Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

voegele2019

Anfänger

  • »voegele2019« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 18. Juli 2019

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Juli 2019, 14:18

Routentipps Garden Route - Südafrika mit Pflegekind

Hallo @ all,
wir sind eine fünf bzw sechs köpfige Familie aus Ba.-Wü. der "sechste" kopf ist bei uns seit etwa einem jahr unser au pair aus Südafrika.

wir wollen ende august für drei wochen nach kapstadt-garden route (hierzu "nerve" ich euch bestimmt auch noch) aber nun mal das wichtigste.
eins unserer Kids ist ein Pfelegkind (10). wir haben für alle drei eine internationale geburtsurkunde beantragt. Bei M. iste s jedoch so, dass er zu beginn anderst hies. nun hat er seit 2 jahren unseren Nachnamen.

Wir haben das Sorgerecht für ihn. Reicht es nun die internationale Geburtsurkunde, den reisepass dabei zu haben und die Bestallungen in Beglaubigung. Oder sollte diese übersetzt sein? wenn übersetzt muss dies eine amtliche übersetzung mit apostille sein oder reicht eine normale beglaubigung der gemeinde/standesamt.

weder das konsulat in München noch die Botschaft in Berlin konnten uns helfen.

Danke und Tschüssi
A.

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 278

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1051

  • Nachricht senden

2

Freitag, 19. Juli 2019, 09:33

Eine 100% wasserdichte Antwort auf die Du Dich dann juristisch berufen kannst, wird Dir niemand geben können. Das ist nun mal Afrika und nicht Deutschland. Hinzu kommt, dass Südafrika bei der Einreise von nicht leiblichen Kindern relativ strikt/empfindlich ist. Aus diesem Grund würde ich Dir empfehlen (um Stress zu vermeiden) den maximalen Schritt zu gehen. Sprich eine amtliche und beglaubigte Übersetzung der Sorgerechtsurkunde.

Ihr werdet relativ viel Geld für den Urlaub ausgeben, da ist der zusätzliche Mehraufwand sicherlich nicht verkehrt, zumal Ihr diese Übersetzung ja auch später in anderen Urlauben noch benutzen könnt oder eventuell sogar braucht.
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (9. August 2019, 19:50), Bär (20. Juli 2019, 00:26), voegele2019 (19. Juli 2019, 12:54)

voegele2019

Anfänger

  • »voegele2019« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 18. Juli 2019

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Juli 2019, 12:57

Hallo,
natürlich bekomme ich hier keine Antwort auf die ich mich berufen kann aber viellicht tips.
wir haben nun die internationale geburtsurkunde (auf dieser ist die Namensänderung vermerkt) und ein offizielles Schreiben vom Jugendamt, dass wir sorgereberechtigt sind und die offiziellen Pflegeeltern. denke das müsste reichen. Laut Botschaft bräuchten wir gar nichts mehr seit 2018. aber der Aussage traue ich nicht.

voegele2019

Anfänger

  • »voegele2019« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 18. Juli 2019

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Juli 2019, 16:49

nochmals ich: Kind braucht Ritalin-reicht Bescheinigung vom Arzt

Hallo @ all,
unser Sohn nimmt (leider) Ritalin-also ein medikament welches unter das Betäubungsmittelgesetz fällt. reicht da eine bescheinigung vom Arzt? oder muss diese vomn Gesundheitsamt sein.

Danke euch, A.

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 883

Danksagungen: 4850

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. Juli 2019, 18:05

Hier steht es "Travellers may import their personal medicaments provided it is for not more than three (3) months’ use. This must be accompanied by a prescription issued by a medical doctor." Aus:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Außerdem: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) Dann hier schauen: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Wenn Du hier bei Südafrika schaust, dann brauchst Du mehrere Bescheinigungen plus ein gültiges Rezept.

Ein gültiges Rezept wäre für mich persönlich keine Rezeptkopie, aber da würde ich auch nochmals nachfragen, vielleicht bei bfarm oder Botschaft.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Reisen mit Betäubungsmitteln:
Telefon: +49 (0)228 99 307-5136
E-Mail: Schengen@bfarm.de

Schriftliche Anfragen richten Sie bitte an:

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

- Bundesopiumstelle -
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
53175 Bonn

Viel Erfolg!

VG,
Silke

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (9. August 2019, 19:50), Quorkepf (22. Juli 2019, 07:19), Rhino (21. Juli 2019, 17:12), Bär (20. Juli 2019, 00:27), Marc (19. Juli 2019, 21:46), M@rie (19. Juli 2019, 19:09), corsa1968 (19. Juli 2019, 18:18)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 278

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1051

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. Juli 2019, 21:50


natürlich bekomme ich hier keine Antwort auf die ich mich berufen kann...


Hatte ich nicht ganz sauber formuliert: Du wirst nicht nur hier keine rechtsverbindliche Antwort bekommen, sondern auch nicht beim Auswärtigen Amt oder der südafrikanischen Botschaft. Nicht mal Erfahrungswerte helfen final wieder, da dass jeder Officer bei der Einreise möglicher Weise wieder anders interpretiert. Aus dieser Erfahrung heraus würde ich vorab das Maximum organisieren, was möglich ist und das ist eine amtliche Übersetzung der Urkunde woraus hervorgeht, dass Ihr das Sorgerecht habt.
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (9. August 2019, 19:51), SilkeMa (20. Juli 2019, 08:04), Bär (20. Juli 2019, 00:27)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 624

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 923

  • Nachricht senden

7

Samstag, 20. Juli 2019, 19:44

Ich reise mit Opioiden, habe eine spezielle Bescheinigung auf Englisch meines Hausarztes und hatte noch nirgendwo Probleme.
Ggf wird geschaut ob die mitgeführte Menge der Verordnung entspricht, dies sollte also auf der Bescheinigung vermerkt sein.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (9. August 2019, 19:51), Bär (23. Juli 2019, 08:00)

voegele2019

Anfänger

  • »voegele2019« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 18. Juli 2019

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. Juli 2019, 22:24

welche Richtung

Hallo @ all,
in vier wochen geht es los und so langsam macht sich panik breit. aber auch unendliche vorfreude. wir haben ja erst vor ner woche gebucht.

nun meine frage: wir wollen von kapstadt zum Addo und zurück. Sollen wir erst die garden route und über little karo zurück oder anderst herum? danke für euren input

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 035

Danksagungen: 11903

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21. Juli 2019, 23:01

... an dieser Stelle dann doch der Hinweis auf
hilfreich kann auch die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) sein. Darüberhinaus vllt hilfreich sind noch die Such-Tags
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

und gerade in der Liste der Reiseberichte (durch Browser Suche eingrenzbar) dürfte es viele Routenanregungen geben, denn diese Route ist ja nahezu Standard - was kein Nachteil ist, im Gegenteil daher sehr erprobt und entsprechend zahlreich in den Reiseberichten vertreten
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (23. Juli 2019, 08:00), SilkeMa (22. Juli 2019, 07:43), Quorkepf (22. Juli 2019, 07:19), Kitty191 (22. Juli 2019, 05:10), toetske (22. Juli 2019, 00:41), corsa1968 (21. Juli 2019, 23:24)

voegele2019

Anfänger

  • »voegele2019« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 18. Juli 2019

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 28. Juli 2019, 22:37

Addo zurück nach Kapstadt

hallo ihr lieben,
unsere reiseplanung steht nun weitestgehend:
23.8.- 26.8. kapstadt
26.8.-28.8 hermanus

28.8-29.8. zwischenübernachtung ?
29.8.-1.9 plettenberg bay
1.9.4.9 addo
....?
abreise am 9.9. in Kapstadt-wir wollen noch in die winelands um vor der heimreise ein bissle kraft zu tanken.
erst dachten wir an oudthorn aber das wird im I-net ja zerriesen.

Was meint ihr? wie kommt man stressfrei zurück....
in plettenberg würde ich gerne einen tag länger bleiben, weil ich im tskikama (oder so) vieles sehen will und dann wäre addo vom 2.-5.9.
jemand den ultimativen tip.

danke a.

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 591

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1310

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 28. Juli 2019, 22:49

Hallo,
in plettenberg würde ich gerne einen tag länger bleiben, weil ich im tskikama (oder so) vieles sehen will und dann wäre addo vom 2.-5.9.
jemand den ultimativen tip.
Streich einfach die Zwischenübernachtung zwischen Hermanus und Plettenberg Bay - die braucht es nicht.
1.9.4.9 addo
....?
abreise am 9.9. in Kapstadt-wir wollen noch in die winelands um vor der heimreise ein bissle kraft zu tanken.
erst dachten wir an oudthorn aber das wird im I-net ja zerriesen.

Zu Oudtshoorn gibt es verschiedene Meinungen - am sichersten ist es, sich selbst ein Bild zu machen ;) . Ansonsten (noch nicht selbst probiert) fände ich Calitzdorp für einen Zwischenstopp interessant. Und in den Winelands lohnen sich auch mehrere Stopps in mehreren Orten (mein Favorit ist übrigens nicht Stellenbosch oder Franschhoek, sondern Paarl :love: ).
LG SarahSofia

voegele2019

Anfänger

  • »voegele2019« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 18. Juli 2019

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 28. Juli 2019, 22:54

wir wollen aber von hermanus nach plettenberg nach ans Kap und sozusagen untenrum fahren, dann sind das über 5 stunden und das ist mir doch zu weit....mhhhh.

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 035

Danksagungen: 11903

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 28. Juli 2019, 23:01

diverse Anfragen zusammengefügt - bitte nicht wegen jeder Anfrage zu ein und derselben Tour neue Threads eröffnen, bei weiteren Fragen zu dieser Tour bitte auch hier im Thread bleiben - siehe auch (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (29. Juli 2019, 08:33)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 591

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1310

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 28. Juli 2019, 23:02


wir wollen aber von hermanus nach plettenberg nach ans Kap und sozusagen untenrum fahren, dann sind das über 5 stunden und das ist mir doch zu weit....mhhhh.

Hallo voegele,
dann würde ich wohl in Swellendam übernachten. Nach "hintenraus" habt ihr ja joch Platz zum Schieben.
LG SarahSofia

Beiträge: 99

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 30. Juli 2019, 13:45

In Calitzdorp würde ich nicht halten. Das Mini-Örtchen hat wirklich nichts ausser viel Armut und Kinder, die nicht zur Schule gehen. Wir waren letzetes Jahr dort und die Gastgeberin hat schlimme Geschichten erzählt, viele Kinder sind ständig um unser Auto herum gelaufen. Ne, da haltet besser nicht an. Dann lieber Oudtshoorn, wenns sein muss :-)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (30. Juli 2019, 22:15)

Pfadfinderin

Fortgeschrittener

Beiträge: 59

Dabei seit: 25. November 2006

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 6. August 2019, 11:58

Was soll an Oudtshoorn denn schlimm sein? Man kann von dort aus sehr viel unternehmen, gut essen, nett und günstig wohnen (z.B. Gumtree Lodge). Was will man mehr?

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 440

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1067

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 6. August 2019, 13:44

Was soll an Oudtshoorn denn schlimm sein? Man kann von dort aus sehr viel unternehmen, gut essen, nett und günstig wohnen (z.B. Gumtree Lodge). Was will man mehr?

Was heißt schlimm?
Oudtshoorn selbst ist für mich kein sehenswertes Städtchen. Ich finde es sogar ziemlich öde.

Sehenswert in der Umgebung sind alleine die Cango Caves und der Swartberg-Pass.
LG

Dirk

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

michaelkoeln (7. August 2019, 13:51), Bär (6. August 2019, 22:37)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 624

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 923

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 6. August 2019, 18:26

Drei Wochen sind eigentlich genug Zeit, um entlang der Küste in den Addo und durchs Hinterland zurück zu fahren. Da hat man dann einmal die Küste und die Waldlandschaften bzw die Vegetation dort, die Region um Mountain Zebra, Graaf Reinet über Swartberg nach Oudthoorn. Evtl dann weniger Zwischenziele und längere Fahrstrecken.
Entlang der Küste ist die Nationalstrasse sehr gut ausgebaut, da ist es überhaupt kein Problem.
Ich würde mir dann aber Plettenberg zugunsten 2 ÜN im Tsitsikamma machen. Nahe Plett wiederum gibt es das Robberg Nature Reserve ( Wanderungen) sowie Bird of Eden- interesannt, aber auch kein Muß.
Vergesst unterwegs nicht Kap Agulhas, wenn man am Kap der Guten Hoffnung war gehört das zur Bildung mit dazu :P
Tatsächlich würde ich je nach Ankunftszeit direkt nach Hermanus fahren und den Teil mit Winelands und Kapstadt hinten anhängen. In den meisten Gästehäusern kann man spätestens um 14 Uhr einchecken, manchmal ist ein Early Check in möglich, mindestens aber das Abstellen des Gepäcks.
Von Agulhas kann man in knapp 5 bis Wilderness fahren, ich würde eher nicht in Mossel Bay oder vorher übernachten, für einen Zwischenstop aber auch egal. Man kann auch von Hermanus über Cap Agulhas fahren und bei / in Swellendam übernachten. Ob dann noxhmal eine ÜN oder direkt durch zum Tsitsikamma oder nach Plett müsst ihr entscheiden. Plett empfiehlt sich eher als Station für die umliegenden Sachen.
Gerade entlang der N 2 gibt es auch Rasthöfe wo es ähnlich wie bei uns Sitzbereiche draussen, aber auch Kettenrestaurants/ Schnellverpflegung gibt. Also kein Problem. Ansonsten bietet jedes Gästehaus die Möglichkeit, ein Vesper zu richten oder gekaufte Lebensmittel zu kühlen. Und in jedem Supermarkt gibt es Kühlboxen zu kaufen. So werden auch lange Tagesetappen angenehm. Und da wir Kaffeejunkies sind- Thermoskanne gekauft und im GH Kaffee mitgeben lassen :D obwohl man sich ja unterwegs versorgen kann.
Und spart nicht am Mietwagen, ich würde Euch einen VW Bus oder ähnliches empfehlen ( häufig Toyota Hiace oder Hyundai H1)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (6. August 2019, 22:38)

Beiträge: 99

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 7. August 2019, 13:52

Was soll an Oudtshoorn denn schlimm sein? Man kann von dort aus sehr viel unternehmen, gut essen, nett und günstig wohnen (z.B. Gumtree Lodge). Was will man mehr?

Was heißt schlimm?
Oudtshoorn selbst ist für mich kein sehenswertes Städtchen. Ich finde es sogar ziemlich öde.

Sehenswert in der Umgebung sind alleine die Cango Caves und der Swartberg-Pass.



Stimme Dir voll und ganz zu. Ich muss sogar sagen, dass ich die Menschen dort oftmals als ganz merkwürdig aussehend empfand (subjektiv) und nicht rassistisch. Ich "liebe" farbige Menschen in der Regel. Aber die Bewohner dort waren selbst mir manchmal angsteinflössend.

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 624

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 923

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 7. August 2019, 14:14

Ich habe in Oudtshoorn ausschließ lich sehr nette Menschen erlebt wie eigentlich überall in Südafrika. Und wir waren oft abseits der Hauptrouten unterwegs.
Ja, durch einen tiefschwarzen Ort während eines Markttages zu fahren, die Straßen proppenvoll, jede Menge Betrunkene halb auf der Straße und im schritttempo durch das Treiben ist sicher nicht jedertouris Sache.
Es gibt Ecken in den Städten die man als Touri oder Weisser besser meidet, diese Infos erhält man bei jeder Autovermietung oder an der Hotelrezeption bzw im Gästehaus.


Na ja, in Schwarzafrika ist das absolut alltäglich..... Nicht jeder schwarze Afrikaner oder Südafrikaner will dich gleich überfallen.
Natürlich haben wir auch so manchen Situationen ein mulmiges Gefühl gehabt.
Was ich in Oudtshoorn nicht brauche, sind die Erdmännchentouren und Attraktionen rund um Strauße. Beides sehe ich mir lieber in freier wildbahn an.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (7. August 2019, 20:36), Cosmopolitan (7. August 2019, 14:28)