Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dicobo

Erleuchteter

Beiträge: 551

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 966

  • Nachricht senden

501

Donnerstag, 12. November 2020, 05:27

Die Tourismus Ministerin hat hat ja bereits vor zwei Wochen angekündigt,dass die Öffnung für alle Länder zum 1.Dezember geplant sei. So wird es wohl kommen,rechtzeitig zum Beginn der Hochsaison.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (15. November 2020, 23:25), Blinki (13. November 2020, 02:04), Bär (12. November 2020, 20:21)

br.wildlife

Fortgeschrittener

Beiträge: 23

Dabei seit: 2. Mai 2020

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

502

Donnerstag, 12. November 2020, 07:03

Die Tourismus Ministerin hat hat ja bereits vor zwei Wochen angekündigt,dass die Öffnung für alle Länder zum 1.Dezember geplant sei. So wird es wohl kommen,rechtzeitig zum Beginn der Hochsaison.
Gilt aber ab sofort.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (13. November 2020, 03:00), Blinki (13. November 2020, 02:04), Bär (12. November 2020, 20:22), Dara (12. November 2020, 08:42), Dicobo (12. November 2020, 07:38)

Mandarnold

Anfänger

Beiträge: 4

Dabei seit: 6. Oktober 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

503

Samstag, 14. November 2020, 18:27

Es wurde auch schon vom Auswärtigen Amt übernommen:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/suedafrika-node/suedafrikasicherheit/208400





Moderationshinweis: hier im Thread bitte nur News - Diskussionen/Fragestellungen/Planungen ----> * (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) *

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 721

Danksagungen: 14964

  • Nachricht senden

504

Dienstag, 17. November 2020, 12:50

Western Cape Government issues Coronavirus COVID-19 - Hotspot Alert for the Garden Route

Zitat

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Hotspot alert issued for the Garden Route

The Western Cape Government has issued an urgent hotspot alert for the Garden Route, due to the rapidly increasing number of Covid-19 cases in that area. This spike is mainly contributing to the notable growth of active cases in the Western Cape.

Specifically, we are concerned about the increasing number of cases in George, Knysna and Bitou. George, which currently has 628 active cases, has the highest number of active cases in the province.

Over the weekend, we saw:
  • 160 new cases in George
  • 145 new cases in Knysna/Bitou
  • 41 new cases in Mossel Bay
  • 7 new cases in Hessequa

Along with the increasing number of cases in the region, we are also seeing the number of hospitalisations increase. Our hospitals still have sufficient capacity to cope with the surge in cases, however, we must all be taking responsibility to ensure that we are able to contain the further spread of the virus.

The hotspot team for the Garden Route has increased surveillance, through screening and testing. We are also working closely with the municipalities, environmental health teams, and stakeholders in the region to manage and contain the spread. This includes a concerted communications campaign in the area. We are also paying special attention to vulnerable groups, including old age homes.

We need every single resident of the Garden Route and visitors to the region to help us stop this surge by:
  1. Wearing your mask at all times when out in public places
  2. Avoiding gatherings
  3. Avoiding crowded places, especially when there is poor ventilation
  4. Staying at least 1.5 metre apart
  5. Washing your hands with soap and water regularly

If you feel sick, stay at home and if you are experiencing symptoms, call the hotline on 080 928 4102 for directions and next steps.

We will only be able to bring this situation under control if everyone takes responsibility now.

On Thursday, my weekly digital press conference will specifically focus on the Garden Route and I will set out more details on our response plans for the district.

Let's stay safe and keep moving forward.
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (18. November 2020, 10:22), dd2019 (18. November 2020, 07:29), toetske (17. November 2020, 23:21), Beate2 (17. November 2020, 16:40), corsa1968 (17. November 2020, 14:10), Bueri (17. November 2020, 13:19)

Spiritsailor

Erleuchteter

Beiträge: 586

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

505

Mittwoch, 18. November 2020, 13:06

Das wird wohl während der Sommerferien dann noch zunehmen. Macht die Planung für Jan/Feb 21 nicht einfacher. ;(

Dicobo

Erleuchteter

Beiträge: 551

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 966

  • Nachricht senden

506

Donnerstag, 19. November 2020, 06:05

Nachdem die Neuinfektionen in den vergangenen Wochen täglich um die 2000 lagen, sind sie gestern auf 2888 gestiegen.Vielleicht hängt das mit dem Hotspot in der Umgebung George zusammen.
Das ist jedenfalls nicht gut und ich hoffe,nur ein Ausreisser. :(

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (19. November 2020, 15:27)

Dicobo

Erleuchteter

Beiträge: 551

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 966

  • Nachricht senden

507

Freitag, 20. November 2020, 19:18

Das Oberlandesgericht in Münster hat heute einem Kläger aus Bielefeld Recht gegeben, der gegen die Qurantäne nach der Rückkehr geklagt hat.Er ist auf Teneriffa und fliegt am 22.11. nach Hause.
Teneriffa hat weit weniger Infektionen als Bielefeld .Daher hat das Gericht seine Klage anerkannt. Sehr interessant für Südafrika, wo die Infektionen mit etwa 2000 täglich wesentlich unter Deutschland liegen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (20. November 2020, 23:19), Sabine74 (20. November 2020, 21:29)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 526

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1729

  • Nachricht senden

508

Freitag, 20. November 2020, 21:52

Das Oberlandesgericht in Münster hat heute einem Kläger aus Bielefeld Recht gegeben, der gegen die Qurantäne nach der Rückkehr geklagt hat.Er ist auf Teneriffa und fliegt am 22.11. nach Hause.
Teneriffa hat weit weniger Infektionen als Bielefeld .Daher hat das Gericht seine Klage anerkannt. Sehr interessant für Südafrika, wo die Infektionen mit etwa 2000 täglich wesentlich unter Deutschland liegen.


Ich dachte die Kanaren gelten generell nicht als Risiko-Gebiet und sind somit ganz normal zu bereisen? Mein Stand ist, dass man bei Anreise nur einen maximal 72 Stunden alten und negativen PCR-Test vorlegen muss. Die Quarantäne-Pflicht bei der Heimkehr betrifft nach meinem Wissen nur den ganzen Rest Spaniens.
Schöne Inselgrüße Marc

tribal71

Erleuchteter

Beiträge: 689

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 5590

  • Nachricht senden

509

Freitag, 20. November 2020, 22:12

Das Oberlandesgericht in Münster hat heute einem Kläger aus Bielefeld Recht gegeben, der gegen die Qurantäne nach der Rückkehr geklagt hat.Er ist auf Teneriffa und fliegt am 22.11. nach Hause.
Teneriffa hat weit weniger Infektionen als Bielefeld .Daher hat das Gericht seine Klage anerkannt. Sehr interessant für Südafrika, wo die Infektionen mit etwa 2000 täglich wesentlich unter Deutschland liegen.


Ich dachte die Kanaren gelten generell nicht als Risiko-Gebiet und sind somit ganz normal zu bereisen? Mein Stand ist, dass man bei Anreise nur einen maximal 72 Stunden alten und negativen PCR-Test vorlegen muss. Die Quarantäne-Pflicht bei der Heimkehr betrifft nach meinem Wissen nur den ganzen Rest Spaniens.



Ich habe es eben auch gelesen. Der Kläger war vorher auf Ibiza und ist von dort am 13.11 nach Teneriffa geflogen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marc (21. November 2020, 09:19)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 721

Danksagungen: 14964

  • Nachricht senden

510

Donnerstag, 3. Dezember 2020, 23:47

Statement by President Cyril Ramaphosa on progress in the national effort to contain the COVID-19 pandemic

heute gab es wieder ein Statement von President Cyril Ramaphosa inkl Ankündigungen zur regionalen Verschärfung der Massnahmen - Nelson Mandela Bay Metropolitan Municipality wurde zum Hotspot erklärt und damit folgende Einschränkungen
  • Die Ausgangssperre ist ab 22 Uhr und 4 Uhr morgens.
    Dies bedeutet, dass sich - außer in Notfällen - zwischen diesen Zeiten keine Person außerhalb ihres Wohnortes befinden darf.
    Dies gilt nicht für erforderliche Arbeitnehmer, die während dieser Stunden arbeiten dürfen.
  • Der Verkauf von Alkohol aus Einzelhandelsgeschäften ist von Montag bis Donnerstag nur zwischen 10 und 18 Uhr gestattet.
  • Alkoholkonsum in öffentlichen Räumen wie Stränden und Parks ist strengstens verboten. Dies ist notwendig, um große gesellschaftliche Zusammenkünfte zu verhindern.
  • Versammlungen - einschließlich religiöser Versammlungen - dürfen nicht von mehr als 100 Personen für Veranstaltungen im Innenbereich und 250 Personen für Veranstaltungen im Freien besucht werden.
    Die Gesamtzahl der Personen an einem Veranstaltungsort darf zu keinem Zeitpunkt mehr als 50% der Kapazität des Veranstaltungsortes überschreiten.
  • Schließlich sind alle Versammlungen nach der Beerdigung verboten.

der Sarah Baartman District am Ostkap sowie der Garden Route District am Westkap stehen ebenfalls unter "direkter Beobachtung"

der nationale Katastrophenstatus gemäß dem Katastrophenschutzgesetz wird bis zum 15. Januar 2021 verlängert - alle bestehenden Level 1-Beschränkungen bleiben im ganzen Land in Kraft.


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (7. Dezember 2020, 19:17), Ghostrider (7. Dezember 2020, 12:38), schdiene (5. Dezember 2020, 17:03), Bär (4. Dezember 2020, 15:26), urolly (4. Dezember 2020, 12:01), jaffles (4. Dezember 2020, 11:49), corsa1968 (4. Dezember 2020, 10:24), Kitty191 (4. Dezember 2020, 08:15), Beate2 (4. Dezember 2020, 07:50), toetske (4. Dezember 2020, 00:12)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 285

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 11173

  • Nachricht senden

511

Freitag, 4. Dezember 2020, 14:45


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (7. Dezember 2020, 19:20), toetske (4. Dezember 2020, 22:44), Bär (4. Dezember 2020, 15:26), Dicobo (4. Dezember 2020, 15:26)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 4 133

Danksagungen: 7126

  • Nachricht senden

512

Dienstag, 8. Dezember 2020, 00:08

one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (10. Dezember 2020, 21:55), Dicobo (8. Dezember 2020, 07:45), Beate2 (8. Dezember 2020, 07:04)

Dicobo

Erleuchteter

Beiträge: 551

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 966

  • Nachricht senden

513

Mittwoch, 9. Dezember 2020, 19:06

Tja,jetzt beginnt in Südafrika wohl die 2.Welle. Von gestern auf heute eine Zunahme von 50%, also von etwa 4.000 auf 6.000 Fälle. Das sieht leider nicht gut aus.Bald gehts wohl auf Stufe 2 oder 3.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (10. Dezember 2020, 21:56), Bär (10. Dezember 2020, 09:01), U310343 (10. Dezember 2020, 00:18), SilkeMa (9. Dezember 2020, 21:34)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 4 133

Danksagungen: 7126

  • Nachricht senden

514

Mittwoch, 9. Dezember 2020, 22:24

one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (10. Dezember 2020, 21:57), Bär (10. Dezember 2020, 09:01)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 721

Danksagungen: 14964

  • Nachricht senden

515

Donnerstag, 10. Dezember 2020, 08:44

Minister Zweli Mkhize confirms second wave with 6 709 more cases of Coronavirus COVID-19

Zitat

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

9 Dec 2020

This evening we wish to announce that as South Africa we are now experiencing a second wave. A criteria was formulated by our scientists and modeling teams. As it stands as a country we now meet that criteria. It is also important to highlight that four provinces, that being, Western Cape, Eastern Cape, KwaZulu Natal and Gauteng Province are the key drivers of this new wave.

To break it down: The majority of new cases today are from WC (30%) followed by EC (24%) then KZN which accounted for 23%; and GP accounted for 17%. The Free State, Limpopo, Mpumalanga and North West each accounted for 1% of new cases respectively while Northern Cape accounted for less than 1%

It is important as well to highlight that today we have breached 6000 in terms of new cases and the total new cases today identified is 6 709 thus giving us a total of 828 598 cumulative cases today.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ....
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (11. Dezember 2020, 09:39), Tutu (10. Dezember 2020, 21:59), toetske (10. Dezember 2020, 21:32), Yogihase (10. Dezember 2020, 15:33), Kitty191 (10. Dezember 2020, 10:53), Anne (10. Dezember 2020, 09:05), Bär (10. Dezember 2020, 09:01)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 721

Danksagungen: 14964

  • Nachricht senden

516

Donnerstag, 10. Dezember 2020, 19:17

Department of Health to launch pilot programme for a new web-based Travel Health Questionnaire COVID-19 screening platform

Zitat

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

With the full resumption of international travel, the national Department of Health has increased efforts to strengthen active screening and surveillance at ports of entry in South Africa. The department is launching a pilot project for the COVID SA travel system, which is a digital screening solution, that allows travellers to complete the required travel health questionnaire (THQ) on their personal devices ahead of their arrival at the ports of entry.

The Department is intending to make a move from paper-based screening systems to a digitized screening solution in a phased approach. The web-based THQ platform will complement and strengthen the existing method of screening and surveillance at ports of entry, as a user-friendly tool allowing travellers to complete the travel health questionnaire on their personal devices prior to their travel.

The web-based travel screening solution will allow travellers to complete their travel and symptomatic information at any time from 2 days ahead of their journey to ensure that the exposure and symptoms information provided is relevant. Once completed, the traveller will receive a unique number (look-up ID) which they will present to the Port Health official at the respective port of entry to proceed with the screening process. Over time, as more travellers use this system it can save them time and help fast-track screening at ports of entry.

The department will introduce through a pilot, a digitized screening system for international travellers arriving and departing from South Africa. As of the 17th of December 2020, international travellers arriving at O.R Tambo International Airport, those departing from Cape Town International Airport, those entering the country through Beit Bridge land border and those exiting through Maseru Bridge land border will be expected to complete the web-based THQ. The paper-based system for COVID-19 screening will continue to be in operation at all other operational ports of entry.

This system will play a critical role in assisting Port Health with managing travellers, identifying potential high-risk travellers and to respond effectively.

Security of personal information was one of the top priorities throughout the development of this system. Accordingly, best practice guidelines as per the POPI Act are followed to protect all traveller’s personal information at all times.

The COVID SA travel system provides us with additional armour to better manage and survey travellers to prevent importation and exporting of the virus. The system will also provide better data collection and storage which can be helpful with identifying potential high-risk travellers. An algorithm that helps determine the risk profile of travellers is embedded in the system. In the event of a positive case, the system will assist with identifying potentially exposed travellers who were in proximity to the positive case, further assisting with better contact tracing.

The COVID SA travel system will be live from noon on 15 December 2020 to allow travellers to complete the web-based form ahead of their travel and can be accessed using this link: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) . Travellers who have already booked their tickets can still access the web-based THQ at any time after the system goes live.

Travellers will still be subjected to the screening protocols in ports of entry, including temperature screening and are still required to present a negative COVID-19 PCR test result obtained not more than 72 hours from time of departure.

Travellers arriving into South Africa are required to download the COVID Alert SA application on their mobile phones.

For more information, please contact

Popo Maja, Departmental Spokesperson

072 585 3219

Popo.maja@health.gov.za





Zitat

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

The Health Department will launch the COVID SA travel system, a digital screening platform that allows travellers to complete the required travel health questionnaire (THQ) on their personal devices ahead of their arrival at ports of entry.

The COVID SA travel system will be live from noon on 15 December 2020.

In a statement on Thursday, the department said it intends to make a move from paper-based screening systems to a digitised screening solution in a phased approach.

“The web-based THQ platform will complement and strengthen the existing method of screening and surveillance at ports of entry. [It is] a user-friendly tool allowing travellers to complete the travel health questionnaire on their personal devices prior to their travel,” said the department.

[...]

As of 17 December 2020, international travellers arriving at O.R. Tambo International Airport, those departing from Cape Town International Airport, those entering the country through the Beit Bridge land border and those exiting through Maseru Bridge land border will be expected to complete the web-based THQ.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)



(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (12. Dezember 2020, 15:46), Beate2 (11. Dezember 2020, 15:04), Yogihase (11. Dezember 2020, 09:52), Kitty191 (11. Dezember 2020, 09:14), Tutu (10. Dezember 2020, 22:11), toetske (10. Dezember 2020, 21:35)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 285

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 11173

  • Nachricht senden

517

Freitag, 11. Dezember 2020, 15:05

der neue (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) des deutschen Botschafters Schäfer in SA - mit klaren Worten

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (12. Dezember 2020, 21:55), Bär (12. Dezember 2020, 15:47), Dicobo (12. Dezember 2020, 07:06), Dolphin2017 (11. Dezember 2020, 21:05), Tutu (11. Dezember 2020, 18:47), M@rie (11. Dezember 2020, 17:27), urolly (11. Dezember 2020, 15:10), SilkeMa (11. Dezember 2020, 15:10)

corsa1968

Noch viel ahnungsloser als der Bär

Beiträge: 1 524

Dabei seit: 19. Juli 2011

Danksagungen: 4972

  • Nachricht senden

518

Samstag, 12. Dezember 2020, 00:23

Südafrika zum Urlaubsauftakt von zweiter Infektionswelle erwischt:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Und wenn ihr denn reisen wollt, solltet ihr eine Tollwut-Impfung erwägen:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Bleibt gesund (also: geht nicht einkaufen!) und seid lieb gegrüßt von Christiane

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (12. Dezember 2020, 21:56), Bär (12. Dezember 2020, 15:47), SarahSofia (12. Dezember 2020, 08:08), SilkeMa (12. Dezember 2020, 07:22), Dicobo (12. Dezember 2020, 07:06)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 285

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 11173

  • Nachricht senden

519

Samstag, 12. Dezember 2020, 08:10

Heute bekam ich von unserer Krankenversicherung eine mail mit der Bitte in der kommenden zweiten Coronawelle vorsichtig zu sein. Da wir zur Risikogruppe gehören sollen wir ua dies beachten

"...The timing of this second wave, and the location of hotspots in the Eastern and Western Cape is concerning, considering it converges with the migration of holiday makers to these same regions. Recently, COVID-19 cases have surged in Nelson Mandela Bay (Port Elizabeth), Buffalo City (East London) and the Garden Route (Plettenberg Bay, Knysna, George, Mossel Bay and surrounds).
  • The healthcare infrastructure in these towns is under immense strain, and we are now experiencing a shortage of hospital beds and critical care facilities.
  • Discovery Health Medical Scheme members who require urgent treatment in these areas are being transported by the emergency services to larger metros, with available hospital capacity, to access care in cases where this is possible.
It is critical that we do all we can to protect your health and prevent any further burden on hospitals in hotspot areas, and minimise these emergency transfer requirements to members who are most critically ill.
Our data shows conclusively that individuals over the age of 60, particularly if physically inactive and especially those living with chronic conditions, are at higher risk of developing serious complications from COVID-19.
This very concerning situation is likely to persist for the rest of December and into early January. It is with this in mind that I would like to ask you to:
  1. Reconsider any travel plans to hotspot areas, currently including Nelson Mandela Bay, the Garden Route and Buffalo City.
  2. Maintain strict diligence in adhering to the recommended preventive measures that limit your exposure to COVID-19, which remain important and worthy of re-emphasis:

    • Wear a face mask when you are outside in public, or near other people and avoid touching your mask
    • Practise physical distancing by keeping a safe space between yourself and others
    • Ensure proper, frequent handwashing for at least 20 seconds with soap and water (or with an alcohol-based hand sanitiser)
    • Cough and sneeze into your bent elbow, or into a tissue, followed by safe disposal of the tissue and handwashing immediately thereafter
    • Remain fully compliant in taking your chronic medicine, adhering closely to your prescription
    • Ensure that others in your household, or anyone you are regularly in close contact with, follows these preventive measures to curb the spread of the illness...."

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (13. Dezember 2020, 23:23), Greenbird1 (13. Dezember 2020, 11:44), toetske (12. Dezember 2020, 21:57), Bär (12. Dezember 2020, 15:48), corsa1968 (12. Dezember 2020, 10:46)

Beiträge: 87

Dabei seit: 20. Februar 2013

Danksagungen: 351

  • Nachricht senden

520

Sonntag, 13. Dezember 2020, 19:26

Südafrika muss noch auf den Impfstoff warten


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (14. Dezember 2020, 11:18), SilkeMa (13. Dezember 2020, 23:23), Dicobo (13. Dezember 2020, 19:41)