Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tim84

Anfänger

  • »Tim84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 5. Oktober 2019

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. Oktober 2019, 00:52

Babynahrung Südafrika

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich überlegen nächstes Jahr zusammen mit unser kleinen Tochter (zum Zeitpunkt der Reise wird Sie dann ca. 10 Monate alt sein) nach Südafrika zu reisen. Es wird Ihre erste Fernreise sein. Diesen Monat waren wir mit Ihr bereits in Montenegro und alles hat wirklich super geklappt. Die beiden Länder kann man ja nicht wirklich miteinander vergleichen aber wir sind uns sicher, dass Südafrika ein tolles Reiseziel für uns und unsere Tochter ist. Geplant haben wir zwei bis drei Wochen Kapstadt und die Garden Route. Meine Freundin macht sich allerdings ein bisschen Sorgen wegen der Babynahrung. Nach einiger Recherche im Netz habe ich herausgefunden, dass die Fertignahrung aus Gläsern dort sehr zuckerhaltig sein soll. Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen mit diesem Thema und generell dem Reisen mit Baby in Südafrika gesammelt? Es würde mich sehr interessieren ob es auch Alternativen gibt die sich vielleicht mit der Nahrung hier vergleichen lassen. Gruß und vielen Dank im voraus!

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 698

Danksagungen: 11415

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. Oktober 2019, 06:01

Hallo Tim,
wenn die Höhe des Zuckergehalts in der Babynahrung für euch wirklich ein echtes Problem darstellt, würde ich gerne Probleme tauschen. :) Ich weiß nicht, was du im Netzt recherchiert hast, aber:
Auch in Südafrika sind beispielsweise Hipp Gläschen und Milchpulver erhältlich.
Siehe hier: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Dorthin kann man sich auch mit speziellen Fragen bezüglich der Verfügbarkeiten wenden. Wenn Dir da auch Zuviel Zucker drin sein sollte, nimm einfach einen Pürierstab von zu Hause mit und stelle deinen Brei selber her.
Ansonsten ist es nicht schwierig zu Hipp und Alete schnell einiges im Netz zu finden. Z.B. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Auch Pampers und Co gibt es überall zu kaufen. Ihr werdet staunen, wie groß und gut sortiert südafrikanische Supermärkte sind. Da Ihr euch nur in Kapstadt und an der Garden Route aufhalten wollt, seid ihr nicht nur vom Warenangebot und Vielfalt ja quasi in Europa.
Wenn du in der Suchfunktion „Reisen mit Säugling“ eingibst, erhältst du einiges zum Thema. Auch die „Tags“ Baby, Säugling, Kleinkind können hilfreich sein.
Wie z.B.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Gerade im letzten Link findest du einiges weiterführendes....


Gruß
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (9. Oktober 2019, 07:45), Bär (5. Oktober 2019, 13:07), corsa1968 (5. Oktober 2019, 12:22), Tim84 (5. Oktober 2019, 12:09), Beate2 (5. Oktober 2019, 08:57), M@rie (5. Oktober 2019, 08:53)

KapK

Oukie

Beiträge: 351

Dabei seit: 21. November 2011

Danksagungen: 639

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. Oktober 2019, 09:41

Es gibt hier Babynahrung, wie in Deutschland auch. Unser Sohn hat sich aber geweigert diese zu essen und hat deshalb ab 6 Monate ganz normal bei uns mitgegessen (Gemüse, Früchte etc.). Ich habe den Zuckergehalt aber nicht überprüft, fand den Geschmack aber auch gewöhnungsbedürftig. Hatte mich während eines Festivals in der Wüste mal mit dem Zeug eigedeckt. Es gibt hier zwar nicht ganh so viel Auswahl wie in Deutschland, aber das Kind wird schon nicht verhungern, da würde ich mir keine Sorgen machen. Zur Not: Papp ;)
Mein Südafrika-Blog: http://suedafrika-news.de
Mein Kapstadt-Blog: http://www.kapstadt-entdecken.de

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (5. Oktober 2019, 13:07), Tim84 (5. Oktober 2019, 12:09)

Dudel

Profi

Beiträge: 39

Dabei seit: 17. Dezember 2018

Danksagungen: 307

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. Oktober 2019, 11:53

Südafrikanische Kinder werden auch groß.
Einen Vorteil, den man noch erwähnen könnte. Du hast fast überall in den Zimmern und Unterkünften eine Küche mit dabei, das heißt wie von Kitty empfohlen den Pürierstab mitnehmen und dann sind schnell ein paar Möhren oder anderes gekocht.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (9. Oktober 2019, 07:45), Tim84 (5. Oktober 2019, 16:51), Bär (5. Oktober 2019, 13:07)

Tim84

Anfänger

  • »Tim84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 5. Oktober 2019

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. Oktober 2019, 12:21

Hallo Kitty, KapK, Dudel,

vielen lieben Dank für eure Antworten.

Also ein echtes "Problem" stellt es für mich eigentlich nicht dar. Unsere Tochter ist ziemlich unkompliziert und ich denke, dass wir auch dort mit der Nahrung gut klar kommen werden. Meine Freundin geht etwas anders an die Sache heran als ich und will alles vorher ganz genau wissen :). Finde das jetzt auch nicht unbedingt verkehrt aber in einem Urlaub kann man auch nicht alles planen bzw. vorhersehen.


Die Idee mit dem Pürierstab finde ich sehr gut, vielen Dank Kitty. Wir werden dann mal unsere Reise weiter planen und hoffentlich geht es dann nächstes Jahr im April endlich los :saflag:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Baby, Kapstadt, Nahrung, Südafrika