Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wimair

Anfänger

  • »Wimair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 20. Juni 2019

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Juli 2019, 19:23

Kapstadt - Addo und retour in 3 Wochen

Liebe Gemeinde,
die Flüge sind gebucht - jetzt gehts ans Planen. Ja, ich weiß, ich bin etwas spät dran, bin aber guter Dinge.

Eines Vorweg - ich werde mich nach dem Trip mittels Fotos und Reisebericht für allerlei Tipps und Hinweise dankbar zeigen, das hat bei meinen USA Reisen auch schon gut Anklang gefunden. Bin Landschaftsfotograf, unter anderem ein Grund, warum mich Südafrika hoffentlich begeistern wird.

Nachdem ich erst beim gaaaanz groben Planen bin hier mal ein paar Anhaltspunkte, die ich und meine Freundin gerne "dabei" hätten:
- paar Tage in Kapstadt inkl. Sonnenaufgangswanderung auf den Lionshead
- 1. Dezember im Addo Park, meine Freundin träumt seit sie Denken kann davon, ihren 30. Geburtstag mit Elefanten in "freier Wildbahn" zu erleben, den Traum will ich ihr erfüllen.
- wir wollen's gemütlicher angehen, also gerne mindestens 2 oder mehr Nächte pro Unterkunft.
- wir brauchen keinen Luxus, aber auch keine Backpacker Hostels.
- ich würde am liebsten jeden Sonnenauf- und Untergang fotografieren, also nicht allzu weit weg vom "Schuss". Wobei "Schuss" für uns weniger Großstädte sondern eher Natur und schöne Gegenden bedeutet :-)

  • 16.11. Kapstadt: Ankunft 22:40 Uhr
  • 17.11. Kapstadt: Sightseeing, Tafelberg am Abend
  • 18.11. Kapstadt - Lionshead zum Sonnenaufgang
  • 19.11. Kapstadt / Kap-Halbinsel
  • 20.11. Kapstadt -> Stellenbosch
  • 21.11.
  • 22.11.
  • 23.11.
  • 24.11.
  • 25.11.
  • 26.11.
  • 27.11.
  • 28.11.
  • 29.11.
  • 30.11. Addo NP ?
  • 01.12. Addo NP
  • 02.12. Addo NP ?
  • 03.12.
  • 04.12.
  • 05.12.
  • 06.12.
  • 07.12. Kapstadt
  • 08.12. Kapstadt - Wien, Abflug 00:20 Uhr

Hier also mal meine ersten Fragen die den Rest der Planung recht beeinflussen:
- Reichen eurer Meinung nach die 9 Tage für einen halbwegs entspannten "Roadtrip" östlich entlang der Garden Route bis in den Addo?
- würdet ihr eher eine alternative Route vom Addo NP retour nach Kapstadt nehmen oder einen Inlandsflug und das Auto in Port Elizabeth abgeben?

Tausend Dank!
Bernhard





Moderationshinweis: Werbung in eigener Sache und Link zur eigenen Homepage mit Hinweis auf die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) entfernt

palmus

Meister

Beiträge: 286

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 673

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Juli 2019, 20:20

Hallo,

Also wenn Du die Sonnenuntergänge willst, kannst Du Dir eine schöne Unterkunft wie beispielsweise ein B&B etwas außerhalb in Blouberg nahe des Strandes suchen. Da kannst Du in der Bar, im Café oder Restaurant sitzen und den Sundowner genießen!

9 Tage von Kapstadt bis Addo geht schon. Muss auch nicht stressig sein. Zurück könntest Du alternativ über das Karoo mit wieder beispielsweise dem Swatberg Pass.

Alternativ mit mehr Zeit in den Addo und via Inlandsflug zurück nach CPT geht auch, aber ich würde fahren und ein paar Spots ansteuern :wine: 8)


Liebe Grüße
:saflag:
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

Wimair

Anfänger

  • »Wimair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 20. Juni 2019

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Juli 2019, 13:10

Danke dir!

Haben gestern das erste Hotel und 2 Nächte im Addo gebucht, daher hier mal ein Update:

  • 16.11. Kapstadt: Ankunft 22:40 Uhr 403 St. Martini Gardens Hotel
  • 17.11. Kapstadt: Sightseeing, Tafelberg am Abend 403 St. Martini Gardens Hotel
  • 18.11. Kapstadt - Lionshead zum Sonnenaufgang 403 St. Martini Gardens Hotel
  • 19.11. Kapstadt / Kap-Halbinsel 403 St. Martini Gardens Hotel
  • 20.11. Kapstadt -> Hermanus
  • 21.11. Hermanus Wale schauen?
  • 22.11. Hermanus -> Struisbaai
  • 23.11. Struisbaai -> De Hoop
  • 24.11.
  • 25.11.
  • 26.11.
  • 27.11.
  • 28.11.
  • 29.11.
  • 30.11. Addo NP (gebucht)
  • 01.12. Addo NP (gebucht)
  • 02.12. Addo NP (gebucht)
  • 03.12.
  • 04.12.
  • 05.12.
  • 06.12.
  • 07.12. Kapstadt
  • 08.12. Kapstadt - Wien, Abflug 00:20 Uhr

Frage: Kann man im / bei De Hoop, also in "Dünennähe" irgendwo gut übernachten? B&B oder Hotel?

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 552

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1240

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Juli 2019, 13:22

Hallo Bernhard,
bei 3 Wochen Zeit würde ich auch hin und zurück fahren - v.a. da die "innlandige" Route ganz anders ist als die klassische Gardenroute ( mir gefällt sie sogar wesentlich besser).
Unterkünfte im DeHoop kannst du dir hier ansehen : (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
LG SarahSofia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (13. Juli 2019, 13:20)

Honda

Fortgeschrittener

Beiträge: 32

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Juli 2019, 20:04

Kapstadt-Addo

Moin,
geht in Struis Bay ins Cafe am Hafen und schaut Euch mittags den Rochen bei der Bootswasserungsstelle an, er kommt täglich.
Gruß Rainer :saflag:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (13. Juli 2019, 13:20)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 577

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 824

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Juli 2019, 14:22

Wenn es auch um Landschaftsfotografie geht...


- den West Coast mit hineinnehmen, in den Cederbergen perfekte Astrofotografiemöglichkeiten
- Worcester Botanical Garden für schöne Motive
- Fahrt durchs Hinterland, via Swartberg Pass, Camdeboo NP in den Mountain Zebra und von da Addo, Addo evtl. Nyati Camp. Camdeboo finde ich den Sonennuntergang schöner zum Fotografieren. Mountain Zebra ist landschaftlich ein Traum.
- Dünen bei Colchester !!!!
- Kenton on Sea und von da Sibuya mit Flußfahrt und ganz viel Vögel und Fluß/ Wald / teils Savanne als Motive- ÜN aber teuer.

- Landschaftlich ist Tsitsikamma sicher toll, ich mag aber auch die Gegend um Wilderness ( Map of Africa)
- Walker Bay Reserve bei Hermanus hat eine tolle Küste zu bieten
- ich würde auch den Agulhas NP nicht auslassen

...und in den Africamps ist man wunderschön in der Natur, evtl auch ein Tip.

So, dann viel Spaß bei der Qual der Wahl.....

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (13. Juli 2019, 13:20), Wimair (12. Juli 2019, 23:52), Simba83 (12. Juli 2019, 15:55)

Wimair

Anfänger

  • »Wimair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 20. Juni 2019

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Juli 2019, 14:47

Danke euch allen schonmal! Ja, primär Landschaftsfotos - vielen Dank für die Tipps!

palmus

Meister

Beiträge: 286

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 673

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Juli 2019, 18:09

Kann ich nur zustimmen - Wilderness mit Strand und von oben die Map of Africa fanden wir klasse. In Sedgefield samstags (ich wieder hole mich glaube ich hier im Forum diesbezüglich) vorbeischauen, wenn machbar. Die Tour über den Swarberg Pass nach Prince Albert haben wir echt genossen :thumbup:

In Hermanus könnten wir das Beluga Guesthouse (sind Schweden, die das Führen) empfehlen. Waren dort bereits 2 mal :D


Viele Grüße
:saflag:
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wimair (12. Juli 2019, 23:52)

Wimair

Anfänger

  • »Wimair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 20. Juni 2019

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Juli 2019, 23:30

Ist notiert, danke euch! :danke:

Habe mal bis zum Addo die Stationen durchgemacht:
  • 16.11. Kapstadt: Ankunft 22:40 Uhr 403 St. Martini Gardens Hotel (gebucht)
  • 17.11. Kapstadt: Sightseeing, Tafelberg am Abend 403 St. Martini Gardens Hotel (gebucht)
  • 18.11. Kapstadt: Lionshead zum Sonnenaufgang 403 St. Martini Gardens Hotel (gebucht)
  • 19.11. Kapstadt & Kap-Halbinsel 403 St. Martini Gardens Hotel (gebucht)
  • 20.11. Kapstadt -> Hermanus
  • 21.11. Hermanus Wein & Wale?
  • 22.11. Hermanus -> Kap Agulhas
  • 23.11. Kap Agulhas -> De Hoop (würden gerne so nah an/in den Dünen wie geht übernachten, mache mich gerade schlau...)
  • 24.11. De Hoop -> Mossel Bay
  • 25.11. Mossel Bay -> Knysna / Plettenberg
  • 26.11. Knysna / Plettenberg Tsitsikamma mag ich auf alle Fälle auskundschaften. :)
  • 27.11. Knysna / Plettenberg -> Port Elizabeth
  • 28.11. Port Elizabeth
  • 29.11. ?
  • 30.11. Addo NP (gebucht)
  • .
  • .


- Wie ihr sehr habe ich noch ein bis zwei Tage zur Verfügung bzw. kann noch die eine oder andere Übernachtung rumschieben.
- Wo, findet ihr, ist es denn schön genug um noch eine oder zwei Nächte am Weg zum Addo länger zu bleiben? Prioritäten wie gesagt: Strand/Naturspaziergänge, Sonnenuntergang fotografieren und ein bisserl flanieren in den Städten, wenn's schön genug sind :D
- Ich habe nur mal die "bekannteren" Orte als Übernachtungsstopps eingetragen weil ich bisher noch nicht in die Details geplant habe.
- Ist beim Kap Agulhas bis auf das Bootswrack irgendetwas hübsch? Habe das auf meiner "Fotografierliste" bestenfalls mit der Milchstraße hinter dem Schiff, weiß aber nicht, ob der Rest der Gegend halbwegs hübsch ist.
- selbiges gilt für Port Elizabeth und Mossel Bay. Ist es da nett? Oder statt Mossel Bay gleich weiter nach Wilderness?

palmus

Meister

Beiträge: 286

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 673

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Juli 2019, 23:49

Also Mossel Bay fand ich doch recht unspektakulär. Ich würde da bis nach Wilderness durchfahren. Knysna ist Geschmacksache. Uns hatte es nicht so gefallen.

Evtl. Wilderness (Kanufahrt machen?) und Plettenberg (Robberg Nature Reserve) etwas Zeit einplanen. Unterkünfte waren wir in Wilderness im The Dolphin Dune (über Treppe zum Strand runter, vom Balkon Delphine mit Glück) und in Plettenberg im Christina (lodge). Beides sehr schön.

Hermanus und Wale könnte knapp sein!

Guck doch mal, ob ihr vielleicht einen Game Drive in einem Private Game Reserve einzeln buchen könntet. Wäre zusätzlich zum Selbstfahren im Addo noch eine Ergänzung. Ich weiß nur, dass es im Kariega möglich war. Gibt aber noch Alternativen!

Viel Spaß beim Planen
:saflag:
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (13. Juli 2019, 13:21), Wimair (12. Juli 2019, 23:52)

Panguitch

Gerneweg

Beiträge: 13

Dabei seit: 13. Juni 2019

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. Juli 2019, 08:12

Als Neuling hier traue ich mich kaum einzuwerfen, dass man auch geführte Game Drives im Addo buchen kann...... ist sicherlich bekannt.

Wir haben den Sundowner und Sunrise schon mal gebucht für unseren Aufenthalt.
Schöne Reise!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (13. Juli 2019, 13:21), Wimair (13. Juli 2019, 10:26), Kitty191 (13. Juli 2019, 09:11)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 577

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 824

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. Juli 2019, 09:00

Deine Tour ist aber für landschaftslastig eigentlich absolut klassisch ohne besondere Akzente...
Übernachtungen in den NP sind absolut anzuraten, und hier eben auch Schwerpunkte zu setzen. Was nützt Dir Tsitsikamma wenn da Unmengen Leute rumlaufen? Und außerhalb der Gateöffnungszeiten kann man da halt nur als Übernachtungsgast rumlaufen.
Für Wale bist Du zu spät dran. Kann schon sein das man noch welche sieht aber den Fokus würde ich da nicht setzen.
Während es dunkel ist, kannst Du nicht rumfahren, ergo wird es im normalen Guesthouse schwierig, atemberaubende Sonnenauf- und Untergänge zu fotografieren....
Dazu mußt Du schon " in der Natur" übernachten. Es gibt schon Guesthouses die " einsam" liegen aber da mußt Du eben drauf achten, das die auch Abendessen bieten. Oder Selbstversorger sein.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (13. Juli 2019, 13:21), Wimair (13. Juli 2019, 10:26), Kitty191 (13. Juli 2019, 09:10)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 547

Danksagungen: 10876

  • Nachricht senden

13

Samstag, 13. Juli 2019, 09:31

Hallo,
da kann ich Feuernelke nur zustimmen. Bei deiner absoluten Priorität auf Landschaftsfotografie würde ich mich auch eher abseits der Orte, in die Natur orientieren. So ist die Übernachtung im Tsitsikamma NP aus oben genannten Gründen wohl obligat.
Die nächste Übernachtungsmöglichkeit so nah an den Dünen wie möglich von DeHoop ist das DeHoop NR. Den Link, wo das zu buchen ist, hat Dir ebenfalls schon jemand in die Vorschläge geschrieben.
Landschaftlich schöner als Plettenberg ist in meinen Augen Keurboomstrand bei Plettenberg.
Mossel Bay würde ich mir sparen. Dort befindet sich das petrochemische Zentrum von SA. Am Ortseingang schaust du auf allerlei Raffinerien und in der Bay steht eine Bohrinsel.
Agulhas/Struisbaai würde ich in die Überlegungen einbeziehen. Tolle Farben, schöne Landschaft.
Knysna wäre nicht meine Wahl. Uns haben Tagesbesuche jeweils völlig ausgereicht.
Port Elizabeth ist eine Industriestadt. Was erhofft ihr euch durch eine Nacht dort. Da würde ich Colchester am Addo Nordtor vorziehen. Dort gibt es ebenfalls tolle Dünen und den Sunday River mit der Möglichkeit einer Bootsfahrt.
Retour würde ich unbedingt durchs Hinterland (Karoo) fahren. Dort hätte ich als Fotograf den Mountain Zebra NP und den Camdeboo NP mit dem Valley of Desolation auf der Wunschliste. Auch der Karoo NP wäre da eine tolle Option.

Gruß
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SarahSofia (14. Juli 2019, 08:03), Bär (13. Juli 2019, 13:21), Wimair (13. Juli 2019, 10:26), M@rie (13. Juli 2019, 09:52)

Wimair

Anfänger

  • »Wimair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 20. Juni 2019

  • Nachricht senden

14

Samstag, 13. Juli 2019, 10:28

Danke euch für die Tipps, schaue mir das mal an. Ich kenne das bisher nicht, dass die Parks „Öffnungszeiten“ haben, schaue ich mir an.

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 502

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7007

  • Nachricht senden

15

Samstag, 13. Juli 2019, 11:31

Danke euch für die Tipps, schaue mir das mal an. Ich kenne das bisher nicht, dass die Parks ?Öffnungszeiten? haben, schaue ich mir an.
In den Parks gibt es Öffnungszeiten für die Ein- und Ausfahrt zum Park. Und nach Sonnenuntergang ist das selber fahren in den Parks strikt verboten. Da wird dann das gate vom Camp zum Park geschlossen.

Und auch ansonsten sollte man nicht überall im Dunkeln rum fahren. Das kann übel werden. Es ist dann pechschwarze Nacht, nicht überall gibt es Straßenbeleuchtung und damit nicht ungefährlich.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (14. Juli 2019, 09:27), Wimair (13. Juli 2019, 13:42), Bär (13. Juli 2019, 13:21)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 577

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 824

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 14. Juli 2019, 07:52

Übrigens wird Deine Freundin mit Sicherheit Elefanten im Addo erleben- aber ich habe bei mehreren Übernachtungen im Main Camp nie welche direkt am Camp gesehen, aber sehr wohl gehört. Allein das ist ein Erlebnis.
Ihr müsstest auf alle Fälle schauen ein Rondavel mit Blick aufs Wasserloch zu buchen.



Beachtet das in den NPs Selbstversorger angesagt ist, wenn Restaurants vorhanden wie im Addo oder Tsitsi, bieten diese meist einfache Qualität an, insbesondere auch beim Frühstück. Man wird satt, es ist aber eben kein Hotel.
D.h. ihr müsst dann eben ggf vorm NP Besuch einkaufen oder außerhalb übernachten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wimair (14. Juli 2019, 12:41)