Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mahatari

Schwalbe

Beiträge: 679

Dabei seit: 19. November 2009

Danksagungen: 639

  • Nachricht senden

421

Montag, 18. Mai 2020, 08:22

Zitat

Wenn man das so liest, dann fragt man sich, wie hier in Deutschland
Menschen gegen die "unmenschlichen" Maßnahmen der Regierung
demonstrieren können. Ein Blick über den eigenen Tellerrand hilft
vielleicht.
In Deutschland wurden und werden im Grundgesetz garantierte Grundrechte eingeschränkt. Wer das als unverhältnismäßig empfindet, hat das Recht unter Einhaltung der seuchenrechtlichen Bestimmungen dagegen zu protestieren. Unabhängig davon, was im Ausland los ist. Noch sind wir ein Rechtsstaat, und ich hoffe auch, daß das so bleibt.
""Wenn Du immer alle Regeln befolgst, verpasst Du den ganzen Spass! (Katharine Hepburn)""

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rhino (19. Mai 2020, 01:27), toetske (19. Mai 2020, 00:30), Marc (18. Mai 2020, 14:52), parabuthus (18. Mai 2020, 12:51), Budenknipserin (18. Mai 2020, 10:25), Bufi (18. Mai 2020, 09:48), Blinki (18. Mai 2020, 09:25), Kitty191 (18. Mai 2020, 09:20)

Dicobo

Erleuchteter

Beiträge: 404

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 600

  • Nachricht senden

422

Dienstag, 19. Mai 2020, 15:18

Sehr interessante Zahlen. Ich frage mich nur,warum so viele Fälle in den Winelands sind. Vermutlich von Touris importiert?

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 026

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9304

  • Nachricht senden

423

Dienstag, 19. Mai 2020, 17:43

Sehr interessante Zahlen. Ich frage mich nur,warum so viele Fälle in den Winelands sind. Vermutlich von Touris importiert?
Von Touris importiert? Wohl eher nicht. Dann hätten wir deutlich früher höhere Infektionszahlen im Western Cape gehabt. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) kann man die Entwicklung der einzelnen Distrikte Tag genau anzeigen lassen.

Viel wird durch Unachtsamkeit weiter gegeben. Nicht nur in den townships oder im ja sehr ländlichen Witzenberg. Unsere Nachbarn halten sich mit jedem Tag weniger an Vorgaben - man besucht sich, die Kinder spielen zusammen, die Nannys & Domestic ladies kommen ohne Maske...

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (21. Mai 2020, 00:23), toetske (19. Mai 2020, 23:07), Tutu (19. Mai 2020, 21:20), Kitty191 (19. Mai 2020, 20:11), Kenya (19. Mai 2020, 19:52), Gisel (19. Mai 2020, 19:22), Dicobo (19. Mai 2020, 19:02), corsa1968 (19. Mai 2020, 18:35), leser (19. Mai 2020, 18:03), M@rie (19. Mai 2020, 17:59)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 767

Danksagungen: 5990

  • Nachricht senden

424

Dienstag, 19. Mai 2020, 23:19

Ich frage mich nur,warum so viele Fälle in den Winelands sind. Vermutlich von Touris importiert?

Deine Frage bzgl der Weingegend erinnert mich an diese Geschichte (allerdings schon von Mitte März) - Du hast also doch ein bisschen richtig vermutet :whistling:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Ich habe allerdings später nichts mehr darüber gelesen.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (20. Mai 2020, 15:46), SilkeMa (20. Mai 2020, 15:34), gatasa (20. Mai 2020, 13:45), Bär (20. Mai 2020, 08:28), Dicobo (20. Mai 2020, 07:22), corsa1968 (19. Mai 2020, 23:35)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 026

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9304

  • Nachricht senden

425

Mittwoch, 20. Mai 2020, 09:40

Deine Frage bzgl der Weingegend erinnert mich an diese Geschichte (allerdings schon von Mitte März) - Du hast also doch ein bisschen richtig vermutet
Patient Zero in den Winelands kam aus Holland
Ich habe allerdings später nichts mehr darüber gelesen.
Das stimmt. Allerdings gab es in der Zeit nach der Weintour der Reisegruppe kaum Infektionen im Western Cape. So weit ich mich erinnere konnten auch die Weingüter auf denen die Gruppe war nach vorsorglicher Schließung und Tests Entwarnung geben.

Die ersten bekannten Infektionen in SA wurden von Einheimischen, die aus dem Ausland zurück kamen, mitgebracht. Natal und Gauteng waren zuerst betroffen. Das Western Cape hat erst in der letzten Zeit so stark zugelegt. Ich hätte hier so eine starke Zunahme früher erwartet.

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (23. Mai 2020, 02:49), toetske (21. Mai 2020, 23:32), Gisel (20. Mai 2020, 19:47), Dicobo (20. Mai 2020, 16:31), Tutu (20. Mai 2020, 15:46), Patricia102416 (20. Mai 2020, 15:39), SilkeMa (20. Mai 2020, 15:34), Marc (20. Mai 2020, 14:11), gatasa (20. Mai 2020, 13:46), Kitty191 (20. Mai 2020, 13:36), buddiekasino (20. Mai 2020, 11:27), corsa1968 (20. Mai 2020, 10:06), M@rie (20. Mai 2020, 09:42)

Dicobo

Erleuchteter

Beiträge: 404

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 600

  • Nachricht senden

426

Mittwoch, 20. Mai 2020, 16:45

Beate,jetzt hast Du mir aber den Abend verdorben.. ;(

Spiritsailor

Erleuchteter

Beiträge: 515

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 505

  • Nachricht senden

427

Mittwoch, 20. Mai 2020, 17:15

Die Zahl von bald 178.000 Fällen in Deutschland finde ich auch nicht grade beruhigend.

Dicobo

Erleuchteter

Beiträge: 404

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 600

  • Nachricht senden

428

Mittwoch, 20. Mai 2020, 18:00

Die Zahl von bald 178.000 Fällen in Deutschland finde ich auch nicht grade beruhigend.
Ich denke,1 Mio Fälle in einem Entwicklungsland kann man nicht mit 178.000 Fällen in einem der reichsten Länder der Welt vergleichen, zumal die wirtschaftlichen Folgen in Südafrika dramatisch werden und sich auf den sozialen Zustand im ganzen Land auswirken werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rhino (20. Mai 2020, 21:01)

Rhino

Meister

Beiträge: 222

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

429

Mittwoch, 20. Mai 2020, 21:24

Die Zahl von bald 178.000 Fällen in Deutschland finde ich auch nicht grade beruhigend.
Ich denke,1 Mio Fälle in einem Entwicklungsland kann man nicht mit 178.000 Fällen in einem der reichsten Länder der Welt vergleichen, zumal die wirtschaftlichen Folgen in Südafrika dramatisch werden und sich auf den sozialen Zustand im ganzen Land auswirken werden.

Vergleichen schon. Ist eben nicht GLEICHSETZEN.
Vergleiche sollte man auch mit anderen Krankheitsfaellen sowie Todesfaellen, die eben anderen Krankheiten zugeschrieben werden. Ist nicht immer einfach, da nicht auf alles getestet wird. Da steht dann wohl was von Herzversagen, obwohl Grippe-artige Viren auch eine Rolle gespielt haben koennten. Es trifft eben hauptsaechlich Leute im fortgeschrittenem Alter und die durchschnittlichen Lebenserwartugen sind eben zwischen 60 und 80. Wer gesund aelter wird hat einen Bonus.
Auch die Medizin kann einem kein 100-Jahre-Alt-werden garantieren. Ein bisschen muss man da schon selber tun, bzw. gemacht haben (Ernaehrung, Arbeit, Sport, Vermeiden von Ungesundem, usw).
An sich hat es sich doch gezeigt, dass der ganze Sachverhalt um ein Vielfaches ungefaehrlicher war als das was die Angstmacher vorher der Menschheit weiss machen wollten. Darueber sollte man froh sein. Die Folgen der politischen Entscheidungen werden weit schwerwiegender sein als eine leichter Anstieg in der allgemeinen Sterberate fuer einen relative kurzen Zeitraum. Das kann noch richtig Aerger geben. Vor allem wo da jetzt viele Politiker, Buerokraten und Konzernchefs jetzt noch Profit draus schlagen wollen.

Zitat

Wegen der verheerenden wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise [eigentlich: Der politischen Entscheidungen einschliesslich Lockdown] in Südafrika hat Präsident Cyril Ramaphosa ein milliardenschweres "historisches" Rettungspaket verkündet. 500 Milliarden Rand (etwa 25 Milliarden Euro) - rund 10 Prozent des Bruttoinlandsprodukts - würde die Regierung in die Wirtschaft und die Unterstützung der rund 58 Millionen Bürger stecken, sagte Ramaphosa am Dienstagabend in einer Ansprache an die Nation. "Die Dimension dieses Notfall-Hilfsprogramms ist historisch." Ramaphosa hofft dabei auch auf Unterstützung aus dem Ausland. Man sei unter anderem mit der Weltbank und dem Internationalen Währungsfonds (IMF) im Gespräch.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Ich denke dass der Politik da schon klar ist, dass es eigentlich am besten waere, den Lockdown unmittelbar zu beenden und Dinge ihren Gang gehen zu lassen. Nur ist denen auch klar, dass die Wut ueber diesen Unfug auch gross ist und diese zu Gerichtsverfahren und Protesten gegen die Verantwortlichen fuehren kann. Also zieht man das Lockdown-Ende weiterhin in die Laenge bis halt ein wenig mehr Gras ueber die Sache gewachsen ist. Ab und zu wird dann auch mal mit der Corona-Angst gespielt und dass man die Schrauben wieder enger anlegen koenne, damit sich ja keiner beschwert. Also ich werde demnaechst einfach mal versuchen meine Geschaefte wieder anzuwerfen. Da ich ohnehin dauernd angerufen werden, wanns denn weitergeht. Kann ja mal berichten wie das so gelaufen ist.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Moni68 (22. Mai 2020, 14:04), Dicobo (21. Mai 2020, 08:31)

Kenya

Fortgeschrittener

Beiträge: 37

Dabei seit: 9. Juni 2018

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

430

Mittwoch, 20. Mai 2020, 21:32

Ich denke dass der Politik da schon klar ist, dass es eigentlich am besten waere, den Lockdown unmittelbar zu beenden und Dinge ihren Gang gehen zu lassen.


Hm? Schweden zeigt ja wohl ganz klar wohin das führt. Diese Ausführungen finde ich mehr als gewagt. Schau mal nach GB, Russland und Brasilien. Was für eine Chance hat dann Südafrika? ;(

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 417

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1380

  • Nachricht senden

431

Donnerstag, 21. Mai 2020, 14:20

Hm? Schweden zeigt ja wohl ganz klar wohin das führt.


Ja und nein, bzw. abgerechnet wird zum Schluss. Und in dieser Schlussrechnung könnte Schweden deutlich besser aussehen, wenn es vor einem Impfmittel zu einer zweiten Welle kommen sollte.
Schöne Inselgrüße Marc

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (22. Mai 2020, 12:21)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 382

Danksagungen: 6518

  • Nachricht senden

432

Freitag, 22. Mai 2020, 12:28

Ja und nein, bzw. abgerechnet wird zum Schluss. Und in dieser Schlussrechnung könnte Schweden deutlich besser aussehen, wenn es vor einem Impfmittel zu einer zweiten Welle kommen sollte.

Ja, sehe ich auch so :thumbup: ! Wenn der Impfstoff natürlich früher kommen sollte als gedacht, dann stehen wir in Deutschland besser da.

Im Prinzip steht im nächsten Herbst und Winter die zweite Welle bereits vor der Tür und ich denke, die Lockerungen werden teilweise wieder rückgängig gemacht werden müssen. Ob dann die meisten wieder so brav mitmachen werden wie beim letzten Mal ? Ich habe hier so meine Zweifel ;).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Moni68 (22. Mai 2020, 14:04)

Kenya

Fortgeschrittener

Beiträge: 37

Dabei seit: 9. Juni 2018

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

433

Freitag, 22. Mai 2020, 14:36

Neue Gerüchte, dass Alkohol und Zigaretten bis Level 1 verboten bleiben könnten. Noch sind es ja nur Gerüchte ?(

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (23. Mai 2020, 12:24), toetske (22. Mai 2020, 23:16), Bär (22. Mai 2020, 20:30), leser (22. Mai 2020, 14:44)

Rhino

Meister

Beiträge: 222

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

434

Freitag, 22. Mai 2020, 20:30

Manche Krankenhäuser in SA sind an der Kante was die Leistungsfähigkeit betrifft, zumindest in den stark betroffenen Gebieten wie Cape Town: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Andere Krankheiten breiten sich in Folge von Covid-19 stärker aus, u.a. Malaria, Masern, Tuberkulose: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Der Artikel stellt das schon noch was anders da. Nicht Covid-19 (Ein Krankheitsbild), sondern die Gegenmassnahmen sind Ursache fuer die angedeuteten Probleme. Ich war seit langem wieder beim Arzt (Auch nicht wegen Corona, sondern wegen der daemlichen Zwangsmaskierung, die eben auch Gesundheitsrisiken birgt, wenn sie nicht richtig angewandt wird). Ich fragte ihn was er von der Corona-Pandemie-These halte. Er meinte: Ja es gibt natuerlich Coronaviren. Dieser sei ein neuer und ein das Covid19 Krankheitsbild sei damit assoziiert. Die Massnahmen seien aber voellig ueberzogen und teilweise kontraproduktiv. So in etwa sehe ich das auch. Der Gesundheitssektor ist letztendlich von einer funktionierenden Volkswirtschaft und zum Teil auch vom Aussenhandel abhaengig, da Gueter hergestellt bzw. importiert werden muessen. Infolgedessen waechst das Risiko, dass es gerade die Versorgunsprobleme sein werden, die den Tod vieler Menschen verursachen werden. Und das Risiko bzw. die Folgenschwere waechst mit jedem Tag den die Lockdownmassnahmen weiter aufrecht erhalten werden. Daher haben einige Laender ja auch einen weichen Lockdown gewaehlt, eben um die Vorsichtsmassnahmen laenger aufrecht erhalten zu koennen. Durch die globale Vernetzung der Wirtschaften verschiedener Staaten ist es aber so, dass Wirtschaftsprobleme anderswo auch zu Problemen in der eigenen Volkswirtschaft fuehren koennen. Das sollte man nicht aus dem Auge verlieren. Nach der Beendigung des kalten Krieges hat man Zivilschutzmassnahmen als weitgehend ueberfluessig angesehen. Scheinbar gibt es aber immer noch gute Gruende da zumindest eine institutionelle Mindestreserve an Vorbereitung zu haben, um im Notfall eben nicht ueberhastet zu reagieren.

Auch wenn es hier nach wie vor hervorragende Gesundheitseinrichtungen gibt: In Suedafrika ist das oeffentliche Gesundheitssystem schon seit langem marode und Fachpersonal, dass hier im Lande mit grossem Aufwand ausgebildet wurde, wandert teils aus politische, teils aus finanziellen Gruende in andere Laender ab.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

leser (23. Mai 2020, 11:35), Patricia102416 (23. Mai 2020, 10:43)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 691

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 8918

  • Nachricht senden

435

Freitag, 22. Mai 2020, 21:30

Moin,

mache gerade einen Kurzurlaub auf Sylt. Wenn man vom Einkaufen absieht, ist alles fast so wie immer - zumindest bei gutem Wetter wie gestern. Wenn es nicht so gut ist, wie heute, merkt man schon, dass Ausweichmöglichkeiten wie Kino oder Schwimmbad fehlen.

Im Ergebnis aber halte ich solche Aussagen wie "einen Sommerurlaub wie wir ihn kennen, wird es nicht geben" für übertrieben. Wenn es in SA nichts werden sollte, dürfte ein relativ normaler Urlaub in Europa auf jeden Fall drin sein...

LG

Christian

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (23. Mai 2020, 13:34), Marc (23. Mai 2020, 12:51), Tutu (23. Mai 2020, 12:25), Cassandra (23. Mai 2020, 09:40), Blinki (23. Mai 2020, 02:50), Kitty191 (23. Mai 2020, 00:15), toetske (22. Mai 2020, 23:17), corsa1968 (22. Mai 2020, 21:54)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 417

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1380

  • Nachricht senden

436

Samstag, 23. Mai 2020, 13:02


mache gerade einen Kurzurlaub auf Sylt. Wenn man vom Einkaufen absieht, ist alles fast so wie immer - zumindest bei gutem Wetter wie gestern. Wenn es nicht so gut ist, wie heute, merkt man schon, dass Ausweichmöglichkeiten wie Kino oder Schwimmbad fehlen.

Im Ergebnis aber halte ich solche Aussagen wie "einen Sommerurlaub wie wir ihn kennen, wird es nicht geben" für übertrieben. Wenn es in SA nichts werden sollte, dürfte ein relativ normaler Urlaub in Europa auf jeden Fall drin sein...


Hallo Christian,

willkommen auf "meinem Knust", genieß die Zeit und der gestrige Nachmittag dürfte erstmal der letzte Landregen gewesen sein. :) ;)

Inhaltlich hast Du absolut recht, unsere Gäste sehnen sich so sehr nach Normalität, dass die allermeisten alles aufsaugen, was ihnen dies suggeriert. Dabei sind sie sehr tolerant, so nach dem Motto wenn "Normalität A" nicht funktioniert, nehme ich "Normalität B". Fast alle nutzen das, was zur Verfügung steht und akzeptieren die Einschränkungen klaglos. Wenn das so bleibt, können auch die Dienstleister damit umgehen und halbwegs überleben. Zu Beginn der Woche war die Sorge sehr groß, dass die Gäste die alte Normalität einfordern, dem ist aber bis jetzt nicht so.
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (23. Mai 2020, 17:41), parabuthus (23. Mai 2020, 17:35), corsa1968 (23. Mai 2020, 13:43), SilkeMa (23. Mai 2020, 13:34)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 382

Danksagungen: 6518

  • Nachricht senden

437

Samstag, 23. Mai 2020, 19:40

Wir hoffen ja auch noch auf einen normalen Urlaub in Europa im September :) ;). Wenn ich mir jetzt manche Übernachtungspreise auf Sylt anschaue, habe ich den Eindruck, dass man dafür schon in "normalen Zeiten" eine Nacht in einem Private Game Reserve in SA bekommen würde.

Am letzten Donnerstag hatten wir unseren ersten relativ normalen Restaurantbesuch zu Zeiten von Corona und das in einem Weinort, in Kallstadt in der Pfalz. Freinsheim, mit einer historischer Stadtmauer, ist auch nicht weit. Sehr nett, schon was anderes als "nur eine Wanderung" ohne Einkehr. Die alten Zeiten sind schon fast wieder da, man sieht das an den Autos, die hier von manchen "ausgeführt" werden.
Weinproben gehen bisher nur am Kiosk, noch nicht in der Winzergenossenschaft.



Was will man mehr als ein zartes, saftiges Steak in Kombination mit einem guten Rotwein ? :) ;):




Weinprobe, wie gesagt, leider nur am Kiosk, aber immerhin:

Bei manchen Weingütern soll eine Weinprobe wieder gehen, z.B bei Rings in Freinsheim.

Wer beeindruckt mehr ? Diverse teure Marken fahren spazieren, alles schon fast wie immer :


Auf unserer kleinen Wanderung, historische Stadtmauer Freinsheim:


Weinberge bei Kallstadt beim Naturschutzgebiet:


Im Restaurant, abgesehen vom eigenen Tisch, gilt natürlich Maskenpflicht, Mindestabstand, Händedesinfektion, Formular von Dehoga ausfüllen. Also ganz normal ist alles natürlich noch nicht ;).

VG,
Silke

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (25. Mai 2020, 10:36), gatasa (25. Mai 2020, 09:28), urolly (24. Mai 2020, 13:16), SarahSofia (24. Mai 2020, 10:32), corsa1968 (23. Mai 2020, 22:38)

mahatari

Schwalbe

Beiträge: 679

Dabei seit: 19. November 2009

Danksagungen: 639

  • Nachricht senden

438

Samstag, 23. Mai 2020, 21:49

Wir haben auf unserer Herrentags-Fahrradtour mit Freunden (und natürlich mit unseren Frauen) auch zwei Gaststätten besucht. In der ersten ein ganz eifriger Wirt, natürlich mit Maske und hat ganz penibel den Tisch desinfiziert. In der zweiten, keine Masken beim Personal, keine Tischdesinfektion, aber dafür Feststellung der Personalien. So sucht halt jeder raus, was ihn interessiert und unterm Strich werden dann alle Auflagen erfüllt. Ein einzigartiges Affentheater. Aber es war ein sehr schöner Tag.
""Wenn Du immer alle Regeln befolgst, verpasst Du den ganzen Spass! (Katharine Hepburn)""

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 448

Danksagungen: 13596

  • Nachricht senden

439

Samstag, 23. Mai 2020, 22:47

Ein einzigartiges Affentheater.
ja, bis dann wieder (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) passiert - ich persönlich finde es erschreckend, wenn gemeint wird, wieder "vor-Corona-normal" weitermachen zu können und damit eine neue Welle zu riskieren - genauso wie (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - in meinem Bekanntenkreis ist gerade ein junger Mann an den Covid-19-"Spät"Folgen verstorben - er hatte keine Vorerkrankungen, musste aber längere Zeit beatmet werden. Die Entwöhnung von der Beatmung hat er nicht überlebt - er hatte schlichtweg beim Schlafen "vergessen" zu atmen :( ;(
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (25. Mai 2020, 10:40), Anne (24. Mai 2020, 12:21), jaffles (24. Mai 2020, 11:59), Beate2 (24. Mai 2020, 09:18), nn1177 (23. Mai 2020, 23:26)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 382

Danksagungen: 6518

  • Nachricht senden

440

Samstag, 23. Mai 2020, 23:04

Es hängt vom Wirt ab, wie die Regularien umgesetzt werden. Wirkt das schlampig, dann würde ich dort nicht mehr hingehen. Bei unserem Wirt wurden auch die Kugelschreiber desinfiziert nach Gebrauch durch einen Gast. Die Kellnerin hatte ein Visier auf. Das wirkt schon etwas merkwürdig, ist aber nötig.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marc (24. Mai 2020, 09:32)

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher

Verwendete Tags

Etosha, Kagalagadi, Namibia