Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. September 2019, 14:37

Birding in St.Lucia

Hallo liebe Fomis,

Kuerzlich verbrachten wir ein paar Tage in St.Lucia.
Hauptgrund (abgesehen davon, dass wir hie und da gerne einen Szenenwechsel vornehmen :D ) : In letzter Zeit wurde dort eine Sooty Tern (Russseeschwalbe) gesehen, und die wollten wir uns nicht entgehen lassen! Das ist zwar bei weitem kein seltener Vogel, er ist ein regelmaessiger nicht-bruetender Sommerbesucher in Mozambique und northern KZN, verbringt aber seine Zeit auf hoher See und nicht an Land. Das macht ihn dann wiederum zu einem seltenen Besucher....
Auch einige Chestnut-banded Plovers (Fahlregenpfeifer) sollten gegenwaertig vorhanden sein, die sind in unserer Gegend recht selten.

Unsere 'Life List' der bisher gesichteten Voegel liegt bei 597 - es waere doch schoen, wenn wir es bald auf 600 bringen wuerden! :thumbsup: Na ja, Bird Nerds halt......

Ich habe mir lange ueberlegt, ob ich ueberhaupt einen Bericht ueber St.Lucia hier einstellen soll. Manche von euch finden diesen Ort total ueberbewertet und viel zu touristisch, andere wissen nicht was sie dort ein paar Tage lang machen sollen... Wir waren 4 Naechte dort, aber ich haette es noch viel laenger ausgehalten! Hier ist also meine Sicht - es geht gleich los! Ich wuerde mich freuen wenn der eine oder andere mitfaehrt!

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (14. September 2019, 21:34), parabuthus (13. September 2019, 11:24), Tutu (10. September 2019, 17:02), Piepsi (9. September 2019, 10:26), corsa1968 (8. September 2019, 21:32), tripilu (8. September 2019, 14:19), bandi (8. September 2019, 13:24), Fluchtmann (8. September 2019, 12:31), Beate2 (8. September 2019, 12:00), Kitty191 (8. September 2019, 08:45), toetske (8. September 2019, 00:49), Totti (7. September 2019, 21:48), Cosmopolitan (7. September 2019, 18:23), SarahSofia (7. September 2019, 17:36), lottinchen (7. September 2019, 17:13), Zitrone86 (7. September 2019, 17:00), Bueri (7. September 2019, 16:05), M@rie (7. September 2019, 15:43), Sella (7. September 2019, 15:20), Bär (7. September 2019, 15:17)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. September 2019, 15:53

Montag, 19. August 2019

Trailer gepackt, angehaengt und los gehts! Das fuehlt sich doch an wie in den Urlaub fahren! :thumbsup:
Leider koennen wir nicht, wie wir vor 2 Jahren erfahren mussten, 18 km noerdlich von Mtubatuba von der N2 ab zum Nhlosi Gate fahren. Damit haetten wir 40 km Teerstrasse abschneiden und dafuer durch die Western Shores fahren koennen. Das wuerde ich jedem empfehlen, der von Norden kommt (ohne Anhaenger!)! Damals kamen wir auch mit dem Trailer. Wir wurden zwar beim Nhlosi Gate reigelassen, aber im suedlichen Dukuduku Gate nicht mehr raus! Mit einem Trailer die Western Shores zu fahren sei nicht erlaubt, sagte man uns dort, und wir haben eine ganze halbe Stunde verplempert bis der Manager gefunden wurde, der uns dann gnaedigerweise den Schlagbaum oeffnete und uns passieren liess... :whistling:
Anyway, diesmal haben wir das ja gewusst und sind ganz schoen brav via Mtubatuba nach St.Lucia gefahren.

Unseren Platz im Sugar Loaf Camp Site hatten wir vorgebucht (weil wir somit einen Pensioner Discount bekamen den es vor Ort nicht gibt), aber ausserhalb der Ferienzeit ist vorbuchen sicher nicht notwendig, der Platz hat ueber 90 Sites. Trotzdem verteilen die sich so gut und viele sind auch mit Gebuesch und Wald abgegrenzt sodass man nicht den Eindruck hat dass er so gross ist.



Unser Camp site war die Nr 34, und kurz darauf waren wir schon wieder haeuslich eingerichtet. Das ist somit der ebenste (? eben, flach) site den wir je gehabt haben! (und ja klar, wir haben auch eine Wasserwaage am Trailer!) 8o



Nun muss natuerlich noch ein Spaziergang her obwohl der Himmel bedeckt war und Regen drohte, denn Colin wollte unbedingt noch die Lagune sehen. Man koennte ja etwas verpassen! ;)
Der erste Vogel, den wir noch auf dem Camp Site antrafen, war dieser hier:


Tja, was soll denn das sein?? Es dauert eine Weile bis wir drauf kommen, dieser hier zeigt ja schon eine Erwachsenen Feder an der Brust:


Ja, ein junger Green Twin-spot!

Auch Bushboecke hats viele auf der Camp site


Also, um 15 Uhr20 gehts den Board Walk runter und dann rechts zur Lagune.



Ja, Voegel hats viele, aber soo weit weg!
Ausser diese hier - 5 junge Greater Flamingo und ein Lesser Flamingo:


Enorm schlechtes Fotolicht, und grad gemuetlich sieht diese Landschaft auch nicht aus!



So drehen wir denn um bevor wir zu den Terns kommen, und bevor der Regen kommt!


Tages km: 230
Wetter: bewoelkt bis bedeckt, spaeter Regen,
max. Temperatur: angenehme 22 C

Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (14. September 2019, 21:35), parabuthus (13. September 2019, 11:24), tribal71 (13. September 2019, 11:24), Tutu (10. September 2019, 17:04), Wicki4 (9. September 2019, 12:24), SilkeMa (8. September 2019, 18:32), bandi (8. September 2019, 13:26), Fluchtmann (8. September 2019, 12:35), Fop (8. September 2019, 10:59), toetske (8. September 2019, 00:52), jaffles (7. September 2019, 20:10), Sella (7. September 2019, 18:38), Cosmopolitan (7. September 2019, 18:24), SarahSofia (7. September 2019, 17:37), lottinchen (7. September 2019, 17:21), petersa (7. September 2019, 16:40), Bär (7. September 2019, 16:27), M@rie (7. September 2019, 16:14), Bueri (7. September 2019, 16:07)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. September 2019, 17:43

Dienstag, 20. August 2019

St.Lucia Estuary

Wetter: wunderschoenster Sonnenschein!
Temperatur: min. 15 C, max. 22,5 C

So schoen, dieser blaue Himmel!
Der Sugar Loaf Zeltplatz liegt genau gegenueber des Skiboat Club, und da sitzt ja schon der erste Vogel:



Eastern Golden Weaver

Inzwischen ist hier, gegenueber des Board Walk, ein huebscher kleiner Markt entstanden. Soviel besser als frueher, wo die Souvenirverkaeufer so genervt hatten wenn man hier aus dem Auto stieg!


Der Board Walk:


Am Ende des Board Walk fuehrt ein Pfad nach rechts, der Lagune entlang.
Die sieht heute schon sehr viel freundlicher aus als gestern!


Auf unserer Uferseite stehen ein paar jugendliche Greater Flamingos




Eine Bande Swift Terns steht dahinten herum, aber kein Fremder ist hier zu entdecken


Eine Menge Pied Avocet und ein paar Black-winged Stilt beim Platzwechsel




Black Oystercatchers, Pied Avocet, Yellow-billed Ducks and Curlew Sandpipers


und dann kam er angeflogen, der begehrte Fremdling!




Grey-headed Gull


Common Sandpiper


Da hat's mindestens 9 verschiedene Vogelarten auf dem Bild... :D


Einfach sooo schoen, diese Sooty Tern!


Curlew Sandpiper




Nun haben wir doch genug von diesem starken Wind. Noch ein letzter Blick auf die Lagune:




Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (14. September 2019, 21:36), parabuthus (13. September 2019, 11:29), tribal71 (13. September 2019, 11:24), nn1177 (11. September 2019, 17:01), Tutu (10. September 2019, 17:07), Wicki4 (9. September 2019, 12:24), Piepsi (9. September 2019, 10:29), SarahSofia (8. September 2019, 20:17), SilkeMa (8. September 2019, 18:34), Bär (8. September 2019, 13:48), bandi (8. September 2019, 13:27), Fluchtmann (8. September 2019, 12:37), Beate2 (8. September 2019, 12:04), Fop (8. September 2019, 11:00), Dolphin2017 (8. September 2019, 10:59), Kitty191 (8. September 2019, 08:50), toetske (8. September 2019, 00:54), jaffles (7. September 2019, 20:10), Sella (7. September 2019, 18:39), Bueri (7. September 2019, 18:38), Cosmopolitan (7. September 2019, 18:25), M@rie (7. September 2019, 18:19)

tripilu

Reisetantchen

Beiträge: 219

Danksagungen: 478

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. September 2019, 14:24

ich finde es toll, dass Du St. Lucia mal von etwas anderer Weite vorstellst. Meist reduziert es sich leider auf die Hippo Tour.
Wo genau startet der Board Walk denn?
Wir wollen im Februar auch 4 Nãchte in St. Lucia bleiben und freuen uns drauf. :saflag:
Das wichtigste Stück im Reisegepäck ist und bleibt ein fröhliches Herz

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. September 2019, 15:10

Hallo tripilu,

Danke! :)
Der Board Walk startet kurz nach dem Ski Boat Club (und dem Sugar Loaf Camp Site (der genau gegenueber des Clubs liegt).

Die Hippo Tour ist sicher auch nicht schlecht, wir hatten die sogar vor 2 Jahren auch gebucht, mussten sie allerdings aus verschiedenen Gruenden absagen.
Kommt drauf an, was ihr sehen wollt. Wir haben natuerlich schon jede Menge Hippos und Krokodile gesehen!

Ihr werdet sicher eine tolle Zeit dort haben!

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (14. September 2019, 21:37)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. September 2019, 16:56

Fortsetzung


Hinter uns liegt das Meer.


So gehen wir denn auf dem Hoechsten Punkt zwischen Lagune und Meer zurueck. Zum Glueck mit dem Wind im Ruecken!! :thumbup:
Und was rennt denn da im Sand herum??? Jaaa, ein Paar Chestnut-banded Plovers!!! Nur ein oberschlechtes Beweisfoto, aber da sind sie:


Nummer 599!! :thumbsup:

Kurz darauf landet eine weitere Tern vor uns - eine Little Tern! Nr. 600!!




White-fronted Plover:


Zurueck im Camp dann ein Dark-backed Weaver, der mit uns verstecken spielt....


...und ein Thick-billed Weaver - female:


Und zum Tagesabschluss wiederum eine huebsche Buschbock Dame!


Leider hat's dann wieder geregnet...

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (14. September 2019, 21:37), parabuthus (13. September 2019, 11:30), Tutu (10. September 2019, 17:08), Fluchtmann (9. September 2019, 16:48), Kitty191 (9. September 2019, 14:34), Wicki4 (9. September 2019, 12:25), Bär (9. September 2019, 11:45), Piepsi (9. September 2019, 10:30), toetske (9. September 2019, 01:49), Sella (8. September 2019, 20:46), SarahSofia (8. September 2019, 20:18), Cosmopolitan (8. September 2019, 18:46), SilkeMa (8. September 2019, 18:44), Fop (8. September 2019, 18:40), Bueri (8. September 2019, 18:04), M@rie (8. September 2019, 17:06)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. September 2019, 17:39

Mittwoch, 21. August 2019

Wetter: Kl;ar.
|Temperatur: min 14 C, max 21,5 C

Ich mag diesen Camp Site - da besuchen uns die Voegel schon am Morgen in der Frueh, waehrend der ersten Tasse Kaffee....





Ha! Da ist ja nr. 601!!! Ein Brown Scrub Robin! Na, das ist ja so einfach wenn man nicht mal mehr selber suchen muss und die Voegel einfach so daherkommen! :thumbsup:

Der White-eared Barbet lacht uns auch schon aus:


Wir beschliessen, den Eastern Shores einen Besuch abzustatten. Bei der Fahrt durch's Dorf trafen wir diesen Red Duiker an, mitten im Dorf:


Rattling Cisticola:


Nsombisa Pan:


Black-headed Heron:


Stone Chat:


Auf dem Vlei Loop trafen wir dann folgende - erst ein Burchell's Coucal:


dann ein ensames Wildebeest:




...und kurz darauf diese zwei hier:








Mission Rocks: da hab ich es doch geschafft, ein Foto ohne Leute drauf zu schiessen - obwohl dort viel Volk unterwegs war!








Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (14. September 2019, 21:38), parabuthus (13. September 2019, 11:31), Tutu (10. September 2019, 17:10), urolly (9. September 2019, 18:33), Fluchtmann (9. September 2019, 16:49), Kitty191 (9. September 2019, 14:36), Wicki4 (9. September 2019, 12:26), Bär (9. September 2019, 11:46), Piepsi (9. September 2019, 10:31), toetske (9. September 2019, 01:51), corsa1968 (8. September 2019, 21:39), SilkeMa (8. September 2019, 21:06), Sella (8. September 2019, 20:47), SarahSofia (8. September 2019, 20:19), Beate2 (8. September 2019, 20:04), lottinchen (8. September 2019, 19:37), Cosmopolitan (8. September 2019, 18:47), Fop (8. September 2019, 18:41), Bueri (8. September 2019, 18:05), M@rie (8. September 2019, 17:55)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. September 2019, 09:49

Fortsetzung

Eastern Shores


Aussicht auf den Lake St.Lucia

Weiter gehts Richtung Cape Vidal. Aber erst wollen wir noch die kuMfazana Hide besuchen
Bei der Abzweigung steht ein gar nicht scheuer Buschbock.


... und unten am Parkplatz finden wir dann diese zwei Rasenmaeher...



Aussteigen erlaubt - auf eigenes Risiko 8o !

Der groessere wechselt auf die andere Strassenseite. Das ist ein ganz schoener Brocken!


...und wir warten, und warten, und warten... waehrend das andere Nashorn immer naeher kommt...


Mittlerweile haben wir zwei Autos hinter uns. Und wir warten, und warten, und warten..... Sicher eine halbe Stunde sind wir dort gestanden!
Endlich dreht der Koloss um und begibt sich langsam auch auf die andere Strassenseite. Noch ein Schritt weiter, dann koennen wir an ihm vorbei.

Mit dem Hide Besuch war nun natuerlich nichts, denn die zwei stehen immer noch auf dem Parkplatz, genau vor dem Pfad der zur Hide fuehrt...
Zufahrt und Wegfahrt zu dieser Hide ist jeweils eine Einbahnstrasse - so fahren wir denn gleich weiter.





Die bewachsenen Duenen im Hintergrund



Der Strand in Cape Vidal



Jetzt, bei Ebbe, waren etliche Leute am Baden. Mir waere das zwar zu kalt - es ist ja schliesslich Winter!

Die Rueckfahrt machen wir dann ueber den Grassland Loop.
Vorbei am Lake Bhangazi South...



...wo sich ringsum verteilt 5 verschiedene Hippo Herden gesonnt haben.

Der Mfabeni Swamp


mit Wasserboecken und Reed bucks








Tiere hat's ein bisschen mehr als bisher, vor allem Zebras, Gnus, Bueffel und Wasserboecke, aber alle sind leider recht weit weg.



The Red Dunes










Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (14. September 2019, 21:40), parabuthus (13. September 2019, 11:32), SilkeMa (11. September 2019, 21:18), toetske (10. September 2019, 22:50), Tutu (10. September 2019, 17:12), urolly (9. September 2019, 18:35), Fluchtmann (9. September 2019, 16:50), Kitty191 (9. September 2019, 14:38), Sella (9. September 2019, 14:30), lottinchen (9. September 2019, 13:19), corsa1968 (9. September 2019, 12:57), Wicki4 (9. September 2019, 12:26), Bär (9. September 2019, 11:49), Piepsi (9. September 2019, 10:32), Beate2 (9. September 2019, 10:28), Bueri (9. September 2019, 10:18), Fop (9. September 2019, 10:10), M@rie (9. September 2019, 10:06)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. September 2019, 10:35

Immer noch Eastern Shores

Die African Stone Chats trifft man ueberall:


...eine Herde Wasserboecke:





...ein African Fish Eagle im Baum


... und mitten auf der Wiese ein Hippo am grasen - am heiterhellen Tag...


Und dann... HA! Schon von weitem erkennen wir an der Koerperform, dass das ein Spitzmaul ist, und wir freuen uns! Wir haben schon lange kein solches gesehen!









Er bleibt schoen brav stehen bis wir ihn von allen Seiten fotografiert haben... :thumbsup:

Etwas weiter:

ein Rufous-naped Lark.




Little Bee-eater

Catalina Bay:

Frueher konnte man hier auf einem Steg bis zum Wasser, heute ist es nur noch ein Aussichtspunkt aus der Ferne.


Brown-hooded Kingfisher











Trumpeter Hornbill



White-crested Helmetshrike


Rattling Cisticola



Eastern Shores - ein sehr schoener und vielseitiger Ort. Vor allem wenn man etwas laenger als wir bei den Mission Rocks und am Cape Vidal verbringt, kann man hier muehelos einen ganzen Tag fuellen!

Hier noch die Details ueber die verschiedenen Aktivitaeten:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Um 17 Uhr 20 sind wir wieder im Camp, und verwoehnen uns heute mit einem Essen im Ocean Basket! Schmeckt doch immer vorzueglich! :wine:
Waehrend wir auf der Terrasse im ersten Stock am essen waren hat unten im Hof eine Zulu Tanzgruppe eine Vorstellung gegeben...

Tageskilometer: 94 - 8,5 Stunden

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (14. September 2019, 21:41), parabuthus (13. September 2019, 11:33), SilkeMa (11. September 2019, 21:17), Fluchtmann (11. September 2019, 18:50), Bär (11. September 2019, 00:40), toetske (10. September 2019, 22:53), Tutu (10. September 2019, 17:15), nn1177 (10. September 2019, 16:31), lottinchen (10. September 2019, 13:00), SarahSofia (10. September 2019, 12:49), Wicki4 (10. September 2019, 12:19), Fop (10. September 2019, 12:13), Piepsi (10. September 2019, 11:53), jaffles (10. September 2019, 11:45), M@rie (10. September 2019, 11:26), Cosmopolitan (10. September 2019, 11:15), Beate2 (10. September 2019, 10:52)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. September 2019, 13:37

Donnerstag, 22. August 2019
GwalaGwala und Estuary

Wetter: Sonnig, minimum Temperatur 13 C, max 24,5 C

Der urspruengliche Plan war eigentlich, heute unsere monatlichen Einkaeufe in Richards Bay zu taetigen - das spart uns ein paar hundert kilometer, da wir ja schon recht nah daran sind. Wir mussten allerdings auch ein Paket bei Postnet abholen, und das war noch nicht angekommen. So gabs denn eine Plan aenderung, und wir starteten den Tag eher langsam und gemuetlich bei einer Tasse Kaffee. Und natuerlich liessen die gefiederten und behaarten Freunde auch nicht lange auf sich warten!

Eine Bande 'Punks' rennt ueber den Camp site:

Crested Guineafowl


Pied Wagtail


Red Duiker


Square-tailed Drongo


Yellow-rumped Tinkerbird

Und dann machten endlich einige Gebrauch von der Wasserschale, die wir fuer sie rausgestellt hatten:

Red-capped Robin-Chat


nochmals ein Square-tailed Drongo

Mein Lieblings-Webervogel!



Dark-backed Weaver

Nun reissen wir uns endlich los und fahren zum GwalaGwala Walk. Das ist ein 2,3 km langer Spazierweg Weg durch den urspruenglichen Wald. Er faengt an neben dem Eden Park Camp Site.









Der Weg ist sehr gut unterhalten, und dieser Spaziergang hat uns sehr gefallen, obwohl wir keine nennenswerten Voegel gesehen haben. Vielleicht waren wir schon zu spaet dran?
So fahren wir denn zurueck zum Boardwalk. Colin hat sich masslos geaergert, dass er gestern die Chestnut-banded Plovers nicht fotografiert hat (er hatte nur ein schlechtes Bild von hinten - wahrscheinlich eine Fotografier-ermuedungs-erscheinung...) und hat gehofft, dass wir sie nochmals finden... nein, haben wir leider nicht! :(




Green-backed Camaroptera am Boardwalk

Und am Estuary ist die Sooty Tern immer noch da! :thumbsup:






Junge Grey-headed Gull

Fast jeder schlaeft hier...










Der sehr starke Wind (na ja, ist ja normal im August!) hat uns das Vogelschauen bald mal verleidet, und so fanden wir uns denn um 12 Uhr 30 zu einem sehr spaeten Fruehstueck (man kann das ja auch Lunch nennen) im Camp ein.


Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (14. September 2019, 21:44), parabuthus (13. September 2019, 11:34), tribal71 (13. September 2019, 11:23), SilkeMa (11. September 2019, 21:16), Fluchtmann (11. September 2019, 18:51), Wicki4 (11. September 2019, 12:25), Fop (11. September 2019, 09:57), Bär (11. September 2019, 00:43), toetske (10. September 2019, 22:56), Tutu (10. September 2019, 17:18), Bueri (10. September 2019, 16:29), M@rie (10. September 2019, 14:32), lottinchen (10. September 2019, 13:45)

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 345

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1162

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. September 2019, 13:58

Liebe Maddy,


ihr habt es ja so gut, in dieser schönen Gegend zu wohnen.
Ich könnte grad wieder hin fahren ...

Wir hatten den Gwalagwala Walk ja ganz früh am Morgen gemacht...mit netten Sichtungen (und Guide)
Aber da ihr nicht weit weg wohnt, könnt ihr das sicher ein anderes mal versuchen.

Insgesamt hattet ihr ja tolle Sichtungen!

Liebe Grüße

Cosmo

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (11. September 2019, 21:16), maddy (10. September 2019, 14:48)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. September 2019, 16:24

Wir wollten eigentlich heute Nachmittag noch durch die Western Shores fahren, aber nun hatten wir schon so viel Zeit verplempert mit Fruehstueck kochen, essen, Fotos runterladen dass nun die Zeit zu knapp ist dafuer. Na ja, mal Nichtstun schadet ja auch nicht!
So gingen wir denn gegen 17 Uhr nur noch runter zur Lagune.
Diese zwei haben wohl den Baum am Eingang zum Camp site gemietet!


White-eared Barbet





Die Lagune praesentiert sich wunderschoen im Abendlicht - so etwa ist auch die Aussicht vom Skiboat Club











Heute Mittag haben wir uebrigens vom Ende des Boardwalk aus einen Wal springen sehen!
Auch ein paar Reiter hatte es dort...



:wine:

Ach, nun ist dieser Kurzurlaub auch schon wieder zuende, morgen gehts wieder nachhause!! ;(

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (14. September 2019, 21:45), parabuthus (13. September 2019, 11:34), tribal71 (13. September 2019, 11:22), Sella (13. September 2019, 07:11), SilkeMa (11. September 2019, 21:15), Fluchtmann (11. September 2019, 18:52), Wicki4 (11. September 2019, 12:25), Fop (11. September 2019, 09:58), Bär (11. September 2019, 00:43), toetske (10. September 2019, 22:57), jaffles (10. September 2019, 21:16), SarahSofia (10. September 2019, 17:35), Cosmopolitan (10. September 2019, 17:32), Kitty191 (10. September 2019, 17:22), Tutu (10. September 2019, 17:19), Beate2 (10. September 2019, 17:14), nn1177 (10. September 2019, 16:32), Bueri (10. September 2019, 16:29)

nn1177

Profi

Beiträge: 87

Dabei seit: 23. Januar 2017

Danksagungen: 365

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. September 2019, 16:47

:danke: Danke für die schönen Bilder! Die Eastern Shores sind immer wieder toll :love:

Vor 2 Jahren waren die Rhinos noch mit Horn zu bewundern ;( (Ja, es hilft und muss gemacht werden, keine Frage!)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (14. September 2019, 21:45), maddy (11. September 2019, 09:32), toetske (10. September 2019, 22:57), Kitty191 (10. September 2019, 17:22)

Wicki4

Meister

Beiträge: 253

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 1064

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. September 2019, 12:28

Hallo Maddy,
vielen Dank für deinen schönen Bericht aus St. Lucia. :danke:

Ich bin immer wieder begeistert, wei gut du alle Vögel kennst.
Liebe Grüße
Claudia

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (11. September 2019, 21:15), maddy (11. September 2019, 12:43)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 479

Danksagungen: 5281

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. September 2019, 23:31

Liebe Maddy,

Auch von mir ein herzlilches Dankeschön für Deinen Bericht.
Wie immer wieder habe ich Deine Bilder sehr genossen, egal ob Vögel, Tiere oder Landschaften.

Zusätzlich herzlichen Glückwunsch zum sechshundertsen 8o :!: :saflag: Die Little Tern würde ich nie wieder vergessen, aber für Dich/Euch sind bestimmt die anderen 599 genauso wichtig.
Toll wenn man soviele Vögel kennt und sie ausserdem noch auseinanderhalten kann.

LG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

maddy (13. September 2019, 09:18)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

16

Freitag, 13. September 2019, 10:01

Hallo meine Lieben,

Vielen Dank fuer eure Kommentare und an alle Danke-button-druecker!

Beim Durchsehen aelterer Bilder wurde mir erst bewusst, wie viel weniger Wasser diesmal in der Lagune ist, sowie auch im Rest des Parkes!
Vor ziemlich genau 2 Jahren hat das Estuary noch so ausgesehen:







Da hatte es von Krokodilen nur so gewimmelt! Heute ist das Wasser viel zu flach, auch fuer die Kormorane, Darter und die Pelikane.

Auch in der Nsombiza Pan, wo wir diesmal nur grad einen Jacana und einen Reiher und kaum Wasser antrafen, sah es vor 2 Jahren so aus:


Da lebte sogar eine Hippo Familie drin!


Am Rand lag ein riesiges Hippo. Es war viel zu dick, sah eigentlich recht aufgedunsen aus. Das Hippo war total regungslos, ist es tot?
Wir sind lange dort gestanden, bis es endlich mit den Ohren schlackerte. Phew, es lebt!



Hier ist der Weg zur kuMfazana Hide, der diesmal von den zwei Rasnemaehern versperrt war die einen Besuch verhinderten (Fotos Oktober 2014):











kuMfazana Hide August 2017:









White-starred Robin


Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (15. September 2019, 00:00), sunny_r (14. September 2019, 21:46), Cosmopolitan (13. September 2019, 23:25), Fop (13. September 2019, 17:44), Sella (13. September 2019, 13:43), Bueri (13. September 2019, 13:11), parabuthus (13. September 2019, 11:35), Bär (13. September 2019, 11:31), tribal71 (13. September 2019, 11:22), M@rie (13. September 2019, 11:02)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 064

Danksagungen: 11984

  • Nachricht senden

17

Freitag, 13. September 2019, 11:02

Beim Durchsehen aelterer Bilder wurde mir erst bewusst, wie viel weniger Wasser diesmal in der Lagune ist, sowie auch im Rest des Parkes!

darüber bin ich auch erschrocken (Anhaltspunkt für mich gerne der Ausblick vom Ski Boat Club - Sandbänke, die es eig. gar nicht geben dürfte!) - ich war 2017 das letzte Mal in St. Lucia, im Hippo-Pool lebten noch mind. 2 Hippo-Familien, aber schon damals war für "Wetlands" der Park insgesamt zu trocken :S ;(
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (15. September 2019, 00:00), sunny_r (14. September 2019, 21:46)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 427

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7303

  • Nachricht senden

18

Freitag, 13. September 2019, 11:12

Bushboecke hat es ueberall immer sehr viele.





Und hier ist der Beweis, dass es sie auch hier gibt: Elefanten! Das ist zwar bisher der einzige, den ich je in den Eastern Shores gesehen habe...







Red Duiker:


Und noch ein bisschen Birding im Camp - die duerfen natuerlich nicht zu kurz kommen! :thumbsup:


Green-backed Camaroptera




Red-capped Robin-Chat


Dusky Flycatcher


Red Bush Squirrel




Southern Boubou, maennlich


Southern Boubou, weiblich

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (15. September 2019, 00:01), sunny_r (14. September 2019, 21:47), Cosmopolitan (13. September 2019, 23:26), Fop (13. September 2019, 17:44), Sella (13. September 2019, 13:44), Bueri (13. September 2019, 13:11), Bär (13. September 2019, 11:46), corsa1968 (13. September 2019, 11:36), parabuthus (13. September 2019, 11:36), tribal71 (13. September 2019, 11:21)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 541

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 7724

  • Nachricht senden

19

Freitag, 13. September 2019, 11:44

Hi Maddy,

ein ganz toller Bericht. Ich hatte eigentlich mit St. Lucia schon abgeschlossen, da ich es 2016 nicht so beeindruckend fand. Vielleicht lag es einfach nur daran, daß es unsere letzte Station war und wir alle schon ein wenig übersättigt waren.

Ich hätte nicht gedacht, daß man dort so viele Tiere sehen kann. Wir hatten jedenfalls nicht so ein Glück.

Es freut mich für euch, daß ihr die 600 knacken konntet, obwohl ich gestehen muß, daß ich von 599 bis 601 nicht einen hätte identifizieren können. Respekt!!

Hinsichtlich des Wasserstandes meine ich gehört zu haben, daß der teilweise menschengemacht ist. Ich bekomme regelmäßig den Newsletter von Isimangaliso. Soweit ich es verstanden habe, wurden vom Lake St. Lucia teilweise die Zuläufe und Abläufe künstlich verändert, um das System zu erhalten. Vielleicht gibt es da ja einen Zusammenhang.

LG

Christian

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (15. September 2019, 00:02), sunny_r (14. September 2019, 21:48)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 918

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 17114

  • Nachricht senden

20

Freitag, 13. September 2019, 11:47

Wie gelingt es Dir nur, die Red Duiker immer so scharf aufs Foto zu bannen? :thumbup: Bei meinen sieht man stets nur ein unscharfes, davonhuschendes Hinterteil. :whistling:
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***