Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

corsa1968

Noch viel ahnungsloser als der Bär

Beiträge: 1 557

Dabei seit: 19. Juli 2011

Danksagungen: 5117

  • Nachricht senden

1 041

Freitag, 2. Juli 2021, 01:23

Lieber Rhino,
wir bemühen uns ja stets, gegenüber allen freundlich zu sein ...
Aber wer Impfgegner und Coronaleugner wie Stefan Lanka anführt, hat sich - nun ja, nun ja - aus der seriösen Wissenschaft verabschiedet.
Ich würde gern verstehen, warum Du das tust. Fürchtest Du den Gates-Chip oder möchtest Du einfach so gerne gegen den Stachel löcken?

Dass das Corona-Virus eine Tatsache ist, solltest auch Du nicht bestreiten (nicht nur wegen Battli, der eingeräumt an Corona gestorben ist). Das wäre einfach unseriös. Kann man auch sein wollen. Keine Frage. Aber dann muss man den Gegenwind hier im Forum auch aushalten - und wohl nicht nur hier.
Beste Grüße von der zweifach geimpften (oh je!) Christiane, die gerade in Island Urlaub macht und es sehr genießt, dass hier mittlerweile alle Corona-Beschränkungen im Land aufgehoben sind (rein kamen wir als Geimpfte auch nur mit PCR-Test)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (3. Juli 2021, 13:13)

Rhino

Meister

Beiträge: 293

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 434

  • Nachricht senden

1 042

Freitag, 2. Juli 2021, 01:49

Hallo Corsa,
Begruendet Dr Lanka seinen Standpunkt mit Logik und verifizierbaren Fakten?
Wenn nicht, vielleicht mal auf etwas hinweisen wo er das nicht macht. Zum Spass macht er das ja auch nicht, denn als Virologe (der hat das tatsaechlich studiert und in der Richtung einen Doktortitel) kann er sicherlich mehr Geld verdienen. Impfgegner (meistens sind das Leute, die sich gegen Impfzwang wehren), ja was sind denn da wohl die Argumente? Es haben sich Leute Impfschaeden an ihn u.a. gewandt. Die gibts tatsaechlich, kenne selber welche, auch wenn das medial seltenst zur Sprache kommt. Die haben eben keine Lobby mit Milliardenbudgets fuer Werbung und Sponsoring von Politikern und Akademikern. Was soll der Unfug mit Bill Gates? Der hat doch oeffentlich gesagt, dass er die Weltbevoelkerung reduzieren will. Also von wegen "Verschwoerungstheorie". Von einem Chip weiss ich nichts. Ich las nur davon, dass man sowas wie einen Impfausweis haben will. Das ist ein Dokument. Unter einem Chip stelle ich mir da was anderes vor.

Ich halte mich da an das was verifizierbar ist. Und das ist bei den Kontrollexperimenten durchaus der Fall. Auch, dass die bei den sog. Virusisolationsexperimenten NICHT gemacht worden sind. Man kann die Forschungspapiere dazu ja durchaus oeffentlich einsehen. Also kann man sich informieren was Sache ist. Da braucht man nicht viel spekulieren.

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 578

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 5591

  • Nachricht senden

1 043

Freitag, 2. Juli 2021, 01:56

Was soll der Unfug mit Bill Gates? Der hat doch oeffentlich gesagt, dass er die Weltbevoelkerung reduzieren will. Also von wegen "Verschwoerungstheorie".

@Bär Muss man so etwas hier lesen ?

Ich finde es reicht !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

petersa (2. Juli 2021, 11:52), Tanzmaus (2. Juli 2021, 09:15)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 437

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 19188

  • Nachricht senden

1 044

Freitag, 2. Juli 2021, 06:41

Wie schon an anderer Stelle erwähnt:

Ich hab's mir jetzt ein paar Tage angeschaut. Nicht uninteressante Diskussion für Spezialisten und solche, die sich dafür halten. Hat aber nichts mit Südafrika zu tun und ist daher hier off-topic. Bitte sucht euch für die Fachsimpelei eine passende Plattform. Danke.

Viele Grüße
Bär
Moderator


Wobei das hier keine Fachsimpelei mehr ist...
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chaos (10. Juli 2021, 13:42), Wgo (7. Juli 2021, 10:03), Johannes (2. Juli 2021, 11:03), M@rie (2. Juli 2021, 10:45), Phil_ (2. Juli 2021, 07:31)

Phil_

umlungu

Beiträge: 310

Danksagungen: 323

  • Nachricht senden

1 045

Freitag, 2. Juli 2021, 07:51

Leider sind die Zahlen neuer Fälle gestern wieder über 21.000 gestiegen.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Das sind bereits jetzt so viele neue Fälle, wie am Hochpunkt der zweiten Welle.
Ich hoffe für meine Lieben dort, daheim, dass es Ihnen allen wirklich gut geht.
Das erste Satz am Morgen, wenn meine Frau aufsteht und das Letzte Am Abend, wenn wir zu Bett gehen; sie sagt.
"I wana go home"

Allein dieser Satz ist real und lässt sich nicht wegdiskutieren.
Und das ist es, was die große Unsicherheit für uns ausmacht.


(Um mal wieder auf's Thema zu kommen)
@Rhino; Es tut mir Leid, aber Deine Beiträge überzeugen mich nicht und sie beruhigen mich auch nicht. Sie vermitteln mir nur ein Gefühl von Vogel Strauß, mit dem Kopf in den Sand. Vielleicht hilft es dem Strauß; aber mir hilft es nicht...

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wgo (7. Juli 2021, 10:04), SilkeMa (2. Juli 2021, 17:09), SarahSofia (2. Juli 2021, 13:14), petersa (2. Juli 2021, 11:52), zimmi (2. Juli 2021, 08:26), Bär (2. Juli 2021, 07:57)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 581

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1871

  • Nachricht senden

1 046

Freitag, 2. Juli 2021, 09:01

Ich teile Rhinos Standpunkt ebenfalls nicht. Ja, es gibt viele Ansatzpunkte/Argumente, die man momentan kritisch hinterfragen sollte, bzw. wo es auch (logischer Weise) noch wissenschaftliche Erklärungslücken gibt. Wenn man sich aus den wissenschaftlichen Erkenntnissen allerdings nur einen sehr kleinen Teil herauspickt und darauf alles aufbaut, ist das Konstrukt eben sehr wackelig. Dennoch sollte man sich auch den kontroversen Erkenntnissen gegenüber nicht verschließen, sogar dann nicht wenn es nach Verschwörungstheorie riecht.

Was soll der Unfug mit Bill Gates? Der hat doch oeffentlich gesagt, dass er die Weltbevoelkerung reduzieren will. Also von wegen "Verschwoerungstheorie".

@Bär Muss man so etwas hier lesen ?

Ich finde es reicht !
Wir sind eine aufgeklärte Gesellschaft (auch wenn ich das Gefühl habe, dass immer mehr Ideologien Einzug halten und wir uns hier und da rückwärts entwickeln). Eine aufgeklärte Gesellschaft zeichnet sich auch durch Meinungsfreiheit aus. Da Rhino sprachlich überhaupt nicht ausfällig wird, niemanden beschimpft oder beleidigt, sollte er seine Meinung auch äußern dürfen. Es wird ja niemand gezwungen sie zu lesen oder gar noch darüber zu diskutieren. ;)
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (2. Juli 2021, 10:15), Budenknipserin (2. Juli 2021, 09:51), Bufi (2. Juli 2021, 09:33), Phil_ (2. Juli 2021, 09:15)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 437

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 19188

  • Nachricht senden

1 047

Freitag, 2. Juli 2021, 10:00

Marc, ja, man kann über alles diskutieren. Aber dies ist ein Südafrika-Forum. Natürlich kann man sich hier über Coronathemen austauschen, sofern sie einen Bezug zum südlichen Afrika haben. Aber diese ganzen theoretischen Themen sollten dort besprochen werden, wo sie hingehören. Rhino hat auf diese Foren sicherlich auch Zugriff und kann sich dort mit Gleichgesinnten oder gar mit Experten austauschen. Vielleicht hat dort jemand Lust, hier wohl nicht. Die enorme Zustimmung zu meinem gestrigen Beitrag zeigt, dass diese Art von Diskussion hier einfach nicht erwünscht ist. Daher werden wir nun off-topic-Beiträge etwas restriktiver löschen müssen. Leider.
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chaos (10. Juli 2021, 13:42), Wgo (7. Juli 2021, 10:04), Georgks (6. Juli 2021, 11:17), Guenda (5. Juli 2021, 18:04), Wicki4 (3. Juli 2021, 13:11), Maroli (3. Juli 2021, 09:19), toetske (2. Juli 2021, 22:34), Gasradler (2. Juli 2021, 21:34), Grit1962 (2. Juli 2021, 21:04), U310343 (2. Juli 2021, 20:05), SilkeMa (2. Juli 2021, 17:10), Marc (2. Juli 2021, 15:26), SarahSofia (2. Juli 2021, 13:14), Beate2 (2. Juli 2021, 12:10), petersa (2. Juli 2021, 11:59), Johannes (2. Juli 2021, 11:04), M@rie (2. Juli 2021, 10:47), Belvidere (2. Juli 2021, 10:25), Marchese (2. Juli 2021, 10:15), HCS45 (2. Juli 2021, 10:07)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 884

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 4035

  • Nachricht senden

1 048

Freitag, 2. Juli 2021, 10:26

Hallo Bär

Ganz ehrlich gesagt, glaube ich, dass die meisten Foriker die Beiträge von Rhino schon seit langer Zeit ignorieren. Völlig verständlich, wenn ihr solche langfädigen, belanglosen Off-Topic-Ausschweifungen löscht (andere Foren sind da ohnehin viel restriktiver), weil sie einfach nicht relevant sind. Allerdings gebe ich Marc recht. Im Gegensatz zu anderen Forikern, die hier früher teilweise übles Gedankengut verbreitet hatten (wer kann sich noch an HJ* erinnern?), hält Rhino wohl meist die Nettiquette ein. Löschen wegen Belanglosigkeit ja, im Sinne einer Zensur vielleicht eher nicht (?).

Phil_

umlungu

Beiträge: 310

Danksagungen: 323

  • Nachricht senden

1 049

Freitag, 2. Juli 2021, 11:21

Hallo Bär,
Du hast völlig Recht damit, dass dieser Thread hier inzwischen etwas vom Thema abgekommen ist.
Bedenke aber, dass es auch andere Threads und Beiträge hier im Forum gibt, welche nichts mit Südafrika zu tun haben.
Ich denke hier so spontan an Themen um die Fotografie und um Reisen außerhalb des südlichen Afrika und hier in unserer Heimat.
Hier wird nicht dieser Anspruch angelegt, weil diese Themen aber auch eine Mahrzahl der Teilnehmer hier positiv ansprechen.
Ich habe mir nochmal den Eröffnungsbeitrag von diesem Thread hier angeschaut und möchte darauf eingehen. Einfach auch, um die Richtung wieder auf das Ursprüngliche Thema zu lenken.
Das ist wahrscheinlich Zielführender als einfach zusagen "basta und aus".
Die Frage war ja, wie wir mit der Unsicherheit umgehen, welche sich durch die anhaltende Situation auf unsere Reisen und Reiseplanungen auswirkt.
Wir hatten auch gehofft, dass es inzwischen besser werden würde, aber dies scheint derzeit noch nicht der Fall zu sein.
Wir hatten eigentlich vor in diesen Sommerferien (de) die Familie zu besuchen. Selbst Planungen für die "großen" Rundreisen nach Zimbabwe, Swaziland & Mozambik haben wir verworfen.
Aber es zeigt sich, dass es diesen Sommer leider nichts werden wird. Durch unsere Kinder sind wir aber an die Schulferien gebunden und meine Frau möchte gerne (verständlicher Weise) mehrere Wochen bei Ihrer Familie verbringen.
Wie dem auch sei, diese Ferien wird es leider nichts.
Das hat ja mehrere Gründe. Wir sind zwar beide geimpft; aber die Kinder ja noch nicht. Es besteht ja nicht nur die Möglichkeit, dass sich unsere Kinder anstekecken, sondern auch die, dass wir das Virus weitertragen.
Entweder in die Familie nach Südafrika, oder von dort in die Familie und Freunde hier in Deutschland.
Das möchten wir natürlich beides nicht. Wir möchten einfach nicht, dass jemand wegen uns erkrankt.
So, was sind denn nun die Alternativen? Natürlich fassen wir nun den Winter ins Auge. Zum Glück sind bei uns um Weihnachten herum sehr lange Ferien. (Fast 3 Wochen)
So planen wir zunächst mit diesem Zeitraum. Eben nur mit der Hoffnung, dass sich die Situation bis dahin bessert und die Unsicherheit abnimmt.
In der Vergangenheit hatten wir immer nur die Flüge gebucht und ab und zu ein paar Unterkünfte. Die meiste Zeit sind wir ja bei der Familie unetrgekommen.
Den Mietwagen hatten wir auch vor Ort gebucht. Es gab damit nie Probleme.
Aber wie ist das heute? Im Fall, dass jemand von uns positiv getestet wird oder gar erkrankt?
Auf einmal macht man sich Gedanken über eine Reiserücktrittsversicherung und Pauschalreise-Angebote, damit zusützliche Unterbrigung und der Rückflug gesichert sind.
Wie geht Ihr denn mit dem potentiellen Fall um, dass der Aufenthalt evtl. unfreiwillig Verlängert werden muss oder die Reise nicht erst antretbar ist?
Also wie gesagt, für uns war das nie ein Thema. Kurzfristig oder Langfristig zu planen und zu buchen. Wir sind 5 Personen. Der Unterschied macht sich für uns auf jeden Fall deutlich in den Kosten bemerkbar.
Es bleibt leider die Unsicherheit für Planung und Durchführung einer jeden Reise.
Denn wenn man die Woche mal nach Portugal geschaut hat, dann können sich die Bedingungen von Heute auf Morgen ändern. Und man muss sich auf eine neue Situation einstellen, wenn man gerade im Urlaub ist...

Viele Grüße und hoffentlich Backtoppic; der Phil

Anne

Just Nuisance

Beiträge: 1 107

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1201

  • Nachricht senden

1 050

Freitag, 2. Juli 2021, 12:27

Hallo Rhino,

da kann ich mich nun nicht mehr wie der Bär vornehm zurückhalten. Du sollst ruhig wissen, was ich Dir wünsche - auch ohne, dass ich es extra aufschreibe. Bin sonst nicht so bösartig aber jetzt reicht es wirklich!

Gruss aus dem Wald
Anne
Nach Kapstadt ist vor Kapstadt - vielleicht

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 884

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 4035

  • Nachricht senden

1 051

Freitag, 2. Juli 2021, 13:01

PS: Ich meine, wer folgendes schreibt:

es a) den Virus gibt
,

sollte wie die Zeugen Jehovas einfach ganz entspannt und freundlich ignoriert werden. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Grit1962 (2. Juli 2021, 21:03)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 581

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1871

  • Nachricht senden

1 052

Freitag, 2. Juli 2021, 16:02

Wir sind zwar beide geimpft; aber die Kinder ja noch nicht.
Das ist ein Thema, welches auch ich versuche zu eruieren und zu bewerten. Uns geht es genauso, wir sind geimpft, unsere Tochter (knapp 4) aber noch nicht.

  • Die erste Frage dazu ist, welche Impfstoffe erkennt Südafrika an? Die USA betrachten ja z.B. AstraZeneca-Geimpfte als ungeimpft, dieser Impfstoff ist in den USA nicht zugelassen, entsprechend hat die Astra-Impfung für die USA keinen Wert. Es wäre ja denkbar, dass Südafrika ähnlich verfährt, das sollte man bei der Planung berücksichtigen, genauso, wie das Verfallsdatum der Impfung, in meiner App steht zwar, dass ich für ein Jahr voll geimpft bin, das sollen einige Länder aber auch anders beurteilen, z.B. dass die Impfung schon nach 6 Monaten verfällt.
  • Die zweite Frage ist tatsächlich, wie Kinder bei der Einreise behandelt werden. Unsere Tochter ist logischer Weise ungeimpft. Wenn sie genauso behandelt wird, wie Erwachsene, müsste unsere Tochter dann in Quarantäne. Ich hoffe hier ja auf eine entsprechende Ausnahme-Regel für Kinder.
  • Bei der Rückreise wäre es in unserem Fall nicht ganz so schlimm, wenn unsere Tochter (als Ungeimpfte) in Quarantäne müsste, wir aber nicht. Es ließe sich bestimmte organisieren, dass sie halt erst nach dem Ablauf der Quarantäne wieder in die KiTa geht.
  • Das Worse-Case-Szenario im Urlaub an Corona schwer zu erkranken, würde ich rein statistisch angehen. Die Wahrscheinlichkeit ist so gering, das ich dem keine Beachtung schenke. Ein Verkehrsunfall oder ein Raubüberfall ist wesentlich wahrscheinlicher und hat uns die letzten 20 Jahre auch nicht von einer Afrika-Reise abgehalten. Wenn das Worse-Case-Szenario doch eintreten sollte, muss man sich vorab bewusst sein, dass es sehr viel Geld kostet, man dann aber sicherlich z.B. in Kapstadt eine ähnlich gute, medizinische Versorgung bekommt, wie in Deutschland.
  • Ein zweites Worse-Case-Szenario (wobei nicht ganz so dramatisch) ist die Änderungen der Rückreise-Regelung durch das deutsche RKI (jeden Freitag). Das muss man halt jeden Freitag (mit Spannung) im Auge behalten und dann möglicher Wiese reagieren, meist lässt sich ja schon vorab einschätzen, ob es besser oder schlechter wird.
Wenn es bis Oktober Regeln geben sollte, wie ungeimpfte Kinder berücksichtigt werden und das tragbar ist, werden wir Ende Oktober definitiv ans Kap fliegen. :)
Schöne Inselgrüße Marc

Phil_

umlungu

Beiträge: 310

Danksagungen: 323

  • Nachricht senden

1 053

Freitag, 2. Juli 2021, 19:28

Also laut der Seite vom Auswärtigen Amt gelten für die Einreise derzeit folgende Regeln:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Was ich daraus entnehme:
- Ein Impfstatus wird hier nicht erwähnt. Wahrscheinlich sind in sa einfach noch zu wenige geimpft, um hier eine Regelung zu treffen. (Kommt bestimmt später)
- Die Tochter mit 4 Jahren ist noch "fein" raus, da unter 5 Jahren
- Beide Erwachsene benötigen einen PCR Test (Den benötigt man ja eh bereits für den Flug)
Bei der Anerkennung der Impfung als solches, da würde ich mal davon ausgehen, das Astra unten durch ist.
Da gab es doch eine Studie in sa, wo der Impfstoff bei der dortigen Variante nur einen geringen Schutz bot.
Nach dem, was ich so aus den Telefonaten mit meiner Familie mitbekommen habe ist Biontech dort der Mercedes unter den Impfstoffen.Ansonsten wird JJ und Moderna verimpft.
Im Urlaub gibt es noch den Fall - mitgefangen, mitgehangen - Also, wenn man zufällig am falschen Ort war und in Quarantäne muss, weil zBsp. ein Angestellter in der Unterkunft oder sonst wo auffällig war.
Auf den Schiffen und den Hotels, dort hatten wir das ja im vergangenen Jahr öffters gesehen, dass ganze Gruppe von Leuten in Quarantäne mussten.
Eine "normale" Erkrankung sollte man mit der Auslandskrankenversicherung aber auch abstimmen, da sa ja leider als Risikogebiet "gebrantmarkt" ist.
Die Rückreise sehe ich auch locker, wenn man es erstmal in den Flieger geschafft hat. Alles was ab da kommt, das kann man zu Hause auch irgendwie regeln.
Das geht bei uns aber auch nur, weil ich freiberuflich arbeite (derzeit Homeoffice) und meine Frau bei mir angestellt ist. (Die bekommt dann auch Homeoffice)
Zum Thema Absicherung, da sehe ich eine Pauschalreise tatsächich als eine Möglichkeit.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Wichtig ist hier die Absicherung durch den Anbieter.
Wenn ich das richtig verstehe, dann muss er bei einem Problem für Umbuchung und Rücktransport, evtl. sogar für Unterkunft sorgen.
Wichtig ist nur, dass Flug & zBsp. Mietwagen (oder Unterkünfte) zusammen gebucht werden.
Es gibt unabhängig davon aber auch noch Reiserücktrittsversicherungen (die gelten auch für die Rückreise, falls zBsp. der Rück-Flug nicht wahrgenommen werden kann)
Aber auch hier gilt wieder die Frage nach der Einstufung als Risikogebiet. Ist das überhaupt versicherbar oder wird einem dann fast schon Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorgeworfen???
Ich meine wenns drauf ankommt, dann sagt jede Versicherung natürlich "ja, aber!!!". Vorallen, wenn das Auswärtige Amt vor touristischen Reisen abrät.
Bei uns lässt sich da zum Glück immer noch ein familiärer Umstand konstruieren. Bei normalen Reisen geht das evtl. nicht mehr...
Ach ja, bei den Kindern müssen auch für uns persönlich das Risiko abschätzen.
Wie gesagt, die Kinder die Kinder sind ohne Schutz. Nicht geimpft und hatten das Virus auch noch nie.
In der jetzigen Situation müsste ich auch sagen; lieber nicht. Die Kinder können nicht nur erkranken, sie können es ja auch (unbemerkt) weitertragen.
Und dort, wo wir hinfahren ist Familie. Also auch andere Kinder und auch ältere Leute. Kaum einer hatte bisher den Luxus einer Impfung. Und bei denen, die sich bereits einmal angesteckt hatten, da ist nicht sicher, ob die Immunisierung auch bei den aktuellen Varianten noch steht.
Ohne Kinder zu fliegen ist auch keine Alternative. Wenn wir dort ohne die Kinder aufkreuzen, dann können wir gleich wieder umdrehen. Ohne Enkel schickt uns Oma gleich wieder nach Hause. Die will Ihre Enkel sehen, wir sind Ihr wohl egal...
Das Risiko selbst schwer zu erkranken, dass sehe ich tatsächlich ähnlich wie Du Marc. Es kann passieren ja, auf jeden Fall. Aber es können auch andere schlimme Dinge geschehen. Da wir das Risiko aber ja schon wegen der Kinder abschätzen, wird es für uns ja das Selbe sein.
Bei unserer letzten Reise in Zimbabwe, da hatte ich eine Blinddarm Reizung und wir haben uns noch schnell wieder nach Südafrika geschleppt. Dort angekommen war es dann aber wieder besser. In Zimbabwe hätte ich mir aber auch keinen Krankenhausaufenthalt gewünscht.
Schlussendlich war der Blinddarm da ja doch noch entzündet, aber das zum Glück erst, als wir wieder zu Hause waren (hier in de)... Aber ja, Risiko, das bleibt. Jeder kann auf einer Reise verunglücken oder Krank werden. Aber jeder kann auch sein Risiko abschätzen und sich anpassen.
Ein Traum von mir und meienr Frau ist ja noch eine Tour auf den Kilimanjaro (ohne Kinder). Aber das wird wohl erst in ein ein paar Jahren wieder realistisch zu machen sein. Eben, wegen dem Risoko, das ich dort derzeit als zu hoch ansehe. Denn ganz ohne Kontrolle ist der Varianz ja Tür und Tor geöffnet.
Ich drücke auf jeden Fall jedem die Daumen, der bald nas sa fliegen möchte. Ich verstehe jeden sehr, wer sich danach sehnt. Die Menschen dort brauchen auch Unterstützung und sind froh, wenn wieder Touristen ins Land kommen. Mann muss nur halt auch darauf achten, dass das Geld auch bei den richtigen Leuten bleibt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zafra (9. Juli 2021, 09:06), Marc (2. Juli 2021, 21:56)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 800

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 1871

  • Nachricht senden

1 054

Freitag, 2. Juli 2021, 20:04

Hallo Phil,
Im Urlaub gibt es noch den Fall - mitgefangen, mitgehangen - Also, wenn man zufällig am falschen Ort war und in Quarantäne muss, weil zBsp. ein Angestellter in der Unterkunft oder sonst wo auffällig war.

das ist auch für mich ein Punkt, der vor meinem nächsten SA-Urlaub (wann auch immer :whistling: ), geklärt sein sollte. Ich hoffe ja, dass es irgendwann auch die generelle Regelung gibt, dass Geimpfte / Genesene nicht automatisch als Kontaktpersonen in Quarantäne müssen. Von mir aus auch mit einem Test jeden Tag. Da bin ich wohl vorgeschädigt - dieses "Zeit absitzen" ist so was von gar nichts für mich, auch nicht in der schönsten Unterkunft mit Gourmetessen und Meerblick :thumbdown:.

LG SarahSofia

Phil_

umlungu

Beiträge: 310

Danksagungen: 323

  • Nachricht senden

1 055

Freitag, 2. Juli 2021, 20:10

das ist auch für mich ein Punkt, der vor meinem nächsten SA-Urlaub (wann auch immer :whistling: ), geklärt sein sollte. Ich hoffe ja, dass es irgendwann auch die generelle Regelung gibt, dass Geimpfte / Genesene nicht automatisch als Kontaktpersonen in Quarantäne müssen. Von mir aus auch mit einem Test jeden Tag. Da bin ich wohl vorgeschädigt - dieses "Zeit absitzen" ist so was von gar nichts für mich, auch nicht in der schönsten Unterkunft mit Gourmetessen und Meerblick :thumbdown:.
Mit Meerblick, das ist ja schon Höchststrafe.
In Quarantäne zu müssen und dann noch die Landschaft vor die Nase gehalten.
Noch ein Schild am Fenster "Das alles könnte Ihr Strand sein" :P

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 709

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1757

  • Nachricht senden

1 056

Samstag, 3. Juli 2021, 10:15


Eine "normale" Erkrankung sollte man mit der Auslandskrankenversicherung aber auch abstimmen, da sa ja leider als Risikogebiet "gebrantmarkt" ist.


Ich hatte bei meiner Auslandskrankenversicherung (UKV) mal nachgefragt. Bei der hat man den vollen Versicherungsschutz auch in Risikogebieten und einer Erkrankung an Corona.
LG

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (3. Juli 2021, 23:23)

Rhino

Meister

Beiträge: 293

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 434

  • Nachricht senden

1 057

Dienstag, 13. Juli 2021, 16:57

Zitat

Brennende Polizeiautos und Lastwagen, geplünderte Supermärkte, blockierte Straßen: In Südafrikas Provinzen Kwa-Zulu-Natal und Gauteng herrschen seit Tagen anarchische Zustände. Seit der Inhaftierung des früheren Staatspräsidenten Jacob Zuma in der vergangenen Woche sind Tausende losgezogen und haben in verschiedenen Städten wahllos privates und staatliches Eigentum zerstört. 26 Menschen starben nach offiziellen Angaben vom Dienstag, zahlreiche wurden verletzt. Die Polizei meldete mehrere hundert Verhaftungen. Vielerorts verschanzten sich die Bürger in ihren Häusern oder versuchten, sich selbst zu verteidigen. Das Wirtschaftsleben in weiten Teilen der betroffenen Regionen kam zum Erliegen.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Nach der Zumaverhaftung brachen erst mal in einigen Landesteilen (Die auch besonders von den Lockdownfolgen betroffen waren) Unruhen los. Wie sich das weiter entwickeln wird, wird sich noch zeigen. Es duerfte aber noch laenger Thema bleiben. Bleibt zu hoffen, dass man hier vielleicht bei anderen Themen zur Vernunft kommt und Massnahmen beendet die, an sich leicht vorhersehbar, wirtschaftlich aber auch gesundheitlich schaedlich fuer aermere Leute und auch Kleingewerbetreibende waren.
Wie das Reisen beeinflussen wird, wird sich noch zeigen muessen. Vielleicht wird das im August besser vorhersehbar sein.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (14. Juli 2021, 00:08), Marchese (13. Juli 2021, 21:39), Bueri (13. Juli 2021, 21:13)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 581

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1871

  • Nachricht senden

1 058

Mittwoch, 14. Juli 2021, 09:18

Bleibt zu hoffen, dass man hier vielleicht bei anderen Themen zur Vernunft kommt und Massnahmen beendet die, an sich leicht vorhersehbar, wirtschaftlich aber auch gesundheitlich schaedlich fuer aermere Leute und auch Kleingewerbetreibende waren.


Damit meinst Du aber hoffentlich nicht, Zuma nicht zu verhaften.
Schöne Inselgrüße Marc

Phil_

umlungu

Beiträge: 310

Danksagungen: 323

  • Nachricht senden

1 059

Mittwoch, 14. Juli 2021, 09:53

Ich denke Rhino meint die Einschränkungen und Auflagen, welche mit den derzeitigen Corona Regelungen einhergehen.
Es gibt nämlich keinerlei Kompensation der Ausfälle für Private Personen und/oder Gewerbe und Kleingewerbe.
Wer hat, der lebt derzeit von seinem Ersparten oder seinem Vermögen. Wer nicht, der fällt leider bis ganz nach unten.
Und das kann leider auch sehr schnell gehen in dieser Situation.
Viele bleiben trotz dieser Situation Ehrlich und Besonnen. Einige stehen mit dem Rücken zur Wand. Wenige nutzen die Gelegenheit für Plünderungen.
Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sind wichtig, damit die Ausbreitung gestoppt wird.
Diese tragen aber nicht, wenn es hier keine Regelungen für die soziale Abfederung getroffen werden.
Denn Maßnahmen lassen sich nicht mit Gewalt durchsetzen. Das geht nur, wenn die Menschen überzeugt werden können und diese mittragen.
Mit einem leeren Magen oder dem Eigenheim in der Zwangsversteigerung ist es eben schwer bis unmöglich ein Verständniss und Akzeptanz dafür zu entwickeln.
Es fehlen ja zudem auch Perspektiven, wie es denn in der Zukunft weitergeht.

Wann kommt die Nächste Welle, wie lange wird es wieder dauern? Und wenn wieder alles offen ist, gibt es dann auch wieder Jobs?
Auch Unternehmen stellen sich diese Fragen. Lohnt es sich das Angebot wieder zu öffnen oder ist in zwei / drei Wochen eh wieder alles zu?
Ich denke viele Maßnahmen ließen sich mit einer vernünftigen Planbarkeit einhergehend auch viel besser umsetzen.
Aber so wie es derzeit läuft ergibt es eben leider häufig Chaos...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marc (15. Juli 2021, 13:33), SilkeMa (14. Juli 2021, 09:58)

Sella

Sonne

Beiträge: 376

Danksagungen: 2064

  • Nachricht senden

1 060

Mittwoch, 14. Juli 2021, 11:48

Rhino

Ich habe hier schon ewig nicht mehr geschrieben. Es ist so ein schönes und informatives, nützliches Forum. Seit dem es Corona gibt, ist mir irgendwie die Lust am Schreiben vergangen und leider auch am Urlaub machen. Nun schau ich rein zufällig heute mal wieder in die Beiträge der letzten Wochen und darf so nen Schwachsinn lesen. Ich selbst arbeite seit über 30 Jahren als Krankenschwester mit hochinfektiösen Patienten. Werde täglich mit Hepatitis, MRSA, Noroviren, Tuberkulose etc konfrontiert. Nichts hat mich bisher umgehauen…. Corona, welches deiner Meinung nach anscheinend nicht existiert bzw. wofür dir die Beweise fehlen, hat es letztendlich geschafft. Infiltrate in der Lunge, nebulöse Verschattungen in der Lunge wie man sie nur bei Corona Patienten sieht, hohes Fieber, Luftnot mit Erstickungsanfällen ….all das wünsche ich keinem auch nicht dir!!!
Aber vielleicht hab ich mir das ja auch alles nur eingebildet weil Krankenschwestern ja so emotional und mitfühlend sind. Und nie, gar niemals nicht anderen etwas Böses wünschen…
Sei’s drum. Schade, dass du diese Platt-Form so destruktiv nutzen darfst. Aber so sind auch deine Beiträge……Einfach nur Platt!!!!!


Bleibt alle schön gesund


Sella

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (18. Juli 2021, 20:07), Quorkepf (16. Juli 2021, 09:08), U310343 (16. Juli 2021, 02:58), Astrid60 (15. Juli 2021, 20:09), Ralfi62 (15. Juli 2021, 19:00), Lucy_2015 (14. Juli 2021, 22:40), toetske (14. Juli 2021, 21:47), rhein-mainer (14. Juli 2021, 21:08), Fop (14. Juli 2021, 19:36), jaffles (14. Juli 2021, 19:15), petersa (14. Juli 2021, 16:18), Maroli (14. Juli 2021, 16:07), Anne (14. Juli 2021, 14:34), Tanzmaus (14. Juli 2021, 13:25), corsa1968 (14. Juli 2021, 13:18), Marchese (14. Juli 2021, 13:11), Kenya (14. Juli 2021, 12:46), Grit1962 (14. Juli 2021, 12:42), Phil_ (14. Juli 2021, 12:01), birdy (14. Juli 2021, 11:50)