Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Spiritsailor

Erleuchteter

Beiträge: 587

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 602

  • Nachricht senden

941

Mittwoch, 21. April 2021, 19:54

h (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Die Frankfurter Rundschau hat diese Infos aus Israel. Auch nicht uninteressant. Und eine indische Variante gibt es jetzt auch noch.

Kitty: ich habe zwischendurch auch öfters mal an Dich gedacht. Und finde Ihr solltet mal 1 Jahr lang das Gehalt mit einem Vorstandschef tauschen. Die Politiker haben mir dem Bonusversprechen ja auch nur wieder leere Luftballone losgelassen.

Bei all der Diskussion hier geistert immer Battli durch meine Gedanken.

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (25. April 2021, 16:39), Marc (23. April 2021, 14:34), toetske (22. April 2021, 22:33), Kitty191 (22. April 2021, 14:27), sunny_r (21. April 2021, 21:11), Ralfi62 (21. April 2021, 20:44), Kenya (21. April 2021, 20:18), M@rie (21. April 2021, 20:15)

luc

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 6. Mai 2021

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

942

Donnerstag, 6. Mai 2021, 19:06

Auslandssemester Kapstadt

Hallo zusammen!

Ich würde liebend gern mein Auslandssemester ab August/September in Kapstadt bzw. Südafrika verbringen. Heute habe ich die Zusage von der Stellenbosch Uni erhalten. Das große Fragezeichen, was sich mir stellt, ist, inwiefern ich mich denn dort frei bewegen kann und welche Aktivitäten ich unternehmen kann: Nationalparks, Bars, Restaurants, Clubs (?), Sehenswürdigkeiten etc.

Deshalb meine Frage an all diejenigen, die aktuell dort sind: Wie sieht es mit solchen Dingen aktuell aus? Wie wird sich diese Lage eurer Meinung nach bis Ende des Jahres entwickeln?

VIELEN VIELEN DANK und LG
Lucas :saflag:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (6. Mai 2021, 21:13)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 764

Danksagungen: 15199

  • Nachricht senden

943

Donnerstag, 6. Mai 2021, 19:17

Hallo Luca,

Willkommen im Forum

Wie sieht es mit solchen Dingen aktuell aus?
aktuelle Regelungen etc findest du unter (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und in diesem Thread

Wie wird sich diese Lage eurer Meinung nach bis Ende des Jahres entwickeln?

meine Kristallkugel ist gerade in der Wartung, zu strapaziert worden ... diese Frage wird dir keiner wirklich und vor allem seriös beantworten können, zu viel ändert sich in kurzer Zeit - heute Top, morgen Flop - heute niedrige Inzidenz, morgen Hotspot, einzige Chance - sich immer selber auf dem Laufenden halten ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (7. Mai 2021, 18:46), Beate2 (7. Mai 2021, 08:46), toetske (7. Mai 2021, 00:00), sunny_r (6. Mai 2021, 20:04)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 876

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 4014

  • Nachricht senden

944

Donnerstag, 6. Mai 2021, 21:17

Deshalb meine Frage an all diejenigen, die aktuell dort sind: Wie sieht es mit solchen Dingen aktuell aus? Wie wird sich diese Lage eurer Meinung nach bis Ende des Jahres entwickeln?


Das wird dir wirklich niemand beantworten können. Trotzdem: Wenn Du ein Semester nach hinten schieben kannst, dann würde ich das machen. Du kommst dann im Hochsommer an, die Impfungen sind weiter fortgeschritten und ganz allgemein wird sich das Kap von seiner besten Seite zeigen. Wenn die Alternative ist, das ganze abzublasen, dann pack den Koffer und los geht es!

LG

PS Meine Praktikumszeit in Kapstadt war eine der besten Zeiten meines Lebens!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (7. Mai 2021, 08:46), toetske (7. Mai 2021, 00:02), kOa_Master (6. Mai 2021, 22:11)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 959

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8907

  • Nachricht senden

945

Donnerstag, 6. Mai 2021, 21:27

Hallo zusammen!

Ich würde liebend gern mein Auslandssemester ab August/September in Kapstadt bzw. Südafrika verbringen. Heute habe ich die Zusage von der Stellenbosch Uni erhalten. Das große Fragezeichen, was sich mir stellt, ist, inwiefern ich mich denn dort frei bewegen kann und welche Aktivitäten ich unternehmen kann: Nationalparks, Bars, Restaurants, Clubs (?), Sehenswürdigkeiten etc.
Deshalb meine Frage an all diejenigen, die aktuell dort sind: Wie sieht es mit solchen Dingen aktuell aus? Wie wird sich diese Lage eurer Meinung nach bis Ende des Jahres entwickeln?

VIELEN VIELEN DANK und LG
Lucas :saflag:

Also, wie Marie schon gesagt hat - Kristallkugel-Lesen kann niemand von uns (glaube ich?).

In Anbetracht der weltweiten Lage, des Impffortschritts und der Situation in Südafrika in den vergangenen 6 Monaten würde ich aber dies sehr positiv sehen und würde meinen, dass du mit gutem Gewissen und mit Vorfreude nach Südafrika gehen kannst, um dort ein Auslandssemester zu absolvieren.
Seit letztem Juli haben bis Oktober (?) schrittweise alle deine genannten Dinge (bis auf Clubs, da bin ich mir nicht ganz sicher wie die Lage effektiv ist) wieder geöffnet und es hat sich seither nichts mehr geändert. Klar, es gibt gewisse Schutzmassnahmen und an vielen Orten Maskenpflicht, aber grundsätzlich kannst du (fast) alles machen.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (7. Mai 2021, 00:03), sunny_r (6. Mai 2021, 21:48)

luc

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 6. Mai 2021

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

946

Donnerstag, 6. Mai 2021, 21:37

Hey zusammen,

erstmal danke für die schnellen Antworten. Das läuft ja schonmal super! Werde auf jeden Fall den Link auschecken und aktiv hier bleiben, muss mich bis Ende Mai entschieden haben. Die Alternative wäre übrigens Spanien, worauf ich schlicht und ergreifend nicht soo viel Bock wie auf Südafrika habe, I know Luxus Probleme, hoffe ihr verzeiht es mir.

Zur Kristallkugel, schon klar, haut dennoch gerne eure Meinungen/Einschätzungen raus, gerade wenn ihr vor Ort seid! Ich kann‘s einfach 0 einschätzen.

Was anderes: Wie seht ihr die Wahrscheinlichkeit einer dritten Welle? Rein statistisch hat Südafrika die zweite ja so langsam überwunden, müsste ja jetzt eigentlich „nur aufpassen“, nicht auch in die dritte zu gelangen wie wir Europäer.. Meinungen?

Grüße
Lucas :saflag:

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 959

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8907

  • Nachricht senden

947

Donnerstag, 6. Mai 2021, 22:15

Ich denke für sinnvolle medizinische und epidemiologische Einschätzungen ist das Südafrika-Forum der falsche Ort ;)

(Aber ich gehe mit dir überein: Definitiv lieber Südafrika als Spanien! :thumbup: :saflag: )

Selbst wenn es so kommen würde, ich würde das südafrikanisch sehen: "Let's make a plan"
Jederzeit lieber Pandemie in Südafrika als Spanien.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TED3186 (7. Mai 2021, 19:18), sunny_r (7. Mai 2021, 15:19), Beate2 (7. Mai 2021, 08:47), toetske (7. Mai 2021, 00:03)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 4 188

Danksagungen: 7276

  • Nachricht senden

948

Freitag, 7. Mai 2021, 00:07

one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (7. Mai 2021, 15:20)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 359

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 11670

  • Nachricht senden

949

Freitag, 7. Mai 2021, 08:56

Hallo Lucas,

der Alltag hier läuft ziemlich entspannt ab. Alles ist geöffnet, für geschlossene Räume und Veranstaltungen gibt es weiterhin Beschränkungen der Personenzahl, ansonsten gibt es kaum Einschränkungen. Ausgangssperre von 24.00 bis 04.00 oder 05.00 Uhr. Ansonsten im öffentlichen Raum ist Maske, Abstand, Hände desinfizieren Pflicht. Clubs sind derzeit wohl eher nicht die Plätze, an denen man sich tummeln sollte - es sei denn, man ist erpicht auf Risiko.

Wenn du das Semester in den hiesigen Sommer legen kannst - um so besser.

Mit den Impfungen hinkt Südafrika hinterher. Die von Toestke genannte Zahl stimmt in etwa. Dh junge Leute werden hier wohl frühestens im 4. Quartal geimpft. Erst muss Gruppe 1 (Mitarbeit im Gesundheitswesen) fertig geimpft werden. Demnächst soll dann Gruppe 2 der 60+ dran kommen.

Wir sind jeden Tag wieder froh, hier zu sein

LG Beate

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (13. Mai 2021, 16:58), toetske (7. Mai 2021, 22:58), kOa_Master (7. Mai 2021, 11:47)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 359

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 11670

  • Nachricht senden

950

Freitag, 7. Mai 2021, 09:06


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (7. Mai 2021, 22:59)

Rhino

Meister

Beiträge: 279

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

951

Freitag, 7. Mai 2021, 14:13



Wie der Schwindel funktioniert sollte ja mittlerweile eigentlich jeder wissen. Mehr Tests = Mehr "Faelle". Im Text steht dann ja

Zitat von »timeslive.co.za«

The new infections came from 32,577 tests, at a positivity rate of 6.59%.

Die "positivity rate" war bislang im Schnitt so 1:6 jetzt sind es 1:14 - Wenn man die Tests wirklich ernst nehmen wuerde, muesste man eigentlich sagen, dass es ein gutes Zeichen ist, weil die Infektionsrate gesunken ist.

Es sind eben keine Tests, sondern ein Replikationsverfahren fuer bestimmte RNA-Molekuele - Je nach dem wie das konfiguriert wird, fallen dann die Test Statistiken aus. Schon daher hat die Uebung nicht nur keinen diagnostischen, sondern eben auch keinen heuristischen Wert worauf man Entscheidungen beruhen lassen koennte.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (8. Mai 2021, 13:31)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 543

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1794

  • Nachricht senden

952

Freitag, 7. Mai 2021, 15:14


Was anderes: Wie seht ihr die Wahrscheinlichkeit einer dritten Welle? Rein statistisch hat Südafrika die zweite ja so langsam überwunden, müsste ja jetzt eigentlich „nur aufpassen“, nicht auch in die dritte zu gelangen wie wir Europäer.. Meinungen?


Auch ohne Mediziner oder Epidemiologe zu sein, kann man ein paar Faktoren abschätzen, die eindeutig Einfluss auf eine dritte Welle nehmen werden:

  1. Der Impffortschritt liegt in Südafrika deutlich hinter dem europäischen. Insofern ist davon auszugehen, dass der Virus auch in einer dritten Welle viele Wirte finden wird und somit die nächste Welle in Südafrika größer ausfallen wird, als bei uns.
  2. Der Lockdown muss in Südafrika deutlich lockerer sein, als in Europa, da es in Afrika keine staatlichen Hilfen gibt. Die Leute wissen, dass sie hungern werden, wenn sie nicht arbeiten, also müssen sie ein größeres Kontakt-Risiko eingehen, als wir.
  3. Die Lebensumstände in afrikanischen Großstädten und vor allem in den Townships sind nicht mit unseren zu vergleichen, die räumliche Enge und vor allem die hygienischen Bedingungen sind viel schlechter.


Die aktuelle Welle in Südafrika schwillt ja ab, aber der kommende Winter steht unmittelbar vor der Tür. Insofern gehe ich davon aus, dass die nächste Welle bald kommen wird. Auf der anderen Seite gehen solche Länder wesentlich pragmatischer damit um, mit unserem deutschen Risikobewusstsein ist das nicht zu vergleichen. Nach meinem Empfinden ist die Lebensqualität dort trotz der Pandemie höher, als bei uns in den letzten 6 Monaten. Wir waren im März in Namibia und planen für Ende Oktober wieder Südafrika. ;)
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (8. Mai 2021, 13:31), toetske (7. Mai 2021, 23:00), SilkeMa (7. Mai 2021, 21:30), SarahSofia (7. Mai 2021, 19:57), TED3186 (7. Mai 2021, 19:22), Beate2 (7. Mai 2021, 19:18), Delphinbeobachter (7. Mai 2021, 16:27)

petersa

Tierliebhaber

  • »petersa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 291

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 1749

  • Nachricht senden

953

Freitag, 7. Mai 2021, 17:32

So schnell werden wir (Weltweit) dieses Virus nicht mehr los. Meine ganz persönliche Meinung ist, dass die reichen Länder die aktuellen Mutationen halbwegs in den Griff bekommen.
Allerdings holen wir aus den ärmeren Ländern ,hierzu zähle ich auch SA, nach und nach neue Mutationen wieder ins Land.
Solange die Menschheit nicht solidarisch wird , werden wir langen, steinigen Weg vor uns haben.
Hofftlich sprechen wir nicht irgendwann von der 5, 6 oder 7ten Welle.
Bleibt gesund

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (7. Mai 2021, 23:00), SilkeMa (7. Mai 2021, 21:29), sunny_r (7. Mai 2021, 19:15), Bär (7. Mai 2021, 18:49)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 543

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1794

  • Nachricht senden

954

Samstag, 8. Mai 2021, 08:58

Ich gebe Dir recht, dass die "reichen Länder" eher die Ressourcen haben es in den Griff zu bekommen, als die armen Länder. Das Risiko neuer Mutationen nur auf die armen Länder abzuschieben ist aber nicht richtig, dass sich neue Mutationen auch in Ländern der ersten Welt entwickeln können, zeigt ja die britische Variante. :blush:


Hoffentlich sprechen wir nicht irgendwann von der 5, 6 oder 7ten Welle.


Wir werden ziemlich sicher von der jährlichen Corona-Welle sprechen, das wird Bestandteil unseres Alltags, wie es auch der Grippe-Virus schon ist. Entsprechend werden wir uns wohl auch auf eine jährliche Corona-Impfung einstellen können. ;)
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (9. Mai 2021, 13:46), toetske (8. Mai 2021, 23:07), kOa_Master (8. Mai 2021, 13:32)

mike52.1

Anfänger

Beiträge: 6

Dabei seit: 20. März 2020

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

955

Samstag, 8. Mai 2021, 18:19

Hi, naja was heist schon...? das ding rollt im freestate wie im nothern cape schon fast ein monat... faellt nur nicht so auf national level auf weil andere noch runter gehen/gingen... man is halt busy mit anderen dingen... zondo, ace und internal politics... :sleeping:

Bin nicht gut hier im verlinken, aber mein to go to man is sugan naidoo auf twitter der verarbeitet saemtliche daten die er bekommen kann seit ueber einem jahr taeglich und ist eigentlich der einzigste auf den ich was gebe... wert mal nachzuschauen!

Gruesse, Mike

luc

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 6. Mai 2021

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

956

Samstag, 8. Mai 2021, 19:03

Zitat von »timeslive.co.za«

The new infections came from 32,577 tests, at a positivity rate of 6.59%.
Die "positivity rate" war bislang im Schnitt so 1:6 jetzt sind es 1:14 - Wenn man die Tests wirklich ernst nehmen wuerde, muesste man eigentlich sagen, dass es ein gutes Zeichen ist, weil die Infektionsrate gesunken ist.
Woher hast Du Faktor 1:6 ? Check doch mal die Positive Rates von SA, die liegt seit Wochen unter 6%: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Rhino

Meister

Beiträge: 279

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

957

Mittwoch, 12. Mai 2021, 14:18

Zitat von »timeslive.co.za«

The new infections came from 32,577 tests, at a positivity rate of 6.59%.
Die "positivity rate" war bislang im Schnitt so 1:6 jetzt sind es 1:14 - Wenn man die Tests wirklich ernst nehmen wuerde, muesste man eigentlich sagen, dass es ein gutes Zeichen ist, weil die Infektionsrate gesunken ist.
Woher hast Du Faktor 1:6 ? Check doch mal die Positive Rates von SA, die liegt seit Wochen unter 6%: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Das habe ich aus den historischen Daten geschlossen, die seit Monaten veroeffentlicht wurden.
Fast 11 Millionen Tests und 1.6Millionen "Faelle": (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Die Positivraten sind testkonfigurationsabhaengig (Und auch wie das Labor arbeitet, Bei Schlamperei oder grossen Druck gibts ja auch mehr Kontamination). Das wurde eben seit Jahresanfang verschaerft. Die Kondition der PCR-Getesteten spielt freilich auch eine Rolle bei der Frage wieviel RNA-Molekuelketten an der Entnahmestelle sind.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (12. Mai 2021, 18:15)

Rhino

Meister

Beiträge: 279

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

958

Freitag, 14. Mai 2021, 23:15


Mehr Faelle darf einen ja auch nicht wundern, wenn mehr Tests gemacht werden... Und die werden mit der Erkaeltungswelle gemacht werden, da mehr zum Arzt rennen. Um das zu sehen, muss man aber nachrechnen und sich nicht nur die taeglichen kumulativen Zahlen anschauen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bufi (14. Mai 2021, 23:54)

Beiträge: 101

Dabei seit: 23. März 2006

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

959

Sonntag, 23. Mai 2021, 08:29

Ein Bericht von "NTV Wissen" über die erstaunlich niedrigen Corona Fallzahlen in Afrika

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 543

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1794

  • Nachricht senden

960

Sonntag, 23. Mai 2021, 09:21

Ein Bericht von "NTV Wissen" über die erstaunlich niedrigen Corona Fallzahlen in Afrika


Sehr interessant, ich picke mal zwei Zahlen heraus, die ich sehr ausschlaggebend finde:

  • in Nairobi lag bei einem entsprechenden Flächentest die Dunkelziffer um das 42-fache über dem der gemeldeten Infektionen
  • in Südafrika wurden letztes Jahr 50.000 Corona-Tote gemeldet, es gab aber eine Übersterblichkeit von 150.000 Toten


Insgesamt scheint der afrikanische Kontinent dennoch mit der Pandemie besser umzugehen, warum das so ist kann - laut der Studie - nur vermutet werden, neben des deutlich jüngeren Durchschnittsalters ist auch eine Vorkonditionierung durch andere Viren oder auch ganz banal ein pragmatischer Umgang mit der Situation denkbar, weil die Bevölkerung gar keine andere Wahl hat.
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (23. Mai 2021, 23:49), kOa_Master (23. Mai 2021, 11:13), SarahSofia (23. Mai 2021, 10:50), SilkeMa (23. Mai 2021, 09:37)