Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lilly83

Schüler

  • »Lilly83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 21. Dezember 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. Februar 2020, 20:39

Wie viel Zeit für den Sani Pass von Lesotho aus?

Hallo zusammen!

Spontan ist es mal wieder so weit: Es geht nach Südafrika - endlich wieder in die Kalahari. :saflag:
Da wir jedes Mal auch etwas neues sehen möchten, soll es diesmal auch nach Lesotho und zum Sani Pass gehen. Bereits 2008 hatte ich diesen Versuch gestartet und musste dann leider von Himeville aus frühzeitig zurück nach Durban wegen starker Zahnschmerzen...
Jetzt also ein neuer Versuch. Wir wollen von der Kalahari aus über Bloemfontein zur Maliba Lodge im Tsehlanyane NP (sah bisher am schönsten aus zum Wandern). Von dort möchten wir über den Sani Pass nach Himeville.
Nun die Frage: Schafft man die Strecke von der Maliba Lodge bis Himeville an einem Tag oder sollte man zwischendurch noch einen Stopp machen? Ich war bisher nicht in Lesotho und weiß nicht, wie schnell man dort wohl voran kommt. Wir werden mit einem 4x4 unterwegs sein und sind unsanftere Straßen gewohnt. Wir werden Anfang November in Lesotho ankommen.
Hat jemand diese Strecke schon einmal gemacht?

Danach geht es dann entweder weiter in die Drakensberge oder doch in den Hluhluwe und/oder St. Lucia. Das werden wir spontan entscheiden.

Lieben Dank im Voraus für eure Tipps!

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 973

Danksagungen: 14019

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. Februar 2020, 21:01

Hallo,
ist an einem Tag zu schaffen. Die B27 ist etwas zeitaufwendiger. Die A1 dagegen ist gut ausgebaut, allerdings liegt die Geschwindigkeitsbegrenzung meist bei 60km, da einige Pässe zu bewältigen sind und gefühlt ca. 1000 Kurven. Ich würde mit +/- 8-9 Stunden rechnen. Wäre aber schade in einem Tag quer durch Lesotho zu hetzen.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (2. Februar 2020, 14:04), toetske (1. Februar 2020, 23:48), Lilly83 (1. Februar 2020, 23:20)

Lilly83

Schüler

  • »Lilly83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 21. Dezember 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. Februar 2020, 23:26

Hallo Kitty191,

Danke für dein Feedback.Ich hatte auf der Strecke nichts anderes interessantes gesehen auf Anhieb. Hast du einen Tipp? Der andere NP wäre ja nochmal ähnlich weit weg vom Sani Pass. Alternative wäre eine Nacht in der Sani Lodge zu bleiben. Das würde dann allerdings ungünstig mit den verbleibenden Tagen auskommen... In der Lodge in Lesotho wollten wir 3 Nächte bleiben damit man 2 volle Tage zum Wandern hat.

Liebe Grüsse

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 973

Danksagungen: 14019

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. Februar 2020, 23:46

Wenn der Fahrtag für euch so passt, dann macht ihn so.
Was bringt es euch in der Sani Mountain Lodge zu bleiben, wenn es dann hintenraus mit den Resttagen nicht passt.
LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (2. Februar 2020, 14:04)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

4x4, Lesotho, Sani Pass