Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

MVSNVS

Anfänger

  • »MVSNVS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 8. November 2020

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. November 2020, 15:20

Mit dem Britz-4x4 in die Kalahari - Reisen im Lockdown-Level 1

2020 ist ein wildes Jahr und vieles hat sich geändert. Nachdem ich hier über die letzten Monate viel gelesen habe, wollte ich nun ein paar Erfahrungen zurückgeben.
Der Fokus soll dabei auf der Miete bei Britz liegen, um zu zeigen was nach dem Lockdown zu erwarten ist. Vielleicht kann ich ja dem ein oder anderem mit dem Bericht ein paar Sorgen ersparen und die Planung vereinfachen.

Hintergrund
Seit 2019 bin ich als Expat in Pretoria und habe somit den Lockdown komplett vor Ort verbracht. Sobald klar war, dass man auch endlich wieder über Provinzgrenzen reisen darf, wurde sofort Urlaub eingereicht und mit der Planung begonnen. Unsere Reisegruppe bestand aus 4 deutschen Expats.
Unsere Route ging von Johannesburg nach Augrabies Falls NP, Kgalagadi NP (Twee Rivieren Camp), Namaqa NP, Cederberge und weiter nach Kapstadt. Insgesamt waren wir 10 Tage unterwegs.

Buchung und Bezahlung
Nach einiger Recherche - Danke ans Forum - haben wir uns für 2 Toyota Hilux 4x4 Single Cab Equipped von Britz entschieden. Dank SA Residency Status und Corona-Rabatten lag der Preis für 9 Tage Miete von Joburg bis Kapstadt bei ca. 11.000 ZAR mit 2 Fahrern und Standardversicherung. Fast 50% billiger als die letzte Miete vor Corona.
Nach der Anfrage über das Webformular hat sich eine Beraterin per Email gemeldet und wir mussten das ausgefüllte Buchungsformular sowie die Kopie von Führerschein und Pass übersenden. Leider war die Kommunikation sehr einsilbig und viele Infos mussten explizit und mehrfach angefragt werden. Die Bezahlung erfolgte in 2 Schritten: 25% bei Buchung und den Rest zwei Wochen vor Abfahrt.

Abholung und Übergabe
Wir hatten die Abholung auf Freitag morgen gelegt. Transfer war leider nicht möglich, aber auch mit Bolt ging es zügig nach Johannesburg.
Vor Ort durften wir dann alle Dokumente noch einmal ausfüllen, alles wurde nochmal kopiert, aber die Wartezeit immerhin mit Wasser und Kaffee versüßt.
Leider waren unsere Fahrzeuge noch nicht fertig und die ganze Übergabe hat 2 Stunden gedauert. Dringender Hinweis: Unbedingt die Ausstattungsliste im Detail mit Britz durchgehen!
Scheinbar kam unsere Abholung als große Überraschung für das Britz-Team. Der Kühlschrank in unserem Auto musste noch neu verkabelt werden, die Schlüssel für das Canopy fehlten, Wasser war nicht aufgefüllt, das Auto wurde noch mal geputzt und am Ende wurde auch noch das Kabel für den Strom am Campingplatz vergessen. Immerhin war die Stimmung gut und die Leute bemüht alles im Detail zu erklären.
Alles in allem hat es leider viel länger gedauert als gedacht, so dass wir schon am ersten Tag einen Teil der Strecke im Dunkeln fahren mussten. Also lieber schon am Vorabend abholen bzw. am ersten Tag nur wenig fahren.

Probleme und Lösungen
Direkt am ersten Abend ist eines der beiden Autos nicht mehr angesprungen. Letztendlich war die Batterie über den Lockdown fast komplett entladen, so dass am Ende nur noch Anschieben geholfen hat.
Am nächsten Tag haben wir dann direkt mit Britz telefoniert und die Freigabe erhalten eine neue Batterie zu kaufen.
Dabei haben wir dann allerdings auch gemerkt, dass die zweite Batterie (für den Kühlschrank) bei beiden Autos nicht richtig lädt. Nach Rücksprache waren wir dann nach dem Wochenende in Upington beim 4x4-Spezialisten und haben die Verkabelung der Batterien neu machen lassen. Die Kosten haben wir nach telefonischer Freigabe vorgestreckt. Auch das hat wieder mehrere Stunden gedauert. Zum Glück war das der letzte Werkstattaufenthalt.

Reiseerlebnis
Die Reise selber war der Hammer. Der Toyota fährt sich wunderbar, die Ausstattung (wenn komplett) beinhaltet alles was man braucht und das Dachzelt ist nach den ersten Malen in weniger als 2 Minuten aufgebaut.
Kgalagadi NP war der Hammer und die nächste Reise in den botswanischen Teil ist bereits geplant. Augrabies Falls NP ist ein guter Zwischenstopp und Namaqa NP waren wir sogar die einzigen Gäste. Eine wunderbare Reise aber natürlich wie immer viel zu kurz.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Rückgabe
Bei Rückgabe am Samstagmorgen war bei Britz leider kein Mitarbeiter vor Ort, obwohl wir am Freitag noch mal angerufen hatten. Zum Glück teilt sich Britz den Hof mit einer anderen Autovermietung, die dann wenigsten den Schlüssel übernommen haben.
Den Kosten für die Reparatur telefoniere ich immer noch hinterher, aber immerhin wurden uns Voucher für 2 gratis Tage bei der nächsten Miete versprochen so dass wohl alles gut wird.

Fazit
Einige unnötige Probleme, etwas fehlende Vorbereitung bei Britz aber am Ende war der Preis gut und alles ließ sich lösen. Somit würde ich Britz bei einem guten Preis wohl noch Mal mieten, aber bei der Übergabe alles sehr sehr genau überprüfen. Ich nehme an auch andere Vermieter haben von Zeit zu Zeit Probleme und sind nach dem Lockdown noch nicht wieder bei 100%.
Alles in allem eine gute Reise :saflag:

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wicki4 (12. November 2020, 19:34), Cassandra (12. November 2020, 11:59), gatasa (11. November 2020, 13:14), Blinki (11. November 2020, 01:26), Marc (10. November 2020, 09:46), Tutu (9. November 2020, 15:09), Quorkepf (9. November 2020, 12:11), toetske (8. November 2020, 22:43), Stimme (8. November 2020, 20:26), Bär (8. November 2020, 18:51), SilkeMa (8. November 2020, 17:46), Sella (8. November 2020, 17:38), urolly (8. November 2020, 17:35), Bufi (8. November 2020, 17:34), Bueri (8. November 2020, 16:57), Beate2 (8. November 2020, 16:13), SarahSofia (8. November 2020, 15:55), Dicobo (8. November 2020, 15:33)