Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 391

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 946

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 26. Mai 2019, 22:05

Mir fällt jetzt nichts mehr ein.

Ist nicht hilfreich, ist aber so. 8)
LG

Dirk

Rooty

Fortgeschrittener

  • »Rooty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 22. März 2013

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 26. Mai 2019, 22:05

Danke diese Aussage hilft uns weiter, falls wir schlecht vorran kommen machen wir eben irgendwo eine zwischen Unterkunft. Wird schon werden.

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 433

Danksagungen: 5198

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 26. Mai 2019, 22:33

Fr05/30/19Flug FRA ? JNB

Nochmals: Freitag ist der 31. Mai ;)

Ermelo ist der Kohlenpott Südafrikas, drum herum ist weiträumigst mit entsprechendem Schwerstlastverkehr und Straßenzustand zu rechnen

Liebe Beate, das stimmt, aber zum Glück plant Rooty die Fahrt von Eshowe nach Ermelo an einem Samstag - dann ist das meistens etwas weniger schlimm...
Ich würde allerdings nicht über Ermelo fahren, sondern von Vryheid über Piet Retief (die R33 :D )

zur Not müssen wir eben uns noch eine zwischen Unterkunft suchen und eben die eine Nacht in sabie fallen lassen

Eine Zwischenunterkunft würde ich auf jeden Fall vorschlagen - der letzte Teil der Strecke nach Sabie ist viel zu schön um durchzuhetzen.
Ihr könntet wählen zwischen Badplaas oder Barberton, je nachdem wo ihr eine geeignete Unterkunft findet und dann habt ihr vielleicht sogar etwas Zeit euch einige (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) anzuschauen, oder sonst auf jeden Fall mehr Zeit an der Panoramaroute spendieren.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (27. Mai 2019, 08:38), Bär (27. Mai 2019, 06:22), Rooty (26. Mai 2019, 22:55)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 850

Danksagungen: 4769

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 26. Mai 2019, 22:41

Eine Zwischenunterkunft würde ich auf jeden Fall vorschlagen - der letzte Teil der Strecke nach Sabie ist viel zu schön um durchzuhetzen.
Ihr könntet wählen zwischen Badplaas oder Barberton, je nachdem wo ihr eine geeignete Unterkunft findet und dann habt ihr vielleicht sogar etwas Zeit euch einige Geosites anzuschauen, oder auf jeden Fall mehr Zeit an der Panoramaroute spendieren.

Wir sind dort schon mehrfach durchgefahren, auch ohne Hetze. Es war dort zwar ganz nett, aber ein " must see" definitiv nicht ;). Vielleicht muss man dort auch übernachtet haben, um es als richtig sehenswert zu schätzen :) ;).
LG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (27. Mai 2019, 06:22)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 433

Danksagungen: 5198

  • Nachricht senden

65

Sonntag, 26. Mai 2019, 22:48

Hallo Silke,

Es war ja vor allem ein Extra-Übernachtungs-Vorschlag für die Route zwischen Eshowe und Sabie.


dort

Worauf bezieht sich Deine Antwort eigentlich? Badplaas? Barberton? Geosites? Panoramaroute?
Ist für mich leider nicht deutlich.

LG. Toetske
one life, LIVE IT !

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 850

Danksagungen: 4769

  • Nachricht senden

66

Sonntag, 26. Mai 2019, 22:56

Hallo Toetske,

primär Barberton. Solche ähnliche Straßen sind wir in dieser Gegend gefahren: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Nett, aber nur wenn man Zeit hat :D !

LG,
Silke

Rooty

Fortgeschrittener

  • »Rooty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 22. März 2013

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 26. Mai 2019, 22:56

Hey ja wir wissen das es da oben schön ist deswegen wollen wir ja an einem Tag überfahren und haben dann eben noch einen Tag zeit um uns um sabie ein bisschen die Gegend ansehen zu gehen

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 433

Danksagungen: 5198

  • Nachricht senden

68

Sonntag, 26. Mai 2019, 23:13

Die definitive Entscheidung bleibt immer noch Dir/Euch überlassen...

Noch vier mal in Deutschland schlafen ;)

VG. Toetske



Off-Topic @ Silke:
Mein und Dein Link beziehen sich auf zwei total verschiedene Ziele.
Bei meinem geht es nicht um einen 4x4 Trail
one life, LIVE IT !

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 850

Danksagungen: 4769

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 26. Mai 2019, 23:23

Das mag sein, aber wir sind über Swasiland gefahren und zwar Bulembu border post nach Barberton. Der Abzweig Swasiland, d.h. die Straße nach Bulembu, da sieht so genauso wie auf den Bildern aus (von meinem Link). Vielleicht ist es nicht genau dort fotografiert worden, aber die Landschaft und der Weg ist sehr ähnlich. Also ich würde diesen Ausflug bei einer weiteren Reise einplanen.
LG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@tt (27. Mai 2019, 12:33)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 545

Danksagungen: 10837

  • Nachricht senden

70

Montag, 27. Mai 2019, 09:13

Da Rooty keine Routentipps gewünscht hat und nun doch alles vor gebucht ist, gehe ich davon aus, dass er weiß was er tut und worauf er sich einlässt. :) Und so werden Rooty und seine Begleitung das Kind schon schaukeln. Davon bin ich überzeugt. :thumbup: Offensichtlich gibt es bei Langstrecken Überführungen auch nur wenig Bedenken. Dann sollte das so akzeptiert werden. Auf die fehlende Verlässlichkeit von Google Maps bezüglich der Zeitangaben in SA ist ja nun hinlänglich aufmerksam gemacht worden. Ebenso auf die Tageslänge im Juni.
Ich drücke die Daumen, dass ihr am richtigen Tag am Flughafen seid und wünsche euch eine schöne Zeit in Südafrika. :saflag:
Über einen anschließenden Reisebericht würde ich mich freuen.


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (27. Mai 2019, 23:38), Bär (27. Mai 2019, 20:59), petersa (27. Mai 2019, 19:31), SarahSofia (27. Mai 2019, 12:56), Beate2 (27. Mai 2019, 09:42)

M@tt

Profi

Beiträge: 97

Dabei seit: 28. Mai 2014

Danksagungen: 478

  • Nachricht senden

71

Montag, 27. Mai 2019, 12:37

Bulembu - Barberton

Die Strecke sind wir ebenfalls gefahren. Leider war die Swasi „N“- Straße nicht trocken und daher eher für einen 4x4 geeignet gewesen.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Das mag sein, aber wir sind über Swasiland gefahren und zwar Bulembu border post nach Barberton. Der Abzweig Swasiland, d.h. die Straße nach Bulembu, da sieht so genauso wie auf den Bildern aus (von meinem Link). Vielleicht ist es nicht genau dort fotografiert worden, aber die Landschaft und der Weg ist sehr ähnlich. Also ich würde diesen Ausflug bei einer weiteren Reise einplanen.
LG,
Silke

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (27. Mai 2019, 23:38), Bär (27. Mai 2019, 20:59), SilkeMa (27. Mai 2019, 20:07)

rhein-mainer

Uralter Shongololo

Beiträge: 854

Dabei seit: 6. April 2012

Danksagungen: 1600

  • Nachricht senden

72

Montag, 27. Mai 2019, 19:08

Zusatz zur Straße von Hoetspruit nach Phalaborwa

. Ebenso auf die Tageslänge im Juni.

Aktuell wird es hier in Hazyview um 17:45 schnell dunkel.

Die Straße ist in absoluter Erneuerung. Von Grund aus saniert mit neuer Schwarzdecke , fast fertig nur noch kurzes Stück vor Hoetspruit. Keine Potholes mehr :P :P :P :P :thumbsup:
So würde man es auch wünschen von Graßkop nach Hazyview. Da sind Löcher drin. manomanman. :cursing: :cursing: :cursing:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (27. Mai 2019, 23:39), Bär (27. Mai 2019, 21:00), Dolphin2017 (27. Mai 2019, 20:32), SilkeMa (27. Mai 2019, 20:09)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 850

Danksagungen: 4769

  • Nachricht senden

73

Montag, 27. Mai 2019, 20:02

....Die Strecke sind wir ebenfalls gefahren. Leider war die Swasi ?N?- Straße nicht trocken und daher eher für einen 4x4 geeignet gewesen.
Reisebericht Blyde River ? KNP ? Swasiland ? Zululand ? Drakensberge ? Indischer Ozean

Danke für die aussagekräftigen Bilder. Bei uns sah es letztes Mal so aus, wie in dem von mir geposteten Link, also trocken, also recht easy eben. Vorletztes Mal, ja im Prinzip mag meine bessere Hälfte solche Strecken ja, war es etwas feucht, ging aber noch ;). Auf Deinem einen Bild, das ist ja Matschgerutsche pur :help:. Das kann ich mir vorstellen, wie heftig das gewesen sein muss. Es kommt wirklich extrem auf das Wetter an, ob man dort ohne 4x4 fahren kann.

Aber, wie bereits gesagt, diesmal rate ich Rooty definitiv ab, das ist nur was, wenn man Zeit hat und das Wetter muss ohne 4x4 auch mitspielen.
LG,
Silke

Rooty

Fortgeschrittener

  • »Rooty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 22. März 2013

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

74

Montag, 27. Mai 2019, 23:17

Kurzer Zwischenruf wir wollen garnicht durch Swasiland fahren sondern aussen Rum durch Südafrika

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (27. Mai 2019, 23:40)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 850

Danksagungen: 4769

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 28. Mai 2019, 00:46

Kurzer Zwischenruf wir wollen garnicht durch Swasiland fahren sondern aussen Rum durch Südafrika

Das habe ich schon verstanden, aber diese Geosights sind doch alle Richtung Swasiland, Bulembu. Ob man von Swasiland kommt oder in Richtung Swasiland fährt, ehrlich gesagt ist das für mich fast das gleiche. Ich glaube schon, dass man für diese Geosights Tour einen halben Tag braucht, besonders, weil man dann hin und zurück fährt. Vielleicht liebe Toetske sehe ich dass ja auch komplett falsch. Wie lange braucht man Deiner Einschätzung für die Tour ?

LG,
Silke

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 850

Danksagungen: 4769

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 28. Mai 2019, 07:31

Das habe ich schon verstanden, aber diese Geosights sind doch alle Richtung Swasiland, Bulembu. Ob man von Swasiland kommt oder in Richtung Swasiland fährt, ehrlich gesagt ist das für mich fast das gleiche. Ich glaube schon, dass man für diese Geosights Tour einen halben Tag braucht, besonders, weil man dann hin und zurück fährt. Vielleicht liebe Toetske sehe ich das ja auch komplett falsch. Wie lange braucht man Deiner Einschätzung nach für die Tour ?

Jetzt habe ich gerade selbst die genauen Angaben zur Geosights Tour gelesen. Sie schreiben, wenn man richtiges Interesse an Geologie hat, dann sollte man sogar einen ganzen Tag einplanen. Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wie man das schaffen soll, wenn man nur auf der Durchfahrt ist. Der Ort selbst ist meiner Einschätzung nach nett, aber mehr nicht ;). Dein Ausflugstipp, d.h. die Geosights, haben für die Tour von Rooty also keine Relevanz ;). Dann bräuchte er 2 Übernachtungen in Barberton oder müsste zumindest von Swasiland aus kommen.

Von Swasiland aus liegen die Geosights quasi auf dem Weg. Bei richtigem Interesse für Geologie, damit man nicht hetzen muss, wäre es vielleicht gut bei einer weiteren SA Reise von Swasiland aus dann in Barberton zu übernachten. Das hat dann aber gar nichts mit dem jetzigen Urlaub zu tun.

Unser persönliches Interesse an Geologie war bisher noch nicht so groß so viel Zeit dafür aufzuwenden, irgendwie war das Interesse für Safari dann größer. So dass die Durchfahrt durch das Bergarbeitergebiet durchaus spannend war, eine Abwechslung für Kurt, auch durch die ungeteerte Straße. Aber wie wir jetzt gelernt haben, es auch manchmal durch den Matsch gar nicht spaßig sein kann :) ;).

KTS

Erleuchteter

Beiträge: 285

Dabei seit: 29. August 2015

Danksagungen: 1114

  • Nachricht senden

77

Dienstag, 28. Mai 2019, 11:11

Plant bitte für die Strecke ab Amsterdam VIEL VIEL Zeit ein, wir haben seinerzeit (o.k. war schon 2016, aber was ist schon Zeit in Afrika ;) ), für die Strecke von Pongola bis White River 7,5 Stunden gebraucht, es gab nur 2 kurze (notwendige) Pausen von ein paar Minuten.

Passt gut auf, dort sind viele Menschen (mit Einkaufswägen, Rädern, Karren, Tieren usw.) unterwegs, es war für uns damals die Strecke, auf die wir wirklich hätten verzichten sollen. Ich würde die N 2 über Ermelo nehmen, ist zwar nochmal gute 100 km mehr, aber eben eine grössere Straße.

Viele Grüße
Bine
Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu schmieden.

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 400

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7050

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 28. Mai 2019, 12:58

Hallo Bine,

Plant bitte für die Strecke ab Amsterdam VIEL VIEL Zeit ein, wir haben seinerzeit (o.k. war schon 2016, aber was ist schon Zeit in Afrika ), für die Strecke von Pongola bis White River 7,5 Stunden gebraucht, es gab nur 2 kurze (notwendige) Pausen von ein paar Minuten.



Von Pongola bis White River, ueber Amsterdam - Lochiel - Badplaas - Barberton - Nelspruit - White River sind ganze 377 km, wie kann man da ohne nennenswerte Pausen 7,5 Stunden fahren?

Passt gut auf, dort sind viele Menschen (mit Einkaufswägen, Rädern, Karren, Tieren usw.) unterwegs, es war für uns damals die Strecke, auf die wir wirklich hätten verzichten sollen.


Ach so, jetzt kann ich mich an deinen damaligen Reisebericht erinnern! Ihr habt euch dort verfahren und seid, statt auf der R33 zu bleiben (13km suedlich der N17 muss man nach rechts Richtung Carolina abbiegen) seid ihr wahrscheinlich mitten in das Dorf Lothair reingefahren... Auf der R33 faehrt man hauptsaechlich durch menschenleere Holz Plantagen. Eine schoene, recht leere Strasse (deshalb auch die Schilder "Crime alert - do not stop", die sicher schon mindestens 18 Jahre dort stehen. Zu fuerchten braucht man sich trotzdem nicht!) die gut zu fahren ist. Wir fahren die Strecke ueber Amsterdam regelmaessig, wenn wir nach Joburg / Pretoria fahren. Ermelo ist fuer uns ein absoluter no-go, auch an einem Samstag!!


Hallo Rooty,

Fuer die Route von Eshowe nach Sabie wuerde ich vorschlagen, Eshowe ueber Gingindlovu auf die N2 zu fahren bis eMkhondo (Piet Retief), dann auf die R33 ueber Amsterdam, dann die N17 nach Lochiel, dann die R541 nach Badplaas, R36 Richtung Barberton, R40 nach Nelspruit, R37 ueber Rosehaugh nach Sabie. Ist zwar immer noch 697 km... :whistling: In Badplaas hats ein schoenes Forever Resort fuer die Zwischenuebernachtung! :thumbup: Alternativ koenntet ihr ja schon einen Tag vorher mittags Eshowe verlassen und zB nach Hluhluwe oder Pongola fahren, es hat dort etliche B&B's. Braucht man einen vollen Tag fuer Shakaland? ?(
Die N2 hat zwar auch viele 80 / 100 km/h Geschwindigkeitsbeschraenkungen, ist aber trotzdem schneller als die R Strassen durch Zululand.

Nun, es geht ja schon bald los! Ich wuensche euch eine gute Reise, und trotz der langen Strecken viel Spass!
Bitte lasst uns wissen wie der Urlaub war! Ich wuerde mich auf einen Report-back freuen.

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (28. Mai 2019, 21:32), SilkeMa (28. Mai 2019, 20:12), Beate2 (28. Mai 2019, 18:03), Bär (28. Mai 2019, 14:01)

Kranval

Fortgeschrittener

Beiträge: 27

Dabei seit: 27. Dezember 2013

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

79

Dienstag, 28. Mai 2019, 16:30

Auch ein Entspannungs-Beitrag

Die Caxton Manor Übernachtung in Cape finde ich persönlich gut. Das Caxton Manor gehört gerade noch zu Constantia und liegt in einem reinen Wohngebiet mit grundsätzlichen Sicherheitsaspekten. Die Boundary Rd ist exakt die Grenzlinie zwischen Contantia und Deep River. Hier erlebt man noch wie die Mittelschicht der Capetonians so ihr Dasein fristen. Die Wahrscheinlichkeit das man hier noch in ein nachbarliches Gespräch kommt ist gut möglich. Ich bin hier oft zugegen da unsere Freunde hier u. a. leben und arbeiten. Ich übernachte zwar bei Bekannten in einer doch mondänen Villengegend von Constantia bin aber zwischen Claremont/Wynberg und Retreat häufig unterwegs. In den Villenzonen kennt man oft den Nachbarn nicht einmal. Im Caxton Manor Einzugsbereich ist das etwas anderes. Östlich der Main Road liegt das Gewerbegebiet das man Nachts meiden sollte. Auch meide ich den Kendal Road Park und in der Nacht fahre ich aus Sicherheitsgründen nicht alleine die Greenfield Rd. lang. Bevor ich in die Weingegenden abdrifte lass ich mir in Diep River in der Jack Black´s Brewery (10. Brigid Rd.) ein gutes Bier schmecken. Tagsüber kommt man in Martins Bakery auch mit Locals ins Gespräch. Ein Besuch im Earth Fair Food and Shopping Market hinter dem Builder´s Warehouse Block B Unit 9+10 kann man sich auch sehr gut den Hunger bekämpfen. Okay vermutlich alles nicht so die Tourie Ecken aber ich liebe einfach den Umtrieb in Cape. Meine Erfahrungen in SA sind bisher positiv gegenüber Gewaltsituationen. Auch in Jozi wurde es aufgrund meiner veilfachen Afrika-Erfahrungen bisher nicht brenzlig. Also viel Freude + Erfolg bei eurer doch sehr anspruchsvollen Tour.
Ach so da letzte mal wo unser Auto aufgebrochenwurde mit den Diebstählen in Folge war am bayrisch christlichen Weißensee im Allgäu. Ja da habe ich absolut nicht Uffgebasst.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (29. Mai 2019, 07:54), SarahSofia (28. Mai 2019, 22:00), Bär (28. Mai 2019, 21:36), toetske (28. Mai 2019, 21:33), SilkeMa (28. Mai 2019, 20:11), Beate2 (28. Mai 2019, 18:03)

palmus

Meister

Beiträge: 282

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 650

  • Nachricht senden

80

Mittwoch, 29. Mai 2019, 20:53

By the way..... am kommenden Freitag ist in der Jack Black‘s Brewery der monatliche JACK BLACK‘S FOOD TRUCK FRIDAY.

Wollen wir, wenn das Wetter mitspielt vielleicht mal ausprobieren - vielleicht sieht man sich dort mal :-)

:D
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kranval (30. Mai 2019, 22:11), Bär (30. Mai 2019, 01:22), toetske (29. Mai 2019, 22:37)