Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

nicolewelzel

Anfänger

  • »nicolewelzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 8. August 2012

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Juli 2019, 21:52

Kapstadt mit Baby 22 Monate

Hallo ihr lieben,
Wir fliegen im November/ Oktober mit unserer Tochter ( dann 22 Monate ) für 3 Wochen nach Kapstadt..
Wir haben uns bewusst gegen die gardenroute entschieden, da die langen Autofahrten mit Kleinkind einfach zu anstrengend sind..möchten nie länger als 1-2 std am Stück fahren..
Festgelegt haben wir uns auf 3 Unterkünfte a 1 Woche..gebucht haben wir bisher houtbay sowie sea point..
Sind uns mit der 3.woche unsicher ..sollen wir in die weinregion rund um stellenbosch , oder ist das zu langweilig für die kleine ?
Was würdet ihr uns empfehlen als Ort für die eine Woche ? Bloubergstrand fällt aus, ansonsten bin ich für alles offen..
Im Grunde genommen ist sie glücklich wenn sie Wasser und Sand hat, aber könnte mir vorstellen, dass 2 Wochen Strand in houtbay bzw sea point Gegend ausreicht ?
Danke für eure Hilfe !

Beiträge: 1 552

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1433

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Juli 2019, 07:34

Guten Morgen!

Ihr werdet sicher in Kürze mit LInks ausgestattet was eine generelle Reiseplanung angeht. Ich denke eure Tochter ist nie gelangweilt.
Meine Nichte zB war in Inverdoorn mehr am Papagei und einer Maus interessiert als an den wilden Tieren. Was ich damit sagen will: Kleinkinder haben eine ganz andere Zielrichtung als wir.

"Strandurlaub" ist hier wenig. Das Wasser ist eiskalt, der WInd bläst meist was den Sonneschirm umwirft, die Sonne verpasst euch eine Rötung vom Parkplatz bis zum Wasser. Das sollte nicht euer Fokus sein. Um "nur" am Stand zu verweilen bieten sich andere Länder mehr an.

Davon abgesehen gibt es "tatsächlich" in Kapstadt andere DInge für Familien mit Kleinkindern. Geb mal "Kleinkind" in die Suche ein.

Und ich würde mich nicht davor scheuen längere Fahrten zu machen. Aber das wisst ihr besser was euer Kind aushält :-) Unsere schliefen bei den endlosen Fahrten ins Northern Cape immer sofort ein. 8 Stunden später: "Was, sind wir schon da?"
TIA - This is Africa!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nicolewelzel (10. Juli 2019, 14:41), Sella (10. Juli 2019, 10:13), Kitty191 (10. Juli 2019, 09:52), Beate2 (10. Juli 2019, 09:40)

nicolewelzel

Anfänger

  • »nicolewelzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 8. August 2012

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Juli 2019, 08:20

Guten Morgen..Danke für die nette Antwort.. das sehe ich genauso ..mit strandaufenthalt meinte ich auch eher, mal im Sand was spielen, auf keinen Fall , es sich in der Sonne gemütlich machen..hoffe auch, dass es Mitte November bis Mitte Dezember noch nicht sooo heiß ist..
Da wir die übrige Woche nicht splitten wollen, suchen wir noch einen Ort Nähe Kapstadt .oder eben weinregion...da unsere kleine lange Autofahrten ( die es Richtung gardenroute wären) nicht mag ..
Weiß halt nur nicht, ob eine Woche Nähe stellenbosch nicht zu langweilig ist und Kapstadt vielleicht für eine knapp 2 jährige mehr bietet..
Und du hast völlig recht: sie ist mehr an einer Ziege oder Hasen intressiert, als an einem pompösen kinderpark etc..

Gisel

Erleuchteter

Beiträge: 576

Dabei seit: 20. November 2015

Danksagungen: 1372

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Juli 2019, 09:28

Hallo,
Stellenbosh wäre mir auch definitiv zu langweilig, da finden wir Paarl oder Franschhoek viel schöner.
Ihr könntet doch bis Cap Agulhas fahren, dort kann man auch wunderbar relaxen und einige kleine Ausflüge machen, z.B. nach Arniston, Swellendam-Bontebok NP. Oder auch eine Runde einplanen.
Grüsse von Gisela

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nicolewelzel (10. Juli 2019, 14:41), Beate2 (10. Juli 2019, 09:40)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 502

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7007

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Juli 2019, 09:40

Täuscht euch nicht - auch im Winter hat unsere Sonne hier einiges an Kraft. Will sagen, ihr könnt euch auch im November einen excellenten Sonnenbrand holen. Dafür muss es nicht "heiß" sein!
In der Weingegend gibt es einige Weingüter mit schönen Spielplätzen, da kommen sicher alle auf ihre Kosten. Ihr mit Essen und Wein, sie auf der Rutsche.
Ziegenturm auf Vairview, Butterfly World bei Stellenbosch, Vergelegen in Somerset West, Root 44 Markt, Blaauwklippen & Vergenoogd Markt...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nicolewelzel (10. Juli 2019, 14:41), Kitty191 (10. Juli 2019, 09:54)

nicolewelzel

Anfänger

  • »nicolewelzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 8. August 2012

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. Juli 2019, 14:41

Danke vielmals ! Das hört sich gut an:-) wir waren selbst schon öfter in der weinregion, nur ohne Kind und haben damals auch nicht auf auf kinderfreundliche Weingüter geachtet :-)
Mir würde auch nicht wirklich eine Alternative zur weinregion einfallen, da wir wie gesagt eine komplette Woche in einer Unterkunft sein möchten - daher macht gardenroute wohl wenig Sinn..
Und da wir die anderen beiden Wochen in houtbay sowie in sea point sind, kommt wohl am sinnigsten die weinregion in Betracht ..?
Oder hat jemand noch weitere Ideen, wo man eine Woche bleiben könnte ?
Oder vielleicht einfach noch eine weitere Woche in Noordhoek, Camps bay , etc ?
DAS vorgeschlagene cap Agulhas schaue ich mir noch an, Danke !

nicolewelzel

Anfänger

  • »nicolewelzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 8. August 2012

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Juli 2019, 14:44

Ohhhh, Cape Agulhas ist leider viiiiiel zu weit .. wir wollen nicht so weit fahren mit Kleinkind - und ziehen eher Kapstadt Nähe vor..vor allem, weil wir ja eine Woche in EINER Unterkunft bleiben möchten..aber Danke trotzdem !

Bufi

Fortgeschrittener

Beiträge: 30

Dabei seit: 18. April 2014

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Juli 2019, 15:11

Ohhhh, Cape Agulhas ist leider viiiiiel zu weit .. wir wollen nicht so weit fahren mit Kleinkind - und ziehen eher Kapstadt Nähe vor..vor allem, weil wir ja eine Woche in EINER Unterkunft bleiben möchten..aber Danke trotzdem !
2,5 Stunden Fahrt ?( Ihr verpasst was ....


Wie macht ihr das mit dem Flug ?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nicolewelzel (10. Juli 2019, 20:45)

leser

Anfänger

Beiträge: 5

Dabei seit: 12. Juni 2019

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Juli 2019, 16:01

Halle nicolewelzel, meine 2cs zu eurem Vorhaben.
Für mich persönlich wären 2 Wochen in Kapstadt mit Kleinkind nicht so verlockend, noch dazu an Plätzen wie Seapoint oder Hout Bay, die für Kleinkinder kaum angenehme und sichere Krabbel- oder Bademöglichkeiten bieten, von der Erreichbarkeit mal gar nicht zu reden. Die Beaufsichtigung eines nicht wasserscheuen Kindes an einem Strand mit Wellengang ist auch für die Eltern fordernd und kann für das Kind frustrierend sein. Ich würde mir daher Strände suchen, die obiges erfüllen und ein möglichst nahe gelegenes kleinkindtaugliches Quartier dazu. Bei den vielen km Küste sollte das nicht so schwer zu finden sein. Die dafür erforderlichen Fahrstunden würde ich dafür in Kauf nehmen, gerade in diesem Alter, das ist das einfachste für Reisen mit Kleinkind, worauf schon hingewiesen wurde. Ist mE alles kein Problem, wie schon gesagt „leidet“ ein Kind in diesem Alter nicht unter langen Autofahrten. Ich weiß das aus Erfahrung, weil ich mit Kleinkindern und Zelt viele Urlaube in RSA verbracht habe.
Und für die „Weingegend“ empfehle ich Tulbagh. Nicht wirklich mitten drin aber sehr gemütlich und ruhig und z. B. mit der Westküste gut kombinierbar, aber eine Woche dort wäre mir auch zu lange.


Es ist aber alles Geschmacks- und Ansichtssache und genau deswegen endet so eine Frage ins www oft oder zumindest teilweise enttäuschend oder demotivierend, wenn man den eigenen Vorstellungen widersprechende Ansichten einheimst. Sorry dafür,
Werner

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (11. Juli 2019, 00:09), Gisel (10. Juli 2019, 21:20), nicolewelzel (10. Juli 2019, 20:47), Kitty191 (10. Juli 2019, 16:26)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 547

Danksagungen: 10876

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. Juli 2019, 16:30

Ich würde den Westcoast NP oder Langebaan oder Paternoster in die Überlegungen mit einbeziehen. An der Lagune ist das Wasser warm und glatt, der Strand gewohnt schön.
Allerdings 130 km/1,5h Fahrzeit entfernt. Wahrscheinlich zu weit?


Gruß
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nicolewelzel (10. Juli 2019, 21:05)

OmaUrsula

Fortgeschrittener

Beiträge: 26

Dabei seit: 27. Mai 2018

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. Juli 2019, 19:26

Uns hat es auch sehr gut in Vermont (bei Hermanus) gefallen. Einen kleinen Strand mit warmen Wasser gibt am Onrus-Beach, dort haben viele Kinder gespielt. In Vermont ist auch ein Klipp-Path und ganz besonders schön fand ich die wunderbare Vogelwelt an der Vermont Salt Pan. Dort kann man ganz ohne andere Touristen viele Vögel und Flamingos beobachten. In ca. 7 Kilometer ist man in Hermanus, dort haben wir Anfang Dezember sogar noch eine Walkuh mit Baby gesehen.

Die Fahrt nach Vermont über Betty's Bay an der wunderbaren Küstenstraße entlang ist ein Erlebnis für sich. In Betty's Bay kann man die Pinguin-Kolonie und auch die goldigen Klippschliffer (ohne viele Bus-Touristen ) beobachten.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (11. Juli 2019, 00:10), nicolewelzel (10. Juli 2019, 21:05)

nicolewelzel

Anfänger

  • »nicolewelzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 8. August 2012

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. Juli 2019, 20:54

Ohhhh, Cape Agulhas ist leider viiiiiel zu weit .. wir wollen nicht so weit fahren mit Kleinkind - und ziehen eher Kapstadt Nähe vor..vor allem, weil wir ja eine Woche in EINER Unterkunft bleiben möchten..aber Danke trotzdem !
2,5 Stunden Fahrt ?( Ihr verpasst was ....


Wie macht ihr das mit dem Flug ?
Entschuldigung vielmals , habe jetzt erst gesehen, dass es gar nicht so weit ist..es sah auf der Karte so weit aus ..2,5 std fahrt sind ok ! Danke ..
Dort war ich noch nie, habe auch noch nie bewusst über diese Gegend gelesen.. das werde ich auf jeden Fall machen.. ist vielleicht wirklich eine gute Alternative zu stellenbosch ..ist es dort auch nicht zu eintönig ? Wir möchten nicht den ganzen Tag am Strand oder Spielplatz sein,,sondern schon die ein oder andere kurze Tour machen, sei es zu Weingütern, netten Restaurants ,schöner Natur ..aber wie gesagt, da muss ich mich erstmal einlesen und informieren ..Danke für die interessante Alternative !

nicolewelzel

Anfänger

  • »nicolewelzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 8. August 2012

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. Juli 2019, 20:59

Halle nicolewelzel, meine 2cs zu eurem Vorhaben.
Für mich persönlich wären 2 Wochen in Kapstadt mit Kleinkind nicht so verlockend, noch dazu an Plätzen wie Seapoint oder Hout Bay, die für Kleinkinder kaum angenehme und sichere Krabbel- oder Bademöglichkeiten bieten, von der Erreichbarkeit mal gar nicht zu reden. Die Beaufsichtigung eines nicht wasserscheuen Kindes an einem Strand mit Wellengang ist auch für die Eltern fordernd und kann für das Kind frustrierend sein. Ich würde mir daher Strände suchen, die obiges erfüllen und ein möglichst nahe gelegenes kleinkindtaugliches Quartier dazu. Bei den vielen km Küste sollte das nicht so schwer zu finden sein. Die dafür erforderlichen Fahrstunden würde ich dafür in Kauf nehmen, gerade in diesem Alter, das ist das einfachste für Reisen mit Kleinkind, worauf schon hingewiesen wurde. Ist mE alles kein Problem, wie schon gesagt „leidet“ ein Kind in diesem Alter nicht unter langen Autofahrten. Ich weiß das aus Erfahrung, weil ich mit Kleinkindern und Zelt viele Urlaube in RSA verbracht habe.
Und für die „Weingegend“ empfehle ich Tulbagh. Nicht wirklich mitten drin aber sehr gemütlich und ruhig und z. B. mit der Westküste gut kombinierbar, aber eine Woche dort wäre mir auch zu lange.


Es ist aber alles Geschmacks- und Ansichtssache und genau deswegen endet so eine Frage ins www oft oder zumindest teilweise enttäuschend oder demotivierend, wenn man den eigenen Vorstellungen widersprechende Ansichten einheimst. Sorry dafür,
Werner
Danke ! Houtbay und sea point nur daher, weil wir von dort zentral überall hinkommen ..
Aber du hast völlig recht: sehr willkommen wäre uns ein kinderfreundlicher Strand / Ort..aber wie gesagt, soll es für eine Woche sein ( daher fällt tulbagh leider raus, da wunderschön, aber für eine Woche zu eintönig ) und ohne lange Anfahrt —( nicht das Kind leidet darunter, sondern ICH mit jammerndem Kind hinter mir :( )
Gibt’s vielleicht noch einen Ort, der sich für eine Woche anbietet und höchstens 3 std Anfahrt hat ? Was meint ihr ?