Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

milania

Anfänger

  • »milania« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 11. November 2019

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. November 2019, 07:37

Versicherungen & Reisen als Schwangere

mein mann und ich werden im februar für drei wochen nach südafrika fliegen und von kapstadt bis nach pe fahren. Die route steht noch nicht aber schon die flüge, die haben wir gebucht.


die reise wird alles in allem etwa 5000 euro kosten. die flüge haben jetzt etwa 1800 euro gekostet.

da wir gerade mitten in der familienplanung stecken, kann es also sein, dass ich bis dahin schwanger bin, im moment bin ich es noch nicht.

Wir beschäftigen uns jetzt mit versicherungen. eine auslandskrankenversicherung ist ja ein absolutes muss, egal ob schwanger oder nicht, diese ist auch nicht zu teuer. die rücktrittsversicherungen sind allerdings bei 5000 euro reisekosten relativ teuer. wenn ich als volumen 2000 euro eingebe natürlich deutlich günstiger. Dann wären zumindest die flüge versichert, die nicht storniert werden können. den mietwagen könnte man kostenlos bis kurz vorher stornieren, einige unterkünfte könnte man zu anteiligen kosten stornieren. alles immer für den fall, dass der arzt im falle einer schwangerschaft sagt, ich darf nicht reisen.
wir fragen uns gerade, wie wahrscheinlich es ist, dass man eine reise komplett gar nicht antreten kann, wenn keine schwangerschaft vorliegt, dann wäre zumindest die rücktrittsversicherung überflüssig.

mich interessiert wie andere es gemacht haben und was für erfahrungen es da gibt.

lottinchen

Meister

Beiträge: 108

Dabei seit: 20. September 2017

Danksagungen: 728

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. November 2019, 08:13

Februar ist ja nicht mehr lange hin und wenn du schwanger bist, dann ist es noch eine Frühschwangerschaft unter 12 Wochen. Daher wird dir der Arzt meist raten nicht zu fliegen, da die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt bis zur 12. Woche immer recht hoch ist. In den ersten drei Monaten geht es vielen Schwangeren nicht gut (Kreislauf, Übelkeit, Müdigkeit), ob du da eine Fernreise machen willst musst du selbst entscheiden. Trotzdem würde deine Reiserücktrittsversicherung nicht zahlen, da das kein wichtiger Grund ist die Reise zu stornieren.

Das kannst du nur für dich selbst entscheiden:

- Wie risikobereit bist du? Wie erfahren bist du mit Langstreckenflügen/Fernreisen?
- Wie schlimm wäre es das Geld tatsächlich zu verlieren, wenn du eine Risikoschwangerschaft hättest?
- Könntest du dir vorstellen die Familienplanung auf nach den Urlaub zu verschieben?
- Wie dringend ist dein Kinderwunsch?

Armando

Fortgeschrittener

Beiträge: 48

Dabei seit: 25. Juli 2019

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. November 2019, 08:49

Hallo,

nach meiner Erfahrung ist eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung immer sinnvoll, vorzugsweise eine Jahresversicherung, wenn man mehrfach im Jahr fliegt oder auch mit der Bahn fährt. Es kann ja nicht nur dir selbst, sondern auch deinen Angehörigen etwas passieren, was dich dazu veranlasst, eine Reise nicht anzutreten. In den letzten 10 Jahren sind bei meiner Familie zweimal höhere Kosten entstanden, die dann erstattet wurden und die die gezahlten Prämien mehr als aufgewogen haben.

Im Übrigen: Wenn du zwischen Abschluss der Reiseversicherung und der geplanten Reise schwanger wirst und die Reise aus medizinischen Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar ist, tritt in der Regel der Versicherungsfall ein. Sicherheitshalber kannst du das ja noch mal mit der Versicherung abklären, aber du brauchst da in meinen Augen keine Angst zu haben.

Viel Spaß beim Planen :saflag:

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 687

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 1043

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. November 2019, 08:56

Da nicht alle Versicherungen jedes Risiko abdecken, unbedingt im Vorfeld erkundigen ob im Versicherungsschutz eingeschlossen.
Ist eine einfache Kosten Nutzen Rechnung....Geiz ist nicht immer geil
Zu der ohnehin teuren Reise kommen halt nochmal zwischen 100 und 200 € hinzu- oder aber 5000 € sind komplett futsch.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (11. November 2019, 23:48), Bär (11. November 2019, 10:44)

Spiritsailor

Erleuchteter

Beiträge: 421

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. November 2019, 19:15

Versteh mich nicht falsch aber ich frage mich grade warum man so einen Urlaub plant und gleichzeitig schwanger werden will. 4 Monate sind keine 4 Jahre. Ich würde die Familienplanung einfach um 4 Monate verschieben. Mal abgesehen davon ist Südafrika ein fruchtbares Land. Und Du wärst nicht die erste, die schwanger aus dem Urlaub wiederkommt.

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 693

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7822

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. November 2019, 19:25

Und Du wärst nicht die erste, die schwanger aus dem Urlaub wiederkommt.
In unserem Bekanntenkreis kommen bald 3 kleine "Südafrikaner" in Deutschland auf die Welt 8o

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (14. November 2019, 00:48)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Reisen, Schwanger, Versicherung