Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Michael_K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 8. Januar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. August 2019, 11:01

4. Mal Südafrika - diverse Fragen, wie: 2-3 Tage Wetland Park? Tauchen?

Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage. Wir würden nun zum vierten mal nach Südafrika reisen und eigentlich sind wir langsam sehr erfahren und haben alles durch. Erstes mal waren wir im Krüger und Imfolozi, zweites mal Krüger und Kapstadt, drittes mal Krüger und Mosambik :).

Wir hatten uns eigentlich überlegt dieses Jahr mit einem Dachzeltcamp richtung Botswana aufzumachen aber da wir schon sehr erfreut sind Tiere zu sehen und v.a. bei den Katzen ist es ja als Selbstfahrer oft schwierig im Okavango die Miezen zu erblicken, haben wir uns erst nochmal entschieden in den Krüger zu fahren und dieses mal die Ecke des Wetland Parks mitzunehmen bevor es dann eventuell Richtung Aliwal Shoal zum Tauchen geht. Der Krüger, so toll er auch ist, verwöhnt einen halt schon sehr mit Tierbeobachtungen und versaut einen ein wenig. :D

Mir schweben in der Ecke von St. Lucia 2-3 Tage vor. Wo wir gerne selber im Park fahren würden, meine Freundin eventuell mal einen halben Tag zu Pferd unterwegs sein will und eventuell würden wir uns noch gerne eine Turtle Tour geben wenn dies Moralisch Vertretbar wäre. Das müssen wir uns erst noch überlegen ob wir Schildis bei Eiablage stören wollen oder uns das zu Touri wäre.

Die Tour im Krüger und eventuell Imfolozi steht. Ist alles easy. Nur beim Wetlandpark bräuchte ich bitte mal einen Rat. Wo man eventuell am besten im Park übernachten kann. Geht das eventuell gar nicht. Hab da nix gefunden. Kennt jemand einen Reitanbieter und kann im Park auch eine Tour auf dem See buchen oder geht das alles nur von St. Lucia aus ?

Danke im Voraus.

VG
Michi

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 710

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1763

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. August 2019, 11:19

Nur beim Wetlandpark bräuchte ich bitte mal einen Rat. Wo man eventuell am besten im Park übernachten kann. Geht das eventuell gar nicht. Hab da nix gefunden. Kennt jemand einen Reitanbieter und kann im Park auch eine Tour auf dem See buchen oder geht das alles nur von St. Lucia aus ?

Danke im Voraus.

VG
Michi


Wir waren bisher 3x in St. Lucia. Es gibt 2 Eingänge für den Park. Den Eastern Shore mit Cape Vidal und den Western Shore (Dukuduku und Nhlozi Gate).

Beide nicht miteinander verbunden.

Übernachten im Park ist mir nicht bekannt. Früher gab es wohl eine Unterkunft.

Der Park ist auch ziemlich klein, sodass man jeweils mit einer Tagestour gut durchkommt, was nicht heißt, dass der Park langweilig ist.

Im Gegenteil: es gibt jede Tiere dort und es ist (zumindest in der Nebensaison) nicht voll.

Bootstouren im Park kenne ich nicht, sondern nur die Hippo-Tours in St. Lucia.

Für`s Reiten ist mir ein Anbieter bekannt, nämlich die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG

Dirk
LG

Dirk

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (26. November 2019, 06:45), toetske (23. August 2019, 21:39), sunny_r (21. August 2019, 22:23)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 819

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 9984

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. August 2019, 11:22

Hi Michi,

guckst du (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) . Es gibt schon einige Unterkünfte innerhalb des Isimangaliso, zu dem ja auch der Mkuze gehört.

Zu den Schildkröten: Wir haben damals eine Tour von der Rocktail Beach Lodge gemacht. Gesehen haben wir eine einzige Schildkröte, die aber auch nach wenigen Sekunden im Wasser verschwunden war. Da spielt auch das Glück eine große Rolle. Die Saison für Schildis geht wohl erst so richtig Mitte November los. Von St. Lucia aus werden auch Ganztagestouren angeboten. Das hört sich ziemlich strapaziös an. Die Locations sind halt auch nicht in der Nähe.

LG

Christian

PS: die These, daß man in SA mit Krüger, Kapstadt und Imfolozi "alles durch" hat, teile ich übrigens nicht ;)

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (23. August 2019, 21:40), Bär (21. August 2019, 23:34), sunny_r (21. August 2019, 22:23), Kitty191 (21. August 2019, 16:18), SilkeMa (21. August 2019, 12:40), DurbanDirk (21. August 2019, 11:29)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 710

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1763

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. August 2019, 11:29

Hi Michi,

guckst du (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) . Es gibt schon einige Unterkünfte innerhalb des Isimangaliso, zu dem ja auch der Mkuze gehört.



Oh, cool! Wusste ich gar nicht. :thumbsup:
LG

Dirk

  • »Michael_K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 8. Januar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. August 2019, 11:32

PS: die These, daß man in SA mit Krüger, Kapstadt und Imfolozi "alles durch" hat, teile ich übrigens nicht ;)


Das bezog sich nur auf uns. Nicht für die Allgemeinheit :)

Reichen zwei ÜN in den Camps um den Park zu erkunden ? oder wie lange würdest du dort verbleiben für unser gewünschtes Programm ?

Ich wusste gar nicht das der mit dem Mkuze verbunden war. Wir waren vor 5 Jahren mal dort. Sehr einsam war sehr cool war, die Sichtungen waren naja....jetzt nicht vom Glück geküsst aber da kann der Park ja nix für. Sind aber dort von Swasiland kommen rein gefahren.

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 819

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 9984

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. August 2019, 11:43

Das ist schwierig zu beantworten. Die Lodges liegen alle eine wenig ab vom Schuss, so daß schon An- und Abfahrt ein wenig aufwändig sind. Die Aktivitäten, insbesondere eine Turtle Tour würde ich auf alle Fälle schon bei der Buchung mit der Lodge besprechen. Wir haben die Erfahrung machen müssen, daß die Kontingente begrenzt sind, so daß leider nur 2 von 4 bei der Tour mitfahren konnten. Das war bei Rocktail Beach.

Besser gefallen hat uns Kosi Forest, die auch tolle Exkursionen anbietet. Wenigstens 2 Nächte sollte man aber m.E. bei allen Lodges planen, da viele Aktivitäten ganztags sind.

Wenn ihr Self Catering machen wollt, müßt ihr vermutlich alles von St. Lucia aus organisieren. Möglich ist das. Da alle privaten Lodges ziemlich hohe Preise aufrufen und die Exkursionen noch "on top" sind, kann das ganz schön ins Geld gehen.

LG

Christian

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (23. August 2019, 21:41), Bär (21. August 2019, 23:35), sunny_r (21. August 2019, 22:24)

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 367

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1236

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. August 2019, 13:26

Hallo,

hier findest du alle Unterkünfte in den Kwazulu-natal Nationalparks: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Hier findest du eine Karte vom gesamten Wetlandgebiet: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Wenn der link nicht funktioniert, „map isimangaliso „ googeln.
Für die Eastern Shores würde ich einen ganzen Tag einplanen. Für die Western Shores reicht ein halber Tag. Dann noch die schon erwähnte Hippotour machen. Im Skiboat-Club essen oder etwas trinken mit toller Aussicht und von dort auch den Boardwalk entlang laufen.

Mir hat ja Kosi Bay mit dem Sandforest gut gefallen. Dort haben wir von unserer Unterkunft (Kosi Forest Lodge) einen Bootstrip auf den 3 Seen gemacht. Das war sehr interessant.

VG Cosmo

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (23. August 2019, 21:41), Bär (21. August 2019, 23:35), sunny_r (21. August 2019, 22:24)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 819

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 9984

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. August 2019, 13:56

Dort haben wir von unserer Unterkunft (Kosi Forest Lodge) einen Bootstrip auf den 3 Seen gemacht. Das war sehr interessant.

Genauso haben wir es auch gemacht. War top, allein die rasante Fahrt mit dem Boot hat schon sehr viel Spaß gemacht.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (23. August 2019, 21:41), Bernd Tamara (22. August 2019, 23:17), sunny_r (21. August 2019, 22:24), Cosmopolitan (21. August 2019, 14:11)

  • »Michael_K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 8. Januar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

9

Montag, 26. August 2019, 10:59

Tauchen in Durban oder doch eher Sodwana

Hallo zusammen,

meine Frage heute geht eher an die Taucher. Ich würde ganz gerne mal wieder Tauchen gehen. War zuletzt vor einem Jahr in Mosambik, allerdings nur einmal und sonst vor paar Jahren in Ägypten. Also Tauchprofi bin bei weitem nicht.

Nun wollte ich mal fragen welcher Spot denn interessanter ist. Die Tour würde über Krüger, Imfolozi, Lucia und Durban führen.

Aliwal Shoal (da hat man ja quasi Haigarantie und bis auf Walhaie fehlt mir noch jede Haisichtung) würde sich anbieten oder doch eher Sodwana Bay. Da soll es halt bunter sein. Ob es dort auch Großfisch gibt ist mir noch nicht ganz klar. Das ganze soll im November stattfinden.

Kann man hier Empfehlungen abgeben. Mich würde diese Haitauchgänge schon mal ziemlich interessieren wenn ich ehrlich bin.

Muss man absoluter Tauchprofi sein für diese Spots bzgl Strömung oder anderen eventualitäten ?

Danke im Voraus.

VG
Michael




Moderationshinweis: Themen zusammengeführt, bitte bei Fragen zu einer Tour auch in einem Thread bleiben, gilt auch für alte Forums-Hasen ;)

DaniK

Traumurlauber

Beiträge: 39

Dabei seit: 9. Juli 2018

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 27. August 2019, 13:41

Bei uns ist mein Mann der Taucher, ich organisiere aber die Reisen. Jörg hat über 400 Tauchgänge und ist der Meinung, dass man als unerfahrener Taucher in Sodwana Bay besser aufgehoben ist. Die Ausfahrten erfolgen dort vom Strand aus, die Boote werden vom Traktor ins Wasser geschoben und es geht dann erst mal ein Stück über die teilweise hohen Wellen. Die Tauchtiefe ist dort geringer, die Korallen sehr schön. Als wir im April/Mai dort waren, waren wenig Haie zu sehen. Die Sicht war an einem Tag sehr schlecht, am Vorabend hatten wir da aber auch ein starkes Unwetter. Wetterbedingt konnten dort aber alle geplanten Tauchgänge stattfinden. Es gibt mehrere Anbieter, Abfahrt für alle Touren aber vom gleichen Strandabschnitt. Als wir im Anschluss in St. Lucia waren, fanden sich nicht genügend Taucher, so dass ich über Tauchgänge am Cape Vidal leider nichts berichten kann. Mehrmals waren wir auch schon in Umkomaas und Shelly Beach. In Umkomaas können die Ausfahrten fast immer stattfinden, da die Boote über eine Flussmündung auf das Meer fahren. In Shelly Beach geht es am Hafen vom Strand aus raus und bei starkem Wellengang oder schlechtem Wetter ist der Hafen gesperrt. Kurzfristig werden dann die Tauchgänge abgesagt. An beiden Orten sind mehr Haie zu sehen, teilweise finden auch angeköderte Tauchgänge statt. Aus unserer Erfahrung bisher hatte Jörg in Shelly Beach bisher mehr Haisichtungen. Reisezeitraum war Dezember/Januar und April/Mai. Die Tauchgänge in Sodwana Bay waren etwas günstiger. Falls auch Nichtraucher dabei sind, wie bei uns, dann gibt es vom Strand her eine klare Empfehlung für Sodwana Bay, gefolgt von Shelly Beach und Unkomaas.
Wieso wohnt das Meer nur soweit weg von mir?

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (29. August 2019, 12:12), toetske (27. August 2019, 22:54), sunny_r (27. August 2019, 21:20)

  • »Michael_K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 8. Januar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. August 2019, 14:28

Hallo Danik,

erstmal vielen Dank für die vielen Infos. Leider hätte ich eine "ich gehe nicht mehr Tauchen" Freundin dabei. Wir hatten mal Pech beim Tauchen und seitdem hat sie einfach ein wenig schiss vorm Tauchen bekommen. Kann man nicht ändern und wenn man sich nicht wohl fühlt ist das wohl auch besser.

Der Reisezeitraum wäre bei uns November 2020. Favorisieren würde ich aliwal shoal aufgrund der Haie. Ich würde wenn Ethisch vertretbar auch einen Ködertauchgang würde ich mir überlegen.
Sodwana ist bestimmt bunter aber mir geht es dieses mal einfach nur um Tigerhai, Riffhai, Sandtigerhai etc. Da bin ich wohl in Unkoomas besser aufgehoben.

Allerdings den Tipp mit dem eher mäßigen Strand muss ich natürlich auch einkalkulieren und intern nachfragen ob für Sie dann 3 Tage dort zu langweilig wäre. Solll ja für beide eine sinnvolle Zeit sein.

Das man in St. Lucia Tauchen kann wusste ich ehrlich gesagt gar nicht. Das wäre eventuell ein guter Kompromiss weil dort das Ausweichprogramm größer wäre mit Flussfahrt, Wetlands und Reiten am Strand.

Dann hätte ich dort weniger ein schlechtes Gewissen Freundin dort zu parken als irgendwo wo es fast nichts gibt.

Noch eine Frage hätte ich....wie hoch ist denn die Haiwahrscheinlichkeit im November in Sodwana Bay ? Kannst du mir dazu was sagen ?

VG
Michi

DaniK

Traumurlauber

Beiträge: 39

Dabei seit: 9. Juli 2018

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. August 2019, 14:37

Zu Sodwana Bay im November habe ich leider keine Infos. In Umkomaas gibt der Ort auch nicht viel her. Wegen der nichttauchenden Begleitung würde ich tatsächlich eher Shelly Beach empfehlen und mit dem Risiko leben, dass der Tauchgang nicht stattfindet, das Risiko sehe ich aber auch in St. Lucia. Falls Ihr mehrere Tage zur Verfügung habt, könnt Ihr ja auch beide Stationen machen. Die beiden Tauchbasen in Shelly Beach haben im Internet auch eine Art Tagebuch eingestellt. Natürlich gibt es trotzdem keine verlässlichen Vorhersagen für November.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Wieso wohnt das Meer nur soweit weg von mir?

  • »Michael_K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 8. Januar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. August 2019, 14:52

Auf den ersten Blick sieht der Strand schon mal besser aus als in Umkoomas. Shelly beach werde mir mal in den nächsten Tagen genauer ansehen. Diese Baited Shark Dives würden mich halt interessieren und wirklich weit weg von Durban ist es auch nicht wenn wir über Durban-JHB-MUC zurückfliegen wollen.

Das mit der hohen Ausfallquote wäre halt ärgerlich aber damit kann man Notfalls leben. Hast du Tipps was man dort sonst noch so machen kann ?

VG

DaniK

Traumurlauber

Beiträge: 39

Dabei seit: 9. Juli 2018

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. August 2019, 16:07

Wir waren schon mal im Oribi Gorge Nature Reserve , als das Tauchen ausgefallen ist. Ist mit dem Auto gut zu erreichen. Außerdem kann man auch kleinere Wanderungen machen.
Wieso wohnt das Meer nur soweit weg von mir?

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (29. August 2019, 12:14), toetske (27. August 2019, 22:58)

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 706

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 10152

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 27. August 2019, 17:29

Hallo Michael,

Noch eine Frage hätte ich....wie hoch ist denn die Haiwahrscheinlichkeit im November in Sodwana Bay ? Kannst du mir dazu was sagen ?


Eine Haiwahrscheinlichkeit besteht das ganze Jahr ueber, ist aber auf tieferen 25-30m (-40m) Tauchgaengen groesser.
Die Raggies (Sandtiger) - die schwangeren Weibchen - kommen erst zu Weihnachten nach Sodwana.

Das man in St. Lucia Tauchen kann wusste ich ehrlich gesagt gar nicht. Das wäre eventuell ein guter Kompromiss weil dort das Ausweichprogramm größer wäre mit Flussfahrt, Wetlands und Reiten am Strand.


Das wusste ich bis letzte Woche (die wir in St.Lucia verbracht haben) auch nicht. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) Ist aber meiner Meinung auch nicht unbedingt empfehlenswert. Die Starten entweder in St.Lucia um 6 Uhr in der frueh oder in Cape Vidal um 7 Uhr. Dann faehrt das Boot mal erst 20km (!!) gegen Norden zum Leven Point. Zudem sind das Doppel Tank Tauchgaenge. Das dauert dann schon mal fast den ganzen Tag bis du wieder zurueck bist, waehrend du in Sodwana nur 1 1/2 Stunden weg bist pro Tauchgang.
Flussfahrt und Reiten am Strand findet alles in St.Lucia statt.

Zitat

...und eventuell würden wir uns noch gerne eine Turtle Tour geben wenn dies Moralisch Vertretbar wäre. Das müssen wir uns erst noch überlegen ob wir Schildis bei Eiablage stören wollen oder uns das zu Touri wäre.


Turtle Tours sind sehr interessant. Mit einem gut ausgebildeten Guide der weiss was er macht werden die auch nicht gestoert. Wenn sie dann mal mit Eierlegen beschaeftigt sind, lassen sie sich auch durch nichts mehr stoeren.
Turtle Tours gibts in Sodwana Bay sowie auch in St.Lucia (ich glaube dort auch von Cape Vidal aus) (sowie die anderen oben genannte tours).

Gruss aus Sodwana
Maddy

PS. vielleicht schaut ja die Gudrun noch hier vorbei, die kann dir beste Auskunft ueber die verschiedenen Tauchplaetze und Shark Dives geben!

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (29. August 2019, 12:14), Kitty191 (28. August 2019, 16:48), corsa1968 (28. August 2019, 14:16), M@rie (28. August 2019, 12:12), Bernd Tamara (28. August 2019, 09:20), toetske (27. August 2019, 22:59), sunny_r (27. August 2019, 21:22)

  • »Michael_K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 8. Januar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. August 2019, 12:10

Weißt du eventuell ob es Reiten (das wäre dann das für Freundin) auch in Sodwana geben würde ?

Gefunden habe ich leider nix.

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 706

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 10152

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 28. August 2019, 15:51

Hallo Michael,

Nein, Reiten gibt es hier leider schon seit ein paar Jahren nicht mehr. Aber in St.Lucia haben wir etliche Reiter am Strand gesehen.
Leider gibts hier ausser Tauchen (und Schnorcheln in den Rock pools bei Ebbe) nicht wirklich viel zu tun. Da sind die Moeglichkeiten in St.Lucia schon viel groesser.

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (29. August 2019, 12:15), toetske (29. August 2019, 00:31)

  • »Michael_K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 8. Januar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 29. August 2019, 10:54

Hallo Maddy,

danke für die Info. Dann werde ich mal unsere Tour langsam aber sicher planen. Der großteil steht ja eh schon mit KNP und Imfolozi. Vielleicht werde ich dann Sodwana außen vor lassen und Lucia mitnehmen für die Turtles Tour und das Reiten und dann Shelly Beach 2-3 Tage zum Tauchen.

Muss man sich fürs Reiten und für die Turtle Tour weit vorher anmelden oder geht das spontan ? Hast du eventuell Tipps bei welchem Anbieter man beides machen kann. Mir ist schon wichtig das die Pferde gut behandelt werden und die Turtle Tour wirklich auch kein Massenevent ist. :)

VG
Michi

  • »Michael_K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 8. Januar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 29. August 2019, 13:06

Gibt es in Shelly beach auch die Möglichkeit auf Tigerhaie ?

DaniK

Traumurlauber

Beiträge: 39

Dabei seit: 9. Juli 2018

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 29. August 2019, 14:04

Ja, aber laut Info Tauchbasis eher von März bis Juni.
Wieso wohnt das Meer nur soweit weg von mir?