Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

silas

Schüler

  • »silas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 11. Februar 2013

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. August 2019, 10:51

Safari an der Garden Route?/Hilfe bei Planung November 2020 Kapstadt/Port Elizabeth

Hallo liebe Forummitglieder,wir planen unseren 3. Aufenthalt an der Gardenroute für 3 Wochen im November 2020.
Wir wollen von Kapstadt nach Port Elizabeth fahren und planen 2-3 Tage Selbstfahrer im Addo.
Wir würden aber gerne noch eine geführte Safari in einem Private Game Reserve unternehmen.

Ich denke das eine Übernachtung in einem Private Game Reserve mit tollen Tierbeobachtungen nicht unter 600 Euro zu bekommen ist. Das wäre dann doch über unserem Budget.
Uns würde auch eine Safari ohne Übernachtung reichen.

Wir waren schon zwei mal in der Buffelsdrifft Game Lodge. Das war auch sehr schön aber das kennen wir schon und es ist zwar landschaftlich schön aber doch sehr klein.

Big Five sind nicht unbedingt ein Muss aber man soll sich nicht wie im Zoo fühlen und dauernd die Zäune sehen.

Hat jemand eine Idee?

Vielen Dank
Silas

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 572

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1654

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. August 2019, 13:30

Dear Silas,
Es gaebe da noch die Gardenroute Game Lodge in Albertinia! Wieweit diese deine Beduerfnisse abdecken kann, kann ich icht beurteilen. An diesem Ort bin ich aber die juengst vergangenen Jahre nicht mehr Gast gewesen, die Entwicklung blieb hinter meinen Erwartungen. Preise meines Wissens um EUR 400 pP bei einem Dreitages-Aufenthalt. Spezielle Events fuer Kinder. Die wenigen Grossraumzimmer im Haupthaus sind meist ausgebucht. Die urspruenglichen Bungalows (Chalets) im Blockhausstil sind sehr nett. Neu gibt es auch noch Familienhaeuser. Kann eine Moeglichkeit sein, schau mal bei (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .
Viel Vergnuegen! Ich werde anfangs naechstes Jahr mal wieder hinfahren.
Cheers
Battli
â–¼
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

silas (24. August 2019, 22:26), Beate2 (24. August 2019, 19:20)

Armando

Fortgeschrittener

Beiträge: 48

Dabei seit: 25. Juli 2019

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. August 2019, 13:51

Hallo,

die privaten Game Reserves in diesem Teil Südafrikas sind nicht so teuer wie z.B. in anderen Teilen des Landes - kosten alle erheblich weniger als 600 Euro. Die genannte Garden Route Game Lodge ist die preiswerteste, hat auch gute Guides, ist aber landschaftlich nicht so toll. Schau dir doch einmal Botlierskop an oder das Gondwana Game Reserve.

Viel Spaß beim Planen

:saflag:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

silas (24. August 2019, 22:26), Beate2 (24. August 2019, 19:20)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 999

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17350

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. August 2019, 15:21

Gerade zu diesem Thema gibt es zahlreiche Fundstellen im Forum, habe auf die Schnelle 20 gefunden, davon die Hälfte aus den letzten 2 Jahren. Such doch mal, notfalls via Google.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

silas (24. August 2019, 22:26), Kitty191 (24. August 2019, 16:20), M@rie (24. August 2019, 16:11)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 688

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 1043

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. August 2019, 16:35

Wenn ich das richtig sehe, möchtet ihr ja nicht unbedingt übernachten. D.h. Tagesbesucher.
Das bieten z.B. Botlierskop, Garden Route Game Lodge, Plettenberg Game Reserve entlang der GR an, wohl auch Gondwana.
nahe Addo/ PE Kariega, Kwantu, Amakhala, Lalibela und Pumba, und etwas weiter weg von PE, Sibuya. Letzeres hat viel Vögel und Flußdelphine zu bieten neben den üblichen Verdächtigen.
Die PGRs an der Gardenroute liegen meist so um 250 bis 300 € pP/ N Vollpension incl. Game Drive. Plettenberg kann man auch nur ÜN buchen, auch nur HP, und die Aktivitäten zusätzlich.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arvacska (13. November 2019, 12:50), Bär (25. August 2019, 14:11), silas (24. August 2019, 22:26), Beate2 (24. August 2019, 19:20)

silas

Schüler

  • »silas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 11. Februar 2013

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. August 2019, 09:17

Vielen Dank - Jetzt doch nur eine Safari ohne Übernachtung

Danke für Eure schnellen und ausführlichen Antworten.

Die Übernachtung ist mir leider trotzdem noch zu teuer.

Wir werden uns entweder an der Garden Route oder in der Nähe von PE eine Safari buchen.
Leider hatte ich noch nicht die Zeit mir alle Angebote anzuschauen.
Wenn jemand einen speziellen Tipp für eine besonders schöne Safari ohne Übernachtung hat, dann bin ich dankbar.

Liebe Grüße
Silas

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 572

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1654

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. August 2019, 09:33

Gueie More Silas,
Das was du suchst findest du hier: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Cheers
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (27. August 2019, 22:49), silas (27. August 2019, 10:01)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 524

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1353

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. August 2019, 09:54


Wenn jemand einen speziellen Tipp für eine besonders schöne Safari ohne Übernachtung hat, dann bin ich dankbar.

Liebe Grüße
Silas


Wir haben 2015 im (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) eine Tagesafari gemacht und waren begeistert.

Es gibt dort mehrere Tagespakete, die man auswählen kann.

Wir haben eine Ganztagssafari gemacht. Es geht mit einer 1/2-stündigen Bootsfahrt zum Main Camp los, dann gibt es einen ersten 3-stündigen Game Drive, zwischendurch ein hervorragendes Lunch und dann einen weiteren 3-stündigen Game Drive, bevor es dann wieder mit dem Boot zurück geht.

LG
Dirk
LG

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (27. August 2019, 22:50)

silas

Schüler

  • »silas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 11. Februar 2013

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. August 2019, 10:06

Tagessafari Sibuya Game Reserve

Hallo Dirk,

das Tagespaket vom Sibuya Game Reserve hört sich toll an. Wie viel habt ihr dafür bezahlt? Wann geht es morgens los? Wie lange geht es abends?
Hattet ihr gute Tierbeobachtungen? Habt ihr in der Nähe einen schönen Übernachtungstipp?

LG
Silas

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 147

Danksagungen: 12215

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 27. August 2019, 10:31

Wie viel habt ihr dafür bezahlt?
einfach auf der verlinkten Seite scrollen und schon sind die Rates kein Geheimnis mehr.....

Wie lange geht es abends?
auch die jeweiligen Aktivitätsdauer ist dort zu finden und kann somit augerechnet werden....
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (27. August 2019, 22:50), Kitty191 (27. August 2019, 10:42)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 728

Danksagungen: 11551

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. August 2019, 10:41

Hallo Silas,
Im Link von Dirk sind alle deine Fragen zu Sibuya auf einen Blick beantwortet ?(
Tagestouren nach Sibuya starten von Kenton-on-Sea. Dort gibt es mannigfaltige Übernachtungsmöglichkeiten.

Edit: M@rie, du warst schneller :thumbup:
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (28. August 2019, 11:49), toetske (27. August 2019, 22:51)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 524

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1353

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. August 2019, 11:02


Hattet ihr gute Tierbeobachtungen?


Wir haben Elefanten, Rhinos und die üblichen Verdächtigen (Zebras etc) gesehen. Löwen auch, aber die waren in einem extra Areal, wo man durch ein gesichertes Tor reinfahren musste. Vielleicht der einzige Wermutstropfen, dass sie nicht wie die anderen Tiere auch "frei" herum liefen. Aber die Betreiber haben dafür sicherlich ihre Gründe.

Habt ihr in der Nähe einen schönen Übernachtungstipp?

LG
Silas


Leider nein, da wir bei Bekannten in Port Alfred übernachtet haben.
LG

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (27. August 2019, 22:51)

silas

Schüler

  • »silas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 11. Februar 2013

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. August 2019, 11:53

Sorry

dass ich nicht vorher auf den Link gegangen bin.

Silas

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 688

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 1043

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. August 2019, 14:45

Hm. Wie wäre es stattdessen mit einer Lodge nahe des Addo, die geführte Drives anbieten, wie Dungbeetle?
Oder wollt ihr nur wegen der Giraffen in ein PGR, die es ja im Addo nicht gibt?
Kenton on Sea ( für Sibuya) ist ideal für ein paar relaxte Tage!

silas

Schüler

  • »silas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 11. Februar 2013

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 27. August 2019, 16:03

Geführte Safari

Im Addo wollen wir lieber selber fahren.
Wir haben im Addo schon mal eine geführte Safari gemacht und auch nicht mehr Tiere gesehen.
Ich dachte, dass man in einem PGR noch mal andere Tiersichtungen hat.
Giraffen mag ich auch aber Big Five sind jetzt nicht nötig.
Vielleicht ist Sibuya da ein guter Ort

Kenton on Sea kenne ich noch gar nicht. Ist das ein schöner Ort?

Vielen Dank schon mal an alle
Silas

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 728

Danksagungen: 11551

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 27. August 2019, 17:36

Zitat

Kenton on Sea kenne ich noch gar nicht. Ist das ein schöner Ort?
Hier was zum stöbern: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

silas (31. August 2019, 12:13), toetske (27. August 2019, 22:52)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 688

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 1043

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 28. August 2019, 12:34

Welche Tiere man sieht, darüber entscheidet eher die Sichtungsfee.
Oder man fährt in so ein winziges Reserve, das die Guides genau wissen wo welche Tiere stehen, weil die eh keine anderen Möglichkeiten haben- Schotia z.B.

silas

Schüler

  • »silas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 11. Februar 2013

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

18

Samstag, 31. August 2019, 13:45

Vielleicht doch eine Selbstfahrer Safari in einem anderen Teil Südafrikas

Vielen Dank für die Infos.

Da es uns eher um Tierbeobachtungen als um eine Übernachtung in einem PGR geht,
kommt vielleicht ja auch ein Zwischenstopp auf dem Weg von Port Elizsabeth nach Frankfurt infrage.
Ich weiß nur nicht, ob das wieder hohe Kosten verursacht.
Was haletet Ihr von Hluhluwe-iMfolozi NP oder dem Pilanesberg Nationalpark.
Beides ist vom Flughafen Durban/Johannesburg ja nur ca. 3 Stunden entfernt.
Oder habt ihr eine Idee wo man ohne weite Strecken zu fahren noch mal einen Nationalpark mit schöner Natur und vielen Tieren selber entdecken kann?

Schöne Grüße
Silas

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 728

Danksagungen: 11551

  • Nachricht senden

19

Samstag, 31. August 2019, 14:31

  • Bei 3 Wochen Zeit, fliegt doch zu Anfang 1Woche in den Kruger NP und fahrt dann 2Wochen die Garden Route entlang. Fliegt hinzu über Johannesburg > Hoedspruit = 1Woche KrugerNP/Panorama Route von Hoedspruit oder Nelspruit oder auch JNB nach Port Elizabeth = 2 Wochen Garden Route und fliegt dann von Kapstadt nach Hause.
  • Oder fliegt gleich weiter nach Durban verbringt ein paar Tage im Hluhluwe und in St. Lucia und fliegt dann weiter nach Port Elizabeth =2 Wochen Garden Route und von CPT nach Hause.
  • Oder macht was ganz verrücktes und streicht die euch wohlbekannte Garden Route und entdeckt in 3 Wochen einfach mal den Osten des Landes. Ist wirklich schön da. :)
LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (1. September 2019, 00:18), toetske (31. August 2019, 21:35), SarahSofia (31. August 2019, 14:47)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 695

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7828

  • Nachricht senden

20

Samstag, 31. August 2019, 14:50

Ich weiß nur nicht, ob das wieder hohe Kosten verursacht.
Was haletet Ihr von Hluhluwe-iMfolozi NP oder dem Pilanesberg Nationalpark.
Beides ist vom Flughafen Durban/Johannesburg ja nur ca. 3 Stunden entfernt.
ihr habt eine weitere Mietwagenanmietung für wenige Tage -> ist pro Tag teurer, Kosten für den Inlandsflug?, Spritgeld, NP-Gebühren, ev höhere Übernachtungskosten in den Parks. Denn ohne mindestens 2Ü dort lohnen beide Parks wegen der Anfahrt nicht. Da ändern auch die "nur 3 Std." nichts dran.
Den Rest musst du selber ausrechnen 8)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (31. August 2019, 21:35), SarahSofia (31. August 2019, 21:16)