Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dicobo

Erleuchteter

Beiträge: 557

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 986

  • Nachricht senden

521

Freitag, 4. Dezember 2020, 12:04

Angesichts der jetzt wieder stark steigenden Fallzahlen in Südafrika würde ich nach heutigem Stand wohl nicht mehr hier hin fliegen. Mit über 4000 Infektionen täglich fühlt man sich doch unwohl und hat schon Sorge,dass sich das weiter ausbreitet, zumal Hunderttausende ab dem 15.12. auf Reisen gehen,besonders ans Western Cape. In den vergangenen Monaten waren die Zahlen konstant
rückläufig und nun gehts auch hier wieder los.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (4. Dezember 2020, 22:49), Serengeti (4. Dezember 2020, 18:08), U310343 (4. Dezember 2020, 14:23), SilkeMa (4. Dezember 2020, 13:10)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 578

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 5590

  • Nachricht senden

522

Freitag, 4. Dezember 2020, 14:37

Hallo
Macht mir auch Kummer!
Im Moment würde ich an unserer Reise 28.1. festhalten.
Durch Urlaubs- und Ausflugsreisen im Dezember müssen die Werte nach oben gehen, trotz Sommer.

Wenn es kommt wie bei uns werden die Auswirkungen erst einige Monate später zu sehen sein. Dann könnte man mitten im Schlamassel stecken und kommt vielleicht nicht mehr raus.
In diesem Jahr war es der 25.2. Schon verdammt knapp, noch mal möchte ich das Glück nicht herausfordern. Ich glaube nicht das die Gefahr von den Touristen kommt, auch wenn sich jetzt viele aufmachen wie die Lufthansa vermeldet.
Es sind keine vermutlich keine Veranstalter sondern verrückte Südafrikafans wie wir, die das Fenster aktuell nutzen.

Was sollen wir tun ?


Bei uns heißt so etwas nicht beraten - sondern raten.

herzliche Grüsse
Wilfried

Dicobo

Erleuchteter

Beiträge: 557

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 986

  • Nachricht senden

523

Freitag, 4. Dezember 2020, 15:25

Hallo Wilfried,

wenn es bei Dir von der Planung her möglich ist,würde ich mit der Entscheidung bis Mitte Januar warten. Dann zeichnet sich ab, ob die Infektionen stark zugenommen haben und es zu lokalen Lockdowns kommt,die ja kein Tourist brauchen kann. Einen nationalen Lockdown gibt es wohl nicht,sondern nur in Hotspots. Schlimm sind die Weihnachtsferien mit Gottesdiensten,Firmenfeiern
usw... und auch in Südafrika umarmt man sich wieder zur Begrüssung und ein Teil der Bevölkerung trägt keine Masken.

Ich drücke die Daumen,dass es sich wieder beruhigt und alle kommen können,die möchten

Grüsse aus Somerset West
Dieter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (4. Dezember 2020, 15:52)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 578

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 5590

  • Nachricht senden

524

Freitag, 4. Dezember 2020, 15:51

Hallo Dieter
Herzlichen Dank
Wird nicht so einfach.
Ich muss aufpassen das mir die Kosten für die Flüge bei Emirates nicht weglaufen.
Zur Zeit ist alles noch ok. Aber das Beispiel Lufthansa sollte warnen.

Inlandsflüge kann eigentlich nur besser werden - hatte ich gedacht - aktuell tut sich nichts. Meine zunächst anvisierten Buchungen gibt es nicht mehr. Ein Problem für Rhino Africa, aber am Ende muss ich da irgendwie ankommen.

Lodges eher kein Problem, notfalls sammele ich weitere Gutscheine.

herzliche Grüsse
Wilfried

dd2019

Fortgeschrittener

Beiträge: 27

Dabei seit: 4. Dezember 2019

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

525

Freitag, 4. Dezember 2020, 18:37

endlich angekommen

Hallo Zusammen,
seit gestern sind wir hier in Knysna, die Einreise via Kapstadt war problemlos. Es wurde nur der Fragebogen und der Corona Test verlangt. Unser Corona Test war ohne Unterschrift vom Labor. Versicherung und Nachweis der Corona App wurden nicht kontrolliert. Ansonsten fühlen wir uns hier sehr wohl und freuen uns auf die kommenden Monate.
Liebe Grüße
Dani

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (4. Dezember 2020, 22:51), SilkeMa (4. Dezember 2020, 21:16), Bär (4. Dezember 2020, 19:04)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 578

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 5590

  • Nachricht senden

526

Samstag, 5. Dezember 2020, 01:09

Hallo
Macht mir auch Kummer!
Im Moment würde ich an unserer Reise 28.1. festhalten.
Durch Urlaubs- und Ausflugsreisen im Dezember müssen die Werte nach oben gehen, trotz Sommer.

Wenn es kommt wie bei uns werden die Auswirkungen erst einige Monate später zu sehen sein. Dann könnte man mitten im Schlamassel stecken und kommt vielleicht nicht mehr raus.
In diesem Jahr war es der 25.2. Schon verdammt knapp, noch mal möchte ich das Glück nicht herausfordern. Ich glaube nicht das die Gefahr von den Touristen kommt, auch wenn sich jetzt viele aufmachen wie die Lufthansa vermeldet.
Es sind keine vermutlich keine Veranstalter sondern verrückte Südafrikafans wie wir, die das Fenster aktuell nutzen.

Was sollen wir tun ?


Bei uns heißt so etwas nicht beraten - sondern raten.

herzliche Grüsse
Wilfried
NO RISK NO FUN !

ich habe gestern noch einige Telefonate geführt.
Entscheidung steht. Wir machen das im Januar.
Einen lockdown oder Ähnliches erwarte ich nicht.
Man wird die Entwicklung beobachten müssen und notfalls muss man schnell handeln und einen Flieger nach Hause buchen.

Schwierig wird es mit den Inlandsflügen. Airlink fliegt zwar nicht, storniert aber nicht mit Erstattung und gibt nur Gutscheine.
Die gehen aber bis 28.2.2022. Die Beträge sind klein außerdem wollen wir ohnehin, dann hoffentlich ohne dieses kleine Mistvieh, im Januar 2022 wieder fliegen.

60.000Rand soll es kosten um eine Chartermaschine von JHB nach Airstrip Chitwa Chitwa zu nehmen. Notfalls muss ich das machen. Allerdings gibt es dann auch mehr Alternativen um von JHB und Kapstadt zu kommen und die Gepäckbeschränkung fällt auch weg.
In diesem Jahr ist so viel ausgefallen. Manche Einschläge kamen sehr nahe.
Wie sagte mein verstorbener Freund immer: geht alles vom Erbe ab.

Die Tests für den morgigen Flug nach Kenia sind da. Wie erwartet negativ.
Mal schauen was uns erwartet.

liebe Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (7. Dezember 2020, 22:40), Delphinbeobachter (7. Dezember 2020, 07:33), toetske (6. Dezember 2020, 17:13), sunny_r (6. Dezember 2020, 16:10), buddiekasino (6. Dezember 2020, 13:26), Marc (5. Dezember 2020, 23:00), Budenknipserin (5. Dezember 2020, 11:42), Kitty191 (5. Dezember 2020, 07:56), SilkeMa (5. Dezember 2020, 01:33)

moana

Schüler

  • »moana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 20. März 2020

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

527

Mittwoch, 5. Mai 2021, 11:39

:saflag:
Hallo zusammen. Ich war so lange nicht hier, hab leider etwas den Überblick verloren, wer wann wo etwas an Plänen umsetzen konnte.
Bei uns tut sich ein bisschen was. Der große Traum mit mehreren Ländern bleibt zwar vorerst einer, aber wir checken gerade andere Möglichkeiten.
Leider konnte ich mich noch nicht durch alle Threads durchlesen und ich kann momentan auch mal wieder keine Links öffnen :|


Aber vielleicht möchte mir trotzdem einer antworten, auch wenn auf einer der Seiten dazu schon was geschrieben wurde :)
Den Thread zu Sanparks habe ich sogar durchgeguckt, aber nicht so richtig was gefunden oder verstanden...:
Ist der Park vollständig geöffnet oder werden nach wie vor nur 50% belegt?


Wenn ich jetzt auf die Availability Seite gucke, sind die angezeigten Units tatsächlich alle zum Buchen frei oder wird überbucht?
Ich hatte gestern in einem älteren Thread von Beate gelesen, dass gebucht werden konnte, man aber bis Zeitpunkt x nicht wusste ob man zu den glücklichen 50% gehört. Ist dies immer noch so?


Schöne Rest-Woche an alle.
Alex


P.S.:
Wieso hat eigentlich jmd Corona in meinen Titel eingefügt?

Leopard10

Fortgeschrittener

Beiträge: 27

Dabei seit: 3. Mai 2014

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

528

Mittwoch, 5. Mai 2021, 13:43

Hallo Alex, zur Zeit ist im Krüger Park alles so wie vor Corona, 100% Belegung der Unterkünfte. Alle Corona Vorsichtsmaßnahme sind aber einzuhalten, wie Maske im öffentlichen Bereichen und Abstandsregeln.

Viel Spaß beim planen. :saflag:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (6. Mai 2021, 20:58), kOa_Master (6. Mai 2021, 14:13), toetske (5. Mai 2021, 23:21), Bär (5. Mai 2021, 20:22)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 975

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

529

Donnerstag, 6. Mai 2021, 14:14

Es gibt keine Überbuchung bei SANParks und die Unterkünfte sind aktuell tatsächlich ziemlich gut verfügbar ;)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moana (18. Mai 2021, 10:46), Bär (7. Mai 2021, 18:54), toetske (6. Mai 2021, 23:54), sunny_r (6. Mai 2021, 20:58)

Beiträge: 133

Dabei seit: 8. Januar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

530

Freitag, 14. Mai 2021, 08:26

Das betrifft nach derzeitigem Stand tatsächlich alle und nicht nur Krankenhausmitarbeiter, bzw. die Reiseverordnung dieser Klinik. Die Reiseerleichterungen für Vollgeimpfte und Genesene betreffen nur die Länder, welche nicht zu den "Variantengebieten" zählen. Kommt man hingegen aus einem Variantengebiet (z.B. Südafrika) bleibt es für alle Rückreisenden bei den 2 Wochen Quarantäne, wie bisher auch.
Und da wir die Variant so schnell ja wohl nicht los werden (wenn überhaupt) wird dieses "Prädikat" das Reisen sicher noch eine ganze Weile beeinträchtigen ;( .



Ich hätte ja 3 Wochen gebucht für Ende Oktober. Wie ist denn hierzu die Einschätzung wenn ich fragen darf. Soll ich schon mal langsam alles stornieren langsam ? In Quarantäne kann ich nicht gehen.

Wir haben letztes Jahr schon storniert und alles neu gebucht, kurz bevor die Mutante aufgetaucht ist.

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 578

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 5590

  • Nachricht senden

531

Freitag, 14. Mai 2021, 08:43

Hallo Michael
Mittlerweile bin ich etwas optimistischer gestimmt.
Meine nächste Reise Südafrika ist erst für Februar gebucht.
Allerdings überlege ich noch eine Reise im November zusätzlich vorzunehmen.
Da war eigentlich Japan geplant aber da glaube ich nicht mehr so richtig dran und es ist kompliziert. Da erscheint mir Südafrika leichter.
Wenn die Impfungen auch gegen die Varianten Wirkung zeigen könnte es schnell gehen.
Südafrika braucht den Tourismus und Deutschland wird bei Impfungen weiter aufheben.

Aber es bleibt eine Glaskugel.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (14. Mai 2021, 22:34), sunny_r (14. Mai 2021, 21:27), Marc (14. Mai 2021, 16:59), SilkeMa (14. Mai 2021, 14:35), HCS45 (14. Mai 2021, 11:08)

HCS45

HCS45

Beiträge: 152

Dabei seit: 19. Dezember 2018

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

532

Freitag, 14. Mai 2021, 09:44

Hallo Michael K,

ist es nicht zu früh, jetzt schon aufzugeben?

Wir haben ebenfalls für Oktober/November (06.10.-15.11.2021) gebucht, sind geimpft und wir wollen, sofern die Flüge nicht gecancelt werden, auf jeden Fall reisen.
Der Winter in SA ist dann vorbei. Die letzte Welle in SA war sehr schnell und effektiv gebrochen. Das stimmt uns hoffnungsvoll.

Ausgewählt haben wir Zimmer in sehr kleinen B&B's (mit 2 bis 5 Zimmer), Wohnungen, Häuser und kleine Lodges. Alle sind bis mindestens Ende September kostenlos stornierbar. Es ist unsererseits geplant, so wenig Kontakte wie möglich und entsprechend großem Abstand zu halten. Schwerpunkt der Reise liegt auf Landschaften, Natur und Tiere.

Bereits für Oktober/November 2020 hatten wir alles fertig gebucht, die Enttäuschung war riesig, als wir im Juli/August alle 19 Unterkünfte storniert haben. Aber schon bald gab es neue Pläne, die wir nun
mit großer Vorsicht in die Tat umsetzen möchten. Wir werden auf jeden Fall alle möglichen Vorsichtsmaßnahmen treffen und uns ausreichend über die aktuelle Lage informieren.
Und dann sehn wir weiter...

Gruß Helga

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dikdik (14. Mai 2021, 23:36), toetske (14. Mai 2021, 22:35), sunny_r (14. Mai 2021, 21:27), U310343 (14. Mai 2021, 10:19)

steffi_83

Anfänger

Beiträge: 9

Dabei seit: 9. Mai 2021

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

533

Freitag, 14. Mai 2021, 13:22

Träume auch

Hallo zusammen,


ich träume auch. Wir wollen Ende Juli bis Mitte August nach Südafrika und Botswana…. Jetzt beginnt das Zittern, ob alles klappt. Falls nicht: Hat schonmal jemand Erfahrungen mit dem Umbuchen von Airlink Flügen gemacht? Soweit ich durchsteige, geht das gegen eine relativ überschaubare Gebühr. Weiß jemand, wie weit man die Flüge schieben kann? geht ein ganzes Jahr? Wenn es im Sommer nicht klappt, müssten wir wahrscheinlich auf die nächsten Sommerferien warten.
Aber ich hoffe mal, es klappt alles. Ich würde doch soooo gerne mal wieder reisen. Geimpft sind wir bis dahin vollständig. Was spekulieren die Afrikakenner hier denn so: angenommen in Südafrika geht leider die dritte Welle los: Würde man Touristen einigermaßen ohne große Hindernisse weiter ins Land lassen? Oder wäre eher mit Abschottung zu rechnen?
Geplant haben wir Botswana: Chobe Park und Viktoriafälle und danach Südafrika rund um den Kruger. Sollte Der Plan nicht funktionieren, wäre Plan B ohne Botswana, dafür einen Abstecher nach Kapstadt. Wahle gucken müsste um die Zeit ja da möglich sein? Auch wenn da die Chance auf schlechtes Wetter vorhanden sein kann…


Viele Grüße
Steffi

br.wildlife

Fortgeschrittener

Beiträge: 27

Dabei seit: 2. Mai 2020

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

534

Freitag, 14. Mai 2021, 13:48

Zum Thema Airlink Flüge:

Airlink mag zwar teilweise kulante Regelungen haben, aber die Strecke darf nicht geändert werden. ich habe aus dem Mai 2020 noch einen Flug nach Richards Bay offen, diesen kann ich nicht abfliegen, da der Flughafen nach wie vor geschlossen ist. Einen Voucher für einen anderen Flug oder eine andere Strecke wird nicht angeboten. Seit kurzem wird allerdings die Umbuchung auf Durban oder Pietermaritzburg gestattet - ist für mich aber keine Option.
Man kann das Datum auch offen lassen, allerdings muss man den Flug vorher stornieren. Der E-Mail Kontakt mit Airlink funktioniert, aber ist nicht immer ganz einfach, bzw. im Sinne des Kunden.

Ich wäre vorsichtig darin, (internationale) Flüge bei Airlink jetzt schon zu buchen und nachher womöglich auf diesen Flügen zu sitzen.

Zum Thema Einreise nach SA:

Schwierig vorherzusagen. Seit 1 Woche tauchen ja vermehrt Medienberichte auf, in welchen darüber berichtet wird, dass über neue, verschärfte Regeln zur Einreise (Quarantäne, Tests, Travelbans) nachgedacht wird, seit die indische Variante aufgetaucht ist.

Das südliche Afrika (außer Namibia) ist in Deutschland nach wie vor als Virusvariantengebiet gelistet, was eine 2-wöchige Quarantäne in Deutschland nach sich zieht. Da dies bereits seit Ende Dezember der Fall ist, glaube ich nicht daran, dass sich das in absehbarer Zeit ändern wird - auch wenn Deutschland geimpft ist. Denn die südafrikanische Variante kann den Impfschutz durchbrechen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (14. Mai 2021, 22:37), steffi_83 (14. Mai 2021, 18:47), SilkeMa (14. Mai 2021, 14:36)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 833

Danksagungen: 7725

  • Nachricht senden

535

Freitag, 14. Mai 2021, 15:26

So ist das halt, nicht alle wollen und können sich 14 Tage Quarantäne leisten. Ich bin mal gespannt, wie lange das noch andauern wird mit dem Virusvariantengebiet. Ich sehe mich definitiv im Herbst im Urlaub, aber wohl noch nicht in Südafrika :) ;).

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 580

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1870

  • Nachricht senden

536

Freitag, 14. Mai 2021, 17:02

Ich sehe mich definitiv im Herbst im Urlaub, aber wohl noch nicht in Südafrika :) ;).


Unsere Alternative waren die Seychellen, die haben aber gerade mit einer Inzidenz von fast 2.000 den Supergau und das, obwohl 61% der Bevölkerung bereits voll geimpft sind... ;(
Schöne Inselgrüße Marc

steffi_83

Anfänger

Beiträge: 9

Dabei seit: 9. Mai 2021

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

537

Freitag, 14. Mai 2021, 18:57

Zum Thema Airlink Flüge:

Airlink mag zwar teilweise kulante Regelungen haben, aber die Strecke darf nicht geändert werden. ich habe aus dem Mai 2020 noch einen Flug nach Richards Bay offen, diesen kann ich nicht abfliegen, da der Flughafen nach wie vor geschlossen ist. Einen Voucher für einen anderen Flug oder eine andere Strecke wird nicht angeboten. Seit kurzem wird allerdings die Umbuchung auf Durban oder Pietermaritzburg gestattet - ist für mich aber keine Option.
Man kann das Datum auch offen lassen, allerdings muss man den Flug vorher stornieren. Der E-Mail Kontakt mit Airlink funktioniert, aber ist nicht immer ganz einfach, bzw. im Sinne des Kunden.

Ich wäre vorsichtig darin, (internationale) Flüge bei Airlink jetzt schon zu buchen und nachher womöglich auf diesen Flügen zu sitzen.

Zum Thema Einreise nach SA:

Schwierig vorherzusagen. Seit 1 Woche tauchen ja vermehrt Medienberichte auf, in welchen darüber berichtet wird, dass über neue, verschärfte Regeln zur Einreise (Quarantäne, Tests, Travelbans) nachgedacht wird, seit die indische Variante aufgetaucht ist.

Das südliche Afrika (außer Namibia) ist in Deutschland nach wie vor als Virusvariantengebiet gelistet, was eine 2-wöchige Quarantäne in Deutschland nach sich zieht. Da dies bereits seit Ende Dezember der Fall ist, glaube ich nicht daran, dass sich das in absehbarer Zeit ändern wird - auch wenn Deutschland geimpft ist. Denn die südafrikanische Variante kann den Impfschutz durchbrechen.
Vielen Dank für die Info. Das war mir noch nicht klar, dass man bei Airlink nur die Zeit, nicht die Strecke verschieben kann. Naja, dann läuft es ggf. Darauf raus, wirklich die ganze Reise um ein Jahr zu verschieben wenn es eng wird. Blöderweise sind unsere Weihnachtsferien diesmal kürzer, das wird wohl zu eng… Oder halt mal sehen, was wir von der Airline oder der Reiserücktritt zurückbekommen. Gebucht ist ansonsten schon. Unterkünfte können wir stornieren.
Das Gesetz mit der Quarantäneregelung gilt ja erstmal nur bis 30.06., aber es kann natürlich gut sein, dass das verlängert wird. 14 Tage Quarantäne können wir uns auch nicht erlauben. Tests oder kurze Quarantäne wäre ok. Einerseits kann ich gut verstehen, dass Deutschland sich nicht ne Variante ins Haus holen will, wo grade die Impfaktion zu laufen beginnt. Andererseits haben wir die südafrikanische Variante eh schon im Land und ich rechne fest mit der indischen… Leider ist zu befürchten, dass in Afrika auch noch eine heftige dritte Welle kommt, ggf. genau zu unserer Reisezeit. Und dann ist die Frage in wie weit man da Touristen haben möchte oder lieber nicht… Naja, es bleibt einfach spannend.

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 833

Danksagungen: 7725

  • Nachricht senden

538

Freitag, 14. Mai 2021, 20:20

Unsere Alternative waren die Seychellen, die haben aber gerade mit einer Inzidenz von fast 2.000 ....

Irgendwas werden wir schon finden, auch, wenn wir nur bei meiner Schwester übernachten. Da mein Schwager bei Pfizer arbeitet, wird bald die ganze Familie geimpft sein, auch die zwei fast erwachsenen Kinder. Ich hoffe natürlich auf einen richtigen Urlaub, aber man hat es nicht in der Hand. Meine Schwester ist allerdings als Risikopatienten erst kürzlich direkt beim Hausarzt geeimpft worden, hat also bei ihr nichts mit Pfizer zu tun ;).
Ich habe das hier zu den Seychellen gefunden, die Krankenhausbetten sind wohl bisher noch relativ leer, trotz hoher Inzidenz: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Vielleicht reisen wir auch wieder nach Island. Den Isländern traue ich zu, dass dort nichts extrem aus dem Ruder läuft. Direkt planen kann man noch nichts.

toetske

oorbietjie

Beiträge: 4 294

Danksagungen: 7588

  • Nachricht senden

539

Freitag, 14. Mai 2021, 22:48

Da mein Schwager bei Pfizer arbeitet, wird bald die ganze Familie geimpft sein

"Impfdrängeln" oder "Impfbetrug" ist bei uns in Belgien im Moment ein heisses Thema, mit sehr vielen Reaktionen. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

corsa1968

Noch viel ahnungsloser als der Bär

Beiträge: 1 557

Dabei seit: 19. Juli 2011

Danksagungen: 5117

  • Nachricht senden

540

Freitag, 14. Mai 2021, 23:02

Liebe alle,
südliches Afrika ist uns noch zu heiß ... obwohl wir sehr sehnsüchtig sind.
Wir fliegen Mitte Juni für vier Wochen nach Island (sind dann beide zweimal geimpft, so dass wir hoffen, nicht in Quarantäne zu müssen). Im September geht es für zwei Wochen nach Griechenland. Und Ende Dezember für drei Wochen auf die ABC-Inseln. Wir sind hoffnungsfroh und wünschen uns, dass auch ihr Hoffnung schöpft!
Auch in 2022 planen wir Afrika noch nicht, vielleicht 2023, aber eher erst 2024. Das hat aber weniger damit zu tun, dass wir nicht der Meinung sind, dass man ab dem nächsten Jahr nicht wieder nach RSA/Botswana fahren kann, sondern dass wir die Azoren aufschoben haben und denken, dass z. B. Ostkanada mit seiner Weite einfacher zu bereisen sein wird, als ein afrikanisches Land mit Virusvarianten.
Lasst Euch nicht unterkriegen, plant hoffnungsvoll Südafrikaurlaube und seid lieb gegrüßt von Christiane

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (19. Mai 2021, 08:06), SilkeMa (15. Mai 2021, 01:55), toetske (14. Mai 2021, 23:08), SarahSofia (14. Mai 2021, 23:07)