Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Savanna 2

Reisetante

  • »Savanna 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Dabei seit: 23. November 2015

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. November 2019, 08:51

Kann man das so machen?

Hallo liebe Forumsmitglieder,

im November 2020 soll es endlich wieder losgehen. Ich möchte euch gern meine Planung vorstellen.
Los geht's am 18.11.20. mit dem Flug FRA-Joburg-Nelspruit. (noch nicht buchbar) Da ich die Panoramaroute diesmal nicht machen werde, soll es gleich in den Krüger gehen. Ich dachte da an 4 Nächte in Lower Sabie und 3 im Olifantscamp.
Danach Flug nach Port Elizabeth. Von dort mit dem Mietwagen Richtung Kapstadt.
Hier wollte ich jeweils 2 Nächte in Storms River, zwei in Plettenberg?? und 2 in Witsand (Nähe de Hoope) einplanen. Danach bleiben noch 5 Nächte in Kapstadt.
Nun meine Fragen. Kann man das so machen? Würdet ihr auch die Unterkünfte an der Gardenroute so wählen oder gibt es bessere Möglichkeiten. Besonders interessiert mich, ob von Witsand aus der De Hoop als Tagesausflug machbar ist? Oder doch lieber direkt im Park buchen? Hat da jemand eventuell einen guten Tipp?

Ich freue mich auf eure Feedbacks.
LG Marion

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 451

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 10716

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. November 2019, 10:23

Moin,

zum Krüger: Die Strecke Lower Sabie - Olifants würde ich nicht an einem Tag fahren (abgesehen davon, dass ich sowieso ein anderes Camp im Norden nehmen würde), ich würde ein Camp dazwischen schieben. Wenn es denn ein Hauptcamp sein soll, dann Satara. Aufteilung 3 - 2 - 2.

Von wo geht der Flug nach PLZ? Vom Olifants nach JNB in einem Rutsch? Besser ab PHW fliegen.

zur Garden Route: Aufteilung kann man so machen (Landezeit in PLZ? ).

zu Witsand: Tagesausflug zum De Hoop ginge, machen würde ich das nur per Boot. Ansonsten wäre es viel Gravel Fahrerei. Ist nicht jedermanns Sache. Du planst aber nur 2 Übernachtungen, da könnte man auch seine Zeit nur in Witsand verbringen. Wir waren 3 Nächte vor Ort und haben den geplanten Bootsausflug nach De Hoop nicht gemacht. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) findest Du die Beschreibung.

LG Lilly

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (29. November 2019, 22:10), Bär (29. November 2019, 14:10), Savanna 2 (29. November 2019, 11:48)

Savanna 2

Reisetante

  • »Savanna 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Dabei seit: 23. November 2015

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. November 2019, 12:00

Moin Lilly,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Zunächst einmal zum Kruger. Natürlich muss es kein Hauptcamp sein! Aber ich habe nach der letzten Übernachtung im Olifants? einen ganzen Tag für die Fahrt eingeplant( ca. 280km) . Welche Camps würdest du denn im Krüger nehmen? Private Camps scheiden für mich wegen der Kosten eher aus. Ich wollte am späten Nachmittag in Nelspruit eintreffen, dort übernachten und am nächsten Morgen den ersten Flieger nehmen, damit ich spätestens gegen Mittag in Port Elizabeth bin. Meinst du nicht, dass das ginge? Danach Mietwagen übernehmen und die knapp 170 km bis Storms River fahren. Mehr Zeit habe ich an der Gartenroute nicht, denn Kapstadt ist fest geplant. Dort sind vier volle Tage ja das absolute Minimum.
Dein Reisebericht über Witsand klingt vielversprechend, gerne würde ich deiner Empfehlung folgen und dort 3 Tage übernachten. Aber dann stellt sich die Frage, was lass ich dafür weg? In Kapstadt weniger als 4 Tage kommt nicht in Frage, das ist eh relativ knapp bemessen. Den Krügerpark? Ungern...ist für mich das absolute Highlight in Südafrika. Bleibt also nur die Gardenroute. Was sagst du zu einem Tag in Storms River, zwei Tage Wilderness und 3 Tage Witsand? Bin für jeden Vorschlag dankbar.

Viele Grüße
Marion

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 451

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 10716

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. November 2019, 12:37

Hallo,

leider bist Du nicht genau genug bei Deiner Anfrage und ich stochere im Nebel. Wenn ich es richtig verstehe, reist Du alleine und willst durch den Park von Olifants zum Flughafen MQP fahren? Das scheint mir ein mächtig anstrengendes Unterfangen. Vielleicht liest Du noch einmal (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und beginnst die Anfrage neu mit den Basisinfos.

Die Camps des Krüger und meine Vorlieben habe ich im entsprechenden Thread beschrieben, da kannst Du alles nachlesen. Zwischen Lower Sabie und Olifants, würde ich wohl Talamati, Tamboti oder Orpen wählen. Jedes hat Vor- und Nachteile, die jeder selbst gewichtet. Olifants ist als Übernachtungscamp in meinen Augen überschätzt. Die Sicht kann ich beim Tagesbesuch genießen, und dann z.B. in Letaba wohnen.

Wenn ich aus dem Norden des Krüger nach PLZ fliegen wollte, würde ich, wie geschrieben nicht MQP als Abflughafen nehmen, sondern PHW, also ab Phalaborwa. Zur Not auch HDS, also Hoedspruit.

Wir waren 3 Nächte in Witsand, damit meinte ich nicht, dass Du dort auch 3 Nächte verbringen sollst, sondern, dass man dort genug unternehmen kann. Wenn das eigentliche Ziel De Hoop ist, würde ich im De Hoop übernachten.

Etwas Grundsätzliches noch: Ein Planen in NÄCHTEN ist klarer als in TAGEN und noch wichtiger ist es bei einer Variante zu bleiben.

LG Lilly

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (29. November 2019, 22:10), parabuthus (29. November 2019, 21:15), Bär (29. November 2019, 14:11)

Savanna 2

Reisetante

  • »Savanna 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Dabei seit: 23. November 2015

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. November 2019, 13:33

Hallo Lilly,

na da will ich den Nebel mal etwas lichten :-)
Nein, ich reise nicht allein. Beim Fahren ist also schon mal für Abwechslung gesorgt.
Aber natürlich werde ich meine/ unsere Route im Krüger nochmal überdenken. Deshalb habe ich mich ja auch ans Forum gewannt, um dann auch das Für und Wider abwägen zu können. Was sagst du zu 3 Tagen Lower Sabie, 2 Tagen Satara und 2 Tagen Letaba? Das erscheint mir im Augenblick auch von den Entfernungen der Camps optimal.

LG Marion

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 451

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 10716

  • Nachricht senden

6

Freitag, 29. November 2019, 14:03

Hi,
Was sagst du zu 3 Tagen Lower Sabie, 2 Tagen Satara und 2 Tagen Letaba?

das wäre mein Vorschlag für Hauptcamps. :thumbup: und ich nehme an, Du meinst Nächte...

LG Lilly

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (29. November 2019, 22:10), Bär (29. November 2019, 14:12)

Savanna 2

Reisetante

  • »Savanna 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Dabei seit: 23. November 2015

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

7

Freitag, 29. November 2019, 14:56

Genau, ich meinte die Übernachtungen.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher