Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dikdik

Profi

  • »Dikdik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Dabei seit: 14. Januar 2018

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. September 2019, 18:50

Von Johannesburg in den Kgalagadi, dann ans Westkap und später in die Winelands - Das erste Mal Kgalagadi

Hallo an alle,

Ich bin jetzt schon seit über einem Jahr angemeldet im Forum. Und durch euch bin ich mit dem Kgalagadi Virus infiziert. Mitte Oktober geht es los – es ist unsere vierte Südafrika Reise, wir sind neun Nächte in den großen und einigen Wilderness-Camps. Wir fahren mit einem Nissan X-Trail 4x4. In Uptington wollen wir uns eine Kühlbox kaufen. Und wir möchten in Upington Slaghuis Fleisch vorbestellen. Jetzt meine Frage: Sollen wir 50 Prozent vakuumiert und 50 Prozent vakuumiert und tiefgefroren bestellen? Wie macht ihr das? Eis kaufen wir immer zwischendurch und ab und zu gibt es ja auch einen Kühlschrank. Dennoch bin ich ratlos.

Liebe Grüße
Bea

petersa

Tierliebhaber

Beiträge: 295

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 1780

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. September 2019, 19:45

Hallo Bea ,

wir kaufen immer 50% im Superspar, 50% beim Schwabenbutcher und den Rest im Parkshop.

Wie oft wollt ihr euch selbst verpflegen und zu wie viel % wollt ihr euch beköstigen lassen?

LG
Petersa

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 3 071

Danksagungen: 14827

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. September 2019, 19:53

Hallo Bea,
Kühlschränke hast du in allen KTP Camps. Es sei denn du fährt zum Campen in den Botswana Teil. Mit einem X-Trail aber eher unwahrscheinlich.
Wir frieren unserer Fleisch aus praktischen Gesichtspunkten immer ein. Kaufen es aber nicht zwingend tiefgefrohren. Die gängigen Cooler Boxen aus Plastik halten die Kühle mit entsprechenden „Kühl Akkus“ sehr gut. Auch 8h im heißen Auto konnten unserem Kühlgut nie etwas anhaben. Eiswürfel würde ich tatsächlich nur kaufen, wenn ich sie für kalte Getränke brauche. Meist sind die Tüten undicht und die Cooler Box steht früher oder später unter Wasser.(extra Beutel mitnehmen)
Hilfreicher sind selbstgemachte Kühl Akkus. Wir nehmen immer 3x 1l Saft Tetra Packs (passen optimal auf den Boden der Box) und zusätzlich 0,5l Wasserflaschen. Ein weiterer Vorteil: man kann all diese Akkus noch prima als schön gekühlte Getränke verwenden. (Fast perfektes Recycling) Die Flaschen dann einfach neu befüllen und wieder ins Eisfach legen.
Easy eben... :)


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (24. September 2019, 00:54), Bär (22. September 2019, 22:26)

Dikdik

Profi

  • »Dikdik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Dabei seit: 14. Januar 2018

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. September 2019, 20:02

Kgaladi das erste Mal

Hallo Petersa, hallo Kitty,
Wir haben folgende Route,
Twee Rivieren, Nossob, Twee Rivieren, 2 Nächte Kalahari Tented Camp, Nossob, Gharagab, Nossob, Kiliekrankie. Die Frage ist, wie das Fleisch am besten hält. Brauchen wir überhaupt tiefgefrorenes Fleisch oder reicht vakuumiertes? Liebe Kitty, wo friert ihr das Fleisch ein?
Liebe Grüße Bea

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 3 071

Danksagungen: 14827

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. September 2019, 20:17

Hallo Bea,

Zitat

Liebe Kitty, wo friert ihr das Fleisch ein?
im Kühlfach des Kühlschrankes. :)
In all euren Camps gibt es gut funktionierende Kühlschränke mit Tiefkühlfach. In TR gibt es sogar die ganze Nacht über Strom. In Kieliekrankie habt ihr Solar betriebene Kühlschränke (kühlen super auch die Nacht durch) im KTC, sowie in Gharagab mMn Gas betriebene, mit ebenfalls guter Kühlleistung. In Nossob läuft bis 22:00 das Stromaggregat. Wenn ihr nach Abschaltung nicht mehr ewig oft das Kühlfach öffnet, hält die Kälte ohne Probleme bis zum nächsten Morgen. Dann alles zusammen mit Kühlakkus in die Cooler Box und es gibt keine Probleme. Wir frieren wie gesagt immer ein, da dann alles andere in der Kühlbox gleich super mitgefühlt wird. Außerdem habe ich persönlich bei gefrohrenem Fleisch ein besseres Gefühl. Gerade wenn ich das Fleisch 9 Tage durch die Gegend fahre.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (24. September 2019, 00:55), Bär (22. September 2019, 22:26)

petersa

Tierliebhaber

Beiträge: 295

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 1780

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. September 2019, 20:27

Die meisten Kühlschränke bestehen aus einer Gefrier-Kühl Kombi .
Ist also kein Problem selbst einzufrieren. Wenn ihr euch eine Kühlbox zulegt kauft die Kühlakkuss mit ein. Die kosten nicht viel. Im Checkers oder im Pick&Pay günstig zu bekommen.
LG
Petersa

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Adina (29. September 2019, 18:13)

Dikdik

Profi

  • »Dikdik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Dabei seit: 14. Januar 2018

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. September 2019, 20:58

Kgaladi das erste Mal

Hallo Petersa, hallo Kitty,

Vielen Dank für die Infos. Ihr habt mir sehr geholfen. Leider kann ich nicht in die Antwort klicken. Bin technisch nicht sehr begabt

Liebe Grüße Bea.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 414

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 19099

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 22. September 2019, 22:31

Wenn ihr beim Upington Slaghuis Fleisch kauft, bestellt es eingefroren. Nach der Anfahrt wollt ihr vielleicht die erste Nacht im Restaurant in 2R essen. Aber auch wenn nicht, bei 40 Grad taut jedes Fleisch schnell auf.
Wir haben es auch schon mal hinter die Windschutzscheibe auf einen Teller gelegt, als wir das Auftauen vergessen hatten. Da war es nach 30 Minuten schon fast durch. :D
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Dikdik

Profi

  • »Dikdik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Dabei seit: 14. Januar 2018

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 22. September 2019, 22:43

Kgaladi das erste Mal


Wenn ihr beim Upington Slaghuis Fleisch kauft, bestellt es eingefroren. Nach der Anfahrt wollt ihr vielleicht die erste Nacht im Restaurant in 2R essen. Aber auch wenn nicht, bei 40 Grad taut jedes Fleisch schnell auf.
Wir haben es auch schon mal hinter die Windschutzscheibe auf einen Teller gelegt, als wir das Auftauen vergessen hatten. Da war es nach 30 Minuten schon fast durch.



Hallo Bär,
danke für die Info, dann bestellen wir das Fleisch vakuumiert und tiefgefroren!

Liebe Grüße
Bea

Dikdik

Profi

  • »Dikdik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Dabei seit: 14. Januar 2018

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 8. Dezember 2019, 19:42

Feinschmecker gefragt!

Hallo,

Erst mal vielen Dank an alle Fomis für die vielen Tipps, die ich seit Monaten hier schon aus verschiedenen Reiseberichten herausgelesen habe. :danke:
Nachdem wir in diesem Jahr u.a. 9 Nächte im Kgalagadi verbracht haben und das der absolut tollste Urlaub war, den wir je erlebt haben, wollen wir wieder hin. Danach planen wir einen Stopp in Calvinia, drei Nächte in Paternoster und dann möchten wir noch drei Nächte in einem Weingebiet verbringen (Kapstadt lassen wir diesmal aus). Habt ihr Tipps für tolle 3 Nächte in Paternoster und einem Weingebiet, wo man schön wohnt und gut isst? Die Reisezeit ist Oktober/November. Die Kosten für ein Doppelzimmer sollten etwa bei 150 Euro die Nacht liegen.

LG
Bea und Wolf

Beiträge: 3 382

Danksagungen: 7510

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 8. Dezember 2019, 21:59

Hallo Ihr Beiden,

in Paternoster solltet Ihr das (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) besuchen. Ist wohl ziemlich hipp zur Zeit und sollte reserviert werden. Was Ihr die andere Zeit machen könnt, müssen Euch die Experten dieser Gegend schreiben.

Als Städtchen in den Winelands möchte ich mal Franschhoek in die Runde werfen. Dort gibt es charmante Unterkunftsmöglichkeiten, eine WineTram und vor allem etliche sehr gute bis ausgezeichnete Lokalitäten. Siehe u. a. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .
Viel Vergnügen.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

asango (10. Dezember 2019, 22:27), RuM (9. Dezember 2019, 21:24), Bär (9. Dezember 2019, 10:13), toetske (9. Dezember 2019, 00:05), U310343 (8. Dezember 2019, 22:05)

Dikdik

Profi

  • »Dikdik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Dabei seit: 14. Januar 2018

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Dezember 2019, 22:09

Hallo,

Vielen Dank für die vielen Tipps. Jetzt fehlen nur noch romantische Übernachtungs-Ratschläge. Ich habe natülich schon gegoogelt, aber es geht nichts über persönliche Erfahrungen.

LG
Bea

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 438

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 12005

  • Nachricht senden

13

Montag, 9. Dezember 2019, 08:14

In Paternoster haben wir gut im Gaatjie am Strand gegessen und in der Noisy Oyster.
Achtung: Gaatjie ist Di und Mi geschlossen, Noisy Oyster ist Mo und Di geschlossen. Wolfgat musst du teilweise Monate in Voraus reservieren

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

asango (10. Dezember 2019, 22:27), toetske (10. Dezember 2019, 00:19)

Dikdik

Profi

  • »Dikdik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Dabei seit: 14. Januar 2018

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

14

Montag, 9. Dezember 2019, 08:49

Danke Beate,

dann steht dem Schlemmen ja nichts mehr im Wege. Hast du auch Übernachtungstipps für uns in Paternoster, möglichst mit Balkon oder Terrasse und Meerblick?

LG
Bea

Gisel

Erleuchteter

Beiträge: 669

Dabei seit: 20. November 2015

Danksagungen: 1482

  • Nachricht senden

15

Montag, 9. Dezember 2019, 09:45

Hallo,
Wir waren im „Ah Guesthouse“ und waren sehr zufrieden. Der Besitzer ist übrigens Koch und zaubert ein nicht alltägliches Frühstück!
Grüsse von Gisela

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (10. Dezember 2019, 00:19), Elvira2121 (9. Dezember 2019, 12:26), Beate2 (9. Dezember 2019, 11:34)

kathaH

Fortgeschrittener

Beiträge: 22

Dabei seit: 12. Dezember 2017

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

16

Montag, 9. Dezember 2019, 10:50

Hallo ihr zwei,

wir haben in Paternoster im "Oystercatcher`s Haven" gewohnt - ein sehr nettes, kleines Guesthouse (nur 4 Zimmer) direkt am Strand, sehr ruhig und abgeschieden, und von unserem Zimmer im oberen Stock (mit kleinem Balkon, das andere oben hat auch eine Terrasse, ich würde auf jeden FAll eines der beiden oberen Zimmer nehmen) hatten wir einen super Blick auf`s Meer., inkl. Meeresrauschen zum Einschlafen Vielleicht wäre das ja was für Euch.
Bezüglich essen kann ich mich den anderen nur anschließen - im Gaatjie waren wir zwei Mal und beide Male sehr zufrieden (wenn das Wetter es zulässt würde ich nach einem Tisch auf dem kleinen Balkon fragen), und das Wolfgat sollte man auf jeden Fall mitnehmen wenn man ohnehin schon dort ist.
Sehr ausgefallene Küche, nicht jeder Gang war 100% unser Fall, aber eben mal etwas ganz anderes. Wir waren Mittags dort und konnten draußen sitzen, das war super schön.

Ansonsten waren wir auch ein Mal im Strandloper Ocean Boutique Hotel essen, auch ganz gut, aber bei Gaatjie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unseres Erachtens besser. Im Strandloper kann man auch schön wohnen, das war uns aber zu teuer.

Viele Grüße
Katharina

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (10. Dezember 2019, 00:19), Bär (9. Dezember 2019, 19:37), Beate2 (9. Dezember 2019, 11:35)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 438

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 12005

  • Nachricht senden

17

Montag, 9. Dezember 2019, 11:34

Hi Bea,

nein leider kein Übernachtungstip, wir waren mit Gruppe in einem riesigen Haus

LG
Beate

Dikdik

Profi

  • »Dikdik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Dabei seit: 14. Januar 2018

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

18

Montag, 9. Dezember 2019, 12:58

Hallo,

Danke Gisel, Katharina und Beate :danke: :danke: :danke: Das „Ah Guesthouse“ und das „Oystercatcher Haven“ hört sich beides sehr gut an. Wenn zum gewünschten Termin etwas frei ist, werde ich sicher eines von beiden buchen. Jetzt brauche ich nur noch einen Übernachtungstipp für ein schönes Weingebiet. Danke noch mal an OHV für die Franchhoek-Empfehlungen für Restaurants. :danke: Es können aber auch vollkommen andere Orte sein. Hauptsache, man kann dort gut relaxen, im Haus selbst oder in der Nähe gut essen gehen, Pool und Balkon oder Terrasse am Zimmer wäre auch gut.

LG
Bea und Wolf

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OHV_44 (9. Dezember 2019, 15:40)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 438

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 12005

  • Nachricht senden

19

Montag, 9. Dezember 2019, 14:48

wie wäre denn das Mo & Rose in Robertson?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (10. Dezember 2019, 00:20)

Beiträge: 3 382

Danksagungen: 7510

  • Nachricht senden

20

Montag, 9. Dezember 2019, 15:42

Hauptsache, man kann dort gut relaxen, im Haus selbst oder in der Nähe gut essen gehen...
Wie genau habt Ihr Euch das vorgestellt? Im Haus entspannen und dann zu Fuß die Gegend erkunden? Oder?
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ist mal eine Seite mit Anregungen. Oder (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) hier.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (10. Dezember 2019, 00:21), Bär (9. Dezember 2019, 19:37)