Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sasrueck

Anfänger

  • »sasrueck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 1. Januar 2018

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. Juli 2019, 10:45

Krüger, Kwazulu-Natal und / oder Drakenberge + Kapstadt

Hallo zusammen,
eigentlich wollten wir ja bereits im letzten Jahr im November nach SA. Doch erstens kommt es anders - und zweitens als man denkt. Meine Freundin hat einen schönen "Burnout" hingelegt und war in der geplanten Reisezeit in der Klinik. Wir konnten zum Glück fast alles stornieren und auch BA war sehr kulant. Die Flüge können wir bis zum 02.01.2020 antreten. Ursprünglich hatten wir für 3,5 Wochen Kapstadt, die Winelands, die Gardenroute, Addo, Montain Zebra und zurück über die Karoo mit Prince Albert und Montagu geplant. Jetzt haben wir gerade geheiratet und wollen auch das eher "klassischere" Südafrika mitnehmen, d.h. auf jeden Fall in den Krüger. Da und im Hluhluwe war ich bereits einmal vor knapp 20 Jahren. Lang, lang ist es her.
Ich bin jetzt zwischen 2 Varianten hin- und hergerissen und würde mich daher über Feedback / Anregungen freuen. Noch kurz was zu unseren Erwartungen: Wir leben in Berlin, daher steht die Stadt wirklich nicht im Fokus. Wir wandern gerne, ich fotografieren leidenschaftlich mit einer digitalen Spiegelreflex und außerdem essen wir gerne gut und lieben Wein;-))

Reisezeit ist vom 12.11. - 04.12. oder 05.12.Variante A
  • Flug nach Johannesburg, direkt mit dem Mietwagen weiter nach Graskop
  • 4 Tage in / um den Krüger (2 Tage PGR, z.B. Klaserie, 2 Tage ein Camp im südlichen Bereich des Krüger)
  • Fahrt durch Swasiland (ohne Übernachtung)
  • 2 Ü St. Lucia
  • 2 Ü Hluhluwe-imfolozi
  • Flug von Durban nach Kapstadt
  • 2 / 3 Ü Kapstadt
  • 2Ü KolKol ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , hatte ich 2018 schon angezahlt und will ich unbedingt hin)
  • 2 Ü DeHoop => weiße Sanddünen, auch mal etwas mehr, Whalewatching
  • evtl. noch 2 Ü in der Karoo (ich mag Wüsten und die Unterkunft lässt mich nicht mehr los, passt zu nachträglichen Flitterwochen: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) => ist aber ein riesiger Umweg und vielleicht zu viel)
  • 2 / 3Ü in Stellenbosch als entspannter Abschluss (wir trinken gerne Wein;-)

Variante B
  • Man hängt nach dem Hluhluwe-imfolozi noch 4 Nächte für die Drakensberge ran und liegt erst danach von Durban oder Johannesburg (kommt auf die genauen Orten in den Drakenbergen an) und macht dann nur noch 2 Tage Kapstadt, 2 Tage KolKol und 2 Tage Winelands.

Zu St. Lucia und dem iSimangaliso-Wetland-Park bin ich auch noch etwa zwiegespalten ob sich das wirklich lohnt. Da würde ich mich über Feedback auch freuen.

Was denkt ihr? Welche Anregungen gibt es? Wir wollen auf jeden Fall noch ein paar Tage rund um Kapstadt verbringen, da wir KolKol mitnehmen wollen;-)) Und was in vielen Ratschlägen mitklingt: Wenn es uns wahnsinnig gut gefällt kommen wir wieder und verbringen dann mehr Zeit im Norden / Süden und wechseln nicht unbedingt;-)

Freue mich auf Feedback - Danke im Voraus!

Sascha

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 502

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7007

  • Nachricht senden

2

Montag, 8. Juli 2019, 15:16

Hallo Sascha,

zum Teil am Kap:
3Ü Kapstadt sollten es mindestens sein um Zeit für die Stadt, Kaphalbinsel etc zu haben
2Ü KolKol - ok, als Honeymoon-Ziel, in Botrivier ist das Weingut Beaumont sehr zu empfehlen!
2Ü de Hoop - ok, aber die Wale werden dann wohl schon weg sein
2-3Ü Stellenbosch - für Wein und gutes Essen zum Abschluss - prima!

Weltevrede Farm finde ich zu weit weg, die Strecke dauert ganz schön lang, das sollte man mit mehr in der Gegend verbinden, z.B. Graaff-Reinet.

LG
Beate

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

srueckert (9. Juli 2019, 15:15), Kitty191 (8. Juli 2019, 21:55), M@rie (8. Juli 2019, 17:24)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 552

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1240

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. Juli 2019, 21:38

Hallo Sascha,
Zu St. Lucia und dem iSimangaliso-Wetland-Park bin ich auch noch etwa zwiegespalten ob sich das wirklich lohnt. Da würde ich mich über Feedback auch freuen.

beides lohnt in meinen Augen unbedingt - und wenn ihr selbst schon so weit seid, dass ihr wiederkommen wollt, dann finde ich es ganz ok, erst mal reinzuschnuppern und dann weiter zu entscheiden.
Für den 2. Teil der Reise schliesse ich mich Beate an.
LG SarahSofia

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

srueckert (9. Juli 2019, 15:15), Bär (8. Juli 2019, 23:15)

srueckert

Schüler

Beiträge: 14

Dabei seit: 1. Januar 2018

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Juli 2019, 15:23

Angepasste Planung

Vielen Dank schon mal für die Anregungen und das Feedback. Ich habe die Planung mal angepasst - was denkt ihr?

12.11. TXL - JHB

13.11.2019: JHB-Graskop (Ankunft 9:15)
14.11.2019: Graskop-Klaserie
15.11.2019: Klaserie
16.11.2019: Klaserie-Krüger
17.11.2019: Krüger
18.11.2019: Krüger-St. Lucia
19.11.2019: St. Lucia
20.11.2019: St. Lucia - Hluhluwe
21.11.2019: Hluhluwe
22.11.2019: Hluhhluwe - Kapstadt (Flug über Durban)
23.11.2019: Kapstadt
24.11.2019: Kapstadt
25.11.2019: Kapstadt
26.11.2019: Kapstadt - Stellenbosch
27.11.2019: Stellenbosch
28.11.2019: Stellenbosch - DeHoop
29.11.2019: DeHoop
30.11.2019: De Hoop - Standord
01.12.2019: Stanford
02.12.2019: Stanford - Bot Rivier (KolKol)
03.12.2019: Bot Rivier
04.12.2019: Bot Rivier - Berlin (Abflug 21:20)
Auf die Drakensberge habe ich jetzt verzichtet. Die südlichen sehen nicht so spannend wie die nördlichen aus und dann ist es ein ganz guter Ritt. Bin im September noch mal Bergwandern / Klettern in den Alpen;-))

Ein / zwei Fragen habe ich noch:
Die Nächte in Kapstadt überlege ich in Constantia zu verbringen oder würdet ihr das eine zentralere Unterkunft und nicht in den Winelands planen?
Dann habe ich überlegt neben Stellenbosch noch mal 2 Nächte in einer anderen schönen Region zu verbringen. Stanford Valley sah ganz schön aus, habt ihr da Feedback - andere Ideen? Oder würdet ihr im Norden noch ein / zwei Tage dazu nehmen? Die 21 Nächte sind jetzt ungefähr hälftig verteilt....

Vielen Dank!
Sascha