Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

prazzo

Anfänger

  • »prazzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 14. August 2019

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. August 2019, 16:53

Hochzeitsreise im Jänner / Februar

Hallo,

wie steht es nun aktuell mit der Sicherheit vor Ort - man liest ja immer wieder von Überfällen etc.
Ist es vergleichbar mit Thailand, malaysia etc. oder doch viel gefährlicher?

Prinzipiell haben wir nicht wirklich Lust am Abend daheim zu bleiben etc. - dann suchen wir uns lieber ein anderes land obwohl wir unbedingt nach Südafrika wollen.
Ist es etwa auch ausserhalb der Großstädte ein Problem?

DANKE

palmus

Meister

Beiträge: 318

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. August 2019, 21:10

Selbstverständlich kannst Du auch Abends weggehen. Aber man fährt halt zum Abendessen (zum Beispiel mit Über) und geht wenn es dunkel ist, nicht großartig spazieren. An der Waterfront kannst Du dich beispielsweise auch abends normal aufhalten.

Wenn man etwas vorausschauend denkt bzw plant und sich bei seinen Gastgebern bzgl dem Umfeld erkundigt, hat man eine großartige Zeit.

Keine Angst haben aber Besonnenheit zeigen!

Viele Grüße
:saflag:
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (30. August 2019, 15:50), Tutu (15. August 2019, 21:50), NicoleM (15. August 2019, 09:48)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 704

Danksagungen: 11446

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. August 2019, 00:27

Hallo prazzo,
Die Metropolen Asiens, wie beispielsweise Bangkok, Kuala Lumpur, Phnom Phen, Hanoi, Delhi etc. haben wir nachts, im dunklen bedenkenlos zu Fuß erkundet. Immer problemlos, immer ohne schlechtes Gefühl. Wir sind auch noch spät abends selbstverständlich mit Bus und Bahn unterwegs gewesen, immer ohne komisches Gefühl oder gar Angst. Aber diese Städte sind auch nachts noch wuselig und geschäftig. Eben ein ganz anderer Lifestyle.....
In den Metropolen Südafrikas machen wir das nicht. Meist wird von den Guesthouse Besitzern auch davon abgeraten. In der Regel wissen die Betreiber von Unterkünften was geht und was nicht. Und sehr oft wird vom Laufen abgeraten. Anfangs war das für uns echt gewöhnungsbedürftig. Genauso das Wohnen meist hinter hohen Zäunen und Mauern. Auch fanden wir Panic Button in den Zimmern befremdlich. Trotzdem bereisen wir das Land nun zum wiederholten Mal.

Zitat

Ist es etwa auch ausserhalb der Großstädte ein Problem?
Da hast du eher ein anderes Problem. Der Südafrikaner an sich, isst eher früh. So das die meisten Lokale abends auch nicht allzu lange warme Küche anbieten. In den meisten kleineren Orten sind ab 21:00 die Bürgersteige hochgeklappt. Nightlife und belebte Flaniermeilen werdet ihr wohl vergeblich suchen.

Wir haben uns den Gepflogenheiten angepasst und machen es wie die Einheimischen: wir schmeißen den Grill an, trinken ein Glas Wein, genießen die Ruhe und bleiben daheim. Allerdings halten wir uns auch zu großen Teilen in Nationalparks auf. Wo sollte man da abends schon hingehen?
Natürlich findet ihr in Kapstadt und Johannesburg auch das Partyvolk. Rund um die Longstreet/Loopstreet ist die Kneipen- und Clubszene Kapstadts ansässig. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) Will man dort feiern fährt man halt mit der Taxe/Uber hin und zurück. That’s it.
Für das ultimative Freiheitsgefühl in den Städten am Abend und ein gesteigertes Sicherheitsbedürfnis ist Südafrika sicher nicht das richtige Reiseland.
Für das ultimative Naturerlebnis mit Ruhe, grandiosem Sternenhimmel und den Geräuschen der Wildnis, ist Südafrika sicher genau das richtige Reiseland.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (3. September 2019, 22:36), Sella (1. September 2019, 12:20), Armando (19. August 2019, 10:52), Tutu (15. August 2019, 21:51), gatasa (15. August 2019, 14:07), Dicobo (15. August 2019, 13:39), feuernelke (15. August 2019, 11:14), Marc (15. August 2019, 10:15), NicoleM (15. August 2019, 09:48), Beate2 (15. August 2019, 09:26), Bär (15. August 2019, 09:18), Gisel (15. August 2019, 07:46), SarahSofia (15. August 2019, 06:54), U310343 (15. August 2019, 05:10), toetske (15. August 2019, 01:40), corsa1968 (15. August 2019, 01:01)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 616

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7529

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. August 2019, 09:27

In den meisten kleineren Orten sind ab 21:00 die Bürgersteige hochgeklappt. Nightlife und belebte Flaniermeilen werdet ihr wohl vergeblich suchen.
21.00 ist auf dem Land "farmer's midnight" 8)

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

parabuthus (30. August 2019, 14:54), toetske (19. August 2019, 02:06), Tutu (15. August 2019, 21:51), Bär (15. August 2019, 11:31), Marc (15. August 2019, 10:16), Kitty191 (15. August 2019, 09:34)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 291

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1090

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. August 2019, 10:40


Ist es vergleichbar mit Thailand, malaysia etc. oder doch viel gefährlicher?


Die Quote eines Überfall-Risikos wird wahrscheinlich ähnlich sein. Ein entscheidender Unterschied ist die Gewaltbereitschaft, diese ist in Afrika sicherlich deutlich höher, als in Asien.

Ansonsten halte ich das, wie meine Vorredner. Man muss wissen, was geht und was nicht, das ist in Miami-Beach oder Marseille aber nicht anders, als in Kapstadt. Schaut Euch die Location bei Tag an und nehmt Abends das Auto oder ein Uber. Wenn es das eigene Auto ist, denkt gerade im unteren Teil der Longstreet darüber nach, wie Ihr nach dem Essen/Feiern von der Location zum Auto kommt. Eine dunkle Seitenstraße wäre mir da schon too much. Nächtliche Spaziergänge betrachte ich in allen Metropolen Afrikas als ein no-go.

Auf dem Land ist Bettruhe von 21:00 bis 4:00 Uhr. Privat länger, als bis 22:00 Uhr zu bleiben gilt als extrem unhöflich.
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

corsa1968 (30. August 2019, 23:12), prazzo (30. August 2019, 12:00), toetske (19. August 2019, 02:06), Tutu (15. August 2019, 21:52), NicoleM (15. August 2019, 11:52), Bär (15. August 2019, 11:32)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 616

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7529

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. August 2019, 11:13

Auf dem Land ist Bettruhe von 21:00 bis 4:00 Uhr. Privat länger, als bis 22:00 Uhr zu bleiben gilt als extrem unhöflich.
Für viele Südafrikaner gilt immer noch, dass eine Einladung am Abend von 18.00 - 22.00 geht.
Wenn der Kaffee serviert wird heißt es nicht, dass man zum gemütlichen teil des Abends übergeht. Das ist der Rausschmeißer! 8)


einige (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , die man speichern sollte, für die N2 aber auch anderswo

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sella (1. September 2019, 12:21), prazzo (30. August 2019, 12:00), toetske (19. August 2019, 02:07), Tutu (15. August 2019, 21:53), gatasa (15. August 2019, 14:09), NicoleM (15. August 2019, 11:52), Bär (15. August 2019, 11:33)

Dicobo

Meister

Beiträge: 257

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 266

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. August 2019, 13:40

In den meisten kleineren Orten sind ab 21:00 die Bürgersteige hochgeklappt. Nightlife und belebte Flaniermeilen werdet ihr wohl vergeblich suchen.
21.00 ist auf dem Land "farmer's midnight" 8)
Witzige Bezeichnung :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

prazzo (30. August 2019, 12:00)

prazzo

Anfänger

  • »prazzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 14. August 2019

  • Nachricht senden

8

Freitag, 30. August 2019, 11:25

Hochzeitsreise - Agenturroute - Anpassungen oder passt das so?

Hallo alle,

wir haben von unserer Agentur folgende Route vorgeschlagen bekommen für unsere Reise von 28.1. bis 8.2. folgenden Vorschlag bekommen:
28.1. - 31.1. Kapstadt
31.1. - 2.2. Stellenbosch
2.2. - 4.2. Wilderness
4.2. - 6.2. Knysna
6.2. - 8.2. Amakhala Private Game Reserve
-> Rückflug dann über PE nach JH und dann nach Europa

sollten wir die Stopps so aufteilen? 1 und 5 sind ja fix aber dazwischen. Oder gibt es andere Orte an denen es sich mehr auszahlen würde? vor allem sind zwischen Stellenbosch und Wilderness doch 4,5h fahrtzeit ...

DANke schonmal für Eure Inputs. Wir wollen aber auf jeden Fall überall immer 2 Nächte schlafen damit bei uns nicht dieses Stop & Go feeling aufkommt.

palmus

Meister

Beiträge: 318

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

9

Freitag, 30. August 2019, 12:52

Hallo,

Ich finde es unglaublich schwer, etwas zu beurteilen, wen. Ich nicht weiß, was ihr im Urlaub machen bzw. Sehen wolltet. Würde mir die Frage stellen, ob es bei diesem kurzen Aufenthalt Sinn macht, die Übernachtungen in Stellenbosch zu machen, oder ob ihr die Weinregion nicht einfach als Tagesausflug von Kapstadt macht.

Sprich von 28.1. bis 2.2. in / um Kapstadt übernachten (dann hättet ihr 4 volle Tage = 1 Tag Weinregion, 1 Tag Kaphalbinsel, 1 Tag Kapstadt selbst, 1 Tag Tafelberg mit Kirstenbosch Botanischer Garten. - als Idee bzw. Vorschlag).

Von Kapstadt nach Wilderness ist prinzipiell möglich. Morgens früh weg, dann kann man auch nochmals einen Stopp einlegen. Anstelle Knysna würde ich nach Plettenberg weiterfahren und das Robberg Nature Reserve besuchen.

Viele Grüße
:saflag:
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (3. September 2019, 22:38), toetske (30. August 2019, 22:40), Beate2 (30. August 2019, 15:53), Kitty191 (30. August 2019, 13:57), prazzo (30. August 2019, 13:49)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 553

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 7951

  • Nachricht senden

10

Freitag, 30. August 2019, 22:49

Hallo Prazzo,

mit dieser Reise hast du im Grunde das gebucht, was 90% der organisierten Pauschalreisenden ohnehin machen. Diese Pauschalreise ist bekannt und bewährt.

Das ist völlig o.k. und wird sicherlich auch positiv von den meisten Teilnehmern wahrgenommen. Wenn du selbst keine abweichenden Vorstellungen hast, wirst du auf dieser Reise nicht enttäuscht.

LG

Christian

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (3. September 2019, 22:39), Bär (30. August 2019, 23:37), corsa1968 (30. August 2019, 23:13), Kitty191 (30. August 2019, 23:00)

prazzo

Anfänger

  • »prazzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 14. August 2019

  • Nachricht senden

11

Samstag, 31. August 2019, 07:13

Also nachdem ich das erste mal in SA bin bin ich mit der Standard Route eigentlich sehr zufrieden - was man sich dann anschaut liegt ja dann trotzdem in unserem Ermessen.

Der Amakhala Park ist euch bekannt? Da wir uns schon sehr auf die SAfari freuen und das ein wichtiger Grund unserer Reise ist, sollte bei der Safari auch was an Tieren zu sehen sein :)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 704

Danksagungen: 11446

  • Nachricht senden

12

Samstag, 31. August 2019, 09:18

Zitat

Der Amakhala Park ist euch bekannt? Da wir uns schon sehr auf die SAfari freuen und das ein wichtiger Grund unserer Reise ist, sollte bei der Safari auch was an Tieren zu sehen sein :)
Das Amakhala Game Reserve ist nicht allzu riesig. Ihr seid mit erfahrenen Rangern unterwegs, die kennen ihre Tiere und wissen idR in etwa wo sie sich aufhalten. Außerdem sind sie per Funk untereinander verbunden. Das sollte mit den Tiersichtungen dann schon klappen. Nur Mut. ;)
Hier hat beispielsweise Forumsmitglieder Kalingua seine Eindrücke von Amakhala niedergeschrieben: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (31. August 2019, 21:33), Bär (31. August 2019, 10:25), Beate2 (31. August 2019, 09:26)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 667

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 1009

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 3. September 2019, 09:14

Amakhala Park :D Eigentlich fährt man nach Südafrika, um eben KEIN Wildparkfeeling zu haben. Die Tiere werden auch da nicht "an jeder Ecke stehen" und es kommt auch hier aufs Sichtungsglück an, welche Tiere man sieht. Nebenbei gibts auch noch Landschaft. Klein heisst übrigens 18000 ha.....
Den Addo habt ihr nicht auf dem Plan? Der wäre ein bißchen größer.....



Ein Private Game Reserve ist schon ne ganz gute Adresse für ne Hochzeitsreise, man wird rundum versorgt, feines Essen, nettes Ambiente, geführte Gamedrives....

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (7. September 2019, 01:24), Bär (3. September 2019, 22:33)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Kapstadt, Port Elizabeth, Route