Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zeero87

Fortgeschrittener

  • »zeero87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 3. April 2018

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 23. Mai 2019, 11:13

Aye aye Bär :) ich habe einfach gestern zu deutsch und zu wirtschaftlich gedacht. :whistling:

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 007

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17374

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 23. Mai 2019, 11:52

Zwei Europäer, die im Restaurant essen und einen Game Drive buchen sind für Biggameparks vermutlich immer noch wirtschaftlicher als a) eine leere Hütte oder b) 6 Südafrikaner, die alles mitbringen, selbst braaien und auf eigene Faust herumfahren.

Bei Sanparks gibt es in wenigen Fällen Mindestbelegungen, aber das bedeutet auch dort nur, dass man für diese Personenzahl bezahlen muss. Selbst wenn man alleine darin wohnt.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (23. Mai 2019, 22:49), SilkeMa (23. Mai 2019, 13:52), zeero87 (23. Mai 2019, 12:01)

JoeFeller

Schüler

Beiträge: 18

Dabei seit: 11. Oktober 2018

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 23. Mai 2019, 11:58

Bär, nachdem du zeero87 so schön geholfen hast... mir kannst du bei der Buchungsproblematik nicht weiterhelfen, oder? Ich habe der Parkverwaltung direkt mal eine Mail geschrieben, vielleicht können die mir das erklären.
Joe

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 007

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17374

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 23. Mai 2019, 12:09

Ob ich weiterhelfen kann, weiß ich nicht. Was ist denn das Problem?
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

zeero87

Fortgeschrittener

  • »zeero87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 3. April 2018

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

25

Freitag, 24. Mai 2019, 19:54

So, ich mal wieder :rolleyes: Bauch sagt definitiv Swasiland, Kopf hat noch einen Hänger.

Geplant (noch nicht alles gebucht, würden wir aber gerne am WE machen) wären bisher:

- 22.10.2019 gegen 11h Ankunft JNB, Mietwagen und ab dafür (Flug fix, Mietwagen tbd)
- 22.10.2019 - 29.10.2019 Marloth Park, Foxy Crocodile Bush Retreat (gebucht)
- 29.10.2019 - 30.10.2019 Hlane NP Swasiland, Ndlovu Camp
- 30.10.2019 - 01.11.2019 Mkhaya Game Reserve


Option a)

Die Abreise kann ja frühestens um 10:00 Uhr morgens erfolgen, dann noch border crossing und die sicher mehr als 5h nach JNB (und Durban reisst es auch nicht raus). Sprich es käme nur ein Flug gegen Spätnachmittag bzw. abends nach CPT in Frage. Wenn wir dann in Kapstadt ankommen, ist es spät und dunkel. Uber gibts genug, Taxen auch, aber ist das cool?


Option b)

Noch eine Nacht irgendwo beim H-I einplanen, kürzere Fahrtzeit nutzen (wobei das halt echt nicht viel Zeit ist) und ab Durban nach CPT



Wir fliegen am 07.11.2019 wieder von CPT zurück. Habt ihr mir da einen Rat?






zeero87

Fortgeschrittener

  • »zeero87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 3. April 2018

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 28. Mai 2019, 12:17

So, nachdem jetzt die Unterkünfte feststehen und alle (fast) gebucht sind, wollte ich mich mal ganz herzlich bei euch bedanken :danke: Ihr habt mir super weitergeholfen, den ersten Teil runder zu machen und ich freue mich schon sehr auf den Herbst :thumbup:

Das Ganze schaut jetzt so aus:

22.10.-29.10.: Krüger NP (ÜN: Foxy Crocodile Bush Retreat im Marloth Park)
29.10.: Hlane NP (ÜN: Ndlovu Camp)
30.10.-01.11.: Mkhaya Game Reserve
01.11.: Hluhluwe-Imfolozi NP (Mpila Camp)
02.11.: Flug von DUR-CPT
02.11.-07.11.: Kapstadt (The Sentinel Luxury Apartments)

Die Nacht im H-I ist zugegebenermaßen wirklich nur ein kurzes Reinschnuppern, ich wollte aber die weite Fahrtstrecke nach JNB oder DUR nicht nochmal fahren an einem Tag, daher die Aufteilung. Plus ich kann so zumindest einen kurzen Blick auf den H-I werfen.

Begeistert bin ich ja von dem Kundenservice des Mkhaya bzw. der Big Game Parks. Auf der Website waren die einzelnen Pakete nicht wirklich ersichtlich und auf dem Infoblatt fand ich keine klare Aussage, wie sich die Ein- und Austrittszeiten bei einem mehrtägigem Aufenthalt verhalten.
Nicht nur, dass sie super hilfreich waren und mir genauestens alles aufgedröselt haben - seit heute steht das ebenso genau und klar verständlich auf der Website :thumbup: Ich warte jetzt nur noch auf die Zahlungsmodalitäten.


Einen Mietwagen muss ich auch noch buchen, da werde ich mal genauer vergleichen, wie es sich mit den Einwegmieten und dem Grenzübertritt verhält, da gibt es ja doch... stattliche Unterschiede zum Teil. :whistling:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (28. Mai 2019, 21:22), Kitty191 (28. Mai 2019, 12:48), Bär (28. Mai 2019, 12:45)

zeero87

Fortgeschrittener

  • »zeero87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 3. April 2018

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 15. Oktober 2019, 00:00

Hallo Zusammen,

da unser Urlaub nächste Woche losgeht :thumbup: habe ich noch eine Frage zu SIM/Datenvolumen in Eswatini da ich durch google bisher nicht so wirklich schlau geworden bin...
Wir haben derzeit zu Hause ein paar Verpflichtungen, die so nicht abzusehen waren und stellen uns die Frage, ob es die Möglichkeit gibt, in Swasiland unproblematisch und fix an eine SIM bzw. Datenvolumen zu kommen.
Wir sind ja nur ein paar Tage dort, es wäre also kein Weltuntergang, wenns nicht klappt, würde uns allerdings einiges erleichtern.


Habt ihr da eine Idee, wie man das lösen könnte? Es würde uns zumindest ein super gutes Gefühl geben.

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 588

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 8306

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 15. Oktober 2019, 03:29

Das dürfte vermutlich kein Problem sein. Als wir da waren, konnte man in den Camps von Big Game Parks Datenpakete kaufen.

LG

Christian

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (15. Oktober 2019, 23:01), zeero87 (15. Oktober 2019, 10:23), Bär (15. Oktober 2019, 07:39)

zeero87

Fortgeschrittener

  • »zeero87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 3. April 2018

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 15. Oktober 2019, 10:23

Ach prima, ich danke dir :-) Dann werde ich dort mal schauen :)

zeero87

Fortgeschrittener

  • »zeero87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 3. April 2018

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 14. November 2019, 00:17

Ihr Lieben :danke:

Nachdem wir leider leider wieder seit Freitag in heimische Gefilde zurückreisen mussten (und wirklich ziemlich frieren, ist das Wetter hässlich hier, brr)...
wollte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Euch bedanken für die vielen Tipps zur Routenoptimierung und generell.

Der Urlaub war, wie erwartet, ein absoluter Traum. Krüger eh, da gibts nichts zu sagen. 7 Nächte im Marloth Park, eine Kombi aus private Safari und Selfdrive. Viiiele tolle Sichtungen, Entspannung, eine wunderbare Zeit und überhaupt. Der Swasilandabstecher war wirklich toll. Obgleich wir nicht super viele Sichtungen im Hlane NP hatten, war dieser wirklich schön. Die Strassen für unseren Audi A3 zum Teil abenteuerlich :D aber unsere Unterkunft (das Group Cottage) sehr sauber und alles Paletti. Einzig die Passage durch das Gate zum anderen Camp war von den Straßenverhältnissen her echt nicht der Hit und Sichtungen gab es in dem Bereich wirklich fast keine. Aber hey, das ist ja kein Zoo, von dem her, alles cool :)


Das Mkhaya Game Reserve, war ein Erlebnis. Ohne euch wäre ich nicht drauf gekommen und es war klasse. Wir hatten 2 Nächte im Camp und tolle Sichtungen, auch vom Black Rhino, worauf ich so sehr gehofft hatte.
Und Swasiland ist wahrlich ein Land, das seine Kultur pflegt, auch wenn diese in bestimmter Hinsicht doch ganz gut von unserer gesellschaftlichen Norm abweicht. Die Leute sind super nett, sehr bemüht und möchten den Besuchern einen Ausschnitt ihrer Kultur mitgeben.
Für uns war das sehr bereichernd.


Was nicht nach Plan lief: Der Abstecher ins Mpila Camp. Es war unser Abreisetag in Swasiland und das Wetter war unglaublich schlecht. Kalt, Regen etc. wahrlich unbehaglich. Da die Wolken auch so tief hingen etc. gestaltete sich die Fahrt etwas langsamer als erhofft. Aber kein Ding - dachten wir. Was wir NULL auf dem Schirm hatten war, dass am 01.11. alle ihren Lohn erhalten und dadurch in der letzten Stadt vor dem Park in SA der Spar quasi explodiert ist. Ich habe noch nie solche Menschenmassen gesehen in einem Supermarkt.
Wir haben also kehrt gemacht und sagten uns "ja gut, kommt schon noch was, Google Maps zeigt noch ein paar kleine Lebensmittelläden an" - die waren allerdings nicht auffindbar und der Sprit war auch fast alle :rolleyes:
Internetrecherchen zeigten mir ein Bild von der "Petrol Station" beim Mpila und nunja, Kreditkarte? Hm eher nicht so.
Ergo umgedreht, tanken.
In der Mall gingen dann von 5 ATMs nur 2 und davor standen so jeweils 50 Leute (und ich übertreibe nicht). Die Uhr tickte und tickte und nunja, wir entschieden uns dann nach Richards Bay zu fahren und haben bei booking kurz was gebucht.
Sich mit Essen einzudecken (Wartezeiten im Supermarkt und wir wollten nicht braaien, der Shop im NP sei wohl auch nicht so der Hit) und die Tatsache, dass wir kaum noch Zeit hatten zum Erkunden, dann noch über 200km zu fahren hätten am nächsten Tag veranlassten uns dazu.


Dumm gelaufen, aber hey, noch ein Grund mehr, wieder zu kommen :-D


Ansonsten war alles ganz wunderbar, Kapstadt war wieder mal toll, wir hatten einen super Premiumblick vom Tafelberg, sind schön gewandert, haben gut gegessen und wollten eigentlich gar nicht mehr zurück. :love:


Also nochmal: DANKE an euch alle, das Forum hat auch diesmal einen super wertvollen Teil dazu beigetragen, dass wir einen wundervollen Urlaub erleben durften! :danke:

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bueri (20. November 2019, 23:02), Gina R. (20. November 2019, 07:15), Wicki4 (15. November 2019, 13:05), Kotchu (14. November 2019, 19:07), Tutu (14. November 2019, 15:58), gatasa (14. November 2019, 15:06), Armando (14. November 2019, 09:52), maddy (14. November 2019, 09:37), Bär (14. November 2019, 08:23), SilkeMa (14. November 2019, 07:27), SarahSofia (14. November 2019, 07:21), toetske (14. November 2019, 00:42), corsa1968 (14. November 2019, 00:31)

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1619

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 14. November 2019, 07:15

Die Schlangen am ATM gibt es auch bei Auszahlung der social grants. Besonders in ländlichen Gegenden. Ggf mal in die Filiale reingehen und am Schalter nach Geld fragen.
Die haben zwar in der Regel keins, führen einen dann jedoch direkt zum ATM, an allen vorbei. In "netten" Regionen wird man als Tourist oder Geschätsreisende (an der Kleidung erkannt) und nach vorne gelassen.

Aber es gilt: Immer Bargeld Reserve und Tank 1/2-voll haben!

Payday ist übrigens 25. eines Monats (nicht so kritisch), social grants um den 1-ten. 10 Millionen SA-Bürger bekommen social grants - am ATM.

Am besten Einkaufen und Tanken kann man kurz vor Monatsmitte, wenn das Geld alle ist...
TIA - This is Africa!

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jirka (19. November 2019, 08:48), Delphinbeobachter (15. November 2019, 13:23), toetske (15. November 2019, 00:02), Tutu (14. November 2019, 15:58), Krabbe (14. November 2019, 10:02), SarahSofia (14. November 2019, 09:34), Bär (14. November 2019, 08:24), corsa1968 (14. November 2019, 07:47), zeero87 (14. November 2019, 07:35)

zeero87

Fortgeschrittener

  • »zeero87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 3. April 2018

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 14. November 2019, 09:11

Danke @Kap Stadt für die interessante Info!

War nicht sonderlich geschickt geplant gewesen, hatten uns extra einen größeren Supermarkt in Mtubatuba (glaube ich) rausgesucht, die haben dort ja auch alles, wollten dann in der Mall Geld abheben, da der Rest für Tips in Swasiland draufgegangen ist. Ich fand die Idee total super so :blush: aber Versuch macht klug, das nächste Mal sind wir schlauer, war ja nun auch nicht so schlimm.

zeero87

Fortgeschrittener

  • »zeero87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 3. April 2018

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

33

Montag, 18. November 2019, 23:43

Liebes Forum,

da wir uns offensichtlich einen ziemlich fiesen :saflag: -Virus eingefangen haben, an dem ihr nicht ganz unschuldig seid... :whistling: wollte ich am Ende dieses Threads als Dankeschön (und nicht ganz uneigennützig) eines meiner absoluten Lieblingsbilder des Urlaubs dalassen. Kein Löwe, Rhino oder Leopard, aber ein wunderschönes Eland, welches wir im Mkhaya Game Reserve sehen durften. Ich bin nur ein iPhone Fotograf 8) Werde aber versuchen, bei der nächsten Reise einen Reisebericht dazulassen - denn nächstes Jahr geht es wieder rüber, wir haben eben 7 Nächte im Marloth park gebucht und werden dann eine Route drumrum basteln. Dies aber in einem separaten Thread... :D


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)





Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gina R. (28. November 2019, 13:29), Wicki4 (21. November 2019, 16:10), Bueri (20. November 2019, 23:02), SilkeMa (20. November 2019, 22:35), Bär (20. November 2019, 08:51)

Spiritsailor

Erleuchteter

Beiträge: 421

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 19. November 2019, 11:27

Schönes Foto, lass ein Puzzle mit 1000 Teilen draus machen, habt Ihr lange noch was davon und dann ein schönes Bild an der Wand.

Hm ja an dem Virus laboriere ich seit 36 Jahren und ich vermute ich werde mit ihm sterben, das schlimme ist, es wird und wird einfach nicht besser sondern jedes Jahr schlimmer, unheilbar man kann nur Linderung verschaffen. :thumbsup: :saflag:

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 609

Danksagungen: 5479

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 19. November 2019, 23:27

Werde aber versuchen, bei der nächsten Reise einen Reisebericht dazulassen

Warum eigentlich noch so lange warten? :D

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (20. November 2019, 08:52)

zeero87

Fortgeschrittener

  • »zeero87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 3. April 2018

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 20. November 2019, 13:50

Warum eigentlich noch so lange warten?
Ich kann ja mal einen kurzen versuchen :) komme allerdings noch mit einer lästigen Frage ums Eck - kann ich denn keine Bilder im Hochkantformat in die Galerie laden? Irgendwie sind Giraffen z.B. extrem unpraktisch auf Bildern im Querformat :whistling:

zeero87

Fortgeschrittener

  • »zeero87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 3. April 2018

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 20. November 2019, 14:45

SA Klappe die 2. - Tiere, Cape Town und fast kein Sonnenbrand

Nachdem ich ja mittlerweile eingesehen habe, unheilbar am :saflag: -Virus erkrankt zu sein, möchte ich mich an einem kleinen Bericht versuchen, um ein wenig unsere Eindrücke zu schildern.
Die "Probleme" mit dem Hochformat konnte ich auch lösen, bzw. sieht das nur in der Übersicht falsch aus, also alles Paletti.
Hierzu ein paar Infos vorneweg zu uns. Wir sind in unseren 30-ern, reiseerfahren und bevorzugen Roadtrips. Die ganze Zeit an einem Ort finden wir schnell fad, daher ging es letztes Jahr das erste mal nach SA rüber. Dies hat uns so gut gefallen, dass wir es vom 22.10.-07.11. in diesem Jahr wiederholt haben :thumbup:


Ich bin ein typischer iPhone-Fotograf, habe da keine Expertise und oftmals vergesse ich es auch einfach, Bilder zu machen, da ich einfach die Eindrücke einsauge. Zudem ist uns unsere Digicam hopps gegangen und wir müssen erst Mal schauen, wie wir an die Bilder kommen. Fotografische Höchstleistungen werdet ihr hier demnach nicht finden, auch bei weitem nicht so viele Bilder, wie bei den deutlich versierteren Mitforisten in ihren ausführlichen Berichten. Falls der ein oder andere immer noch Lust hat, ein bisschen was zu lesen - los geht's!


Unsere Route zur Erinnerung:

22.10.-29.10.: Krüger NP (ÜN: Foxy Crocodile Bush Retreat im Marloth Park)
29.10.: Hlane NP (ÜN: Ndlovu Camp)
30.10.-01.11.: Mkhaya Game Reserve
01.11.: Hluhluwe-Imfolozi NP (Mpila Camp) (oooder auch nicht...)
02.11.: Flug von DUR-CPT

02.11.-07.11.: Kapstadt (The Sentinel Luxury Apartments)


Sodele, los ging es am frühen Abend des 22.10. zum Flughafen nach Stuttgart. Wie immer durch die Blechlawine, aber ohne zeitlichen Engpass. Eingecheckt und mit Sekt zu Premium-Flughafenpreisen auf den Urlaub angestoßen. Zum Glück wird das Preis-Leistungs-Verhältnis in SA besser.
Turkish Airlines brachte uns pünktlich zunächst nach Istanbul, wo wir den neuen Flughafen erkunden durften. Erkunden war etwas zu viel gesagt, wir mussten ziemlich die Beine in die Hand nehmen, da taxiing nach der Landung zum Gate ungelogen 35 Minuten dauerte :huh: Falls es jemanden interessiert, der Flughafen schaut auf den ersten Blick gut aus, ist aber an vielen Stellen ziemlich hingepfuscht. Und es war uns einfach nicht möglich, ein Wasser mit der KK zu kaufen, da die englische Beschreibung für den Automaten nicht zutreffend war und irgendwie auch das Personal kaum englisch konnte. Whatever... Nach knapp unter 9h Flugzeit landeten wir schließlich überpünktlich in Johannesburg :saflag:
Abstecher zu vodacom, Mietwagen geholt und ab ging es Richtung Marloth Park.
Letztes Jahr hatten wir einen Tagflug und ich weiss, dass die Allermeisten einen Nachtflug präferieren, da man da keinen Tag verliert. Für uns war das allerdings eine ziemliche Tortur, ich kann im Flugzeug gar nicht schlafen, mein Freund auch nur etwas. Ergo waren wir wirklich k.o. als wir ankamen und suchen uns für nächstes Jahr daher wieder einen Tagflug. So zuckelten wir hinter vielen Kohle-LKW eher langsam aber stetig Richtung Krüger, wo wir gegen 17 Uhr den Marloth Park erreichten bei Regen und 18 Grad :thumbdown:


Allerdings wurden wir dennoch sehr freundlich in Empfang genommen und die Wiedersehensfreude war groß. Die folgenden 7 Nächte waren wir im Foxy Crocodile Bush Retreat untergebracht, die Bilder sind von letztem Jahr - wir hatten aber exakt das selbe Apartment wieder.











Das Apartment ist wirklich groß, ca. 100qm mit Veranda. Indoor- und Outdoordusche, Gastherd und -Grill, Boma, Plunge Pool, bequemes Bett etc. Mittlerweile haben sie noch einen Birdhide, Halbpension ist auf Anfrage möglich. Mark und Gail helfen auch bei allem und sind die perfekten Gastgeber.
Die Lodge liegt übrigens quasi direkt am Zaun zum Krüger, unbedingt entlangspazieren! Wir haben Hippos, Elefanten etc. direkt vom Zaun aus beobachten können. Ebenfalls eine riesige Menge an Dung Beetles, die in Windeseile den Kot eines Tieres fachmännisch zu Kugeln gerollt haben, total spannend.

Da wir 7 Nächte hatten, entschieden wir uns für eine Kombination aus Selfdrive und privater Safari mit Foxy Crocodile. Die Lodge hat 2 OSVs und bietet sowohl Ganz- als auch Halbtagestouren an. Wir hatten im Wechsel zum Selfdrive 2x eine full day und 1x eine half day Safari gebucht. Bis auf die erste full day Safari waren wir die einzigen Gäste, was für uns natürlich besonders toll war.
So konnte unser Guide Bertie andere Strecken abfahren als sonst üblich bei Gästen, die nur eine Safari buchen. Und Bertie ist eine Wucht, sehr netter, sympathischer und lockerer Kerl.
Eine full day Safari haben wir dann auf eigenen Wunsch abgekürzt. Es hatte an dem Tag einfach irre 44 Grad, es gab keine Tiere, nicht mal Impalas (verständlich, hätte auch wenig Lust, bei 44 Grad draussen rumzuhüpfen) und es war für uns alle anstrengend. Da muss man es ja auch nicht auf Biegen und Brechen ausreizen. Bei einem Stopp habe ich mir sogar eine halbe Flasche Wasser über den Kopf geschüttet, um ein wenig Abkühlung zu haben, während einem die warme Luft wie ein Föhn ins Gesicht peitscht.

Ich lasse nun ein paar Bilder da, wir hatten auch dieses Mal viel Glück. Gleich bei der ersten Safari alles außer Leoparden, die hatten wir dann aber am nächsten Tag vom Selfdrive. Bilder habe ich keine, ich habe mich aufs Fernglas konzentriert :D Für mich persönlich übrigens die beste Investition, die man machen kann. Unser Zeiss ist einfach der Hammer zum spotten.






Krüger am frühen Morgen. Das war noch, als OSVs der privaten Anbieter 15 Minuten vor Gateöffnung reindurften. Dies wurde tatsächlich zum 25.10.2019 geändert, sehr zum Ärger der Anbieter, die nicht gerade wenig für ihre Berechtigung zahlen...





Dieses Bild entstand durch die "Fernglas vor Handy" Methode :D Dafür hat es erstaunlich gut funktioniert. Unser Guide gab uns dem Tipp (ja, es gibt ja auch Objektive fürs Handy, haben wir aber nicht. Ich war erstaunt, dass diese dilettantische Vorgehensweise so gut funktioniert hat).













Wir hatten eigentlich jeden Abend Kudus, Nyalas, Impalas oder Mangoose im Garten. Letztes Jahr auch vermehrt Zebras. Das war richtig toll, bei einem Wein an der Boma zu sitzen und die Tiere zu beobachten.
Stromausfall gab es auch 2x, aber die Ersatzstromversorgung für die Beleuchtung läuft über Solar, daher war das nie ein Problem. Und das eine Mal in der Nacht haben wir eh geschlafen.

Fazit zu unserer ersten Woche: :love:
Wir hatten eine wunderbare Zeit, viele, viele Tiersichtungen. Gerade um Crocodile Bridge und Lower Sabie herum auf den Gravel Roads haben wir viele Tiere gespottet. Aber auch um Skukuza herum wars nicht schlecht. Beim Stop in Afsaal kam eine Elefantenkuh mit ihrem Jungen fast direkt zu den Tischen, das war ziemlich heikel, aber aus sicherer Entfernung auch wirklich schön. Für uns war die Mischung aus Selfdrive und Private Safari die richtige Entscheidung. Auch, 15 Minuten außerhalb des Parks zu wohnen. Preis-Leistung beim Foxy ist einfach richtig gut und früher aufstehen wegen der Anfahrt ist für uns kein Problem.


Auch haben wir noch einen Sunset-Drive im Lionspruit Game Reserve mit Bush Braai gemacht. Unsere Lodge hat sich mit einer anderen zusammengeschlossen und sie dürfen das nun nach jahrelangen Diskussionen mit den Behörden bzw. Verantwortlichen dort, anbieten. Die Rhinos und Katzen sind gechippt, grundsätzlich fließen die Einnahmen aus den Drives und dem Braai zu großen Teilen (findet beides nur wöchentlich statt bisher) in die Mitarbeiter, den Park selbst und die Infrastruktur. Fanden wir eine schöne und interessante Abwechslung, zumal man recht ausführlich mit Rangern quatschen konnte und lecker bekocht wurde.


Alles in allem ein grandioser Urlaubsstart :love:

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gina R. (28. November 2019, 13:35), Wicki4 (21. November 2019, 16:16), maddy (21. November 2019, 07:24), toetske (21. November 2019, 00:20), Bueri (20. November 2019, 23:02), SilkeMa (20. November 2019, 22:38), Dolphin2017 (20. November 2019, 21:54), Tutu (20. November 2019, 21:34), Beate2 (20. November 2019, 19:04), Bär (20. November 2019, 18:58), lottinchen (20. November 2019, 17:37), SarahSofia (20. November 2019, 15:07)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 007

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17374

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 20. November 2019, 18:57

Irgendwie sind Giraffen z.B. extrem unpraktisch auf Bildern im Querformat :whistling:

Dieses Problem? (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

zeero87 (20. November 2019, 22:58)

zeero87

Fortgeschrittener

  • »zeero87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Dabei seit: 3. April 2018

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 20. November 2019, 19:00

Dieses Problem? Fotos zu einem Beitrag hinzufügen
Danke, Bär :) habs mittlerweile hinbekommen, ich war nur verwirrt, da in der Bilderübersicht in der Galerie die Bilder gedreht waren. Ist aber nicht der Fall, wenn man sie dann dort bei der Größenauswahl anwählt. War nur verwirrt.
Der Leitfaden ist super und damit gings ganz easy :danke:

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 647

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1416

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 20. November 2019, 22:09

. . . und ich weiss, dass die Allermeisten einen Nachtflug präferieren, da man da keinen Tag verliert. Für uns war das allerdings eine ziemliche Tortur, ich kann im Flugzeug gar nicht schlafen, mein Freund auch nur etwas. Ergo waren wir wirklich k.o. als wir ankamen und suchen uns für nächstes Jahr daher wieder einen Tagflug.
Endlich mal Leidensgenossen !! Wir dachten schon, wir sind die einzigen, die nach einem Nachtflug völlig gerädert aus dem Flieger steigen und am liebsten nur noch in irgendein Bett fallen würden :sleeping:
Das Apartment ist wirklich groß, ca. 100qm mit Veranda. Indoor- und Outdoordusche, Gastherd und -Grill, Boma, Plunge Pool, bequemes Bett etc. Mittlerweile haben sie noch einen Birdhide, Halbpension ist auf Anfrage möglich.

Wie gut war denn das Apartment in punkto Selbstversorger ausgestattet ? Alles Wichtige da ? Und gibt es das Abendessen in "grosser Runde" oder kann man auch einzeln sitzen ?
Auch haben wir noch einen Sunset-Drive im Lionspruit Game Reserve mit Bush Braai gemacht.



Kannst du eventuell noch was zum Preis sagen ? Danke schon mal im voraus. Und jetzt freue ich mich auf den weiteren Bericht.
LG SarahSofia