Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 396

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18965

  • Nachricht senden

41

Samstag, 20. März 2021, 13:37

Ich war noch nie in Madikwe, kenne aber genügend Reiseberichte. Und die haben uns immer davon abgehalten, so etwas zu machen. Erstens schreiben alle, dass eine Nacht wenig sinnvoll ist wegen der Drives. Zweitens erscheint es mir angenehmer, das gedachte Budget für leckeres Essen, für Upgrades zum eigentlichen Übernachtungsstandard oder für einen zusätzlichen Privatdrive in einem anderen Reserve auszugeben. Hier kommt noch hinzu, dass Madikwe nicht auf der eigentlichen Route liegt und einen Umweg erfordert. Und zwar einen 2-Tages-Umweg. Nicht mal einen landschaftlich schönen...
Für mich käme Madikwe nur dann in Betracht, wenn es anschließend rüber nach Botswana ginge oder zum Mokala und wenn man sich mal was gönnen möchte.

Marakele nach Leokwe ist gut machbar, keine Angst. Wir haben zwar auch schon zwischenübernachtet, aber aus anderen Gründen. Und ich könnte keine der Übernachtungsorte wirklich empfehlen...
'


*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SarahSofia (21. März 2021, 06:39), SilkeMa (20. März 2021, 23:41), toetske (20. März 2021, 23:12), traveler57 (20. März 2021, 18:48), tribal71 (20. März 2021, 15:32), Beate2 (20. März 2021, 14:30), Bueri (20. März 2021, 13:54)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 359

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 11673

  • Nachricht senden

42

Samstag, 20. März 2021, 14:39

Hallo Christoph,

da schliesse ich mich an: Vergeßt Madikwe für 1 Nacht. Das lohnt sich nicht. Die pads da oben fanden wir ätzend, kein Verkehr, aber sehr steinig und Waschbrett vom Feinsten. Ihr habt zwar einen guten Wagen dafür, aber dennoch finde ich das suboptimal. Und ihr werdet es bei nur 1Ü nicht wirklich genießen können. Damit wird man den teuren Lodges nicht gerecht und ich habe von einigen gehört dass sie das nie wieder machen würden.
Und die Zeitangabe für die Strecke bei goog stimmt garantiert nicht!

Also: Überlegt euch, wo ihr euch für das Geld was richtig Gutes tun könnt!

LG Beate

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SarahSofia (21. März 2021, 06:39), toetske (20. März 2021, 23:13), Delphinbeobachter (20. März 2021, 16:19), tribal71 (20. März 2021, 15:32), Bueri (20. März 2021, 15:06)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 359

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 11673

  • Nachricht senden

43

Samstag, 20. März 2021, 14:40

Aber wir haben etwas Bedenken, dass wir als ?reiche weiße Europäer? nicht wirklich h willkommen sein könnten, weil die Menschen ganz andere Probleme haben, als für Touristen den Gastgeber zu spielen.
das sollte das geringste Problem bei der Reise sein

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (20. März 2021, 23:14)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 4 188

Danksagungen: 7276

  • Nachricht senden

44

Samstag, 20. März 2021, 23:28

Meine Meinung zu diese Bedenken: im Tourismussektor wird man sich in diesen Zeiten eher über jeden Gast freuen, egal wo. Wenn keine Gäste kommen (dürfen), gibt es schliesslich keine Einkünfte.
Ob ihr die Freude über eure Buchung merken werdet, hängt dann nur vom Ort ab.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Yoda911

Schüler

  • »Yoda911« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 22. Januar 2019

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 4. Mai 2021, 12:36

Routenplanung Swasiland - Grenzübergang Jeppes Reef oder Mananga

Der letzte Teil unserer geplanten Route im August / September führt uns vom Kruger NP nach St. Lucia von Nord nach Süd durchs Swasiland.

Frage 1: Kann jemand aktuell was dazu sagen, ob und wie derzeit die Grenzübergänge Südafrika / Swasiland / Südafrika laufen? Gibt es coronabedingt irgendwelche Einschränkungen / Sonderbedingungen? Falls das relevant ist: Wir werden voraussichtlich alle vier geimpft sein.

Frage 2 betrifft die Route. Wir kommen im Süden bei Crocodile Bridge aus dem Kruger NP raus. Ziel der Etappe ist die Mantenga Lodge in Mbabane in Swasiland.
Als Alternativen könnten wir fahren
(a) westlicher über den Grenzübergang Jeppes Reef (R570 und MR1, auf dem Pic in blau, 3h7) oder
(b) östlicher über den Grenzübergang Mananga (R571 und MR3, in grau, 3h28)

Der Zeitunterschied (a) zu (b) erscheint nicht so gravierend: Welche Alternative ist empfehlenswert, hat z.B. die schönere Strecke, die schneller zu fahrende Strecke, den zügigeren Ablauf an der Grenze etc.?

Von Mbabane wollen wir dann nach St. Lucia weiter. Da ist der Grenzübergang bei Lavusima im Südösten zurück nach Südafrika wohl gesetzt.
Danke für Eure Tipps im Voraus.

Christoph


P.S. Wenn Swasiland coronabedingt gar nicht funktioniert müssen wir wohl (c) ganz drumherum fahren. Hat jemand Erfahrung mit der Strecke über Piet Retief etc.?
»Yoda911« hat folgendes Bild angehängt:
  • Swasiland.jpg
Namibia 2017, 2019
Südafrika 2021 in Planung

toetske

oorbietjie

Beiträge: 4 188

Danksagungen: 7276

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 4. Mai 2021, 22:42

Hallo Christoph,

Zwar keine direkte Antwort auf Deine Fragen, aber trotzdem:

Die Mantenga Lodge ist bestimmt schön und vielleicht kann euch sogar das Mantenga Cultural Village reizen.
Ich würde jedoch Mlilwane bevorzugen.

Egal welche Übernachtung ihr in Swaziland/eSwatini wählt: nur eine Nacht wäre schade.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (5. Mai 2021, 20:24)