen.
Grüsse von Gisela

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 577

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 824

  • Nachricht senden

13

Montag, 22. April 2019, 21:12

Auch wenn bereits kurz erwähnt: die Gardenroute heisst so, weil alles recht grün ist. Es ist keine Panoramastraße, vergleichbar mit Big Sur oder Adria Magistrale. Wer das erwartet wird enttäuscht werden, auch wenn sich einige nette Ausblicke bieten.
Die Route lebt von verscheidenen " Highlights", die teils recht weit auseinander liegen. Weinregion um Kapstadt z.b. , Walsaison Hermanus / Kapstadt, einige touristische Orte an der Strecke. Das alles hat seinen Reiz, keine Frage.
Die Region lebt auch ein wenig von guten Restaurants, schönen Guesthouses, einigen exclusiven Game Reserves.
Ich würde zur Vorbereitung durchaus mal ein paar Reiseführer studieren.

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 552

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1240

  • Nachricht senden

14

Montag, 22. April 2019, 21:17

Hallo Claudia
viel Meer, Natur, Landschaften, Tiere, bißchen wandern ?.gut essen.... ein kleiner Roadtrip mit dem Mietwagen und viel gucken.

Das sollte alles machbar sein :thumbup:
Unterkünfte am Meer wären schon klasse
Ok, dann vergiss meinen Vorschlag mit Montagu ;)

ich lese auch immer wieder was von "privat game drives" - heißt das, man geht mit einem Guide 1-2 x täglich auf tour? Das wäre toll, auch eine Lodge darf es sein.

Du kannst mal hier ein bisschen lesen: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) Auch wenn es lt. Überschrift um den Kruger NP geht, sind die Unterschiede zwischen Private Lodges und staatlichen Camps gut erklärt.

Kapstadt: ich denke, das normale Programm für Erstbesucher und die Kap-Halbinsel. Sind für Kapstadt 3-4 Tage beim 1. Besuch okay? Tafelberg und kleine Trails laufen
Unser Freund ist Weintrinker und hätte nichts gegen 1 Tag im Wineland einzuwenden

Ich denke, bei eurer Zeitschiene passen 3-4 Tage. Seid ihr denn zu 3. unterwegs ? Dann solltet ihr beim Mietwagen schauen, einen genügend großen Kofferraum für 3 große Taschen zu haben.

Er hat noch angeregt, evtl mit den Walen im Käfig zu tauchen, aber da bin ich raus, davon halte ich nicht viel. Aber Wale oder Delfine anzuschauen wäre schon schön. Wie die anderen Tiere auch.... Nur gucken, ansonsten in Ruhe lassen.
Auf Hawaii waren wir auch immer außerhalb der Walsaison, wie ist das ist Südafrika?
Unsere Reisezeit soll Mitte Oktober sein.

Wie schon von Sirkka geschrieben, sollten die Chancen gut stehen. Für den "besten" Platz zur Walsichtung gibt es hier regelmäßig unterschiedliche Empfehlungen ;) , aber dass ist ja auch immer eine Momentaufnahme . . .
Was müßte ich wohl circa für Flüge und Mietwagen (Kapstadt-Port Elizabeth) rechnen?
Flüge bekommt man mit ziemlicher Sicherheit unter 100 ? p.P. ( falls sich der Randkurs jetzt bis zur Buchung nicht dramatisch ändern sollte).

Beim Mietwagen : zu zweit war für uns immer ein Toyota Corolla ganz angenehm, zur passenden Autowahl mit 3 Erwachsenen kann ich leider nicht viel sagen. Preis hängt natürlich davon ab, was ihr als "Extras" buchen wollt.
ÜN im Addo sind wohl schon etwas teurer, oder?
Also budgetmäßig denke ich (wir sind ja auch schon etwas älter :rolleyes: :whistling: ) sind wir keine Luxusurlauber aber auch keine Backpacker...irgendwo dazwischen.

Die Preise für diese Saison findest du relativ einfach auf der Sanparks-Seite ( kann irgendwie den Link nicht einfügen) - für die nächste Saison dürften sie sich erfahrungsgemäß um ca 10 % erhöhen.
Eigentlich wollte ich nur kurz schreiben, aber jetzt schaut euch die Epistel an.... :blush:
Na, passt ja dann zum heutigen Pfingstmontag :whistling: ;)

LG SarahSofia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (24. April 2019, 23:23)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 001

Danksagungen: 11762

  • Nachricht senden

15

Montag, 22. April 2019, 21:37

Na, passt ja dann zum heutigen Pfingstmontag :whistling: ;)
ui, da ist aber Jemand seiner Zeit voraus :whistling: bis Pfingsten sinds noch 50 Tage hin ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (24. April 2019, 23:23), SarahSofia (22. April 2019, 21:50)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 552

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1240

  • Nachricht senden

16

Montag, 22. April 2019, 21:50

Oh nein, bloß nicht - Pfingstmontag bin ich ja schon wieder aus SA zurück . . . :saflag:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (24. April 2019, 23:23)